Zum Inhalt springen

Fundamente 3D


b.illig

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

wie zeichnet Ihr im 3D denn die Fundamente? Sind das:

-  entsprechend dicke Wände, die unter die Bodenplatte gezeichnet werden

- oder eigene Boden-/Decken-Stile in der entsprechenden Dicke

- oder 3D-Ergänzungen an der Bodenplatte?

 

Bin gerade auf der Suche nach der sinnvollsten Variante...

 

Danke und Gruß,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Ich mach das ganze mit Wänden. Manchmal müssen die Fundamente auch gedämmt werden, dann kann ich diese Dämmung als Wandschale hinzufügen. Das würde mit 3D-Ergänzungen oder Deckenstilen nicht funktionieren.

Bearbeitet von PfArchi
  • Like 3

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

Wänd sind für Streifenfundamente und Frostschürzen gut geeignet. Einzelfundamente habe ich eine Zeit lang als Boden/Decken-Elmente erstellt, hat den Vorteil, dass man die Sauberkeitsschicht sogar mit entsprechendem Überstand als eigene Schale hinzufügen kann. In letzter Zeit erstelle ich aber auch Einzelfundamente als Wänden mit entsprechend großer Wandstärke, das hat den Vorteil, dass man die dann einfach mit dazwischenliegenden Zerrbalken oder Frostriegeln verbinden kann. Sauberkeitsschicht ergänze ich dann meist nur 2D in den Schnitten. Köcherfundamente modelliere ich von Hand und wandel die dann in Autohybride um.

  • Like 4

es grüßt der Hans

 

 

Windows 11 Pro 22H2, VW 2024 SP3.1 Architektur

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Jahre später...

Guten Tag! 

 

Bin gerade dabei Streifen und Einzelfundamente in unserem ersten 3D Modell anzugeben. Die Variante mit den Wänden funktioniert sehr gut! Jetzt habe ich eine vielleicht etwas blöde Frage. Gibt es die Möglichkeit die Darstellung der Wände im GR und im Schnitt zu differenzieren? Damit die Fundamente im GR nur als Strichlinie und im Schnitt mit graue Füllung und gerade Linie dargestellt werden. Ohne große Horizontalschnitte oder Übersteuerung der Ansichtsbereiche Klassen Attributen zu ändern? (Mein Chef ist immer noch etwas 3D skeptisch und ich würde erst mal alles so einfach wie möglich halten wollen)

 

Vielen Dank schon mal voraus!

Ohne dieses Forum wäre unser Leben nur ein großes Chaos!

 

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo @cmartinez,

 

es ist meiner Meinung nach nach wie vor für die Grundrissdarstellung einfacher die Klassen der Fundamente per Klassenübersteuerung darzustellen.

 

Zum Thema Skepsis deines Chefs: Für die große Mehrheit an Projekten ist meiner Meinung nach das Thema 2D oder 3D/BIM eigentlich durch... Schaut eher, dass ihr mit auf den Zug aufspringt.

Bearbeitet von b.illig
  • Like 3

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Hallo @cmartinez

am leichtesten könntest du das über die Klassenattribute/übersteurung machen.
alternativ per Datenvisualisierung
machmal mache ich die Fundamente auch auf eine eigene Ebene/klasse und habe diese nur "grau" im Layout...  womit Schraffuren nicht dargestellt werden. (eher nicht empfehlenswert)

Ich sehe das wie @b.illig die Skepsis ist mMn. nicht berechtigt. Die digitalen Möglichkeiten sind viel zu mächtig um sich dagegen zu stellen. Die Entwicklungsschritte die die Softwarepakete machen sind enorm.
Ich habe zu meinen Chefs immer gesagt: Das ist wie die Umstellung von Reissbrett auf CAD.
Das stellt heute auch keiner mehr in Frage. Der Wandel der Arbeitsmethoden lässt sich nicht aufhalten. Wenn der Anfangsinvest mal überwunden ist, will man einfach nicht mehr zurück. So wie auch heute keiner mehr auf die Idee käme seine Pläne mit Stift und Papier zu machen.


alles Liebe
 

Bearbeitet von GSP_nowhere

...alles Liebe aus Stuttgart.....
MacBook Pro 2,3 8-core (9.te Generation i9) 32 GB / 1 TB SSD / Radeon Pro 5500M mit 8 GB / 16“

MacOS Big Sur 11.6.5

VW 21/22/23 Architektur

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.


2115531318_Bildschirmfoto2022-12-01um13_27.thumb.png.c7542b36e9fcb502b400421a69a6b4bd.png

Link zu diesem Kommentar
vor 50 Minuten schrieb cmartinez:

Bin gerade dabei Streifen und Einzelfundamente in unserem ersten 3D Modell anzugeben. Die Variante mit den Wänden funktioniert sehr gut!

 

 Ich habe immer eine extra Zeichnungsebene fürs Fundament,

wenns stufig abfällt werden es mehr und komplizierter.

 

Warum mir Streifenfundamente per Wände nicht so gefallen,

ist weil ich auf die Fundamente auch die Wände aufsetzen will.

Also von OK Streifenfundament auf Frosttiefe bis UK Wände

oder Decke, Geschoss darüber.

Dann kommt einem bereits beim Zeichnen der 2. Wand über den

Streifenfundamenten - die Autowandverbindung in die Quere.

 

VW versucht dann verzweifelt und penetrant, bereits beim Zeichnen

die Wände mit den Streifenfundamenten zu verschneiden.

 

Irgendwie schade, gerade mal 10 Minuten am modeln, schon muss

ich das Autoverbinden bereits wieder deaktivieren.

Das mach ich dann in der Regel auch nie mehr an, damit VW mir

solche Verbindungen ja nicht mehr umspringen lassen kann, wenn

ich mal eine Wand zu lange anschaue ....

 

 

Sollte ich stattdessen eher Decken für die Streifenfundamente nehmen,

oder gibt es eine bessere Idee ?

 

Bearbeitet von zoom
  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 51 Minuten schrieb cmartinez:

Gibt es die Möglichkeit die Darstellung der Wände im GR und im Schnitt zu differenzieren? Damit die Fundamente im GR nur als Strichlinie und im Schnitt mit graue Füllung und gerade Linie dargestellt werden. Ohne große Horizontalschnitte oder Übersteuerung der Ansichtsbereiche Klassen Attributen zu ändern?

 

Jetzt wo ich das mit den Wänden in Frage gestellt habe und an Deinen Wunsch,

die Fundamente nur als Linien darzustellen .... im Schnitt aber massiv, .....

 

Warum die Streifenfundamente nicht als Solids und IFC Wall oder Foundation Tag anhängen.

Längen etc. für Auswertung müsste man dann wohl auch manuell anhängen ....

 

Aber die Grundrissdarstellung ist bei Solids zwangsläufig immer nur Linien,

Im "echten" Schnitt dann wieder massiv dargestellt.

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb zoom:

 

Aber die Grundrissdarstellung ist bei Solids zwangsläufig immer nur Linien,

Im "echten" Schnitt dann wieder massiv dargestellt.

Autohybridobjekt ? :) aber stimmt ... meintest ja das nutzt u nie !  😵



EDIT:


das ist vielleicht auch noch eine Möglichkeit die man nennen sollte, wie zoom es hier genannt hat.

Fundamente als Solids modellieren, Textur und Schraffur draufhauen (Oder Material) und alles in eine Autohybridobjekt packen für die Grundrissdarstellung.

 

Bearbeitet von GSP_nowhere

...alles Liebe aus Stuttgart.....
MacBook Pro 2,3 8-core (9.te Generation i9) 32 GB / 1 TB SSD / Radeon Pro 5500M mit 8 GB / 16“

MacOS Big Sur 11.6.5

VW 21/22/23 Architektur

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.


2115531318_Bildschirmfoto2022-12-01um13_27.thumb.png.c7542b36e9fcb502b400421a69a6b4bd.png

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb GSP_nowhere:

Autohybridobjekt ?

 

Nein, das hätte dann ja womöglich eine Grundrissdarstellung wie eine echte Wand :)

 

Ja, Autohybrid könnte man auch nehmen wenn man da alles wie gewünscht konfigurieren kann.

Aber mit einfachen Solids (Volumenkörpern ?) bekommt man, die in diesem Fall, gewünschte

Darstellung frei Haus.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb zoom:

bekommt man, die in diesem Fall, gewünschte

Darstellung frei Haus.

Naja der Kollege oben wolle strichellinien :)

aber ja ... ich finde auch leer und mit Aussenkante sollte für die Pläne auch reichen.


alles Liebe

...alles Liebe aus Stuttgart.....
MacBook Pro 2,3 8-core (9.te Generation i9) 32 GB / 1 TB SSD / Radeon Pro 5500M mit 8 GB / 16“

MacOS Big Sur 11.6.5

VW 21/22/23 Architektur

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.


2115531318_Bildschirmfoto2022-12-01um13_27.thumb.png.c7542b36e9fcb502b400421a69a6b4bd.png

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb GSP_nowhere:

Naja der Kollege oben wolle strichellinien

 

Daran habe ich auch gedacht.

Würde über die Linienart schon gehen ....

 

Aber dann würde das wohl auch für den Schnitt gelten ?

(Oder nicht weil die dicke Linie dann vom Schnitt erzeugt wird ?

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten schrieb zoom:

 

Aber dann würde das wohl auch für den Schnitt gelten ?

Ne man kann das Autohybridobjekt so konfigurieren, dass man da unterschiedlcihe Darstellungen hat.

Bsp:

Grundriss:

grafik.thumb.png.3467dc13068f8b5e1139924c6ccb926b.png

 

Schnitt:

image.thumb.png.d0e3a9e31dcb4cdf137b3bcf70dccab9.png


allerdings bei der Methode: Fundamente als Solid --> Autohybridobjekt
dann wie von dir genannt das Problem der Auswertung, der Attributierung etc ...

alles Liebe

Bearbeitet von GSP_nowhere

...alles Liebe aus Stuttgart.....
MacBook Pro 2,3 8-core (9.te Generation i9) 32 GB / 1 TB SSD / Radeon Pro 5500M mit 8 GB / 16“

MacOS Big Sur 11.6.5

VW 21/22/23 Architektur

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.


2115531318_Bildschirmfoto2022-12-01um13_27.thumb.png.c7542b36e9fcb502b400421a69a6b4bd.png

Link zu diesem Kommentar

Hallo zusammen,

 

anbei eine Idee, wie man mit einem AutoHybrid eine Mengenauswertungen machen könnte.

Datei (VW 2023) anbei.

 

Idee:

- 3D-Symbol 1 x 1 x 1 cm für Fundamente (einfache Geometrie) verwenden.

- Symbole auf die entsprechende Größe skalieren (x, y, und z)

- Auswertungen über die Symbol-Skalierungsfaktoren machen (Formeln siehe Tabelle)

 

Vorteile:

- Grundrissdarstellung flexibel

- Auswertungen funktionieren

- Schnittdarstellung funktioniert

- Referenzhöhen sind möglich

 

Viele Grüße und ein schönes WE

Tobi

 

… ein Traum wäre, wenn man die 3D-Symbole grafisch edieren könnte.

23-01-20 Fundamente.vwx

Bearbeitet von tobiaskern
  • Like 4

/  /  /  /  /

 

VW 2024 Update 5 (Build 757604)


MacBook Pro 16"  |  2023  |  M3 Max  |  128 GB Ram
macOS Sonoma 14.5

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Minuten schrieb tobiaskern:

Idee:

- 3D-Symbol 1 x 1 x 1 cm für Fundamente (einfache Geometrie) verwenden.

- Symbole auf die entsprechende Größe skalieren (x, y, und z)

- Auswertungen über die Symbol-Skalierungsfaktoren machen (Formeln siehe Tabelle)

 

Grundsätzlich cool, ich mag auch die skalierbaren Symbole. Bei IFC 2x3 gabs da aber Exportprobleme, da wurde die Skalierung nicht übernommen wenn ich mich nicht irre. Wie es im IFC4 ist bin ich mir jetzt nicht sicher. Wobei das Thema IFC ja zunächst mal von @cmartinez gar nicht gewünscht war. Nur wenn man eben weiterdenkt...

 

Der Vorteil von den Wänden ist halt, dass man sie schön schnell anpassen kann wenn es nötig ist. Und das automatische Wandverbinden  habe ich immer aus. Das macht ja mehr Probleme als es nützt.

  • Like 1

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Wir zeichnen die Fundamente ebenfalls mit den Wänden

Im Datenmanager haben wir dafür eingestellt, sollte im Wandstilname der Begriff „Fundament“ vorkommen, wird es automatisch als IfcFooting zugewiesen. Dies hat den großen Vorteil, dass man alles so handhaben kann wie bei den Wänden auch. (Bedienung, Auswertung etc.)

 

Bzgl. der Darstellung:

Die Fundamente/Gründung liegen bei uns auf separaten Ebenen.

Meiner Meinung nach ist es eigentlich am einfachsten es mit einer Datenvisualisierung zu lösen.

Die muss man nur 1x konfigurieren und kann dann auf der Konstruktionsebene oder auf dem Layout verwendet werden.

 

Je nach Komplexität kann man dann auf der Layoutebene  zwei Ansichtsbereiche hintereinander „schichten“.

 

Ansichtsbereich 1 enthält beispielsweise den Grundriss EG (Alle EG-Ebenen ohne Fundamente)

Ansichtsbereich 2 enthält nur die Fundamentebene mit aktivierter Datenvisualisierung (Alle Fundamente gestrichelt).

 

Oder man lässt eben alles in einem Ansichtsbereich mit aktivierter Datenvisualisierung.

 

Meiner Meinung nach lässt sich so relativ flexibel/schnell die Darstellung der Fundamente steuern.

 

Gruß

Joel

Bearbeitet von joel_mh
  • Like 4

VW2024 Update3 | macOS Sonoma bzw. Windows 10 | MacBook Pro 16" (2019), Intel Core i7 2,6GHz, 16GB RAM, AMD Radeon Pro 5300M 4GB

Link zu diesem Kommentar
Am 20.1.2023 um 13:20 schrieb joel_mh:

Wir zeichnen die Fundamente ebenfalls mit den Wänden

Im Datenmanager haben wir dafür eingestellt, sollte im Wandstilname der Begriff „Fundament“ vorkommen, wird es automatisch als IfcFooting zugewiesen. Dies hat den großen Vorteil, dass man alles so handhaben kann wie bei den Wänden auch. (Bedienung, Auswertung etc.)

 

Bzgl. der Darstellung:

Die Fundamente/Gründung liegen bei uns auf separaten Ebenen.

Meiner Meinung nach ist es eigentlich am einfachsten es mit einer Datenvisualisierung zu lösen.

Die muss man nur 1x konfigurieren und kann dann auf der Konstruktionsebene oder auf dem Layout verwendet werden.

 

Je nach Komplexität kann man dann auf der Layoutebene  zwei Ansichtsbereiche hintereinander „schichten“.

 

Ansichtsbereich 1 enthält beispielsweise den Grundriss EG (Alle EG-Ebenen ohne Fundamente)

Ansichtsbereich 2 enthält nur die Fundamentebene mit aktivierter Datenvisualisierung (Alle Fundamente gestrichelt).

 

Oder man lässt eben alles in einem Ansichtsbereich mit aktivierter Datenvisualisierung.

 

Meiner Meinung nach lässt sich so relativ flexibel/schnell die Darstellung der Fundamente steuern.

 

Gruß

Joel

Genau so machen wir es--- und funkt!

  • Like 1

Vectorworks 2022.SP 6R1. Windows 10.

11th Gen Intel i7-11800H @ 2.30GHz - 32GB RAM- NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU

Link zu diesem Kommentar

Das geht aber auch gut ohne Klassenübersteuerung oder Datenvisualisierung.

Meine Fundamente liegen auch auf einer eigenen Ebene, bei der die Option "Höhe der Schnittebene bezogen auf Geschossbasishöhe" aktiviert und so gewählt ist, dass die Fundamente unter der Schnittebene liegen:

 

Bild_2023-01-23_112756492.png.3eacc1e7f1b6c561c2735be8e2b9ddaa.png

 

Im Wandstil der Fundamente stelle ich unter "Wandattribute bearbeiten..."  für Attribute unter Schnittebene eine Klasse für die verdeckte Darstellung ein. Die Wandschale (oder Schalen, falls es eine Perimeterdämmung gibt) haben Materialklassen, die die Schnittdarstellung steuern.  

 

Bild_2023-01-23_113124177.png.7f9a96ae406c09d45581de4ccb1aaf3e.png

 

Bearbeitet von hanswurst
  • Like 3

es grüßt der Hans

 

 

Windows 11 Pro 22H2, VW 2024 SP3.1 Architektur

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb hanswurst:

Meine Fundamente liegen auch auf einer eigenen Ebene, bei der die Option "Höhe der Schnittebene bezogen auf Geschossbasishöhe" aktiviert und so gewählt ist, dass die Fundamente unter der Schnittebene liegen:

 

Interessanter Ansatz 👍 

Wie gehst du vor, wenn du im EG-Grundriss z.B. die Fundamente verdeckt darstellen möchtest?

Bei Gründungsplänen schneidet man ja auch durch die Fundamente. Dann zeigt es mir ja die normale geschnittene Darstellung an. Die Schnitthöhe wird ja nur für die Konstruktionsebene der Fundamente angewendet. Wenn ich nun die EG-Ebenen aktiv habe und die Fundamente verdeckt darstellen möchte bleibt die Darstellung doch trotzdem als geschnittenes Bauteil oder nicht?

 

Gruß

Joel
 

  • Like 1

VW2024 Update3 | macOS Sonoma bzw. Windows 10 | MacBook Pro 16" (2019), Intel Core i7 2,6GHz, 16GB RAM, AMD Radeon Pro 5300M 4GB

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Minuten schrieb joel_mh:

Wenn ich nun die EG-Ebenen aktiv habe und die Fundamente verdeckt darstellen möchte bleibt die Darstellung doch trotzdem als geschnittenes Bauteil oder nicht?

 

Nein, da ich die Schnitthöhe ja über der Oberkante der Fundamente gelegt habe werden die Fundamente in der 2D-Plan-Ansicht immer gestrichelt gezeigt. Du hast dann erst ein Darstellungsproblem, wenn Du einen Gründungsplan mit geschnittenen Fundamenten haben willst.

es grüßt der Hans

 

 

Windows 11 Pro 22H2, VW 2024 SP3.1 Architektur

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,3Tsd
×
×
  • Neu erstellen...