Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. macOS Catalina ist der Name von Version 10.15 des Desktop-Betriebssystems macOS von Apple. Die Veröffentlichung wird zwischen Mitte und Ende September 2019 erwartet. Seit Juni 2019 testet Vectorworks Inc. mit den verfügbaren Vorabversionen von macOS Catalina die Kompatibilität von Vectorworks. Hier die Resultate aus den ersten Tests: 13.08.2019 (Tests mit macOS 10.15 beta 5) - Sentinel Dongle-Treiber wird in der Betaversion von Catalina nicht unterstützt 12.08.2019 (Tests mit macOS 10.15 beta 5) - Programmabbruch bei der Verwendung des Farbwählers 02.07.2019 (Tests mit macOS 10.15 beta 3) Folgende Probleme wurden erkannt und sind in Bearbeitung - Verzögerter Start von Vectorworks 2019 SP4 - Falsche Darstellung der Symbole von Werkzeuggruppen - Nicht aktualisierte Ansichtsbereiche auf Layoutebenen - Unvollständige Darstellungen in der Infopalette 05.06.2019 (Tests mit macOS 10.15 beta 1) Grundfunktionalität wurde erfolgreich getestet: - Programmstart von Vectorworks 2019 SP4 - Tests mit diversen BIM-Werkzeugen (Wände, Böden, Dächer, usw.) Wir raten davon ab, auf macOS Catalina zu wechseln, bevor Vectorworks Inc. alle "Acceptance Tests" abgeschlossen hat. Sobald die Tests abgeschlossen sind und die Freigabe erteilt ist, werden wir dies im Forum publizieren.
  3. Gestern
  4. Hier noch ein Video zum Verständnis. Gruss, Marc Boden.mp4 bodenmodellierung_2.vwx
  5. ok, was sind das für dokumente? mit welcher software/version sind diese dokumente erstellt? was haben die für einen suffix? wird versucht die dokumente mit doppelklick oder via "öffnen dialog" zu öffnen? was für ein betriebssystem kommt eigentlich einsatz?
  6. Hilly

    Dieses Dokument ist defekt

    Liebe Community, ich weiß, dass dieses Thema schon einmal angesprochen wurde, aber ich habe bis jetzt leider keine Lösung finden können. Problem: ich bekomme von meinem Auftraggeber via FTP Dokumente zur Verfügung gestellt, die ich bearbeiten soll. Diese lade ich auf mein Desktop und versuche sie dann mit VW (gerade Update auf Version 2019 SP4) zu öffnen. Welches Dokument ich auch immer zu öffnen versuche, es kommt immer die Fehlermeldung "Dieses Dokument ist defekt. Versuche, möglichst viele Daten wiederherzustellen. Wenn ich dann auch OK drücke hängt sich VW auf. Was kann ich machen? Vielen Dank im voraus Martin
  7. Letzte Woche
  8. Hallo, ich gehe wie folgt vor: - Türöffnung ab OK Rohboden einstellen - Türblatt ab OK Fertigboden einstellen - Rohboden als ein Bauteil - Bodenaufbau (Dämmung Estrich Belag) als ein zweites Bauteil - Den Bodenaufbau in die Türleibungen auf der richtigen Seite rein-modellieren. Die schwarze Füllung kommt wahrscheinlich von den Klasseneinstellungen. Das ist bei mir auch so, in der Grundrissdarstellung habe ich den Rohboden aber meist ausgeblendet, außer ich bearbeite den Rohboden. Gruß, Burkard
  9. Salü Zusammen Freitag ist Basteltag 😁 Ist zwar doch noch mit dem einten oder anderen Klick verbunden (Pipette + 1 Befehl ausführen) aber der Rest wäre automatisiert: Gruss KroVex Die Datei dazu: Daten_legende_KroVex_v2.vwx
  10. Der XG Support hat bei mir auch nach 1 - 2 Tage reagiert, vom XG Support wurde mir beim letzten mal auch nahegelegt, eine Fehlermeldung dem Händler zu melden! Verstehen muss ich das nicht, wozu ist dann der Support da? Da sollten doch die Experten eine Rückmeldung geben. XG könnte sich doch auch eine Arbeitserleichterung mit den hier gesammelten Fehlerberichten machen, die einzelnen Fehler tauchen doch bei allen XG Anwendern auf, und nicht jeder muss das bei XG oder Händler melden, aber bei Seb kam der Hinweis er solle die Fehler dem Support melden, und jetzt dem Händler???
  11. Ich habe (ehrlich) im Forum gesucht aber komme nicht klar. Wie soll ich die Türschwelle konfigurieren und die zusätzliche Bodenaufbauten bauen bzw. trennen so dass die kommen richtig im Grundrisse und Schnitte? Unter die bezeichnetes Tür ist die Bodenaufbau nicht modeliert, so es kommt nicht im Grundriss und auch nicht im Schnitt. FALSCH. Unter die anderen seitlichen Türen ist die Bodenaufbau doch modeliert, so es kommt richtig im Grundriss ABER lauft über/durch die Wände. FALSCH. Dazu, habt vielleicht iemand eine idee Warum die Rohbodenplatte scheint schwarz-gefüllt im Grundriss. Ich schecke das auch nicht... Vielen Dank im Vorab!!
  12. Sehr geehrter Bernd, der L-Winkel dieses Zargentyps kann nur bei den Türen auf die Außenseite gebracht werden, die sich nach außen öffnen. Siehe Bild.
  13. Hallo Mark, genial, genau danach suche ich. Allerdings habe ich es bisher noch nicht hinbekommen. Welche Einstellungen hast du für die Entwässerung vorgenommen? Bei mir sieht das Ergebnis immer etwas seltsam aus (siehe Anhang). Dürfte ich dich darum bitten, einmal deine bearbeitete Datei hochzuladen, um nachvollziehen zu können wie du zu deinem Ergebnis gekommen bist? Beste Grüße und vielen Dank, Florian bodenmodellierung_2.vwx
  14. Hallo Forum, um dieses Thema hier abzuschließen würde ich gerne meinen finalen Weg festhalten: Ziel: eine Geländeoberfläche schaffen mit einer Stärke von z.B.: 60cm - Ober und Unterseite sollen ident sein - Wie ein dickes Tuch 1: Vermesserpunkte / Höhenkoten erstellen 2: Daraus ein Geländemodell erstellen (hier entstehen oft nicht die richtigen Außenkanten, weil er manche Punkte zueinander verbindet welche nicht gewünscht sind) - WICHTIG: Das Geländemodell mithilfe von "Tiefster Punkt" in die gewünschte Dicke bringen. In meinen Fall muss also der tiefste gewünschte Vermesserpunkt, nochmals tiefer angesetzt werden. In meinem Fall habe ich -0,80 cm angenommen. 3: Daraus einen Punktkörper erstellen 3: Mithilfe der Outline /Grenze der gewünschten Fläche (2D Poly) einen Extrusionskörper erstellen - diesen in den Punktkörper verschieben und ein Schnittvolumen anlegen (ACHTUNG: Schnittvolumen können nur erstellt werden wenn die zu schneidenden Objekte auf der gleichen Konstruktionsebene liegen) Hiermit schneidet man sozusagen das umgewandelte Geländemodell richtig zu. 4: Anschließend den zugeschnittenen Punktkörper, duplizieren und um z.B: 60 cm nach unten schieben 5: Beide markieren und Schnittvolumen löschen Danke nochmals an Zoom und Herbieherb für Ihre Unterstützung. LG Terrak1n
  15. phgru

    Raumstempel

    Ich habe eine Raumstempel erstellt. Bis zur 2018 Version hatte ich keine Probleme. Seit einer weile muss ich jedoch immer einen Raumstil anlegen aus meinen erstellten Raumstempel...keine Ahnung wie ich das hinbekomme....kann mir da jemand behilflich sein?? Wie im Bild ersichtlich, kann ich bei den Zusätzen umstellen, alles speichern und wenn ich das Fenster schliesse und den Raumstempel einfügen will steht wieder Zusatz dort...bin langsam am Verzweifeln....
  16. Hallo zusammen! Ich versuche gerade, eine L-förmige Türzarge (nur Durchbruch, Zargentyp 3. v. L.) in eine Wand einzufügen. Leider sitzt der L-Winkel immer auf der Innenseite der Wand. Gibt es eine Einstellung, die den L-Winkel auf die Außenseite zu bringen? Spiegeln bringt nichts, andere Einstellungen habe ich bisher nicht gefunden. So selten kann der Fall eigentlich nicht sein... Schon vorab besten Dank für Eure Hilfe! Gruß Bernd-388
  17. Generell finde ich die Datenvisualisierung gut und sinnvoll. Benutze dafür zur Zeit die Mehrfenstertechnik und wäre froh das nicht mehr machen zu müssen. Nimmt doch Platz weg auf dem Bildschirm. Ich behalte mir meine Skepsis aber bei und lasse mich positiv überraschen. Mich ärgert nur immer wieder, dass einige dieser Teaser häufig ein Laborszenario abbilden und nicht unbedingt Realbedingungen. Gemäß: Seht her! Unser Auto verbaucht nur 5 Liter auf 100 km!Unter Laborbedingungen. Freue mich aber trotzdem auf eure getesteten Szenarien/Workflows. 😀
  18. Wenn die Bezeichnungen standardisiert sind, kann man mit dem Ebenen Klassen Manager die Klassen schnell umbenennen und auch die Attribute steuern. Im Entwurf verwenden wir in den Klassen sogar die gleichen Bezeichnungen und nur die Attribute sind Entwurf. Es fehlen einige Klassen aus der Ausführung, damit es im Entwurf übersichtlich bleibt. Bei der Übertragung in die Ausführung werden die Klassen einfach durch die andere Vorgabe überschrieben und ich verwende die Attribute der Ausführungsplanung. Dazu brauche ich dann nicht den Ebenen Klassenmanager, sondern importieren mir einfach die neuen Klassen aus der Ausführungsvorgabe.
  19. Hallo pappadam Die Datenvisualisierung wurde aus meiner Sicht sehr toll gelöst...du (und alle anderen) darfst dich wirklich freuen 😁 Im Moment testen wir diverse Workflows...und natürlich stellt das Video nur eine der viele Möglichkeit dar, welche dir ab Herbst. zur Verfügung stehen wird. Gruss, Marc
  20. Gerade gecheckt. Auf den unsichtbaren Klassen liegt nichts. In dem Symbol sind keine Intelligenten Objekte. Die 3D Darstellung funktionier ja wie gesagt auch super. Sobald dich dann aber später einen Tiefenkörper bearbeite, bekomme ich die Fehlermeldung. Kann es sein, dass durch das Bearbeiten die Tiefenkörper zu intelligente Objekte werden? LG Tom
  21. vielleicht sind die inteligenten Objekte auf unsichtbar geschalteten Klassen?
  22. Sehr geehrte(r) Tom H, sehr wahrscheinlich enthält Ihr Symbol Intelligente Objekte. Nach meinen Recherchen sind das die einzigen unzulässigen Objekte in einem Symbol, das die Darstellung der Fenster/Türen ersetzen soll. Der Grund für den Ausschluss von Intelligenten Objekten ist die Gefahr von rekursiven Aufrufen und Endlosschleifen. Entfernen Sie die Intelligenten Objekte aus dem Symbol, dann sollte die Fehlermeldung nicht mehr erscheinen.
  23. Hatte auf diese Möglichkeit schon seit der 2017er Version gehofft und mich schon damals gefragt, warum sie es nicht in der Konstruktionsebene gemacht haben. Hatte auch gedacht, dass wenn es kommen sollte, ich mich mehr freuen würde. Aber ich muss sagen, dieses Video macht mich sehr skeptisch. Der Entwickler benutzt Platitüden und sagt mehrmals das Selbe. Das Beispiel für die Architektur ist unglücklich gewählt. Sie ändern die Brandschutz-Darstellung der Wand in dem sie die Klasse der Wand ändern. Dafür brauche ich keine Datenvisualisierung. Das ging auch so schon vorher. Außerdem sind die Beipsiele alle sehr statisch, es wird das Video gezoomt und nicht ins Modell rein und mal die Ansicht rotiert. Da mache ich mir jetzt sorgen, dass meine Modelle super langsam werden in 3D. 🤔 Ich bin ungern die Negativ Nancy, aber die letzten Jahre lehren einen bei so Ankündigen mit höchster Skepsis vor zu gehen.
  24. Habe nur Volumenkörper in meinem Symbol. Das funktioniert auch alles super. Sobald ich dann aber versuche die Volumenkörper zu ändern... LG Tom
  25. Hallo Tom, was für Objekte hast Du denn in Deinem Symbol drin? Gruß, Burkard
  26. Hallo zusammen, ich habe ein Fenster mit einem Symbol übersteuert. Sobald ich jetzt die 3D Darstellung des Symbols bearbeite- z.B. mit dem Ziehen Werkzeug -bekomme ich folgende Fehlermeldung. Es gibt doch bestimmt eine Möglichkeit Volumenkörper in Symbolen nachträglich zu verändern? Was mache ich falsch? LG Tom
  27. Hallo skn, das ist mir auch schon mal aufgefallen. Wenn man den Ansichtsbereich in 3D verwenden will, muss man ihn ohne Begrenzung verwenden. Wie Du sagst kann man dann die Schnittbox verwenden. Deine Aufteilung auf zwei Ansichtsbereiche (2D/3D) ist schon sinnvoll. Oft unterscheiden (bei mir eigentlich immer) sich ja die Ebenen und Klassensichtbarkeiten (ich will ja in 3D mehrere Geschosse und auch Rohböden oder z.B. Zwischendecken oder Fußbodenaufbauten sehen) zwischen 2D und 3D so arg, dass sich daher schon zwei Ansichtsbereiche anbieten. Gruß, Burkard
  28. Das ist richtig. Neben Vorsprung- und Nischenwerkzeug ist auch der manuelle Wandabschluss (gerade auch Schalenweise) sehr praktisch. Was ich am Vorsprung- und auch am Nischen-Werkzeug nicht so mag, ist das unschöne Verhalten an Wandenden. Da bleint immer so ein kleiner Rest. Gruß, Burkard
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...