Jump to content

tobiaskern

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    281
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

tobiaskern hat zuletzt am 7. September gewonnen

tobiaskern hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

60 Exzellent

Über tobiaskern

  • Rang
    200er Club

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hi, ja Tags auf Objektebene wäre mehr als was feines, steuerbar wie Klassen (sichtbar, grau, unsichtbar) Ist zwar eine zusätzliche Strukturebene, aber man wäre superflexibel, wie man das ganze allerdings logisch einbaut, steht auf einem anderen Blatt. Grüße Tobi
  2. Hi, ich hatte mit der Einstellung "Fehlerbericht senden" mal ordentliche Probleme, seit dem stelle ich immer auf: "Keine Daten senden". Bei jeder Speicherung wurden damals Unmengen an Daten geschrieben.
  3. tobiaskern

    Objekt biegen

    sorry Twimotion-Link war falsch, hier der richtige: https://portal.productboard.com/epicgames/3-twinmotion-public-roadmap/tabs/4-under-consideration
  4. tobiaskern

    Objekt biegen

    Hi Wolfgang, ja, wir sind uns in vielen Punkten sicherlich einig. Ich schreibe auch immer mal wieder im englischen Forum meine Ansichten nieder, z.B. waren die Vectorworks Mitarbeiter neugierig auf ein Feedback zu Push/Pull VW2021. Hier nachzulesen: https://forum.vectorworks.net/index.php?/topic/74158-2021-teaser-tuesday-3d-modeling-enhancements/&do=findComment&comment=363139 VW ist leider ziemlich verschlossen was die Roadmap betrifft, da sind andere schon weiter z.B. Twinmotion: https://trello.com/b/TTAVI7Ny/ue4-roadmap Die Roadmap sollte meiner Meinung nach viel transparenter für uns Nutzer werden. Ab und zu werden zu einer Design Summit ein paar Teaser gezeigt, das finde ich ist zu wenig. Es bleibt uns nur öfter mal das Feedback-Formular in Service Select zu bemühen. Einen Response kann man da aber nicht erwarten. Schön wäre, wenn man seine Feedback-Anfragen im Service Select einsehen könnte und auch sehen könnte ob sie gelesen werden bzw. ein Feedback zum Feedback erhalten könnte. Jeder Nutzer hat eine andere Arbeitsweise, Ideen, Vorstellungen usw. die besten Ideen kommen in der praktischen Anwendung. Ich, jedenfalls teile immer wieder meine Gedankten mit der Feedback-Abteilung in der Hoffnung, dass irgendwann mal was eingebaut wird. Dies sollten wir alle beherzigen. VW sammelt auch Daten, hinsichtlich der Nutzung der Tools, so dass sie sehen können welche Tool häufiger genutzt werden als andere. Diese Statistik spielt sicherlich eine wichtige Rolle in der weiteren Entwicklung von VW. Generell ist es bestimmt so, dass ein neues Feature einzubauen, sicherlich 1-2 Jahre dauern würde. Jede Software trägt Altlasten mit sich rum, manche Änderungen sind fundamentaler als andere. Ich könnte mir schon Vorstellen, dass MiniCAD Code irgendwo noch rumschlummert. Das gleiche Problem kann auch bei Adobe CS bzw. der Affinity Suite beobachtet werden Affinity ist so viel rescourcenschonender, als Adobe CS, da es relativ neu programmiert ist. Fazit: - Wir alle sollten viel mehr Feedback geben damit sich was bewegt, hier könnte man z.b. das dt. Forum an das englische angleichen, dort sind z.B. viele mehr Kategorien (ist übersichtlicher) drin. - Baustellen in VW gibt es genug (in den Konkurrenzprodukten zu 100% auch) - Aber die 3D-Tools sollten trotzdem mal ordentlich vereinfacht und aufgeräumt werden, ich würde min. 10x Ave Maria singen dafür. Grüße Tobi
  5. tobiaskern

    Objekt biegen

    Hi Wolfgang, ja, wir sind uns in vielen Punkten sicherlich einig. Ich schreibe auch immer mal wieder im englischen Forum meine Ansichten nieder, z.B. waren die Vectorworks Mitarbeiter neugierig auf ein Feedback zu Push/Pull VW2021. Hier nachzulesen: https://forum.vectorworks.net/index.php?/topic/74158-2021-teaser-tuesday-3d-modeling-enhancements/&do=findComment&comment=363139 VW ist leider ziemlich verschlossen was die Roadmap betrifft, da sind andere schon weiter z.B. Twinmotion: https://trello.com/b/TTAVI7Ny/ue4-roadmap Die Roadmap sollte meiner Meinung nach viel transparenter für uns Nutzer werden. Ab und zu werden zu einer Design Summit ein paar Teaser gezeigt, das finde ich ist zu wenig. Es bleibt uns nur öfter mal das Feedback-Formular in Service Select zu bemühen. Einen Response kann man da aber nicht erwarten. Schön wäre, wenn man seine Feedback-Anfragen im Service Select einsehen könnte und auch sehen könnte ob sie gelesen werden bzw. ein Feedback zum Feedback erhalten könnte. Jeder Nutzer hat eine andere Arbeitsweise, Ideen, Vorstellungen usw. die besten Ideen kommen in der praktischen Anwendung. Ich, jedenfalls teile immer wieder meine Gedankten mit der Feedback-Abteilung in der Hoffnung, dass irgendwann mal was eingebaut wird. Dies sollten wir alle beherzigen. VW sammelt auch Daten, hinsichtlich der Nutzung der Tools, so dass sie sehen können welche Tool häufiger genutzt werden als andere. Diese Statistik spielt sicherlich eine wichtige Rolle in der weiteren Entwicklung von VW. Generell ist es bestimmt so, dass ein neues Feature einzubauen, sicherlich 1-2 Jahre dauern würde. Jede Software trägt Altlasten mit sich rum, manche Änderungen sind fundamentaler als andere. Ich könnte mir schon Vorstellen, dass MiniCAD Code irgendwo noch rumschlummert. Das gleiche Problem kann auch bei Adobe CS bzw. der Affinity Suite beobachtet werden Affinity ist so viel rescourcenschonender, als Adobe CS, da es relativ neu programmiert ist. Fazit: - Wir alle sollten viel mehr Feedback geben damit sich was bewegt, hier könnte man z.b. das dt. Forum an das englische angleichen, dort sind z.B. viele mehr Kategorien (ist übersichtlicher) drin. - Baustellen in VW gibt es genug (in den Konkurrenzprodukten zu 100% auch) - Aber die 3D-Tools sollten trotzdem mal ordentlich vereinfacht und aufgeräumt werden, ich würde min. 10x Ave Maria singen dafür. Grüße Tobi
  6. tobiaskern

    Objekt biegen

    hi, für mein geschmack ist vw deutlich zu limitiert bzw. zu kompliziert in der anwendung beim erstellen und verändern von 3d solids. ich will keine separierten 3d objekte wie: nurbs, subdivision, 3d-polygone, punktobjekte usw. das ist doch deutlich zu kompliziert für uns anwender. ständig muss man irgend ein 3d object in einen anderen modus konvertieren, weil mal wieder was nicht geht. die zeit sollte doch lieber fürs designen verwendet werden. mein wunsch wäre, ein objektmodus für 3d. jedes 3d objekt besteht ja eigentlich nur aus (end)punkten, kanten und flächen. lediglich die art wie die flächen berechnet werden, sollte man wählen können. quad-faces, trianguliert oder nurbs-flächen (nur die flächen sollten wir ggf. konvertieren müssen). für die bearbeitung würde ich das push/pull tool nehmen und 3 modi einbauen. push/pull von punkten, oder kanten, oder flächen (und nicht nur planen flächen, sondern auch push/pull von organischen flächen). push/pull von verrundungen, fasungen usw. damit dürfte der grösste teil eigentlich mit einem tool abgedeckt sein. für spezielle operationen (biegen, verdrehen, usw.) dann spezielle tools, so wie es jetzt schon möglich ist. dann ggf. noch ein paar spezialbefehle aus rhino z.b http://docs.mcneel.com/rhino/mac/help/de-de/commands/tweencurves.htm http://docs.mcneel.com/rhino/mac/help/de-de/commands/tweensurfaces.htm und tools zum prüfen ob ein object wasserdicht ist, bzw. tools zum fixen, wenn dem nicht so ist. und wir hätten ein prima werkzeug für 3d. ich würde eigentlich gerne mal von computerworks wissen, was der parasolid kern alles kann in vw, bzw. welche optionen nicht lizensiert wurden. es heisst ja immer es wäre der fortschrittlichste modellierungskern. spüren tut man das in der umsetzung eher wenig, sowohl in der ausführungsgeschwindigkeit als auch in den modellierungsmöglichkeiten. das potential sollte mehr genutzt werden. warum modelliere ich immer noch schneller und lieber in sketchup (mit all den dortigen limitierungen) als in vectorworks? weils nachvollziehbarer ist was man tut, deutlich schneller geht, unkomplizierter ist. ich wünschte vw, würde mich sketchup irgendwann vergessen lassen. grüsse tobi
  7. tobiaskern

    Objekt biegen

    Hi, ja ist äußerst schade, dass VW in sowas immer limitiert ist. Die Umwandlung zum Punktkörper sollte meiner Meinung nach nicht aufgezwungen werden müssen. Das Biegen des Punktkörpers dauert ewig und mein MBP 16" kommt deutlich ins schwitzen. Warum frisst eine derartige Operation so viele Ressourcen? Andere Software z.B Rhino macht sowas mit links in unter einer Sek. und die Lüfter bleiben ruhig. @ComputerWorks So eine Verformung sollte eigentlich mit dem tollen Parasolid-Kern doch eigentlich machbar sein, oder wurde dieser nicht vollumfänglich lizensiert (vermutlich liegt hier die Krux)? Die Solid-3D-Tools sollten deutlich erweitert werden und flexibler sein! Push/Pull kommt ja was in VW 2021, ist aber nur ein kleiner Step. Ich wünsche mir deutlich mehr Rhino 3D Funktionalitäten in VW. Grüße Tobi
  8. Hallo VW-Forum, grüße Euch, ich erstelle mir gerade verschiedene Klassenfilter. Der gespeicherte Filter zeigt ja eigentlich nur die entsprechend getaggten Klassen und mehr nicht, alle anderen Klassen werden im Menü ausgeblendet. Die Funktion hätte doch wesentlich mehr Potential! Ich fände es mehr als hilfreich, wenn man mit den Klassenfiltern auch die Statuswerte der Klassen: sichtbar, grau, unsichtbar, abspeichern könnte und auch in den Ansichtsbereichen dann auf diese mit gespeicherten Filter mit den Statuswerten der Klassen zugreifen könnte. Sinnvoll wäre wenn man die Klassen individuell dann auf: sichtbar, grau, unsichtbar stellen könnte oder pauschal z.b. alle anderen Klassen ohne den Filter auf: grau, unsichtbar Aber vielleicht gibt es ja einen Workaround / Geheimtipp, z.B. eine Marionette o.ä. mit dem/der man sowas machen kann. Grüße Tobi
  9. Hallo herbieherb, besten Dank für den Input. OK ihr gliedert nach Rohbau I, Rohbau II und Ausbau Meine Überarbeitung geht auch in diese Richtung. Habe bisher nur eine Rohbau-Kategorie und meine Materialien sind gesondert sortiert. Es gibt bei mir bisher nur eine Klasse pro Material. Was ist der Vorteil, bei Euch wenn ihr die Materialklassen bei den Bauteilen mehrfach vergeben habt? Bei mir derzeit: BTL = Bauteilkategorie Unterschieden in Roh- und Ausbau Rohbau sind alle tragenden Wände und Decken usw. Ausbau sind alle nicht tragenden Wände, Fußbodenaufbauten, Fenster, Türen, Bleche usw. MAT = Materialkategorie Evtl ist es geschickter, wie bei Euch, die Materialien gleich der Bauteilkategorie zuzuordnen. / / / Ich wünschte wir hätten eine zusätzliche Tag-Struktur für die Objektebene, welche wie die Klassen (sichtbar, grau, unsichtbar) funktionieren würde. Der Vorteil von Tags wäre, dass ein Objekt mehrere zugewiesene Tags haben könnte. z.B. eine Wand könnte mit OG, Außen, Tragend, usw. getaggt werden. Will ich nur die Außenwände sehen, stelle ich nur Tag "Außen" auf sichtbar. Bisher können wir Tags (Filter) nur für Klassen einstellen. Bin gespannt, wie das neue Material in VW 2021 funktioniert, evtl. muss man dann alles nochmal überdenken!? / / / Ich würde ggf. noch gerne nach z.B. innen und außen sortieren lassen. Hast Du eine Idee wie ich das bewerkstelligt bekomme? Ich habe mir bisher Klassen-Filter (Tags) dazu angelegt, leider kann man es nicht so einstellen, dass wenn man den Filter aktiviert, dass nur diese gefilterten Ebenen auf z.B sichtbar gestellt werden und alle anderen auf Unsichtbar. (oder ich habe diese Einstellung dazu übersehen). Viele Grüße Tobi
  10. Hi, meine spontane Idee war, zuerst mit dem Werkzeug "Gefälle Grundriss" das Entwässerungsnetz (horizontal) zu zeichnen, dort kann man dann alles prima einsehen (Gefälle, Höhen usw.). Dann diese Objekte in 3D-Polygone konvertieren und daraus einen Pfadkörper zu basteln. Scheint ganz gut zu klappen. Gruss Tobi
  11. tobiaskern

    Schnittmarken

    … ha, hanswurst war eine Sekunde schneller. … ja unglücklich! lieber mal ein paar gute Designer und Omas einstellen und nicht nur verkopfte Programmierer, ggf. kommt dann ein besseres Ergebnis raus.
  12. tobiaskern

    Schnittmarken

    hi ad büro, soweit ich es verstehe, kann man den Text nur an einer Seite/Ende der Schnittlinie verändern (verschieben), aber die Schnittlinie an sich, an beiden Seiten/Enden verändern. … leider gehören viel Werkzeuge von VW mal überholt/-arbeitet, nach dem Motto kann die Oma bedienen/verstehen ist es "recht gut" designed. Grüße T
  13. Hallo, seit SP4 scheint das giebelseitige Einrücken wieder zu funktionieren. Folgendes macht jedoch noch immer Probleme: - Detaillierungsgrad Tief in Verbindung mit der Schnitteinstellung "Originalattribute der Objekte verwenden (Das Dach nimmt die Darstellung der untersten Schale als Füllung und nicht die Füllung der Dachklasse). - Die Schalenverschneidung funktioniert nur bei der Dacheinstellung Traufe: senkrechter Abschluss bzw. vertikaler Abschluss. Bei horizontaler bzw. Doppelabschluss verspringen die Schalen! Viele Grüße Tobi
  14. Hi, bei mir unter macOS hat VW mal ziemlich Probleme gemacht hinsichtlich der Einstellung: Programm-Menü/Diverses/Fehlerbericht senden/von Programmabstürzen und detaillierten Benutzereingaben. VW hat mir mit dieser Einstellung dermassen die Festplatte vollgeschrieben, das war nicht mehr feierlich. nach ein paar Stunden waren z.B. 60GB geschriebene Daten keine Seltenheit (hab ich über die macOS Konsole geprüft). d.h. die Festplatte war immer gut ausgelastet. Seit ich die Einstellung geändert habe zu: von Programmabstürzen. Ist alles wieder gut. Vielleicht hilft dies ggf. auch ein paar Prozent Leistung zurückzubekommen. Viele Grüße Tobi
  15. Hallo, Danke für die tolle Marionette. Wie kann ich mir die Ergebnisse im Symbol immer als "m" anzeigen lassen? unabhängig von den eingestellten Einheiten im Dokument (wir haben cm eingestellt)? Viele Grüße Tobias
×
×
  • Neu erstellen...