Jump to content

hanswurst

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    713
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

hanswurst hat zuletzt am 9. März gewonnen

hanswurst hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

103 Fantastisch

Über hanswurst

  • Rang
    Vectorworks-Experte

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. @j.dolp danke, das funktioniert - aber wofür ist dann die Option "2D-Füllungen anzeigen"?
  2. Hallo Zusammen, ich greife das Thema nochmal auf, da ich gerade vor dem gleichen Problem stehe: Ich habe einen Horizontalschnitt meines Daches angelegt und Ihn als Ansichtsbereich auf eine Konstruktionsebene gelegt. Leider wird die Aufsicht der Dachfläche ohne Füllung dargestellt. Die Darstellung des Dachobjekts und der Dachschalen werden über Klassenattribute gesteuert. Den Klassen sind Füllungen zugewiesen. Die Klassen sind im Schnitt sichtbar gestellt. Der Schnitt ist so eingestellt, dass unterhalb der Schnittebene die Objekteigenschaften beibehalten werden... hier die Schnittdarstellung: hier die 2D-Planansicht des Dachs:
  3. ich habe mit 2x3 exportiert und ORCA erkennt die Schalen und sogar Öffnungen in den Schalen. Die Abzüge muss man dann aber manuell definieren. Gebt Ihr die Sparrenlängen manuell bei den BaseQuantities ein oder habt Ihr mal probiert, ob man das über den Datenmanager nicht automatisiert machen kann?
  4. Das Thema Türliste find ich zwar auch sehr interessant, aber ich bring den Thread mal auf das ursprüngliche Thema zurück ;) Ich habe gerade festgestellt, dass man in ORCA bei der IFC-Mengenübernahme unter Gebäudegeometrie die Wände mit den Wandschalen und sämtlichen Maßen findet und in die Positionen übernehmen kann. Die Maße werden offenbar von ORCA berechnet.
  5. Ich glaube halt nicht, dass das so schnell realisierbar ist. Wandöffnungen werden nicht erkannt, Leibungs- und Sturzflächen müssten berücksichtigt werden und dann muss irgendwo geregelt werden ob die Darstellung über die Wand, Schale oder den Raum gesteuert wird. Materialwechsel innerhalb einer Wand z.B. unterschiedliche Fliesenhöhen sind damit auch nicht möglich.
  6. Die Giebelwand müsste in 2 Teile und die Traufwand in 3 Teile geteilt werden, für die Innenwandanschlüsse braucht man keinen separaten Stil, das kann man über die Schalenverbindung lösen, macht VW bei richtiger Kernschalen-Definition wahrscheinlich sogar selbst. Das ist eine Lösungsvariante die JETZT funktioniert die Variante von Herbieherb ist vermutlich noch einfacher, dazu müssen die Wände aber auch geteilt werden und nicht raumhohe Fliesenbeläge sind damit nicht möglich.
  7. Man kann diese Ausbauschichten als Schalen im Wandaufbau anlegen. Über die Schalenhöhe können z.B. auch nicht raumhohe Fliesenflächen angelegt werden. Da die Kombinationsmöglichkeiten bei einem EFH ja überschaubar sind, hat man das auch schnell als Wandstil-Vorlagen angelegt und kann im nächsten Projekt darauf zurückgreifen. Wenn man dann die Attribute der Schalen über Klassen steuert, lassen sich Bodenbelag, Wandfarbe oder Fliesenformat auch schnell ändern. Generell fände ich es interessanter, wenn das Raumobjekt mal so intelligent wird, dass es automatisch erkennt, von welchen Schalen es umgrenzt wird und z.B. den Schalenname automatisch als Bezeichnung für den jeweiligen Raumbelag übernimmt. VI-2000 ist offenbar ein sehr spezialisiertes Programm, in VW musst Du Dir viele Objekte und Vorlagen selbst anlegen, hast dadurch aber auch eine viel größere Freiheit.
  8. hanswurst

    Fundamente 3D

    Wänd sind für Streifenfundamente und Frostschürzen gut geeignet. Einzelfundamente habe ich eine Zeit lang als Boden/Decken-Elmente erstellt, hat den Vorteil, dass man die Sauberkeitsschicht sogar mit entsprechendem Überstand als eigene Schale hinzufügen kann. In letzter Zeit erstelle ich aber auch Einzelfundamente als Wänden mit entsprechend großer Wandstärke, das hat den Vorteil, dass man die dann einfach mit dazwischenliegenden Zerrbalken oder Frostriegeln verbinden kann. Sauberkeitsschicht ergänze ich dann meist nur 2D in den Schnitten. Köcherfundamente modelliere ich von Hand und wandel die dann in Autohybride um.
  9. Ich löse das, in dem ich zunächst ein Fenster ohne Rahmen (Rahmen- und Glasattribute 2D und 3D auf leer stellen) als Wandöffnung in die Wand einsetze und dann mehrere Fenster in die Öffnung setze, dabei darauf achten, dass die Fenster nicht in die Wand eingefügt werden. In Realität müssen so große Fenster ja auch in mehrere Einzelelemente mit Koppelprofil unterteilt werden.
  10. @vectorcheetah das kannst Du über die Außenkanten 1 und 2 anpassen, vorher am Besten Steigung und Auftritt fixieren.
  11. ist Dein Wandaufbau falsch rum aufgebaut? - die obere Schale ist immer die äußere - oder der Wandanschlag für das Fenster ist falsch gewählt, auch hier: oben = außen
  12. hanswurst

    Schnittmarken

    der Anfasser für den Text befindet sich nur auf einer Seite der Schnittlinie und liegt immer automatisch über dem Anfasser für den Schnittverlauf - was ziemlich unglücklich gelöst ist.
  13. Standardmäßig immer noch nicht aber zumindest kann man ja mittlerweile die Grundrissdarstellung übersteuern...
  14. Ich habe IFC 2x3 und 4 ausprobiert und komme auch bei 2x3 bisher weiter. gerade neues interessantes Ergebnis: die Schalen werden getrennt übergeben. Die Dämmung wird als Bauteiltyp Bekleidung aufgelistet und es sind sogar Maße hinterlegt. Meine Freude währt aber nur kurz, denn die Maße stimmen zum Teil nicht. Die beiden langen Wände sind richtig, die beiden kurzen Wände haben falsche Flächenwerte weil hier Width und Lenght vertauscht sind... Die MW-Schalen haben aber wieder keine Werte sind deshalb grau dargestellt und es kann keine Menge übernommen werden. Es werden nur die von ORCA errechneten Werte angezeigt (die für alle 4 Wände stimmen). Die VW-Schnittstellenprogrammierer sollten sich mal dringend Nachhilfe bei den ORCA-Programmierern holen!
  15. @arquitextonica Du kannst alternativ jedem Objekt einen eigenen Namen geben, dazu gibt es in der Info-Palette ganz unten das Eingabefeld "Name:"
×
×
  • Neu erstellen...