Jump to content

hanswurst

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    681
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

hanswurst hat zuletzt am 9. März gewonnen

hanswurst hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

93 Exzellent

Über hanswurst

  • Rang
    Vectorworks-Experte

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Das Material hat auf die Darstellung keine Auswirkung, wird ggf. in die IFC-Daten geschrieben, weiß ich aber auch nicht genau. Darstellung sollte über Klassenstil gesteuert werden.
  2. ja, Balken/Träger ist ein anderes Objekt - frag mich nicht warum es so viele verschiedene Werkzeuge für ähnliche Objekte gibt. Ich fände es super, wenn in Zukunft die verschiedenen Tools mit ihren Funktionalitäten mal zusammengeführt werden. Das Träger-Tool findest Du hier:
  3. @MID für Stützen gibt es in der Methodenzeile extra die erste Option. Streben kann man damit auch erstellen, z.B. die Anfangs und Endhöhe über die Referenzhöhen festlegen und dann im Grundriss Fuß- und Kopfpunkt festlegen, Winkel der Strebe ergibt sich dann automatisch.
  4. da muss ich mich noch selbst korrigieren: das kann man ja bereits ein- und ausschalten. Die Einstellung wirkt sich auch aus, wenn man später Träger mit den Bearbeitungspunkten mit der Maus ändert.
  5. @temp676 ja, in VW2019 war das Tool noch sehr buggy. In 2020 habe ich bisher noch keine Probleme damit gehabt. Dass sich die Träger beim zeichnen oder ändern immer mit Wänden oder anderen Trägern verbinden wollen ist immernoch nervig (sollte man unbedingt ein- und ausschalten können) aber mit etwas Übung geht das schon.
  6. Ich benutze für Stützen lieber das Trägertool, hier kannst Du die Darstellungsweisen besser steuern. Leider gibt es da noch keine Möglichkeit Stützentypen als Stil zu speichern....
  7. Würde ich als 2D-Ergänzung zeichnen. Kannst Du aber auch in 3D modellieren. Extrusionskörper ggf. noch in Autohybrid umwandeln und mit IFC-Daten verknüpfen. Decke dann wie in Realität als 2 getrennte Bauteile mit dem Abstand der Isokorb-Stärke anlegen und den Isokorb dazwischen legen.
  8. soweit ich weiß kann man die Schnittlinien nicht in Ansichten oder schnitten anzeigen lassen, Du kannst lediglich mit dem Tool "Schnittverlauf" die Schnittführung manuell ergänzen.
  9. @MID: lässt sich machen, indem Du für die Konstruktionsebene, auf der die Wand liegt, "Höhe Schnittebene bezogen auf Ebenenhöhe" aktivierst: und für den Wandstil unter "Wandattribute bearbeiten" eine entsprechende Darstellung einstellst:
  10. Hi MID, das ist genau die richtige Einstellung, wenn Du noch den Haken bei "Rahmen mittig in Wand" raus nimmst, kannst Du die Position des Rahmens in der Wand genau festlegen und wenn Du auf den Reiter 3D wechselst, wird Dir auch die Schnittdarstellung (schematisch) angezeigt. Da siehst Du, dass auch im Sturz kein Anschlag erzeugt wird.
  11. in den Fentsereinstellungen beim Anschlag, da gibt es verschiedene Anschlagstypen und eben auch einen ohne Anschlag. Wie immer beachten, dass die Einstellungen unter Umständen für die verschiedenen Detailstufen einzeln eingestellt werden müssen.
  12. willst Du den Maßstab Deiner Konstruktionsebene ändern oder hast Du tatsächlich maßstäblich gezeichnet? Schau auf jeden Fall erstmal hier: http://vectorworks-hilfe.computerworks.eu/2020/index.htm#t=VW_2020_Handbuch_Vectorworks%2FDokument_einrichten%2FVectorworks_2-.htm&rhsearch=maßstab&rhsyns= &rhhlterm=maßstab
  13. ich habe mit 2x3 exportiert und ORCA erkennt die Schalen und sogar Öffnungen in den Schalen. Die Abzüge muss man dann aber manuell definieren. Gebt Ihr die Sparrenlängen manuell bei den BaseQuantities ein oder habt Ihr mal probiert, ob man das über den Datenmanager nicht automatisiert machen kann?
  14. Das Thema Türliste find ich zwar auch sehr interessant, aber ich bring den Thread mal auf das ursprüngliche Thema zurück ;) Ich habe gerade festgestellt, dass man in ORCA bei der IFC-Mengenübernahme unter Gebäudegeometrie die Wände mit den Wandschalen und sämtlichen Maßen findet und in die Positionen übernehmen kann. Die Maße werden offenbar von ORCA berechnet.
  15. Ich glaube halt nicht, dass das so schnell realisierbar ist. Wandöffnungen werden nicht erkannt, Leibungs- und Sturzflächen müssten berücksichtigt werden und dann muss irgendwo geregelt werden ob die Darstellung über die Wand, Schale oder den Raum gesteuert wird. Materialwechsel innerhalb einer Wand z.B. unterschiedliche Fliesenhöhen sind damit auch nicht möglich.
×
×
  • Neu erstellen...