Jump to content

zoom

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.461
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    28

zoom hat zuletzt am 27. April gewonnen

zoom hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

374 Fantastisch

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über zoom

  • Rang
    Vectorworks-Guru

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. zoom

    Schrank mit Türen

    Eine Tür im Symbol darunter legen ? (Und alles Unwichtige der Tür per Klassen ausblenden) Zum Ändern des Öffnungsgrades müsste man aber wieder in den Bearbeitungsmodus des Symbols, und Türwinkel in OIP bearbeiten. Aber immerhin geht das parametrisch Vielleicht baut man sich besser eine Marionette, gleich mit parametrischen Schrankgrössen/-arten usw.
  2. Ich stelle bei IFC Importen in VW 2021auch fest dass der Auswahl und Fang sehr schwammig funktioniert. - Bei per KE Ansichtsbereich herein referenzierten Dateien ist mir schon nicht klar wo ich den Ansichtsbereich auswählen kann, beim hovern über der Geometrie jedenfalls nicht. Nur rausszoomen und über die ganze Geometrie fahren bis er mal aufleuchtet, nachjustieren und Klicken .... - Snappen geht manchmal, öfters aber auch gar nicht oder es werden, wie beschrieben gerne mal nur verdeckte Objekte im Hintergrund bevorzugt. Je mehr im Bearbeitungsmodus oder tiefer Gruppen, Extrudes ... um so unzuverlässiger Auswahl und Fang (?) Vielleicht kommt das ganze daher weil die ganzen Objecte aus dem IFC so vollkommen unnötig verschachtelt daherkommen, dass VW selbst nicht mehr damit klar kommt. Nagelt mich jetzt nicht auf das Detail fest, aber gefühlt kommen die IFC Objekte derart daher : 1. IFC Entity (mit allen BIM Tag Zuweisungen) 2. Group 3. Symbol 4. Group 5. Multiple Groups 6. Mesh(es) (Im Glücksfall auch mal ein Solid ....) Wenn man da aufräumen möchte ist man ganz schön mit CMD+U(en) beschäftigt. Darf aber nicht zu weit runtergehen, sonst sind ggf. die Meshes kaputt/zerlegt. Ausserdem muss man erst mal die BIM Tags von ganz oben sichern und unten wieder manuell vergeben. In Bricscad ist das irgendwie einfacher und logischer : 1. Solids in Block oder verschachtelten Blöcken, mit kompletten BIM Tags (BIM Type > Building > Story)
  3. Ich denke nicht dass es an zu schwacher Hardware liegt. Sieht ein bisschen so aus als wäre der RW Renderteil nicht/richtig installiert oder kann nicht geladen werden etc., was schon öfters mal vorgekommen ist. Bei Windows kann das auch durch Virenscanner oder Schutzsoftware passieren, am Mac könnte auch ggf. eine Freigabe in den Privacy Einstellungen nicht erteilt worden sein usw. Ich würde auf jeden Fall erst mal - wie immer - den Rechner vollständig neu starten, den VW Updater aus dem VW App Ordner manuell öffnen, die neueste VW Version checken und noch die Reparaturoption ausführen.
  4. Ich hab ein paar Projekte mit ähnlichem RAM Verbrauch. Das macht auf M1 eigentlich keinen Spass mehr. (Auf dem nominell deutlich überlegenen PC allerdings auch nicht) Ich denke schon dass da, neben einer nativen App ohne Rosetta, mit ernsthaften Optimierungen schon noch viel zu holen ist. So Dinge wie explizit angeben welche Daten in den Cache oder Swap geschoben werden dürfen, welche besser nicht, welche Threads auf den Sparkernen laufen können und welche besser die Leistungskerne verwenden sollen usw. Aber für CAD und 3D hätte man schon immer deutlich potentere Rechner eingeplant als für Office und Surfen. Ich hätte niemals einen Mini mit integrierter Grafik oder ein MacBook Air in Betracht gezogen. VW auf M1 war ja nur ein Versuch und wir sind ja alle nur fasziniert was da doch so alles geht und wie problemlos der Umstieg war. Ich war schon anfangs bei der Vorstellung von Apple ARM ziemlich davon angetan und wollte da unbedingt mitmachen. Und mir hat der M1 ganz klar gezeigt dass Apple damit auf dem richtigen Weg ist und ich den auch weiterhin gehen kann und gehen möchte. Die ersten ernsthaft interessanten Geräte kommen wohl frühestens ab Juli. Ggf. bekommt man bei der WWDC schon was zu sehen.
  5. Nö, grad getestet. Kameraansicht aktiviert, OpenGL oder RW im Ansichtsfenster, kein Problem. Davon Ansichtsbereich auf Layoutebene erstellt, OpenGL und RW kein Problem und schnell. Layoutebene (A4?) auf 300 DPI hochgedreht. OpenGL und RW rendering, OpenGL+HL langsamer, aber kein Problem hier ....
  6. Vielleicht ist da ein Fehler zusammen mit der Kamera. Ich hab nur ein paar mal RW in der Zeichnungsbene gemacht und da der M1 da ja nicht so besonders schnell ist wieder gelassen. Aber am Bildschirm in OpenGL ist mir nie was aufgefallen, das ist eher so schnell wie am PC. Hätte höchstens orthogonale OpenGL Ansichtsbereiche. Für den Kamera Test muss ich mir bei Gelegenheit erst ma was basteln. Oder hättest Du eine Testdatei zum anhängen ?
  7. Damit ist wohl ein Ansichtsbereich auf einer Layoutebene gemeint ? Vielleicht ist der zu gross/zu hoch aufgelöst und braucht zu viel RAM (?) Geht denn das OpenGL oder RW Rendering auf der Zeichnungsebene ?
  8. zoom

    Export kontrollieren

    Bricscad 😎 Bin aber eigentlich immer noch auf der Suche nach dem ultimativen IFC Viewer. open source und free. Und Mac (Apple Silicon) kompatibel.
  9. Ohne die Datei zu sehen, .... Vielleicht sind die Autos 2D/3D Hybridsymbole. Solange Symbole einen 2D Inhalt besitzen lassen sie sich wohl nicht 3D drehen. Wenn Du entweder jeweils getrennt 2D und 3D Symbole verwendest oder die bisherigen auftrennst, solltest Du die 3D Autos passend rotieren können. In den Ansichtsbereichen dann ggf. stattdessen nur die Klasse mit den 2D Autos aktivieren und im 3D/Rendering umgekehrt.
  10. zoom

    Photogrammetrie

    Ähm, ich selbst habe keine Ahnung. Aber so weit ich mich erinnere gibt es da einen Engländer auf dem VW US Forum, der damit einige Erfahrungen gesammelt und in ein paar Threads ausführlich beschrieben hatte. https://forum.vectorworks.net/index.php?/topic/60403-does-anyone-make-use-of-mesh-from-drone-data/&do=findComment&comment=301681
  11. Stimmt, eine gewisse Verzögerung stelle ich auch fest. Dachte immer meine Dateien wären eben zu gross/komplex.
  12. Ja, eigentlich kann nur Windows ARM auf Apple ARM virtualisiert werden. Das geht aber ziemlich verlustfrei, Windows ARM läuft unter Parallels auf M1 daher viel schneller als Windows ARM nativ auf dem Microsoft ARM Rechner. Nur gibt es ja ausser den Microsoft Apps eigentlich kaum eine kommerzielle Software die schon auf Windows ARM läuft. So weit ich weiss wäre es nicht unmöglich auch ein Windows x86_64 auf ARM macOS zu virtualisieren, aber wohl nicht sehr einfach und ggf. ziemlich verlustbehaftet.
  13. Ja, schade. Wieder 6 Wochen bis zur WWDC warten. Aber für die Zielgruppe, die bisher keine grossen Anforderungen an Computer hatte und sich für den kleinen 21" iMac entschieden hatte, eigentlich perfekt.
  14. Das kam jetzt für Windows-only (x86_64) Software schon mehrmals vor. Ich finde das nicht mehr ganz aktuell. Eigentlich müsste es heissen : "App XX läuft auf Intel(!) Macs über Windows Bootcamp oder Windows VM über Parallels o.Ä." Das hat sich für die jetzigen ARM Macs erledigt.
  15. zoom

    3D Navigation

    Ist da eine andere (3D) Datei rein referenziert und hat eine Abschneidemaske ? (Die funktionieren in der 3D Ansicht nicht richtig weil die Abschneidemaske immer in Bildschirmebene ausgerichtet ist) Wenn die Geometrie wirklich auf dem Dateiursprung liegt, könnte es ggf. noch sein dass irgendwelche vergessenen Objekte weit entfernt vom Ursprung liegen. (Alle Klassen und Layer auf sichtbar schalten und und alle Objekte zoomen, wenn dann die Zeichnung weg zoomed war da noch was. Ansonsten ist es vielleicht auch mal einen Versuch wert in den VW Einstellung > Darstellung zwischen den Grafikoptionen, beste Performance etc. hin und her zu schalten.
×
×
  • Neu erstellen...