Jump to content

zoom

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.315
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    22

zoom hat zuletzt am 29. November 2020 gewonnen

zoom hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

323 Fantastisch

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über zoom

  • Rang
    Vectorworks-Guru

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ich müsste das morgen noch mal ausprobieren. Aber ich habe die US Version. Die hat andere Fenster und Tür Werkzeuge mit anderen Einstellungen ggf. arbeiten die auch anders.
  2. Ich denke da muss man die Z Werte der Türen in der OIP checken (die beziehen sich wohl immer von ihrer Ebenenhöhe aus ?) und ob die Türen und Wand vielleicht auf verschiedenen Ebenen liegen (?) Bzw. hast Du die Wand in Z Richtung verschoben ? Dann muss man den Türen auch die selbe Z Höhe/Offset verpassen (?) (Oder gehen die Türenhöhenlagen doch immer von Unterkante Wand aus ?)
  3. Genau. Wenn man den Platz hat um alle VW Versionen auf dem Rechner zu halten ist das sicher bequem. Ich lasse alte Projekte in der Regel auf ihrem Stand und ändere da nichts. Wenn nach 5 Jahren ein Projekt wieder aufgegriffen wird erstelle ich normalerweise wieder ein neues Projekt, konvertiere, teste, benenne neu. Um auf alte Ressourcen zuzugreifen, öffne ich die alte Datei im neuen VW, dabei wird schon mal konvertiert. Ich drag'n'drop mir dan die benötigten Ressourcen im Bibliotheksmanager rüber. Wenn ich fertig bin schliesse ich die alte Datei einfach wieder ohne abzuspeichern. Nur wenn man verschachtelte und referenzierte Projekte hat, ist es mit dem öffnen einer einzigen Datei nicht getan. Dann würde ich mir wohl das ganze Dateienknäuel samt Abhängigkeiten woanders hin kopieren und Batch-umwandeln.
  4. Sieht so aus, die US Version hat gerade SP2.1 bekommen. In den release notes steht was drüber drin. Mit dem selbst testen bin ich noch nicht so weit ...
  5. Symbole kann man nicht extrudieren. Aber man könnte in den Symbolbearbeitungsmodus (einer Symbolkopie) gehen und das Profil einfach dort extrudieren. Z.B. einen Meter lang. Dann hätte man die Schiene gleich als Symbol. Das müsste man doch auch im Raum drehen können, da ja kein 2D Inhalt mehr drin ist. (Ggf. 3D-rotiert man die Schiene dann gleich innerhalb des Symbols, z.B. wenn sie eh nur horizontal verwendet wird) Ausserdem könnte man das Profilsymbol dann überall einsetzen und per ungleichmässiger Skalierung and die gewünschte Länge anpassen. Z.B. da in Längsachse, 1,0 m = 100%, werden bei 160% = 1,60 m, bei 240% = 2,40 m, .... etc.
  6. Das nervt mich auch. Erst Fenster aufziehen dann auch noch die Pfadleiste aufziehen damit man die Ordnernamen lesen kann. War das eine 11.1 Neuerung ? Und auf M1 Macs sehe ich jetzt auch keinen speziellen Cursor mehr wenn ich allgemein Fenstergrössen verändern will. Klappt zwar trotzdem, fühlt sich aber komisch an. Oder muss ich den Cursor erst in den Behinderteneinstellungen wieder aktivieren ?
  7. Ich gehe schon davon aus dass das mit dem nächsten Service Pack behoben wird. Derzeit muss man noch darauf achten dass im Renderstil für die Ansichtsbereiche Ambient Occlusion deaktiviert wird.
  8. Ne, das müsste unter Menü : Ändern/Modify zu finden sein. Und irgendwas mit "in Vollkörper (?) bzw. einfacher Volumenkörper umwandeln" heissen. Bzw. erscheint vielleicht sogar im Rechtsklickoptionsmenü wenn der SubD ausgewählt ist.
  9. Aber gibt es da nicht noch im Ansichtsbereich selbst Einstellungen die den Crop noch beeinflussen oder gar deaktivieren können ? Wie z.B. Schnittbereich auf länge der Schnittlinie begrenzen o.Ä. ? Das ist natürlich auch komisch. Wurden die Ansichtsbereiche vielleicht ursprünglich mal per Gruppieren aus einer anderen Datei, als Vorlage, herein kopiert ? Oder sind sonst irgendwie kaputt ? Jetzt wird es immer seltsamer.
  10. Wusste ich tatsächlich nicht. Bei mir war es in letzter Zeit nur so dass sich das Gebäude im Crop Bereich verschoben hatte. Da muss man dann reingehen. Ich glaube das betrifft vor allem die Ansichten und Schnitte, die ich nicht neu erstellt, sondern nur die Schnittlinie kopiert und gespiegelt bzw. umgekehrt hatte. Da spielen dann auch die Schnittendmarker Symbole verrückt und die Schnittlinie lässt sich nicht mehr kontrolliert verändern. Sollte man wohl nicht machen ....
  11. Da ist mit Sicherheit irgendwas ähnliches auf der deutschen YouTube site von Computerworks.
  12. Richtig, das Rechteck muss in dem Moment des Erstellens ausgewählt sein. Dann sollte sofort die Abfrage von VW kommen ob man das ausgewählte Objekt aus Begrenzung verwenden möchte. Ist keine Lösung ... aber ich vergesse oft das Rechteck vorher anzulegen bzw. ändere meine Ansichtsbereichsbegrenzungen gelegentlich. Deshalb gehe ich eigentlich regelmässig in den Begrenzungsbereichsbearbeitungsmodus der Ansichtsbereiche und ändere oder lege die Begrenzung dort neu fest. In der letzten VW Version oder mit "importierten" Ansichtsbereichen (möglich durch gruppieren, bis VW 2020) oder kopierten Ansichtsbereichen spielen die Ansichtsbereichsbegrenzungen eh öfters verrückt und ich muss sie ab und so wie so zu neu anlegen.
  13. Doch, das ist schon der richtige Weg. Du must den Subdivision Körper (oder besser eine Kopie) erst mal in einen Generic Solid umwandeln. Dann kannst Du die "Ausschneidescheibchen", ebenfalls Solids, kopieren und vom Hauptkörper abziehen. Man sollte nur darauf achten dass die Schnittvolumen deutlich überlappen. Subdivisions sind nicht so genau und wenn etwas ganz knapp daneben liegt, versagen die Booleschen Funktionen gerne mal.
  14. Erst mal mehr Informationen liefern Welches Betriebssystem, Windows oder Mac. Ggf. verwendete Hardware. (Gerne in die Signatur einfügen und aktuell halten) Geht es jetzt nur um das Update von VW 2021 auf's SP2 oder um das Upgrade einer früheren VW Version ?
  15. In den Objekt-am-Pfad Editier-Modus gehen, Profil bearbeiten, dort das Profil an die gewünschte Position schieben. Der Usrprung, ähnlich bei Symbolen, ist hier der Punkt wo das Profil am Pfad hängt. Ja, das muss man bei dem Objekt-am-Pfad-Werkzeug nach dem Erzeugen leider jedes mal manuell ausrichten.
×
×
  • Neu erstellen...