Jump to content

zoom

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.953
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    13

zoom hat zuletzt am 2. Februar gewonnen

zoom hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

185 Fantastisch

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über zoom

  • Rang
    Vectorworks-Guru

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Und in der US Version sind wir nun bei SP3.1 Waren noch eine Hand voll an Themen zu Crashes, die mir aber nichts gesagt haben.
  2. Mir kommt SP3 auch spanisch vor. Wenn ich ältere Dateien öffne, verhält es sich so wie wenn "Active Layer Only" eingestellt wäre. Es ist aber auf "Alles zeigen und ausrichten" gestellt. Trotzdem verschwindet die Geometrie wenn ich einen andern Layer schalte ... Abgestürzt ist es mir gestern auch. Das war ich schon gar nicht mehr gewohnt.
  3. zoom

    Teil-Export 3D

    Ich muss immer unterschiedliche Versionen rendern. Da muss ich die betroffenen Geometrien immer trennen, damit ich sie auch im C4D ab und zu schalten kann. Wenn es geschossübergreifend wird, wird's halt umständlich. Dann muss ich mehrere Layer (mehrfach) duplizieren. Im schlimmsten Fall brauche ich auch noch Versions-Klassen. Dann macht es wirklich keinen Spass mehr. Wenn es sich nur auf einem Geschoss abspielt kann ich einfach einen leeren Geschosslayer hinzufügen, die betroffenen Geometrie rübernehmen. Den Layer duplizieren und dort die Modifikationen der Versionen anlegen. Z.B. Layer EG (Standard) + EG_V1 + EG_V2 + EG_V3 Man könnte die betroffenen Bereiche natürlich auch in ein Symbol packen. Die Symbole selbst dann jeweils auf Containerklassen legen. Und mit Festansichten die Sichtbarkeiten speichern. (Das ist aber bei Verwendung Geschossen und referenzhöhen so eine Sache) Du hast ja keine Versionen damit Geometrieduplikate. Damit sollte es doch mit Layerduplikaten gehen. Wo die normale Geometrie auf den Standardlayern liegt, die zu exportierende Geometrie auf den Doubletten. Meiner Meinung nach wird nur das in C4D oder FBX exportiert was auch wirklich in der 3D Ansicht sichtbar ist. Drum muss ich ja vor jedem Export eine Festansicht einschalten damit auch alle Versionen mit exportiert werden. Welche ich zum modellieren normalerweise ja nur einzeln aktiviert hätte. Also Grundsätzlich versuche ich erst mal alles über die Layer zu regeln und die Klassen in ruhe zu lassen.
  4. zoom

    Teil-Export 3D

    Es hilft eigentlich nur das über Klassen oder Layer so zu separieren dass man die Sichtbarkeiten schalten kann. Zur not mit Klassen/Layer Duplikaten. Bei Exporten fürs Rendern wie FBX, C4D, ... wird ja in der Regel nur das Exportiert was gerade in der 3D Ansicht sichtbar ist. Ansonsten sind der Phantasie da keine Grenzen gesetzt. Z.B. Datei Duplikat erstellen und alles andere raus löschen o.Ä.
  5. Ich dachte eher dass auch die Schalenoberkanten der unteren Wand an diese Situation angepasst werden müssten. Irgendwo, am Fundament und an der Traufe, müsste man das ganze dann wieder mit eigenen Wandstilen "auffangen". Wenn da jetzt noch Loggien o.Ä dazwischen kommt würde es natürlich sehr umständlich und zu viele Wandstile nötig. Aber generell würde ich Wände durchlaufen lassen wollen und das Unterteilen längs der Wand, in verschiedenen Stillen, versuchen zu vermeiden.
  6. Es gab seit Mojave ein Problem mit der OIP Palette. Als Workaround konnte man diese entdocken. Ist es das bei Dir ? Die anderen Paletten konnten angedockt bleiben. Nach einigen VW 2019 Service Pack war das dann wohl behoben. Hast Du die letzten SPs für VW 2020 auch schon drauf ?
  7. Hab's grad getestet, meine Materialien enthielten "GRASS" im Namen und da liegt tatsächlich 3D Gras (eher Rasen) rum. In den Farben meiner Dummy Texturen. Mein "Wasser" war nicht da. (nur 2D Fläche) Man spricht englisch .... Material kurz auf "Water" umbenannt und neu geladen, jetzt ist bläuliches Enscape Wasser, einschliesslich animierter Wellchen, vorhanden. Bin jetzt nicht sicher ob man US aluminum oder EN aluminium verwenden sollte und/oder welche Materialnamen überhaupt verfügbar sind.
  8. Das ist nur die Beta. Materialeditor und Bibliotheken etc. fehlen ja noch. Es funktioniert abera schon sehr gut mit RW Materialien. Ich hab noch nicht versucht ob das mit enthaltenem "Grass" im Materialnamen auch automatisch auf ein Enscape Gras umschaltet wie in Bricscad. Da ist das auch nötiger da die Materialien dort sehr rudimentär sind. Aber C4D oder RW Materialien sind ja bereits ganz brauchbar.
  9. Ich habe gestern die Enscape Beta auf meiner US Version installiert. Super, die darf man bis einschliesslich Oktober 2020 benutzen. Und ich bin total von Enscape begeistert. Out of the Box funktioniert das hervorragend mit VW Materialien. Selbst die Transparenz der Cut out Maps von den "Image Props" (Z.B. diese Bäume mit 2 gekreuzten 2D Flächen) funktioniert, im Gegensatz zu Twinmotion. Sieht jetzt schon klasse aus. Wenn dann bald noch die Enscape PBR Materialien und Bibliotheken verfügbar sind ..... Subscription und Windows only sind bisher trotzdem ein Deal Breaker für mich. Twinmotion ist mit 2020 schon viel besser geworden aber von Enscape, was das Rendern anbetrifft noch weit entfernt.
  10. Mit den oben genannten Befehlen hab ich noch nie gearbeitet. (Evtl. gibt es die in der US Version auch gar nicht) Ich hab das bisher mit einem speziellen Wandstil erledigt. Bei dem die zusätzliche Dämmschicht eben von UK Deckendämmung bis UK Deckendämmung darüber festgelegt ist. Bei noch mehr Deckendämmschalen wie hier im Beispiel und dem Wunsch perfekter Schaleneinzelverbindungen müsste man dann noch in den Deckenstil gehen oder manuell die Deckenschalen/Wandanbindung bearbeiten. Hört sich nach einem ziemlichem Gepfriemel an. Den Anmerkungsbereich zum drüber malen gibt es ja auch noch. 😉
  11. Das kannte ich noch überhaupt nicht !
  12. Oh, der FBX Exportdialog sieht zwar so ähnlich aus wie der von C4D, es sind aber leider nicht alle Optionen bei FBX verfügbar. (Symbole erhalten ?) Siehe C4D Export : http://vectorworks-hilfe.computerworks.eu/2020/#t=VW_2020_Handbuch_Vectorworks%2FImport_Export%2FVectorworks_72-.htm
  13. Bis dahin hilft vielleicht : http://vectorworks-hilfe.computerworks.eu/2020/#t=VW_2020_Handbuch_Vectorworks%2FImport_Export%2FVectorworks_61-.htm
  14. Ich denke Pultdächer kann man mit dem Dachwerkzeug schon machen. Man muss einfach alle 3 Dachenden, bis auf die Traufseite, als Giebel definieren.
  15. Bin nicht sicher (?) Schwierig wird es eben auch wenn die Unterkanten der Wände über der Unterkante des Daches liegen. Z.B. zweigeschossiges Dach. Wenn sie sich nicht verbinden lassen wollen muss man sie temporär vorher nach unten, bis unters Dach, verlängern.
×
×
  • Neu erstellen...