Zum Inhalt springen

Wand Aufsicht und Schnitt


laddaa

Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

 

ich wollte euch nach Tipps fragen für ein Thema, dass ich jetzt mehrfach "nur" mit Tricks lösen konnte. Vielleicht gibt's eine saubere Lösung?

 

Ich möchte dass Wände, die weniger als 1.00m hoch sind, im Grundriss anders darstellen als in Schnitten. (z.B. Vormauerungen oder Sockelwände) Extrabonus für den korrekten Grundrissschnitt für schräge Wände, die z.B. dem Terrainverlauf folgen.

 

Ich habe es sonst immer im Ansichtsbereich Grundriss mit Polygonen drübergezeichnet... Dann wird es jedenfalls in den Schnitten korrekt angezeigt.

 

 

(Es gibt einen alten Thread zu dem Thema, den ich nicht wieder erwecken wollte. Vielleicht hat sich seit dem etwas getan? )

 

 

Wie macht Ihr das?

 

 

Vielen Dank und Grüsse!

Link zu diesem Kommentar

Würde das mit einem horizontalen Schnitt nicht auch funktionieren ?

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo laddaa

 

Bei einer "normalen" Brüstung würde ich folgt vorgehen:

- Schalenattribute auf eine eigene Klasse legen (z.B: Vormauerung)

- Dadurch kann im Grundriss eine weisse solide Füllung angzeigt werden

- Im Schnitt kann dann diese Klasse mit der gewünschen Schraffur übersteuert werden.

 

Gruss, Marc

 

P.S: Auto-Hybrid-Objekte sind aber extrem mächtig. Z.B. Schräge Wände, Stützen, usw.

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar
  • 9 Monate später...

Hallo,

 

die Vorgehensweise von Herrn Wittwer nutze ich erfolgreich bei der Aufsicht von Objekten. Was mir jetzt aufgefallen ist ist, dass diese Herangehensweise leider bei Objekten über der Grundriss- Schnittlinie nicht funktioniert. Ich möchte hier die einschalige Wand im Grundriss durchsichtig mit gestrichelter Linie darstellen. Also hat die Wandschale diese Eigenschaften. Sobald ich das einstelle zeigt mir VW (trotz gewählter detaillierter Darstellung) die vereinfachte Darstellung der Wand. Ist das ein Bug oder ein Feature?

 

PS: War hier nicht mal die Rede davon dass VW 2017 in dieser Hinsicht (Darstellung von Wänden unterhalb der Schnittlinie) Neuerungen bringen sollte? Ich habe das Update noch nicht gemacht, das wäre allerdings ein guter Grund dies zu tun.

 

Gruß Ben

VW 2016 SP4 / VW 2017 SP3 R1 / Windows 7

Link zu diesem Kommentar

Moin !

 

grundsätzlich wäre es gut, wenn ein Programm die Grundlagen des zeichnerischen Darstellen beherrschen könnte, ohne "Klimmzüge" über Klassen, deren Werte man irgendwo übersteuern muß etc ...

 

Ansichtskanten auch im Grundriss als Ansichtskanten darzustellen muß aus meiner Sicht auf die Featureliste, weil längst überfällig !

 

Grüße aus Hamburg,

Cajus Pruin

  • Like 3

UP+ Architekten + Stadtplaner

Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB

http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS

Link zu diesem Kommentar

Ja das wäre schön.

 

Dann müssten die Grundrissansichtsbereich wohl zwangsläufig mit richtigen Schnitten

erzeugt werden was erst mal langsamer zu berechnen ist. Die Anzeige der Elemente

die ober- oder unterhalb der Schnittline gezeigt werden sollen müssten als zusätzliche

2D Darstellungen in den Pluginobjekten zusätzlich enthalten sein bzw. erzeugt werden.

Dann kommt auch gleich der Wunsch nach skalierungsabhängigem Detailierungsgrad.

Und die bisherige Plandarstellung Oben verkommt ein bisschen zur reinen

Bearbeitungsdarstellung.

Und eigentlich in Echtzeit weil man Objekte auch im Schnitt oder Grundriss bearbeiten

möchte.

 

Ich denke das wäre mit grossen Umwälzungen verbunden wird noch ein wenig dauern.

  • Like 2

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Moin !

 

so ist das mit neuen Programmen ... man muß auch dazulernen ... ;) . Also das mit den nicht raumhohen Wandscheiben funktioniert ja doch ganz gut in 2017 - gewußt wie !

 

Also Wand anlegen mit richtigen Höhen anlegen und in den Einstellungen der Konstruktionsebene die richtige "Schnitthöhe" eingeben - schon werden Wände nur mit ihren Ansichtskanten gezeigt.

 

Grüße aus Hamburg !

Cajus Pruin

 

Unbenannt.thumb.png.4d775882984d245d3c23b316de301c88.png

563528084_Bildschirmfoto2016-11-30um20_28_39.thumb.jpg.d310b446fefa6212156675af61a0afdf.jpg

UP+ Architekten + Stadtplaner

Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB

http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS

Link zu diesem Kommentar

Das mit der einstellbaren Schnitthöhe für die Ebenen seit 2017 ist natürlich super !

 

Aber in Deinem Fall könnte es trotzdem mal schwierig werden wenn noch Fenster

dazukommen und ggf. eine andere Schnitthöhe brauchen.

 

Ich hatte das oben schon wörtlich gemeint.

Wenn da aus irgendwelchen Gründen mal wo ein Ober- oder Unterlicht hinkommt

hätte man das schon gerne gepunktelt oder strichliert gleich in seinem Plan.

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo Zoom,

 

da hast Du natürlich recht - Bauteile über der Schnittebene als verdeckte Kanten, Bauteile darunter als Ansichtskanten ... zumindest bei den neuen Trägern funktioniert das ja bereits, die verhalten sich ja durchaus wie Auto-Hybridobjekte. Wichtig wäre jedoch tatsächlich, das dies für sämtliche Objekte entsprechend steuerbar ist.

 

Konsequent wäre es übrigens, wenn man nunmehr Auto-Hybridobjekte hinsichtlich ihrer Schnitthöhe auch in Bezug auf Geschosse bzw. den dazugehörigen Referenzhöhen einstellen könnte ! Eindeutiger Featurewunsch !!

 

Grüße aus Hamburg,

Cajus Pruin

UP+ Architekten + Stadtplaner

Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB

http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS

Link zu diesem Kommentar

Ja, da muss und wird natürlich auch einiges in Zukunft in Vectorworks passieren.

Die generierten Pläne müssen schon etwas brauchbarer, ohne Verrenkungen

herausfallen. Die reine 2D Erstellung, bei der VW bisher schon deutliche Stärken hat,

bricht langsam weg.

 

Und da es da draussen ja einige Pakete gibt, die sich über Jahre hinweg rein auf

Architektur und bald BIM konzentriert haben, die wie ich finde da teilweise schon

einiges weiter sind, frage ich mich inzwischen wie sich VW da absetzen könnte

und sollte.

Software mit optimierter BIM Struktur und Workflow, brauch- und bearbeitbaren

(Schnitt-)Plänen in Echtzeit gibt es ja bereits genügend.

 

Deshalb seh ich da inzwischen nicht mehr das Nachlaufen im rein technischen BIM

Bereich, sondern wieder zurück zum entwurfsoptimierten, graphisch gestalterischen

und einfach zu benutzendem Bereich.

Und das bedeutet für mich dass die ganzen Pluginobjekte graphisch bedient werden.

Ich also z.B. direkt per Kontrollpunkten am Fenster ziehe um im Grundriss die Breite

anzupassen oder numerisch einzugeben. Oder an die Seite einer Treppe klicke um

direkt neben dem Cursor eine Palette mit Geländeroptionen präsentiert bekomme.

Nicht erst das gesamte Treppenwerkzeug blind mit Werten füttern und dann die Treppe

ablegen. Erst ein Rechteck im Grundriss oder eine Linie im Schnitt zeichnen, die mit

einer Basistreppe befüllt wird.

Also alles mit primitiven voreingestellten Objekten beginnt und dann erst nach und

nach mit Detaillierungen befüllt wird.

Dann könnte man sich wieder komfortabler und mehr aufs Entwerfen konzentrieren.

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo zusammen

 

Und da es da draussen ja einige Pakete gibt, die sich über Jahre hinweg rein auf

Architektur und bald BIM konzentriert haben, die wie ich finde da teilweise schon

einiges weiter sind

Das sehe ich schon einiges anders. Einige der wohl angesprochenen Pakete:

- verfügen nicht mal über eine Funktion wie ein Auto-Hybrid Objekt.

-> Grundrissdarstellung von einer frei modellierten Betonstürze?

- müssen eigene Fensteröffnungen mit Decken oder Dächern modellieren.

-> Wir haben das Jahr 2017 und die ersten selbstfahrenden Autos...

- kennen keine Böden mit Gefälle.

-> schon die Römer wussten, das Wasser bei Gefälle fliesst.

- kennen keine intelligenten Objekt-Stile.

-> Späte Änderungen an Sturzhöhen oder Fensterbeiten werden zur Tortur...

- kennen kein Geländemodell als Funktion.

-> Die meisten Gebäude bauen wir nicht in der Luft...

 

Aus meiner Sicht eigentlich fast alles absolute NoGo's wenn man ein bisschen Architektur "bimmen" will. Da nützt dann auch tolles Marketing irgendwann nicht mehr :-)

 

Gruss, Marc

 

P.S: Mein Zitat am Anwendertag: "...bei keiner anderen CAD- und BIM-Software hat die Idee des Gestalters so klar Vorrang!"

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

hab ich das jetzt richtig verstanden, dass bei eingestellter Schnitthöhenebene von bspw 1,20 m alles unter 1,20m als Aufischt gezeigt wird. jedoch Objekte über der 1,20m nicht gepunktet dargestellt werden?

 

Falls ja würde das mein Problem erklären. Wände über der Schnittebene werden als geschnitten dargestellt. Leider können aus Wänden keine Autohybridobjekte generiert werden.

 

Wobei komischerweise Fenster über der Schnittebene gestrichelt angezeigt werden??

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

P.S: Mein Zitat am Anwendertag: "...bei keiner anderen CAD- und BIM-Software hat die Idee des Gestalters so klar Vorrang!"

 

Und damit das auch so bleibt bzw. noch besser wird fände ich es gut wenn VW sich

verstärkt um die Bedienbarkeit der enthaltenen Werkzeuge kümmert, bevor wieder

neue Funktionen dazukommen. Und ein paar Altlasten entsorgt.

  • Like 2

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Und damit das auch so bleibt bzw. noch besser wird fände ich es gut wenn VW sich

verstärkt um die Bedienbarkeit der enthaltenen Werkzeuge kümmert, bevor wieder

neue Funktionen dazukommen. Und ein paar Altlasten entsorgt.

 

Da wird ein wahres Wort gelassen ausgesprochen !

Grüße aus Hamburg !

 

Cajus Pruin

UP+ Architekten + Stadtplaner

Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB

http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS

Link zu diesem Kommentar

P.S: Mein Zitat am Anwendertag: "...bei keiner anderen CAD- und BIM-Software hat die Idee des Gestalters so klar Vorrang!"

 

Und damit das auch so bleibt bzw. noch besser wird fände ich es gut wenn VW sich

verstärkt um die Bedienbarkeit der enthaltenen Werkzeuge kümmert, bevor wieder

neue Funktionen dazukommen. Und ein paar Altlasten entsorgt.

 

kann ich nur ganz fest hoffen.

die softwarewechselideen werden immer agressiver im büro..


..

Also Wand anlegen mit richtigen Höhen anlegen und in den Einstellungen der Konstruktionsebene die richtige "Schnitthöhe" eingeben - schon werden Wände nur mit ihren Ansichtskanten gezeigt.

..

 

jeah, das ist schon mal suuuper! (hab ich noch nicht entdeckt, sind gerade am aufbauen von unserem 2017 projekt)

 

aber wenn das ja geht, sollte es unbedingt auch mölich sein darunterliegende objekte (zb fenster, wandnischen) gestrichelt darstellen zu lassen & darüberliegende objekte (zb unterzüge) strichpunktiert darstellen zu lassen

 

(jeweils am besten verknüpfbar mit meiner strich_oben resp strich_unten-klasse

vwx seit 2ool | vwx 2ol3-2ol7 | arch | lo.lo.5 (ma: lo.9-lo.ll)

Link zu diesem Kommentar

Hallo zusammen

 

Und ein paar Altlasten entsorgt.

 

Dieses Zitat passt aus meiner Sicht hervorrangend zur aktuellen Entwicklung. Schauen wir doch die letzten paar Jahre zurück:

 

Beispiel 1 - Thema 2D/3D Integration:

Vectorworks hat in den letzten 3-4 Versionen alle Tools so umgebaut, dass diese im 3D funktionieren. Das 3D-Aktivierenwerkzeug und das 3D-Umformwerkzeug sind dabei weggefallen. Bitte bedenkt, dass es immer noch CAD & BIM-Anwendungen gibt, welche z.B: eine Bemassung nicht einfach im 3D erstellen können. Da muss man dafür ein eigenes 3D-Dokumentenfenster öffnen...:huh:

Von automatischen Arbeitsebenen im 3D ganz zu schweigen...

 

Beispiel 2 - Zubehör-Manager 2017:

In den früheren Version gab es die Attributpalette, die Methodenzeile und die Zubehör-Pallette. Alle drei wurden ersetzt durch den Zubehör-Manager.

 

 

 

...die softwarewechselideen werden immer agressiver im büro...

Für einen fairen und offenen Funktionsvergleich kann man mich jederzeit anfragen oder sogar ins Büro holen. Vorausgesetzt die Marktbegleiter wollen diesen Vergleich überhaupt :-)

 

...die Bedienbarkeit der enthaltenen Werkzeuge kümmert...

Auch das ist ein sehr wichtiger Entscheid bei der laufenden Entwicklung. In der Vergangenheit hat man z.B. Standard-Befehle wie z.B. "Schnittfläche löschen" für Räume, Böden, Wände, usw. erweitert. Diese Entwicklung ist natürlich noch nicht abgeschlossen und es gibt auch sehr viele tolle Wünsche und Ideen von Anwendern wie euch!

 

...bevor wieder neue Funktionen dazukommen...

Manchmal ist das schon auch nötig. Die Einführung von Projekt Sharing wäre sonst nicht möglich gewesen.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Marc,

 

ich erkenne schon die Entwicklung in die Richtige Richtung.

Aber beim Aufräumen ist echt noch Potential.

 

Die Böden werden nicht mehr supported, man sollte sie nicht mehr benutzen. liegen aber

immer noch drin. Dafür gibt es schon sehr lange das Deckenwerkzeug das anscheinend alles

abdeckt. Ich hab jedenfalls noch nie was anderes benutzt.

Move 2D/Move3D gibt es auch noch, wobei wie so oft das sinnvollere von Beiden das

komplizierete Shortcut bekommt.

Import Single/Multiple DWG, die beide das selbe machen.

Die Structural Members wirft man ins Rennen solange sie noch nicht alles können, die alten

Stützen bleiben noch eine Weile liegen. Usw.

Also aus meiner Sicht ist noch ein Riesenverhau.

 

 

Wobei mir die deutsche VW Demo schon zeigt dass einiges anders laufen hätte können.

Der Unterschied ist schon beeindrucken.

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo zoom

 

Danke für die konstruktiven Hinweise!

 

Böden

Hier könnte man den Befehl aus meiner Sicht wirklich weglassen. Werde ich intern aufnehmen.

 

Verschieben/Move 2D/3D

Hier gibt es einen Unterschied bei Objekten in Wänden. Sobald dieser Unterchied bereinigt ist, braucht es auch aus meiner Sicht nur noch einen Verschiebebefehl. Werde ich als Wunsch weitereiten.

 

Import Single/Multiple DWG

Mit Multiple DWG kann ich auch mehrere referenzierte DXF/DWG-Dateien in einem Rutsch importieren. Oder auch eine ganzen Ordner mit DXF/DWG-Dateien. "Single DWG" liest dagegen immer nur eine Datei.

 

Stützen

Die "alten" Stützen haben im Moment meines Wissens noch einen Vorteil wenn man eine Stütze mit Kern erstellen will. Ich bin aber sicher, dass es hier in Zukunft auch eine Verschmelzung geben wird

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Import Single/Multiple DWG

Mit Multiple DWG kann ich auch mehrere referenzierte DXF/DWG-Dateien in einem Rutsch importieren. Oder auch eine ganzen Ordner mit DXF/DWG-Dateien. "Single DWG" liest dagegen immer nur eine Datei.

 

Ja eben :)

Ich kann aber auch alles mit dem Batch DWG Import machen was ich mit dem

Eine DWG Importieren machen kann.

Ich benutze immer den Batch Import und importiere in der Regel jeweils nur eine Datei.

 

 

Stützen

Die "alten" Stützen haben im Moment meines Wissens noch einen Vorteil wenn man eine Stütze mit Kern erstellen will. Ich bin aber sicher, dass es hier in Zukunft auch eine Verschmelzung geben wird

 

Ja, Kern und Schale haben die Structural Members ja eigentlich schon.

Was fehlt ist der "hübsche" Sockel und obere Abschluss.

Diese werden in US sicher gerne benutzt und können sicher nicht einfach weggelassen

werden.

 

 

Aber gerade an diesem Beispiel ich fände es generell schön wenn die Vorgabewerte

für die ganzen Plugin Objekte erst mal auf ganz simpel, auf's Gebräuchlichste und vor

allem durchgehend metrisch, eingestellt wären.

Also bei der Stütze z.B. Basis und Kapitell deaktiviert, normale Betonstütze.

Bei Fenstern erst mal ein einfache Festverglasung mit Rahmen oder einfügelig,

bei Treppen eine Standard Betontreppe ohne Geländer, usw.

Damit man erst mal entwerfen kann, ohne störende Detailaussagen die man noch gar

nicht treffen will.

 

Dafür aber bereits gebräuchliche Stockwerks Angaben samt Ebenen in die Vorlagen

und die Plugin Objekte gleich auf die Stockwerkshöhen voreinstellen.

 

Dann wäre es eben schön wenn Stockwerkshöhen und Ebenen eben verlinkt wären

und parametrisch bearbeitbar.

Dass ich hingehen kann und sage gut, aber meine Geschosshöhen sind aber nicht

2,80 m sonder jetzt 2,865 m und alles über EG rutscht automatisch hoch.

Und meine Standard OK Decke bis FFB sind nicht mehr 10 cm sondern jetzt 26 cm

und ich korrigiere das einmal in den Vorgabeebenen und es passt sich für alle Geschosse

an. Bis ich es für ein Sondergeschoss manuell überschreibe.

 

Wenn man dann noch Plugins, wie z.B. Fenster in der Wand grafisch, auch in der Höhe und

Ausmassen zurecht ziehen könnte, wäre das ideal.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...