Jump to content

herbieherb

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5.131
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    217

herbieherb hat zuletzt am 27. Oktober gewonnen

herbieherb hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

1.621 Fantastisch

18 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über herbieherb

  • Rang
    Vectorworks-Guru

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Schweiz
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

5.358 Profilaufrufe
  1. Hab grad gemerkt dass deine Situation etwas anders ist als im verlinkten Post. Hier ein Script, welches Texte mit Höhen in 3D Punkte umwandelt: text to height.vwx Kopiere das Script in dein Dokument, markiere alle Texte und lass das Script laufen. (Zur Sicherheit vorher eine Kopie deines Files anlegen)
  2. Hier hast du eine Marionette, welche dein Problem löst:
  3. Du könntest die Raumschilder in einen Datenstempel einbauen und dann den Datenstempel mit dem Raum verknüpfen.
  4. Georeferenzierung ist etwas, womit man sich erst mal befassen muss. Wenn man da einfach ein paar Knöpfe drückt und das ganze ungeprüft einer Software überlässt, ist die Gefahr für Fehler sehr gross. Der Workflow mit den Georeferenzierungs-Tools ist doch schon sehr ordentlich gemacht und mit den wms-Tools hat man auch eine schnelle Möglichkeit für eine erste visuelle Überprüfung des Vorgangs. Das einzige was mich noch stört, ist dass es einen kleinen Workaround braucht, um den Vectorworks-Nullpunkt zu ändern. (Rechteck welches das ganze Projekt überdeckt zeichnen mit Mittelpunkt bei neuem Nullpunkt, dann im Menü "Extras-Nullpunkte-Zeichnung zum Vectorworks-Nullpunkt schieben"). Dass es überhaupt problemlos möglich ist, ist doch schon mal sehr nice und eigentlich kommt der Workaround nur dann zum Einsatz, wenn man selbst das File schon nicht korrekt begonnen hat und dies erst später bemerkt. Daher seh ich da den Leidensdruck nicht besonders gross. Dass die Nullpunktproblematik immer wieder Thema wird ist ja eigentlich eher ein Problem, dass der Umgang mit CAD in der Ausbildung scheinbar noch immer zu kurz kommt. Bei mir wars damals ein einziger halbstündlicher Vortrag, bei dem grundlegende Funktionen einer bestimmten Software erläutert wurde, während Photoshop und Indesing praktisch ihr eigenes Modul bekamen. 🙄 Dass man einfach so in das Problem schlittert ist ja auch eher selten. In den allermeisten Fällen wurde zuvor der Warnhinweis beim Import grosser Koordinaten weggeklickt. Viel mehr als warnen kann man auch nicht, weil alles andere würde nur zu unnötigen Funktionseinschränkungen führen. Die Nullpunkte sind auch unabhängig von der Georeferenzierung zu sehen. Georeferenzierung heisst nicht, dass der Projektnullpunkt beim Nullpunkt des jeweiligen Bezugssystems liegen sollte, sondern dass man den Projektnullpunkt in diesem System verortet. Dass man den Nullpunkt also mit Informationen zu seiner Position anreichert. Beim IFC-Austausch z.b. über den IfcSite-Eintrag. Dieser wird in Vectorworks mit Infos des Georeferenzierungs-Dialogs, sowie des IFC-Export-Dialogs gefüttert. Der Projektnullpunkt sollte vor Projektbeginn auf einen unveränderlichen Fixpunkt direkt ausserhalb des Projektperimeters gelegt werden. (z.B. ein Bolzen, Markstein o.ähnliches) Da ist die Position auch von Anfang an bekannt und daher überprüfbar und es muss nur noch Winkel und Höhe selbst festgelegt werden. Überschneidungen mit der Nullpunktproblematik gibts im Grunde nur dann, wenn man in ein Format exportiert, das Georeferenzierung nicht unterstützt und man trotzdem z.B. Landeskoordinaten austauschen möchte. In diesem Fall reicht jedoch eigentlich auch einfach ein Textfile mit diesen drei Angaben bzw. ein Objekt im Plan mit diesen Angaben. Will man dann doch aus irgend einem Grund Landeskoordinaten in einem solchen File, arbeitet man mit Benutzernullpunkten (international user origins) oder referenzierten Ansichtsbereichen in einem separaten Exportfile (bei nicht genordet gezeichneten Projekten).
  5. Also auch in einer neuen leeren Datei? Nutzt du den PDF-Export von Vectorworks oder den Druckertreiber (Druck als PDF speichern)?
  6. Du könntest z.B. bei allen Textfeldern den Haken bei 'Feste Textfeldbreite' rausnehmen. Die Textefelder markierst du alle via Menübefehl "Extras" - "Suchen und ändern" - "Ähnliche Objekte ändern". Vorsicht bei dem Befehl. Der kann dir mit wenigen Klicks die ganze Datei umbauen. Teste am besten in einer Kopie erst mal aus.
  7. Setz zwei Wände übereinander um die unterschiedlichen Höhen zu machen. Die obere Wand kannst du ja z.B. auf den Decken-Layer des Geschosses darüber legen, damit die im Grundriss nichts verdeckt. Oder geh in eine 3D-Ansicht und modelliere mit shift-u die Oberkante der Wand. Dazu muss bei jeder Schale die mitkommen soll die Einstellung 'dem Scheitelpunkt der Wand folgen' aktiv sein. Allerdings hast du da eine ähnliche Einschränkung wie beim Geländemodell. Zwei Scheitelpunkte können nicht exakt übereinander liegen, so dass die Vertikale immer minimal schräg ist. 2021-11-30-12-17-16.mp4
  8. Jup da gehst du auf Installieren und danach solltest du die Option 'reparieren' haben.
  9. Die Option findest du, wenn du den Vectorworks-Installer noch einmal startest.
  10. Versuch mal im Vectorworks-Installer die Reparatur-Option. Falls das nichts hilft, verschiebe mal testweise deinen Benutzerordner.
  11. Ist eventuell der Pfad zu lang oder hast du Sonderzeichen im Dateinamen oder irgendwo am Schluss oder Anfang ein versteckter Leerschlag? Hast du Windows oder Mac? Wo versuchst du zu speichern? Intern, extern oder im Netzwerk? Ist das aktuelle Servicepack von Vectorworks installiert?
  12. Versuch auch mal die QNF-Treiber statt den Production/Studio-Treibern für die Grafikkarte.
  13. Zum Glück kannst du nochmals mit besserer Strategie beginnen. Wenn mans nicht sehr früh merkt ist es echt schwer noch was zu retten. Ohne saubere Achsen, Nullpunkt am richtigen Ort und gespeichertem Drehwinkel ist da nachträglich fast nichts mehr zu machen.
  14. Wenn ein einziges Objekt irgendwo weit weg ist, kann ebenfalls ein solcher Grafikfehler auftreten. Schalte mal alle Ebenen und Klassen sichtbar und aktiviere Zoom auf alle Objekte: Damit solltest du den Übeltäter finden.
  15. Dein Modell ist zu weit vom Vectorworks-Nullpunkt entfernt. Aufgrund des begrenzten Zahlenraums von digitalen Systemen kommt es zu Grafikproblemen. Extras-Nullpunkte-Zeichnung zum Nullpunkt verschieben löst dein Problem. Vorher Backup machen und nacher schauen, ob du mit dem resultierenden neuen Nullpunkt zufrieden bist. Sonst grosses Rechteck über dein Gesamtprojekt ziehen mit seiner Mitte an der Position, wo du den neuen Nullpunkt haben möchtest.
×
×
  • Neu erstellen...