Jump to content

herbieherb

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.661
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    29

herbieherb hat zuletzt am 15. Februar gewonnen

herbieherb hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

141 Fantastisch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über herbieherb

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Schweiz
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. herbieherb

    Bilder verdecken Objekte

    Setz die Bilder als Bildobjekte oder als Textur auf einem 3D-Polygon ein. 2D Bilder, welche in den Raum gestellt werden, kannst du nicht fürs rendern verwenden.
  2. Das ist wirklich seltsam. Passiert das mit allen absoluten Symbolen? Hast du schon versucht das Symbol neu anzulegen?
  3. herbieherb

    Neu modelliertes Gelände als neues Ist Geländemodell erstellen

    Du kannst auch ganz normale 3D-Polygone brauchen als Geländemodifikatoren. Das geht gerade zum herumbasteln und ausprobieren intuitiver und schneller als die Modifikatoren. Dazu kannst du deine Polygone einfach in die Klasse GM-Modifikationen legen, und schon passt sich das Gelände an diese Geometrie an. Wahrscheinlich ist das noch der einfachere Weg, als komplett auf das Geländemodell zu verzichten.
  4. herbieherb

    Neu modelliertes Gelände als neues Ist Geländemodell erstellen

    Sauberer wäre schon, wenn du deine Modifikatoren aufräumen würdest. Erstens kannst du dann immer noch zurück zu deinen Ausgangsdaten, zweitens lernst du auch sauber mit den Modifikatoren umzugehen und stehst dann nicht mehr so schnell vor demselben Problem. Du kannst jedoch auch einfach dein jetziges Geländemodell nehmen, in den Einstellungen unter 3D Solid deaktivieren und das Ding auflösen (CMD + Umschalt + U). Danach nochmal den Punktkörper und die Gruppe auflösen, bis du die Oberfläche als einzelne 3D-Polygone hast. Aus diesen kannst du wieder ein neues Geländemodell machen.
  5. herbieherb

    Parametrisches Objekt für Rahmen mit Gehrung anlegen

    Was dem sehr nahe kommt, wäre ein Pfadkörper. Als Fläche nimmst du dann einfache 3D-Polygone. Mit dem Umformen-Tool hast du die Geometrie des Objekts innert Sekunden angepasst. Wenns wirklich parametrisch sein soll, kann man das auch mit einer Marionette lösen. Da müsstest du dich aber erst noch einarbeiten. Es ist ein ideales Objekt um die Marionette mal auszuprobieren, da es relativ einfach zu erstellen wäre.
  6. herbieherb

    Objekte in Klassen Unterteilen

    Wahrscheinlich liegen die Wandschalen auf der Klasse keine. Am besten steuerst du immer sämtliche Attribute über Klassen. Also auch einzelne Wandschalen. Die heissen dann z.B. Wand, Wand-Beton, Wand-Backstein, Wand-Steinwolle etc. Um die Wände sichtbar zu schalten, schaltest du dann die ganze Gruppe ein.
  7. herbieherb

    Vectorworks Multicore?

    Alles über 6 Kerne wirkt sich nur aufs Rendern aus momentan. Vectorworks wird aber mit jeder Version vermehrt auf mehr Kerne setzen, wobei das für viele Aufgaben keine leichte Sache ist, da oftmals mathematische Abhängigkeiten existieren im CAD. Wer nicht rendert, setzt zurzeit eher auf einen Prozessor mit min. 6 Kernen und dafür hohem Boost-Takt. Das bringt auch für OpenGL mehr Leistung. Wobei auch diese Aussage mit Vorsicht zu geniessen ist. Den Unterschied zwischen 3.5 und 5 GHz bemerkt man in 2D-Plänen und den meisten Tools kaum. OpenGL kann mit der richtigen Grafikkarte und einem sehr schnellen Prozessor aber markante Unterschiede haben. Wer Renderworks optimieren will, setzt auf möglichst viel Kerne bei möglichst hoher Taktrate, weil da jeder Kern wirklich voll ausgelastet ist. Was ich aber oft sehe, ist das 2D-Pläne total ineffizient gezeichnet werden. So ein grosser Werkplan besteht ja schnell einmal aus mehreren hunderttausend Einzellinien. Wenn man das wirklich auch in derart vielen einzelnen Linien zeichnet, zwingt man Vectorworks in die Knie, weil es darauf nicht ausgelegt ist. Benutzt man aber die Wandtools, Symbole etc., reduziert sich die Menge an einzeln zu berechnenden Objekte auf ein paar tausend. Zudem lassen sich die Rechenoperationen für solcherart strukturierte Pläne auch besser parallel auf mehrere Kerne verteilen. Das führt dann zu sehr viel performanteren Plänen. Ich seh das täglich: mein Chef zeichnet gern wie früher auf dem Reissbrett. Alle Grundrisse nebeneinander, alles als Einzellinien in 2D. Wenn neue Varianten dazukommen, wird die einfach daneben kopiert. Die Pläne werden so irgendwann quälend langsam, obwohl gar nicht so komplexe Dinge drauf sind. Wenn man die Pläne aber richtig durchstrukturiert, hat man mit Vectorworks ein sehr performantes Tool, mit dem man auch richtig grosse Projekte problemlos als komplettes detailliertes 3D-Modell (2D sowieso) erstellen kann. Und zwar ohne, dass die Leistung spürbar einbricht. Ab einer gewissen Grundausrüstung an Hardware sitzt das grösste Optimierungspotenzial nicht mehr im Rechner selbst, sondern davor.
  8. herbieherb

    Striche beim Rendern

    Ist das bei allen Wänden oder nur bei dieser?
  9. herbieherb

    Werden Einstellungssets per Nutzer gespeichert?

    Die Einstellungen liegen in deinem Benutzerordner. Du könntest diesen Ordner via eine Cloud auf beide Geräten synchronisieren.
  10. herbieherb

    Wanddurchbruch für Fenster-Sonderform

    Das Fenster in ein Symbol packen Das Fenster in die Wand einsetzen Das Loch als 3D-Volumen zeichnen Rechtsklick auf das Symbol und 3D-Wandöffnung bearbeiten Hier das 3D-Volumen einsetzen Für die obere Wand das Symbol kopieren und alles löschen ausser der Geometrie für die Wandöffnung Dieses zweite Symbol in die obere Wand einsetzen.
  11. herbieherb

    Symbol "Tür" rendern

    Vectorworks schon neu gestartet? Eventuell ist da wieder mal ein altes 3D-Modell im Rendercache hängengeblieben.
  12. herbieherb

    Symbol "Tür" rendern

    Eventuell ist da eine Klasse in der du die Tür gezeichnet hast im Ansichtsbereich unsichtbar gestellt..
  13. herbieherb

    Probleme Infopalette

    Benenne mal den Benutzerordner um. Den Pfad zum Ordner findest du in den Programmeinstellungen unter Dateiablage. Da kannst du einfach auf Einblenden... klicken. Der Benutzerordner wird dann beim nächsten Vectorworks Start mit den Voreinstellungen neu angelegt. Eventuell behebt dies dein Problem.
  14. herbieherb

    Probleme Infopalette

    Mac oder Windows? Falls du eine eigene Bibliothek eingerichtet hast, nimm mal testweise diese raus und starte Vectorworks neu.
  15. herbieherb

    Marionette zugriff auf Datenbank

    Die Listen könntest du ja auch in den Tabellen selbst ordnen. Oder hat der Ansatz noch einen anderen bestimmten Grund. Ändert das Script die stacking-order der Räume?
×