Zum Inhalt springen

soliden Vollkörper aus 3D Polygonen


Holzflo

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ist es möglich aus einem Drahtmodell, das aus 3D-Polygonen erstellt wurde, einen soliden Vollkörper zu erzeugen?

In meinem Fall habe ich eine Betonkerntreppe vor Ort als 3D-Aufmaß (mit dem Flexijet) aufgenommen. Dann im Betrieb nachmodelliert mit 3D-Poligonen. Diese sind natürlich, wie in der realität auch, nicht alle planar.

Ich bekomme es hin, das es ein Vollkörper wird (Bezeichnung in der Infopalette), jedoch ist es nur eine Hülle, die nicht mit Material gefüllt ist. Demnach wird es z.B. in Schnittdarstellungen auch nicht als geschnittene Fläche dargestellt.

Gibt es da eine Möglichkeit den Körper mit Material zu füllen?

Betonkern Drahtmodell.vwx

Link zu diesem Kommentar

Hi Holzflo,

 

grüsse dich.

 

Workflow

1.

Alle 3D-Polygone auswählen

2.

In Infopalette 

Schliessen anhaken

3.

Menü:

3D-Modell/In 3D-Polygone umwandeln (Merkwürdiger Teil des Workflows, da es ja schon 3D-Polygone sind!?)

4.

Gruppe auflösen

5.

Menü:

3D-Modell/Vollkörper anlegen/Volumen zusammenfügen

6.

Objekt eine Füllung geben und Schnitt anlegen

(bei mir wird der Körper im Schnitt dann gefüllt angezeigt)

 

Alles irgendwie nachvollziehbar, bis auf Punkt 3 in dem 3D-Polygone zu 3D-Polygone

konvertiert werden?

 

Grüsse

Tobi

  • Like 2

/  /  /  /  /

 

VW 2024 Update 3.1 (Build 739493)


MacBook Pro 16"  |  2023  |  M3 Max  |  128 GB Ram
macOS Sonoma 14.3

Link zu diesem Kommentar

Sollte gehen wenn du aus den 3D-Polygone direkt einen Punktkörper erstellst (kontrollieren dass wirklich alles geschlossen ist).

 

@tobiaskern

Bei mir übernimmt er damit zwar eine Füllung, aber nicht die eingestellte Füllfarbe. Aber sitze hier auch nur vor VW2020.

  • Like 3

VW2023 SP8 R1 (Build 733832) Architektur

 

iMac 5K i5-6500 16GB R9 M390 2GB macOS 12.7

Ryzen 9 7900X 64GB RX 7800XT 16GB Win11

Link zu diesem Kommentar

Füllfarbe geht wenn, wie temp676 geschrieben hat,

man einen Punktkörper verwendet.

 

… ich persönlich bin nicht so der Freund vom Punktkörper,

daher versuche ich ihn meist zu vermeiden.

 

Grüsse

Tobi

  • Like 1

/  /  /  /  /

 

VW 2024 Update 3.1 (Build 739493)


MacBook Pro 16"  |  2023  |  M3 Max  |  128 GB Ram
macOS Sonoma 14.3

Link zu diesem Kommentar

Erstmal danke für euer Feedback. Genau das mit der Füllung ist das was ich auch nicht hinbekomme. Es ist zwar laut Angabe in der Infopalette ein Vollkörper, aber wenn man einen Schnitt anlegt, übernimmt er nicht die entsprechende Füllung, oder Schraffur. Man kann es sehr gut sehen, wenn man die Schnittbox verwendet, dass es sich um eine "Hülle" handelt.

Ich bin eigendlich der Meinung, wenn das Programm die Außenhaut darstellen kann, müsste man die auch füllen können.

Link zu diesem Kommentar

Hi,

 

wenn man das Modell nach Rhino exportiert und dort mit der Kantenanalyse überprüft,

so stellt man fest, dass es offene Kanten gibt. Evtl. sind die jedoch beim Export entstanden.

Falls nicht, dann gibt es noch Lücken im Modell und eben diese verhindern die Füllung im Schnitt.

 

Anbei Screenshots aus Rhino. Offene Kanten = Farbe Magenta.

 

Grüsse

Tobi

Bildschirmfoto 2022-04-22 um 15.11.47.png

Bildschirmfoto 2022-04-22 um 15.12.00.png

  • Like 2

/  /  /  /  /

 

VW 2024 Update 3.1 (Build 739493)


MacBook Pro 16"  |  2023  |  M3 Max  |  128 GB Ram
macOS Sonoma 14.3

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Holzflo:

Ich bin eigendlich der Meinung, wenn das Programm die Außenhaut darstellen kann, müsste man die auch füllen können.

Es wäre schön, wenn es so einfach wäre. Aber ein einzelnes 3D-Polygon kann auch eine Fläche (Face) darstellen, was aber nicht heisst, dass es sich dabei um einen geschlossenen Körper handelt. 

 

Damit ein Körper aus Einzelflächen erzeugt, auch wirklich als geschlossener, fehlerfreier Körper / Volumenkörper erkannt wird, müssen einige Dinge stimmen:
- Polygone müssen geschlossen sein

- Die aus mehreren Polygone bestehende Hülle muss komplett geschlossen sein

- Polygonkante muss immer von Vertex zu Vertex verlaufen (Vertex = Polypunkt)
image.thumb.png.7fcaf723b7f707b5f5c9ead4eeaf30f9.png
- Die Polypunkte dürfen in der selben Richtung nur durch eine Kante verbunden sein (wenn das Zusammenfügen zweier Flächen ordnungsgemäss verläuft, wird eine der beiden aufeinander treffenden Kanten entfernt). 

- Weder Flächen, Kanten noch Polypunkte dürfen sich innerhalb des eigentlichen Volumens befinden -> dürfen also nur die Hülle bilden. Leider passiert dies oft bei unsauberen boolesche Operationen (Volumen zusammenfügen / extrahieren), das Teile der Überschneidungen im Körper zurückbleiben.

 

Auch die folgenden Punkte sind für ein sauberes Mesh relevant, wenn auch nicht für exakt dieses Problem vom Thread:

- Polygone bestehen entweder aus 3 (tris) oder 4 (quads) Polypunkten -> ein sauberes Mesh besteht entweder aus tris oder quads, aber nicht durch einen Mix aus beiden.

- Flächen (Faces) haben eine Innen- und Aussenseite -> alle sollten die gleiche Ausrichtung haben (kann VW aber nicht darstellen, somit ist es innerhalb von VW auch egal - nur wenn 3D-Objekte VW verlassen, muss dies oftmals korrigiert werden)


Leider bietet VW absolut keine Tools um das Arbeiten/Modellieren mit einzelnen 3D-Polygone zu prüfen/reparieren, was die ganze Problematik extrem mühselig und anstrengend macht. VW hat seine Stärken im solid-modeling, mesh-moddeling gehört leider nicht dazu. Anstatt also unnötig viel Zeit in das Aufarbeiten zu investieren, würde ich empfehlen die Treppe lieber kurzerhand mit solids nach zu modellieren.

Gruss KroVex

  • Like 1

CADNODE.ch

Lassen Sie uns gemeinsam effiziente und innovative CAD-Lösungen für Ihr Projekt finden!

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten schrieb tobiaskern:

wenn man das Modell nach Rhino exportiert und dort mit der Kantenanalyse überprüft,

so stellt man fest, dass es offene Kanten gibt. Evtl. sind die jedoch beim Export entstanden.

Falls nicht, dann gibt es noch Lücken im Modell und eben diese verhindern die Füllung im Schnitt.

Genau solche Tools meine ich 😁
Es ist zwar möglich den Punktkörper in ein Subdivisionskörper umzuwandeln, um dann mit dem Subdivisions-Tools die defekten Kanten (Kante für Kante von Hand) ausfindig zu machen, aber da drehst du selbst bei solch einem simplen Modell am Rad...

 

@Marc WittwerWunsch: simple Mesh Prüf-/Repariertools - selbst die gratis Software vom China 3D-Drucker bieten sowas an 😜
Sollte doch auch in einer 6K CHF Software noch etwas Platz dafür haben. 😉


Gruss KroVex

  • Like 3

CADNODE.ch

Lassen Sie uns gemeinsam effiziente und innovative CAD-Lösungen für Ihr Projekt finden!

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar

Hi Konny2,

 

grüss dich.

 

Yup, #WS_VOLUMEN# ist richtig für den Datenstempel in VW 22.

 

Ich befürchte mit VW 21 kommst du nicht weiter, da die

Tabellenfunktionen erst in VW 22 zum Datenstempel eingeführt wurden!

 

Gruss

Tobi

/  /  /  /  /

 

VW 2024 Update 3.1 (Build 739493)


MacBook Pro 16"  |  2023  |  M3 Max  |  128 GB Ram
macOS Sonoma 14.3

Link zu diesem Kommentar

Hi Krovex und Holzflo,

 

grüss dich.

 

Ich habe gerade folgendes ausprobiert (VW 22):

 

Ursprungsmodell von HolzFlo

 

1.

zu Punktkörper konvertieren

2.

in Subdivision konvertieren

3.

Im Subdivisionbearbeitungsmodus Tool 7 von links = "Schliessen"

verwendet

Einfach mit der Maus übers Modell fahren, wenn Kanten

gehighlightet werden drauf klicken.

Wird keine Kante mehr gehighlightet ist der Vorgang abgeschlossen.

4.

Subdivision in einfachen Vollkörper umwandeln

 

Nun wird auch der Vollkörper im Schnitt gefüllt.

 

Evtl. taugt dieser Workflow mit garstigen Mesh-Körpern.

 

Gruss

Tobi

  • Like 1

/  /  /  /  /

 

VW 2024 Update 3.1 (Build 739493)


MacBook Pro 16"  |  2023  |  M3 Max  |  128 GB Ram
macOS Sonoma 14.3

Link zu diesem Kommentar

Wenn es wirklich nur 2 Punkt (3D) Polygone wären, also nur ein richtiges Gitternetz,

dann würde ich in VW die Eckpunkte tatsächlich manuell mit 3D Polygondreiecken

zu malen (schliessen).

Z.B. auf einer neuen Klasse, dann kann man da Gitternetz nachher einfacher löschen.

 

Wenn ein Mesh "wasserdicht" ist, kann man es inzwischen auch tatsächlich einfach

in einen einfachen Volumenkörper umwandeln.

 

 

Wenn man komische Geometrie importiert hat , kann man sie auch nachträglich, wenn nötig,

in NURBS Flächen umwandeln und Stitchen.

Das funktioniert in VW eigentlich ziemlich gut. Weil es in der Lage ist doppelte Flächen selbst zu

löschen. Wenn VW nicht meckert bekommt man eigentlich immer saubere Solids davon.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...