Jump to content

temp676

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    521
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

temp676 hat zuletzt am 30. August gewonnen

temp676 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

117 Fantastisch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über temp676

  • Rang
    Vectorworks-Experte

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Architektur
  • Land
    Schweiz
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ev. hilft hieraus etwas?
  2. Interessanter Artikel, ich weiss jedoch von einem Server-/Network Virtualization Informatiker dass bei Ihnen die Nutzung von SMB 1.0 seit Jahren aus Sicherheitsgründen verboten ist. Inwiefern dies für ein ("kleineres") Büronetzwerk sicherheitsrelevant ist, kann ich aber zu wenig beurteilen.
  3. Je nach verwendetem Freigabe System im Netzwerk sollten sich sowohl für Windows wie auch bei Mac Ordner und Dateien nur als leseberechtigt definieren lassen. Aber ich stimme da @b.illig zu, macOS und Netzwerk ist definitiv ein Thema für sich ...
  4. Dies gibts doch bereits schon einige Zeit länger bei Windows 10 als bei macOS.
  5. Eventuell ist es wieder einmal einer dieser Probleme mit der Benutzerumgebung. Ev. sonst auch einmal versuchsweise diese löschen bzw. umbennen damit eine neue angelegt wird. Der Pfad findet man unter Einstellungen Programm > Dateiablage
  6. Da bin ich persönlich anderer Meinung. Der Vorteil im Darkmode ist dass auf einer leuchtenden Oberfläche (Bildschirme) die Linien und Konturen wesentlich besser lesbar/sichtbar sind in der Anzeige. Technisch gesehen leuchtet jedes Pixel in der Grundfarbe weiss (Hintergrundbeleuchtung). Schwarz wird erzeugt in dem das Licht blockiert wird (Änderung im Kristall/Spannung). Durch das Hintergrundleuchten ist aber ein Pixel kein exakt scharfes begrenztes Element sondern es findet immer ein sogenanntes "Lichtbluten" (Lightbleeding) statt. Zur besseren Veranschaulichung: Eine weisse Linie auf schwarzen Hintergrund erscheint daher optisch immer grösser als umgekehrt. Beim Papier verhält es sich logischerweise anders, da dort Farbe aufgetragen wird. Daher find ich persönlich bis heute den schwarzen Hintergrund meist angenehmer zum zeichnen am Bildschirm.
  7. Die Linien befinden sich alle auf der gleichen Ebene/Klasse? Und es wurde auch nicht versehentlich Ebenen-/Klassendarstellung verstellt auf andere normal zeigen verstellt? Und auch nur zum prüfen, die Projektionsart ist auch auf Orthogonal. Wobei es eigentlich auch in einer 3D Ansicht möglich sein sollte Objekte richtig auszurichten.
  8. Ist dies seit der Installation von VW 2020 so? Wurde die Benutzerdaten migriert (von alter Version mitgenommen)? Ev. sonst auch einmal versuchsweise diese löschen bzw. umbennen damit eine neue angelegt wird. Der Pfad findet man unter Einstellungen Programm > Dateiablage
  9. Und am besten auch noch überprüfen ob die Grafikkarte explizit VectorWorks zugewiesen ist. https://www.vectorworksforum.eu/topic/6660-einstellungen-der-grafikkarte-bei-notebooks/
  10. Aktuell ist die Service Pack Nummer 5.3 bei VW 2019. Wahrscheinlich wird mit dem Update dann auch der Fehler behoben sein.
  11. temp676

    Rendering verbessern

    Deine Aussage ist richtig. Die Strahlentiefe gibt an wie oft der Lichtstrahl (welcher von der Kamera ausgesendet wird) auf einer Oberfläche weitergeleitet wird. Die Cinema4D Hilfe zeigt dies eigentlich ganz schön. (Auszug Online Hilfe https://help.maxon.net/de/index.html#VPGISETUP-GI_GROUP_GENERAL) Die Reflektion bezieht sich auf Spiegelende Oberflächen/Materialien
  12. Was für ein Betriebssystem und welche Hardware wird denn genutzt? Welche VW Version? >>> am besten gleich in die Signatur. Für mich sieht das nähmlich trotzdem nach einem Grafikkartenfehler aus.
  13. temp676

    Rendering verbessern

    Theoretisch kannst du unter 3D Modell > in Flächenlichtquelle umwandlen eine 2D Geometrie als Lichtquelle nutzen. Das Problem damit ist aber meist die immens höhere Renderzeit. Viel einfacher ist das von @herbieherb und @Seb vorgeschlagene leuchtende Material.
  14. Die Optionen sind aus meiner Sicht auch in anderen Programmen nicht wirklich anders gelöst. Und seit der Integration des Cinema4D Kern sind auch sehr viele zusätzliche Optionen mit enthalten (zb. realistische Lichtabnahme, etc.) Bei den echten Lampen funktioniert dass ganze schliesslich auch ein wenig anders, da ein Volumen (zb Glühbirne) als abstrahlendes Objekt vorhanden ist. Grundsätzlich wird in allen 3D Programmen aber immer von einem Punkt aus gerechnet. Oder dann wird eben mit leuchtendem Material getrickst.
  15. temp676

    Rendering verbessern

    Die Funktion Umgebungslicht (bei dir auf 80%) ist eigentlich kein echtes Licht sondern sowas wie Aufhellen in einem Bildbearbeitungsprogramm. Mir persönlich würde in der Szene ein Schattenwurf der Sonne fehlen (bei einer solch schönen langen Fensterfront). Die Umgebung hilft dir nur als Szene-Grundbeleuchtung. Ein zusätzliches Parallellicht als Sonne oder das Sonnenstand Objekt könnte dazu genutzt werden. Nebst Schattenbildung (Bildlebendigkeit) bringt es auch mehr Licht ein (Lichtquelle kann auch über 100% Lichtstärke liegen). Dies ist aber vielleicht nicht gewünscht. Das Fensterglas ist aber in den Einstellungen zu überprüfen. Glas lässt zwar Licht durch, aber nicht alles (Reflektion, Absorption). Schaue ev. einmal in den Materialeinstellungen nach ob nicht die Portale aktiviert werden sollten. Durch das aktivieren des Indirekten Lichtes wird die Funktion Global Illumination genutzt. Deine Lichtquelle stammt vom Umgebungslicht und dieses liegt ausserhalb des Gebäude als Sphäre an. (siehe auch Tooltip)
×
×
  • Neu erstellen...