Jump to content

konny2

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

 Inhaltstyp 

Profile

Forum

Downloads

Kalender

Galerie

Support-Tipps und Kurzanleitungen

Support-Tipps interiorcad und Kurzanleitungen

Support-Tipps interiorcad - Erstes Starten

Support-Tipps interiorcad - Grafikkarte und Hardware

Support-Tipps interiorcad - Tech Tipps

Support-Tipps interiorcad - Einfacher Korpus

Support-Tipps interiorcad - VSSM Vorgabe

Support-Tipps interiorcad - Küchen

Support-Tipps interiorcad - Eckmöbel

Support-Tipps interiorcad - 3D Objekte

Support-Tipps interiorcad - 3D Möbel modellieren

Alle erstellten Inhalte von konny2

  1. @herbieherb Mache ich auch so.... Trotzdem wäre es das Einfachste, das sauber ins Programm zu integrieren: Bauwerk +-Null = xyz üNN. Der Tip mit den Modifikatoren auf einer anderen Ebene ist super. das nervige Klicken neben einem größeren Geländemodel zur Deaktivierung nervt. Wo ist die Einstellung, dass es die Modifikatoren übernimmt, bzw. von/zu welchem Geländemodell? Das größere Landschaftmodell (Sonnenstandstudien am Berg) habe ich aus dem Dokument genommen und referenziert. Dauert aber ewig beim Neuaufbau.
  2. Das ich sie selbst anlegen muss und das keine Service von VW ist.
  3. Da hast Du recht. Wie du schon sagst in eine Vertauschung von Tiefe und Breite sehr lästig. Plötzlich wird die seitliche Fläche der Putzdicke mit eingerechnet!?
  4. Also bei IFC 2x3 werden die BaseQualities des Bauteils übernommen, die Schalen haben keine BaseQualities. Bei IFC4 kann ich die Schalen zum Export nicht aktivieren. Diese werden dann auch nicht in ORCA angezeigt. BUG?
  5. Geht mir ähnlich, ich habe nur der PE Version, da werden aber auch Mengen angezeigt. IFC 2x3 oder 4? -- bei 2x3 hab ich weniger Probleme. Allerdings bei der Bauteilauswertung Maße keine Schalen. Orca 23 - Start/"Bauteile anzeigen" oben aktiviert (sonst ist nur der Wandstil ohne Mengen sichtbar) - Seitenleiste Bauteile_CAD-Maße aktiv? - Bauteil aktiv? - passende Stelle zum Einfügen der Daten in Orca vorhanden (z.B Mengenposition in "Mengen" oder Mengenposition in "LV") - Übernehmen mit rechter Maustaste. - gewünschtes Maß auswählen... / Absturz der IFC-Schnittstelle bei mir..(lag wahrscheinlich an Parallels, standby) - nach Neustart Orca AVA geht's wieder... ... wie du schon sagst, manchmal geht's, manchmal nicht. - Gesamtmodell: Schalen werden gemacht ( Bauteile in einzelne Schalen zerlegt). Die Problematik der 3D-Schalen ist ja auch bei Energos vorhanden. .... Hab mal bei Orca angerufen. Der Support empfiehlt die IFC-Version 4. Schön wäre halt von VECTORWORKS ein ordentliches IFC-Exportformat für Orca und für Hottgenroth. AC hat das bereits ausgearbeitet.
  6. Sinn und Ziel ist es eine Liste mit ausgefüllten Eigennamen zu haben und nicht erst von der Liste zum aktiven Objekt zurück zu switchen um den Namen nachzutragen. Bei z.B. der Anlage einer Außenwand sollte automatisch - der Name Wand+ Zähler oder - WandStil + Zähler oder - WandTypAusrichtung+Zähler. ( AW_Stb25_We-005, Aussenwand Stahlbeton 25 West Nr.5) , in den Einstellungen auswählbar, erfolgen. Der Name kann überschrieben werden und wird auf Gleichheit geprüft.
  7. Der Wunsch der automatischen Namensgebung (ObjektTypName+Zähler) und Zurückverlegung des Namesfeldes nach oben, wurden ja schön öfters geäußert und besteht seit langer Zeit. Besonders wegen der Weiterverarbeitung der Daten im BIM-Prozess sollte dies zeitnah erfolgen. Die "Krücke" Wand mit Namen kopieren (Zähler passt sich an) ist nicht zeitgemäß.
  8. Hallo Marc, OK, da ist ja noch ein extra Schalter "eigener U-Wert"vorhanden. Ebenso sind ja schon alle Auswahllisten (Rsi,usw.) enthalten. Für reale Werte wäre eine schöne Lösung automatisch die Hüllflächen bei 3D Planung ermitteln zu lassen ( analog Raum, nach aussen) und den Hüll-teil-flächen eine U-Wert und den Kanten ein Psi-Wert zu geben. Warum soll ich an den richtigen U-Werten der Bauteile herumspielen, wenn das Programm die Schalen nicht zusammensetzen kann. Schön wäre einfach eine automatische Erzeugung von BRI, V real, Ve,.... Leider noch nicht möglich. Das liegt an der wirren Gesetz- und Vorgabenregelung (z.B. bei DIN- , EnEV- und Real- Bauteilunterkanten, Kriechkellern, Dachabseitem, Loggien, Attika, Balkonbrüstung, Vordächern, BRIa,b,c, usw..) Automatik: Bruttovolumenköper erstellen, Aussenflächen zerlegen, U-wert angegeben, Übergangswiderstände anhand der Lage , Liste rechnen lassen. Für eine genauere Lösung dann statt Bruttovolumen in Bruttozonen mit Trennwandflächen..... Gruß Konny
  9. Danke, ich hab bei der falschen Pipette (im Werkzeugkasten) gesucht. Bei aktiven Raum ( nicht -Werkzeug) wird es ja nicht angezeigt. Gruß Konny
  10. PS: erweiterte IFC (Advanced) mit Prüfung und VOB-Flächen bei Orca-AVA kostet extra: ca 1200 € für EE (Enterprise Edition ) von PE (Professionell Edition).+ Pflege
  11. Weiterhin glaube ich nicht , das sowohl bei einer grobem (DIN-GE Elemente), wie auch bei einer feinen 3D-Zeichnung ( reale Ausführung) das Programm so schlau, ist die passenden Aussenflächen nur annähernd richtig zu rechnen. Ebenso nicht Wärmebrücken oder Verschneidungen à la U-Therm usw. D.h eigentlich nur mittlere Bauteilflächen x U-Wert . Oder ist das anders? Ohne Dokumentation sinnlos. Gruß Konny
  12. Geht über Datenbank anlegen und dann als IFC Datenbank (Datenmanager) einbinden.
  13. Hallo, in den Raumstillen ist die Auswahl Klasse des Objekts in der Übersicht der Eigenschaften "Graphische Attribute" nicht möglich. Somit wird bei Zuweisung des Stils automatisch die Stilklasse und nicht die Objektklasse übernommen. D.h trotz Einstellung in den Graphischen Attributen wird hier z.B. "KEINE" übernommen. Das Objekt wird in die Klasse "Keine" zurückgeschrieben. Für bereits angelegten Raumklassen (DIN, EnEV-Zonen,...) muss alles neu geöffnet werden. Sehe ich das falsch? Der Stil soll beim Ersetzen des Stils vorhandener Räume die 3D Darstellung transparent machen (Material) und von FFB bis UK-Decke (3D-Raumvolumen Einstellung) darstellen. Gruß Konny SP4.1 mac
  14. Hallo, hab es mir heut mal wieder Energos angeschaut (in SP3 2019 war ja der Volumen-Bug noch enthalten): für kleine Projekte und Grobelemente vielleicht ok, für Bim-Projekte mit mehreren Baukörpern/Schalen hintereinander und Verschneidungen ungeeignet und unübersichtlich. Müsste alle Elementverschneidungen erst einmal nach EnEV machen und Schalen zusammen fassen. Komplexere Fundamentieren und Wärmebrücken können nicht integriert werden. Leider anders als ich es mir 2016 vorgestellt habe. Dann doch in ein anderes Programm exportieren (Da tut man sich dann auch mit der Zonieren NWG usw. leichter) oder Aussenflächen und Wärmebrücken 2D händisch mit Berechnungsstempel. Das hat schon 2013 funktioniert... Gruß Konny
  15. ja ist so, habs gefunden https://de.wikipedia.org/wiki/Meridiankonvergenz
  16. konny2

    Wo ist bei UTM32 Norden?

    Bei Gaus Krüger waren die Senkrechten automatisch Mittelmeridian und Norden oben. Verwendet man UTM und man befindet sich in einem größeren Abstand rechts vom Mittelmeridian, wird die Fläche als Beispiel im Vergleich zu GK gegen den Uhrzeiger um 2,5° gedreht. -> Folge Norden ist nicht mehr oben sondern um 2,5° (Nordstern) gedreht. Logik für das Koordinatensystem !? Windschiefe Projektion wird flachgedrückt. Liegt ich da falsch? Gruß Konny
  17. Ahhhh... beim Kopieren einer Wand mit eingestellten Namen wir ein Zähler automatisch angefügt.... leider auch nur eine "halbe" Lösung
  18. Danke für den Tip, ich hab etwas herumgespielt und gemerkt, dass ich auf dem Holzweg bin, denn ich benötige nicht einen IFC Eintrag mit Zähler sondern den Objekt-Names-Eintrag inclusive. Zähler (Object.VW_Name) bei der Anlage des Objekts.( Auswertung in Tabellen ohne leere Namesfelder.) Der sollte eigentlich automatisch erfolgen und sollte nicht leer bleiben (analog global ID) und könnte dann von Hand geändert werden. Wand-1 Wand-2 usw. oder nach Formel ("AW"&"Stil"+ Zähler.....). Geht da was mit Marionetten? Was den IFC Manager angeht. Da gibts noch viel zu tun. CW könnte sich mal an den Schwesterfirmen orientieren. Exportsets für die entsprechenden AVA-Programnme mit dem Nötigsten. Die Formel mit Counter funktioniert bei mir nicht (Ich hab die Auswirkungen der Funktion innerhalb der Klammer "Name" nicht verstanden). Bei jedem Anklicken wird der Zähler verändert. Gruß Konny
  19. Hallo, ich beschäftige mich im Moment mit dem IFC-Export und dem IFC-Manager. Da ist ist mir viel zu viel drin. Deshalb sollte im IFC-Manager nur das notwendigste für den Export eingestellt sein. (Keine "Inch" Bauteile, Traversen, US-Kram usw.) Hat jemand eine verkürzte fertige Version ? Sollte für die Schalen/Bekleidungen und die Zukunft : " Base Quantities" IFC 2x3 oder 4 verwendet werden? Wie kann ich einen automatischen Zähler bei der Namensgebung setzen " [Object.VW.Name] & Zähler"? Gruß Konny
  20. Hallo, ein schönes Bild aus Vectorworksanwendertag lädt mich zu folgender Frage kommen: Ist es sinnvoll zeichnerisch die verschiedenen Stufen abzuarbeiten, mit Werten zu versehen, umzuwandeln oder geschickt die Maximalauflösung einzusetzen? Ich denke LOD100 ist ein Abfallprodukt aus der 200er Mindestplanung LOD200 entspricht nicht der DIN276.... IN VW bin ich mit der Mindestauswahl von Bauteilen bei LOD300... LOD300 sind Verschneidungen vorhanden, IFC Bauteile bereits geschichtet.... LOD400 ist der Export von Belägen und Bekleidungen in VW schwierig ( frühers Schichten auflösen). Wie geht ihr damit um? Gruß Konny
  21. Orca (jetzt23) kann ja die Mengen selbst aus den geometrischen Daten berechnen.... Aber es nervt wirklich. Ich hätte gerne: - eine deutsche IFC Übersetzung in den Dialogfeldern zum Einstellen, - weniger unnötiges amerikanisches IFC-Sets zum ausblenden, - einen sauberen Exportbutton. - weniger umständliche Anwendung für den "Normaluser", - Automatische Namengebung mit Nummerierung, Namenfeld wieder oben. Weniger zwei- und dreifach Belegung der Datenbanken -> Einbindung Verknüpfung der DBs mit internen und IFC-Datenbank (z.B tragend, Feuerwiderstand, U-Wert, Produkt, Kostenindex, Kostengruppe, Abrechnungseinheit....) Gruß Konny
  22. Hallo, nachdem keine Bodenplatten oder Streifenfundamente in VW direkt auswählbar sind, habe ich das bisher mit Wänden und Böden erledigt. Zu Orca 23 ist ein sauberer IFC Export (4) möglich. Jetzt ist wieder das Problem mit der richtigen IFC-Bauteilzuordnung aufgetreten. Wie wird ein Wandstil sauber statt mit IFC-Wandeigenschaften als IFC_Fundament (Footing) eingerichtet? Analog stellt sich auch die Frage nach Bekleidung der Wände? Gruß Konny
  23. ...Wie kann ich die Wandfläche in eine Datenbank schreiben (=WANDFLÄCHEBRUTTO)...
×
×
  • Neu erstellen...