Zum Inhalt springen

Symbole, Räume und Türen


b.illig

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

eine Frage aus unserem Büro zu Symbolen, Räumen und Türen:

Wir planen bei größeren Wohnungsbauprojekten die einzelnen Wohnungen oft als Symbole, da hier der Wiederholungsfaktor sehr hoch ist. Die Symbole werden des öfteren auch gespiegelt. In den anfänglichen Leistungsphasen (Vorentworf, Entwurf) ist das alles auch noch prima. Später jedoch möchte man ja Räume mit Nummer und Namen und auch Türen mit Türnummern angeben.

 

Folgende Probleme gibt es:

- Wenn die Räume im Symbol integriert sind haben alle Räume dieses Symbols die gleichen Nummern und Namen

- Türen haben dann entsprechend die gleichen Türnummern

- bei gespiegelten Symbolen ändern Türen nicht die Anschlagsrichtung (Links- oder Rechtsband), je nach Spiegelung

 

Unsere jetzige Annahme und auch Vorgehensweise ist, dass zum Zeitpunkt X Räume, Türen und damit auch Wände aus den Symbolen entfernt werden, damit oben genannte Probleme nicht auftreten. Damit hat man lediglich die Möblierung und evtl. die Bemaßung und Beschriftung im Symbol und spätere Anpassungen bei Änderungsfreudigen Bauherren werden aufwändiger.

 

Gibt's da eine andere Herangehensweise oder kann das vielleicht für spätere Versionen von VW gelöst werden?

 

Herzlichen Dank,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Hallo am stgt,

 

was ändert denn der Tür-Stil (verwenden wir auch) an der Sache mit den Nummern und dem Spiegelung-Problem?

 

Die Variante anstatt gespiegelten Wohnungssymbolen ein zweites Symbol für die gespiegelten Wohnungen zu machen ist sicherlich sinnvoll. Dann hat man aber nur den Punkt mit den Spiegelungen gelöst und noch nicht den mit den gleichen Nummern/Namen.

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Symbole sind immer blöd, die setzen immer denInhalt des Originals

als exakte Kopie ein.

 

Die alternative sind ja Ansichtsbereiche, auf Konstruktionsebenen.

Damit entsteht da echte neu Geometrie, in Abhängigkeit des Originals.

Aber ich glaube auf alle Abhängikeiten zum Umfeld, wie Referenzhöhen

oder ggf. die Nummerierung usw. kann man sich auch nicht verlassen.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

ja, eine Ansichtsbereich ist ja nur ein "Guck-Fenster" auf den anderen Planteil.

Da ändert sich nicht mit der Nummerierung etc. Es bleibt auch immer nur "die eine Tür" egal wie viele Ansichtsbereiche man hat.

 

Aber ein bissl schlauere Symbole wären toll...

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Ja, kann man machen (hab ich bei anderen Bauteilen auch schon gemacht), wenn das Projekt den Aufwand rechtfertigt. Ich finde aber, dass das ja schon "Programmier-Arbeit" im weitesten Sinne ist. Ich würde mich lieber mehr auf meine Architekten-Arbeit konzentrieren und die Programmier-Arbeit den Software-Herstellern überlassen... ;)

 

Technik-Affinen Kollegen kann ich das ja nahebringen, aber der Rest...

 

Vielleicht nimmt's Marc ja auf die Wunschliste bzw. ich muss mal wieder eine Liste beim Service -Select abgeben...

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Eine kurze Anmerkung zum Thema "Objektstile und Spiegeln":

Der Wert, der im Objektstil definiert ist, hat "Vorrang" vor dem Spiegeln. Wenn beispielsweise in einem Türstil festgelegt ist, dass die Tür nach außen aufgeschlagen ist, und dieser Wert durch den Stil (nicht durch die Instanz) bestimmt wird, so bleibt eine Tür mit diesem Objektstil auch NACH dem Spiegeln nach außen aufgeschlagen, auch wenn dies geometrisch falsch ist und durch das Spiegeln die Tür jetzt nach innen aufgeschlagen sein müßte. Hier hat dann eben der Objektstil Vorrang und "überschreibt" das Spiegeln. Es empfiehlt sich daher, beim Definieren von Objektstilen auf solche Details zu achten und Werte, die sich durch das Spiegeln verändern würden, auf "gemäß Instanz" (und nicht "gemäß Stil") zu setzen, um solche meist unerwünschten Effekte zu verhindern.

Gruß


Stefan Bender

ComputerWorks GmbH

http://www.computerworks.de

Link zu diesem Kommentar

... Es empfiehlt sich daher, beim Definieren von Objektstilen auf solche Details zu achten und Werte, die sich durch das Spiegeln verändern würden, auf "gemäß Instanz" (und nicht "gemäß Stil") zu setzen, um solche meist unerwünschten Effekte zu verhindern.

 

Hallo Herr Bender,

 

Habe ich kurz getestet. Eine Wand mit einer Tür Anschlag rechts, Angegben gemäß Instanz und nichtgemäß Stil. Daraus ein Symbol gemacht. Dieses gespiegelt. Dann eine Tabelle erstellt, die die Türen ausliest und deren Anschlagsrichtung. Beide waren Anschlag rechts. Es ist also egal, was an der Tür definiert wird, das Symbol macht's beim spiegeln kaputt.

 

Grüße,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Ich kann nur dringend davon abraten, Intelligente Objekte (Fenster, Türen, Räume...) als Bestandteile von Symbolen zu verwenden. Das mag optisch vielleicht gut aussehen und einfacher zu zeichnen sein, aber sobald es um Beschriftungen oder Auswertung/Auslesen von Daten geht, kann es nicht mehr funktionieren. Das Intelligente Objekt existiert nur genau einmal (nämlich als Unterobjekt der Symboldefinition in der Symbolbibliothek), ganz egal, wieviele Instanzen des Symbols in der Zeichnung sind und wie diese gespiegelt wurden. Außerdem kann ein Intelligentes Objekt in einer Symboldefinition nicht auf die Geschosshöhen usw. der Ebenen zugreifen, in denen die Symbolinstanzen eingesetzt wurden.

Ein in der Zeichnung eingefügtes Symbol ist kein "richtiges" oder "eigenes" Objekt, sondern lediglich ein Abbild der Symboldefinition, das an einer bestimmten Stelle gezeichnet wird. Technisch gesehen, besteht eine Symbolinstanz nur aus einem Verweis ("Zeiger") auf die Symboldefinition und einer Transformationsmatrix, die ihre Position und Rotation definiert.

Gruß


Stefan Bender

ComputerWorks GmbH

http://www.computerworks.de

Link zu diesem Kommentar

Sehr schön erklärt.

Da sollte man öfters und deutlicher darauf hinweisen.

Ich finde es recht logisch auf diese Art, viele Andere scheinen es oft nicht zu akzeptieren.

 

Ansichtsbereiche auf Zeichnungsebenen leisten es ja auch nicht.

 

Das Verpacken ganzer Gebäudeteile, um sie an einer zentralen Stelle zu Ändern, wäre

schon sehr praktisch, wenn die PIOs weiterhin auf ihre situationsabhängigen Constraints

reagieren würden.

Also nicht per bisherigem Symbol, sondern eine Art Supersymbol oder etwas wie ein Stil,

das nur die hardgecodeten Einstellungen (Wandstil, Grundrissgeometrie, ...) verwaltet und

synchronisiert, die Objekte aber alle real in der Datei abspeichert.

(So ähnlich wie C4D's Instanzen vs Renderinstanzen)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Sehr geehrte® b.ilig,

 

mir ist unklar, was Sie genau geändert haben wollten. Symbole sind keine intelligenten Objekte und für andere Zwecke gedacht. Wenn sich ein Objekt intelligent verhalten soll, muß eben auch der entsprechende Objekttyp verwendet werden.

Mit den Klassenattributen und Objektstilen und (bei Fenstern und Türen) der Funktion "Mehrere Ändern..." stehen Ihnen dabei Mittel zur Verfügung, die Objekte weiter zu parametrisieren und Änderungen an mehreren Objekten gleichzeitig zu erleichtern. Sicherlich gibt es dabei noch Lücken und wir arbeiten daran, das weiter zu verbessern.

Wie bereits gesagt, sind Symbole nicht für Datenauswertungen o.ä. sinnvoll. Vor dem Erstellen eines Dokuments sollte man sich über die grundlegenden Konzepte von Vectorworks (z.B. Was sind Symbole / Intelligente Objekte?) und den Zweck der Zeichnung (Präsentation? Datenauswertung?) im Klaren sein und die Zeichnung entsprechend aufbauen. Genauere Hinweise und Ratschläge können Sie von unseren Supportmitarbeitern oder im Rahmen einer Schulung erhalten.

Gruß


Stefan Bender

ComputerWorks GmbH

http://www.computerworks.de

Link zu diesem Kommentar

Hallo Herr Bender,

 

ich weiß schon, was Symbole und intelligente Objekte unterscheidet. ;) Ich möchte blos mehr... ;) Ich möchte Symbole, in denen intelligente Objekte eingebaut sind. Diese Objekte möchte ich dann individuell beschriften und auswerten können.

 

Wenn ein Kranken-/ Pflegezimmer oder eine Wohnung 100 oder mehr mal in einem Projekt vorkommt, möchte ich nun mal den Vorteil von Symbolen genießen und dabei nicht auf die Vorteile von intelligenten Objekten verzichten. Wäre schön, wenn man das technisch hinbekommen könnt! --> Wunschliste!

 

viele Grüße,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
  • 11 Monate später...

Bin mir nur nicht sicher, ob mein Vorschlag wirklich funktioniert. Das Symbol auf das der Befehl angewendet wird, ist ja nicht gespiegelt, sondern das Symbol indem es steckt.


Was wir bräuchten wäre ein Tabellenbefehl, der rausfindet, in welchem Container ein Objekt steckt. Sowas hab ich mir auch schon für andere Anwendungen gewünscht. Dann könnte man für alle Container herausfinden, ob eine Spiegelung vorliegt und somit auch, ob das fragliche in den Containern liegende Objekt nun gespiegelt ist, oder nicht.

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,9Tsd
    • Beiträge insgesamt
      123,2Tsd
×
×
  • Neu erstellen...