Jump to content

Stefan Bender

ComputerWorks GmbH
  • Gesamte Inhalte

    390
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Stefan Bender hat zuletzt am 9. August 2019 gewonnen

Stefan Bender hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

48 Exzellent

Über Stefan Bender

  • Rang
    200er Club

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Sehr geehrte(r) MID, wenn die Treppe tatsächlich eine Textur hat, obwohl im Dialog "Keine" eingestellt ist, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung und melden den Fehler unter EInsendung der Datei mit der Treppe. Versuchen Sie aber zuerst, die Treppe zu aktualisieren (z.B. Bearbeiten+OK) und überprüfen Sie, ob Sie vielleicht in der Infopalette eine Textur eingestellt haben. Letzteres sollten Sie nicht tun, da es sonst zu Konflikten mit den Einstellungen im Dialog kommen kann.
  2. Soweit ich mich erinnere, ist es inzwischen auch möglich, hybride Symbole zu verwenden. Das war in der ANfangsphase nach Einführung dieses Features noch nicht der Fall.
  3. Nein, das geht nicht. Sie können allenfalls über die Option "Eigenes Symbol verwenden" (siehe Screenshot) ein selbst gezeichnetes Objekt anstelle der vom Fenster gezeichneten Objekte anzeigen lassen.
  4. 1 = true, 0 = false, -1 = Undefiniert. Trifft auch bei anderen Werten zu, die als Integer in der Datenbank gespeichert sind, aber in der IFC-Spezifikation Boolesche Werte sind.
  5. @pkarchitekten Bei Schiebetüren gibt es keine Bandung. Daher wird im Türendialog das betreffende Einblendmenü bei Schiebetüren nicht angezeigt. Generell gilt: Werte, die bei einer bestimmten Kombination von Einstellungen nicht verwendet werden bzw. keinen Sinn machen, werden trotzdem gespeichert, aber nicht im Dialog bzw. der Infopalette angezeigt. Es könnte ja immer sein, dass der Benutzer zu einer Einstellung wechselt, bei der der Wert wieder benötigt wird. Scripts, die die Datenbankeinträge analysieren oder auswerten, sollten nur diejenigen Werte benutzen, die bei der aktuellen Türenkonfiguration existieren. Die Tabelle selbst zeigt einfach nur alle Werte an.
  6. @pkarchitekten @herbieherbBei dem Wert "Notausgang" steht "1" für "Wahr"/"True", "0" für "False"/"Falsch" und "-1" für "Undefiniert". Diese Texte sollten Sie in der Infopalette der Tür sehen. Bitte verwenden Sie die aktuellste Version des Türenwerkzeugs. Es kann sein, dass diese Werte in einer früheren Version falsch angezeigt wurden.
  7. Sehr geehrte(r) ad büro, >>Ich habe noch niemanden ernsthaft das Problem im Forum anmerken gesehen, er hätte gelbe Fensterleibungen ausser er hat >>eine Dämmung mit Mineralwolle in die Wand eingebracht..... Diese Anmerkung mit den immer gelben Schalen haben Sie selbst am 29.10. in diesem Thread als Zitat gepostet. Sie stammt aus dem ersten Beitrag dieses Threads. Uns ist durchaus klar, dass die 3D-Darstellung der Wände/Schalen bei den Fenster/Türenanschlägen nicht so ist, wie sie sein sollte und mehr Varianten als das derzeitige "Innenseite/Außenseite/Abschluss" können sollte. Wir wollen das auch nicht kleinreden. Selbstverständlich steht das auf unserer eigenen internen Wunschliste. Was Fehler oder Verbesserungsvorschläge betrifft, sollten sie dem Support gemeldet werden. Ein Forumsthread zu einem ganz anderen Thema ist nicht der geeignete Ort.
  8. Sehr geehrter b.ilig, bitte überprüfen Sie die Einstellungen des Anschlags. Anhand der Bilder bei den Radiooptionen können Sie erkennen, wie diejenigen Teile der Wand/Schalen gezeichnet werden, die in den Bereich des Fensters hereinragen und von diesem selbst gezeichnet werden. Das Fenster verwendet dazu die Wand-/Schalenattribute gemäß der üblichen Vectorworks-Regeln. Vielleicht können Sie Ihr Problem lösen, indem Sie einen anderen Anschlagtyp wählen oder die Attribute der Wand oder der Schalen verändern. Falls irgendwelche der Linien nicht gemäß der eingestellten Wand-/Schalenattribute und des Anschlagtyps gezeichnet werden, wenden Sie sich bitte an unseren Support mit einer Testdatei, die Wand und Fenster enthält, sowie einer genauen Fehlerbeschreibung.
  9. In Ergänzung zum Beitrag von Marc Wittwer möchte ich hinzufügen, dass es seitens des Herstellers in den USA natürlich Überlegungen gibt, diesen Zustand zu verbessern, Konkretes kann ich dazu aber nicht sagen. Derzeit ist es für die Fenster/Türen nur möglich, für die einzelnen Flächen des "3D-Lochs" zu entscheiden, ob sie mit den Attributen der Wandinnenseite, Wandaußenseite oder des Wandabschlusses gezeichnet werden sollen. Wünschenswert wäre hier natürlich, dieses System auf einzelne Schalen auszudehnen, aber derzeit ist das leider nicht möglich. Mir (und vermutlich auch dem Support) ist kein Bug bekannt, dass "Fensterlaibungen immer gelb" dargestellt werden, sonst würden wir selbstverständlich versuchen, diesen baldmöglichst zu beseitigen. Vermutlich ist das gar kein Bug, sondern es werden die Attribute einer gelben Wandinnen-/außenseite übernommen. Falls ein solcher Bug (unter Beifügung des entsprechenden Testfiles) beim Support gemeldet wurde, teilen Sie mir bitte die betreffende Supportnummer mit, damit ich mich bei den Kollegen vom Support erkundigen kann.
  10. Bitte melden Sie Bugs an unseren Support, am Besten über das Supportformular. Zu einem Bugreport gehört die Datei, in der der Fehler aufgetreten ist (Zustand VOR Auftreten des Fehlers), sowie eine genaue Beschreibung der Arbeitsschritte, mit denen der Fehler reproduziert werden kann. Fehler, die nicht gemeldet werden oder zu denen keine ausreichende Beschreibung vorliegt, können auch nicht beseitigt werden. Dieses Forum ist nicht der richtige Ort, um Fehler zu melden, dafür gibt es den Support und das Supportformular. Vielen Dank!
  11. Bitte überprüfen Sie, ob das Fenster auch wirklich in die Wand eingefügt wurde. Versuchen Sie, eine Neuberechnung des Fensters zu erzwingen (z.B., indem Sie in der Infopalette einen Wert des Fensters ändern oder das Fenster bearbeiten und den Dialog mit "OK" verlassen). Und überprüfen Sie in den Einstellungen des Anschlags, ob die Option "Wanddicke übernehmen" eingeschaltet ist.
  12. Werden die Treppen auch in 3D gezeichnet oder nur in 2D? Falls letzteres, stellen Sie bitte um auf "2D/3D".
  13. Sehr geehrter arqitectonica, wenn Sie die Daten nicht über die entsprechenden Datenbankfelder des Fensters/der Tür, sondern über die IFC-Daten direkt eingeben wollen, müssen Sie Ihr eigenes Datenmapping definieren, damit das mitgelieferte Datenmapping, das auf den Datenbankwerten basiert, überschrieben wird und stattdessen beim IFC-Export die Werte aus den IFC-Daten verwendet werden. Ansonsten werden Sie in den exportierten IFC-Daten nicht die gewünschten Werte haben.
  14. Sehr geehrter arquitectonica, das mitgelieferte Datenmapping exportiert beim IFC-Export bestimmte Werte der Objektdatenbanken der Fenster/Türen in bestimmte IFC/Pset-Werte der exportierten IFC-Datei. Welche Psets und welche IFC-Werte das Fenster/die Tür enthält, können Sie in den Unterdialogen "Infos/IFC-Daten" bzw. "Infopalette konfigurieren" sehen. Diese Werte können sowohl im Dialog "Infos/IFC-Daten" als auch über die Infopalette eingegeben werden. Das wäre die empfohlene Arbeitsweise. Die Universal Names der Datenbankfelder sind nach dem Schema <PSet_Name>_<Englischer Feldname> aufgebaut. In der Infopalette wird der lokalisierte Name angezeigt, aber die Überschrift des Abschnitts in der Infopalette entspricht dem englischen Namen des Psets. Einige Werte (z.B. Fensterflächen) können nicht eingegeben werden, weil sie zur Laufzeit jeweils neu berechnet werden. Grundsätzlich wäre es sicher sinnvoll, mehr Beschriftungsvariablen zuzulassen (oder generell "#<UniversalName>#" für die Universal Names aller Datenbankfelder zu unterstützen). Zusätzliche Beschriftungsvariablen wurden schon mehrfach gewünscht. Ich kann aber leider nicht sagen, ob und wann solche Verbesserungen kommen werden.
  15. Sehr geehrter arquitectonica, das Kürzel #ObType#" dient nur zur Darstellung der Variablen im Editierfeld des Beschriftungsdialogs. Es ist nicht der Name eines Datenbankfeldes. Im Editierfeld sind lange Bezeichnungen unpraktisch, daher wurden für die Beschriftungsvariablen möglichst kurze Bezeichnungen gewählt. #ObType#" steht für den Inhalt des Datenbankfelds IfcWindow_ObjectType bzw. IfcDoor_ObjectType (NICHT für manuell angeheftete PSets! Wie bereits mehrfach in diesem Forum geschrieben: es ist dringend davon abzuraten, PSets an die Fenster und Türen zu hängen, für die bereits in der Objektdatenbank Werte existieren! Dies kann zu Mehrdeutigkeiten und Problemen führen!). Die Beschriftung unterstützt derzeit nur die im Pulldown-Menu aufgelisteten Werte.
×
×
  • Neu erstellen...