Zum Inhalt springen

Probleme mit Wänden in Symbolen


MID

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

wir sind auf ein Problem gestossen mit Wänden in Symbolen:

 

Die Abstände OK und UK einer Wand verändern sich, sobald diese in ein

Symbol hineingenommen wird.

Uns ist der Grund dafür nicht klar.

 

Wir haben ein einfache Probe gemacht:

 

Wir zeichnen eine Wand und daneben eine Kopie davon.

Wir legen ein Symbol von einer der beiden Wände an.

Gehen wir ins Symbol hinein, sehen wir, dass OK und UK Wand nun veränderte Werte haben.

 

Noch komplizierter wird es, wenn sich die Wände auf Konstruktionsebenen mit Geschossen

befinden.

 

 

Wir haben in einem Projekt sehr viele gleiche Wohneinheiten. Diese wollten wir mit Symbolen steuern. Nun sehen wir, dass aufgrund oben beschriebener Sachen, unsere Absicht nicht aufgeht.

 

Für Eure Inputs wäre ich sehr dankbar,

MID

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Wände sollten nicht in Symbolen liegen, wenn sie mit Referenzhöhen gesteuert werden. Symbole können auf mehreren Geschossen gleichzeitig liegen, darum sind Referenzhöhen in Symbolen quasi deaktiviert.

Die eleganteste Methode ist jede Wohnung auf einen eigenen Layer zu legen. Für die Geschosse hast du immer noch je einen Layer. Nun kannst du mit Ansichtsbereichen die Wohnungen auf die Geschoss-Layer verteilen.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

hallo herbieherb,

danke für den Input.

Unsere Wände sind nicht über Referenzhöhen gesteuert.

Wir haben nur Ebenenbasis- und Wandhöhen.

 

Meinst du , jede Wohnung auf eine Konstruktionsebene oder auf eine Klasse legen?

Ich verstehe nicht ganz, was du mit Layer meinst...

Ist mit "Geschoss-Layer" Geschosse 3D gemeint.

Ich möchte diese Methode gern ausprobieren.

 

Gruss,

MID

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Im Anhang findest du eine kleine Beispieldatei dazu. Mit Layer meine ich eine Konstruktionsebene. D.h. du legst für jede Wohnung eine eigene Konstruktionsebene an.

Für bequemes Navigieren in dieser Planstruktur empfehle ich dir 'gesicherte Darstellungen' zu benutzen.

 

Vorteile dieser Methode:

  • Du kannst Referenzhöhen benutzen
  • Du musst nicht in Symbole rein, und wieder raus (Du kannst direkt auf der Konstruktionsebene arbeiten und jeder Arbeitsschritt passt alle "Referenzen" ohne weiteren Klick an)
  • Du kannst bei Tabellen einzelne Wohnungen als Suchkriterium haben, da diese auf einer eigenen Konstruktionsebene liegen Bsp.: =FLÄCHE((L='Wohnung 01') & (C='Wohnfläche inkl. Schwellen'))
  • Beim Project-Sharing kann jede Wohnung einzeln ausgecheckt werden, d.h. man blockiert sich weniger wenn viele Mitarbeiter am Projekt arbeiten.

 

Nachteile:

  • Du musst zwischen mehr Konstruktionsebenen navigieren
  • Du musst extrem aufpassen auf welchen Ebenen du zeichnest (Daher 'gesicherte Darstellungen' benutzen)
  • Wenn du einen Ansichtsbereich vom 1.OG auf das 1.OG (Geschosse 3D) referenzierst, verdoppelt sich der Z-Wert. Du musst den Ansichtsbereich also manuell um den Z-Wert des Geschosses herunterschieben. Das kann manchmal verwirrend sein, vor allem wenn du Geschosshöhen veränderst.

Wohnungen mit Ansichtsbereichen.zip

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Verstehe noch nicht ganz warum man aus Wänden Symbole macht.

 

Ein Wandstil ist doch bereits mehr oder weniger wie ein Symbol.

 

 

Oder geht es nur darum einen ganzen "Bauabschnitt" zum Symbol zu machen,

z.B. einen Badbereich denn man dann in verschiedenen Wohnungen wieder einsetzen

möchte ?

Das ergibt für mich Sinn. Dann müsste das mit den relativen Höheneinstellungen

auch klappen (?)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

hallo herbieherb und zoom,

 

danke für euren Input bzgl. wände in Symbolen.

in der tat ist es, so dass wir eine Maisonette-Wohnung. die sich mehrmals wiederholt in einem

Symbol steuern möchten...

gemäss einem tipp vom Helpdesk sollen wir die Wandhöhen über ebenenbasishöhe

und abstand ok ausgehend von der ebenenbasishöhe eingeben.

(also nie handhohe verwenden...)

 

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

hallo herbieherb,

 

ich konnte mir jetzt deine Testdatei mit den Wohnungen als Ansichtsbereiche (in Konstruktionsebenen organisiert) anschauen.

mit den Ansichtsbereichen erhält man eigentlich dasselbe Resultat wie mit Symbolen,

d.h. Änderungen werden in alle Ansichtsbereiche übernommen. 3d-Schnitte sind möglich.

Ein Nachteil meiner "Symbol-Methode" ist, dass die Raumstempel, wenn sie Inhalt des Symbols sind, nicht mehr richtig angezeigt werden (Textgrösse). Darum habe ich bisher die Raumstempel ausserhalb des Symbols auf einen anderen Layer legen gemusst. Mit deiner Methode wäre dieses Problem auch gelöst.

 

Wenn ich deiner Logik richtig folge, verwendest du pro Wohnungstyp eine eigene Konstruktionsebene:

z.B. Wohnung 11, Wohnung 12

 

Mir fällt auf: Die z-Koordinate der Ansichtsbereiche auf Konstr.Ebene 1.OG ist auf -2.78m gestellt.

Die Wände in den Wohnungen haben 2.78m Wandhöhe.

D.h. Wenn man aus Wänden einen Ansichtsbereich macht, ist das "Z" des Ansichtsbereichs auf

"minus Wandhöhe" zu setzen?

 

Danke für den Input.

 

MID


apropos raumstempel. die fortlaufenden Zähler einer Raumnummerierung sind noch ein Haken an der Sache. Wegen dieser werde ich weiterhin die Raumstempel ausserhalb vom Ansichtsbereich anlegen müssen...

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Das Problem mit dem Z-Wert hängt von der Ebenenbasishöhe ab. Wenn du einen Wohnungsgrundriss auf das 1. OG legst, liegt der Ansichtsbereich auf dem entsprechenden Ebenenbasishöhe. Wenn du diesen Grundriss jetzt im 1. OG verwendest, musst du vom Z-Wert des Ansichtsbereichs die Ebenenbasishöhe des 1. OG wieder abziehen.

Wenn die Referenzhöhen dem Erdgeschoss entsprechen würde ich den Wohnungen einfach dieses Geschoss zuweisen. So liegen sie immer auf dem richtigen Z-Wert.

Die Raumstempel legst du am besten auf die Geschoss-Ebenen, so kannst du immer noch durchnummerieren.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

hallo herbieherb,

 

ich habe nun versucht, die Wohneinheiten als Ansichtsbereich zu organisieren.

ich habe decken und wände miteingebunden. leider habe ich dann aber im

schnitt das problem, dass die lage der decken und wände nicht mehr stimmt.

und zwar sind die wände und decken weit auseinandergerissen und ich konnte noch

nicht nachvollziehen, wie das Zustandekommt.

 

bei der Variante mit Symbolen ist hat das geklappt...wände und decken waren auf der richtigen

position.

 

ich wäre froh, wenn wir trotzdem an der Lösung mit ansichtsbereich dranbleiben könnten, weil

ich mit ansichtsbereichen die EINSTELLUNG ALLES ZEIGEN IM BEARBEITUNGSMODUS verwenden kann.

 

MID

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Kannst du ein Beispielbild zeigen? Wenn alles richtig eingestellt ist, sollte das nicht geschehen. 'Alles zeigen im Bearbeitungsmodus' kannst du übrigens sehr schnell umschalten über diesen Button. Eventuell musst du ihn im Dropdown Menü rechts vom Button noch einblenden.

563528084_Bildschirmfoto2016-11-30um20_28_39.thumb.jpg.d310b446fefa6212156675af61a0afdf.jpg

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

hallo herbieherb,

 

im anhang sende ich dir 2 screenshots von schnitten 3d.

wenn wände u. decken als symbol organisiert sind, stimmt der schnitt.

als ansichtbereich it alles auseinandergerissen...

n.b. decken und wände sind bei uns auf verschiedenen konstruktionsebenen.

 

mid

MiD

Vectorworks 2021 Arch / MacBook Pro 15 inch Ende 2017 / 2.9 GHZ / Intel Core i7 / macOS Big Sur 11.6

Link zu diesem Kommentar

Sind die nur in den Schnitten oder auch im 3D-Modell verschoben? Sind die Layer den richtigen Geschossen zugewiesen? Taucht das Problem auch mit neu gezeichneten Objekten auf? Wenn nicht, versuch mal die entsprechenden Objekte auszuschneiden und an Ort einfügen oder die Höhe kurz zu ändern.

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Ich denke da stimmt was nicht in VW.

 

Ich hatte das auch in meinen Schnitten, dass dachbündige Fenster am Treppenhaus

oben im Schnitt rausstehen. Nur in den Schnitt-Ansichtsbereichen.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Jahre später...

Hallo,

 

Ich würde gerne auch mit Ansichtsbereichen bei meiner Überbauung arbeiten. Ich habe bereits alles eingestellt, wie oben beschrieben. Ist das möglich, dass es mit der neuen Version 19 nicht mehr so gut funktioniert?

im 2D stimmt alles, aber im 3D verschwinden die einzelnen Ansichtsbereiche, jenachdem in welch Richtung ich das Projekt drehe.. in den Renderings sind die Geschosse gar nicht sichtbar...

 

Liebe Grüsse Steff

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • 7 Monate später...

Ist es möglich mit dieser Methode Renderings auf dem Layout zu erzeugen? Zum Beispiel für ein Haus das immer wiederholende Stockwerke hat.

Ich meinte Ansichtsbereiche auf Konstruktionsebenen liefern doch keine Geometrie mit, stimmt das?

 

Grüsse

 

Manuel

Win 10 / Vectorworks 2019 SP6 R1 - Architektur / Vectorworks 2020 SP4 R1 - Architektur

Link zu diesem Kommentar

Ansichtsbereiche auf Konstruktionsebnenen sind wie Referenzen im gleichen Dokument. Man sieht 2D und 3D-Geometrie, kann optional Klassensichtbarkeiten per Navigationspalette steuern, kann die in ihnen enthaltenen Datenbanken auslesen etc., ganz so, als wären die Objekte an diese Stelle kopiert worden.

Einfach mal ausprobieren ;)

Vectorworks 2020 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Seh ich das richtig, dass die Objekte im Ansichtsbereich immer die gleichen Höhen habe wie die eingestellte, sichtbare KE?

Und sich nicht auf verschiedene Höhen anpassen, auch wenn das mit der KE verknüpfte Geschoss, auf welcher der Ansichtsbereich liegt, die gleichen Referenzhöhentypen hat, einfach mit unterschiedlichen Z-Werten?

 

Zb.

Geschoss 2

OK-Rohboden -0.20m -> Wandhöhe wäre so 10cm höher für Geschoss 3

 

Geschoss 1

OK Rohboden -0.10m


Die Höhe der Objekte bleibt immer die selbe wie die, der sichtbaren Konstruktionsebene?

 

 

Win 10 / Vectorworks 2019 SP6 R1 - Architektur / Vectorworks 2020 SP4 R1 - Architektur

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,5Tsd
×
×
  • Neu erstellen...