Jump to content

petitbonum

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.225
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über petitbonum

  • Rang
    Vectorworks-Guru

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. petitbonum

    Lupe (Shortcut)

    Hallo Wolfski ich benutze da einfach die Taste Y die eine Zehnfachlupe um den aktuellen Zeigerpunkt aufruft... mfg petitbonum
  2. Hallo Carsten212 Falls Du mit einem PC arbeitest solltest Du vielleicht mal den Grafikkarten aktualisieren oder zu viele andere Programme ausschalten das kann auch zu solchen Phänomenen führen. mfg petitbonum
  3. ...probier es mal in einem neuen Dokument wenn es da auch nicht geht lade es mal hier hoch. mfg petitbonum
  4. Hallo Carsten212 hast Du versucht die Objekte über die Einstellung nur aktive Zeigen bei den Klassen zu finden? dann werden Symbole denen andere Klassen als die Klasse "keine" zugewiesen werden nicht mehr dargestellt, da nun das Symbol zwei Klassen angehört (eine für die Einfügeinstanz des Symbols und eine ander für den Inhalt). mfg petitbonum
  5. Hallo Carsten212 ist eventuell die Ansicht von oben anstatt der Ansichtsausrichtung 2D-Plan eingestellt? mfg petitbonum
  6. Hallo Phrodus welches Betriebssystem? das Neueste (Mojave) scheint immer noch Bugs zu haben vielleicht gehört der ja auch noch dazu? mfg petitbonum
  7. petitbonum

    Nasszellen Detailpläne 3d VW 2018 / 2019

    Hallo MID hybride Symbole gibt es schon sehr lange in Vectorworks. Es bedeutet einfach, dass ein Symbol vereinfachte 2D-Darstellung (Ausrichtung Bildschirmebene) und 3D-Objekte enthalten kann die je nach Darstellungsart angezeigt werden, so ist es möglich die Hersteller 3D-Darstellung für alle 3D- Darstellungen in ein Symbol einzufügen und bei der Darstellung 2D-Plan aber eine selbsterstellte korrekte 2-D Zeichnung im Plan zu haben. Beide Teile haben außer dem Einfügepunkt aber nichts miteinander zu tun, man kann also beides frei gestalten. Mit dem Befehl Autohybridobjekt erstellen kann man dies nun automatisieren, und erhält automatisiert unterschiedliche Darstellungen des selben Objektes. Ob man aber bei Sanitärobjekten im 2D-Plan die genaue Kontur der Herstellerobjekte sehen will muß dann jeder selber wissen, ich verwende lieber allgemeinere 2D-Symbole wie vormals bei den Zeichenschablonen und passe nur die Abmaße an und in den 3D-Teil des Symbols kommt dann die Herstellerdarstellung, wechselt der nochmal wird nur dieser ersetzt. mfg petitbonum
  8. petitbonum

    Mehrere Pläne im selben Dokument?

    Hallo montaplan wie Herbieherb schon erwähnt hat zeichnet man in Vectorworks alles immer 1:1, d. h die Eingabe von einem Meter ist 1m oder 100 cm und wird auch so im Modell gespeichert. Der Maßstab der Konstruktionsebene steuert nur die Darstellung der Attribute wie Linienstärken Schraffurabstand und Schriftgrößen (kleine Rechenaufgabe nebenbei, wie groß müsste für den Maßstab 1:50 eine 8 Punkt Arial in mm eingegeben werden wenn man sie tatsächlich wie eine Wandstärke im Maßstab 1:1 eingeben müßte ?) Um uns genau dieses Rechenarbeit zu ersparen verwaltet Vectorworks Darstellungsarten(-größen) von Attributen über die Maßstabsdarstellung. Wenn Du also nun also eine Schraffur mit 2mm Abstand wählst wird diese immer passend zu dem Maßstab eingestellt. Zeichnest Du nun im Modell mit 1:1 auf der Konstruktionseben und zoomst soweit raus, dass Du alles ungefähr im Maßstab 1:50 auf dem Bildschirm siehst wird die Schraffur zu einer schwarzen Flächer werden. Stellst du nun den Maßstag der Konstruktionsebene auf 1:50 verändert sich im Modell garnichts, sondern nur der Abstand der Schraffur wird nun so dargestellte dass er bei 1:50 2mm beträgt (d. h. in 1:1 10 cm) D. h. es ist für Bauprojekte eigentlich nicht Sinnvoll die Konstruktionsebene auf den Maßstab 1:1 einzustellen reinzoomen und Details zeichnen kann man immer. Es muß dann nur eben auf die richtige Zeichnungsorganisation geachtet werden um die Details je nach Maßstab in den Ansichtsbereichen maßstabsgerecht darzustellen oder auszublenden. mfg petitbonum
  9. petitbonum

    Dublizieren

    Hallo Introjoe ich empfehle bei den Programmeinstellungen den Haken bei Duplikat verschieben rauszunehmen. Zum kopieren und verschieben aktiviere ich dann das Objekt dupliziere es mit Strg D (es liegt dann noch exakt über dem Original) und tippe dann Strg M und gebe den gewünschten Verschiebewert in dem dann erscheinenden Fenster ein. danach reicht es dann nacheinander Strg D und Strg M zu tippen um die Objekte weiter um den selben wert zu verschieben, da sich Vektorworks den letzten Wert merkt. Wenn ich schon weiß um wieviele Instanzen ich ein Objekt kopieren will wähle ich das Werkzeug Verschieben (Kürzel M). Zum Duplizieren mit vorhandenen Fangpunkten reicht es aus ein Objekt bei gedrückter Strg -Taste mit der Maus zu verschieben es wird dupliziert und verschoben. Duplizieren Plus verwende ich hauptsächlich bei gedrehten Kopien (Wendeltreppe) dort kann man dann eine Menge einstellen... mfg petitbonum
  10. petitbonum

    Ähnliches Objekt anlegen

    Hallo, bei dem Versuch Türen oder Fenster mit dem Befehl "ähnliches Objekt anlegen" aus dem Kontextmenü einzufügen erscheint unten am Bildschirmrand die Fehlermeldung "in der aktuellen Arbeitsumgebung existiert kein Werkzeug für das aktivierte Objekt" obwohl ich die entsprechende Tür/Fenster gerade selbst angelegt habe. Funktioniert das wegen der Stile im Fenster/Türenmenü nicht oder ist dies ein Bug? mfg petitbonum
  11. petitbonum

    Symbol mit "Variable" erstellen

    Hallo Heiner dann solltest Du mal in den Englischsprachigen Foren fahnden: https://forum.vectorworks.net/index.php?/topic/29597-editable-data-in-custom-symbols/ mfg petitbonum
  12. petitbonum

    Symbol mit "Variable" erstellen

    Hallo Heiner dazu eignet sich der Multistempel, Da kannst Du Verschiedene Variablen im Symbol festlegen (Zahl zwischen Rauten) und diese dann beim Einsetzen (Stempeln) mit dem gewünschten Text versehen, das Symbol kannst Du dann später noch anpassen ohne dass sich die Variablen verändern. Man kann diese falls gewünscht auch mit Datenbanken verknüpfen so dass automatisch weiter Daten in den Stempel geschrieben werden. mfg petitbonum
  13. petitbonum

    VWX in DWG

    Hallo Nina werden die fehlenden Objekte eventuell durch Flächenfüllungen verdeckt? mfg petitbonum
  14. ... was passiert dann? bei mir wird alles korrekt dargestellt sofern eine Liniendarstellung gewählt ist bei Renderworksdarstellungen wird die Parallelprojektion leider durch gerenderte Flächen verdeckt... mfg petitbonum
  15. petitbonum

    3D zeichnen

    ...und noch eine Überraschung Ctrl-e funktioniert nur mit 2D-Elementen. Verjüngungskörper mit 0 Grad entspricht dem Tiefenkörper geht aber auch bei 3D-Polygonen und Nurbskurven selbst bei nicht planaren dann leider nicht als geschlossener Körper. mfg petitbonum
×