Jump to content

petitbonum

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.318
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

petitbonum hat zuletzt am 18. Oktober gewonnen

petitbonum hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

25 Exzellent

Über petitbonum

  • Rang
    Vectorworks-Guru

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hallo Herbieherb bei OpenGL ist alles ok wenn ich aber die Einstellung Renderworks in der Layoutebene wähle wird die vor dem Schnitt liegende Fassade mitgerendert obwohl diese in der Konstruktionsebene mit dem Schnittmodell weggeschnitten ist.??? mfg petitbonum
  2. Hallo Archifuchs als ersten Tip würde ich den Haken im pdf-Exportfenster bei gerastert exportieren setzen, dann nimmt Dir Vectorworks schon mal den Schritt über Photoshop ab und es sollte mit dem pdf-Druck klappen. Ich vermute, dass Du zu viele Schraffuren mit sehr vielen Linien oder selbst erstellte Symbole mit sehr vielen Linien den pdf-Druck ausbremsen. mfg petitbonum
  3. Hallo Monika ist die 2019er Version auch eine Studentenversion oder eine Vollversion? mfg petitbonum
  4. @Marvin leider funktioniert der Weg über die Konstruktionsebene in Vectorworks 2020 auch nicht mehr korrekt. Wenn ich einen Ansichtbereich von dem 3DSchnitt mache und rendere wird in VW2020 die vor dem Schnitt liegende Fassade gerendert und der Schnitt davor dargestellt. Dieselbe Datei in 2019 zeigt den korrekten Schattenwurf in das Schnittmodell. mfg petitbonum
  5. Hallo hans-david die Perspektive kann man erst nach anlegen des Schnittes in der Infopalette anlegen. Bevor ich Deine doch nicht unkomplizierte Lösung verwenden würde lohnt es sich mal mit den Einstellungen in der Infopalette zu spielen. Hier vor allem die Art der Darstellung der geschnittenen Flächen (mit original Klasseneinstellungen oder mit Übersteuerungen zusammenhängend oder einzeln) da läßt sich echt eine Menge einstellen. Wenn Du dann noch ein Rendering für den Hintergrund und eine Liniendarstellung für den Vordergrund wählst hast Du wahrscheinlich auch Dein gewünschtes Ergebnis, aber bei Änderungen reicht ein Klick auf "Aktualisieren". mfg petitbonum
  6. Hallo Manuel dann nim mal in den Einstellung Programmen bei Klick-ziehen-zeichnen den haken raus mfg petitbonum
  7. nee, geht bei mir auch sogar bei einem Einzelmaß! bei den Einstellungen zur Bemaßung sollte aber der Haken bei "besteht aus einer Maßkette" stehen dann gibt es keine doppelten Maße. mfg petitbonum
  8. Hallo Manuel ...na da haben die Programmierer vergessen dem Programm zu erklären dass ein Polygon mit zwei Punkten dann als Linie definiert wird;-). Genauso wie früher ein gedrehtes Rechteck zum Polygon wurde aber beim Zurückdrehen eben ein Polygon blieb. Ist genau so logisch wie das schneiden von 3 D-Körpern durch die Boolschen Operationen, da wird ein Körper zwar scheinbar in zwei Teile zerlegt, diese hängen aber immer noch als ein Objekt zusammen. Die Logik entspricht da nicht unbedingt den mathematischen oder physikalischen Regeln. mfg petitbonum
  9. Hallo Jellyfish hast du mal den Ansichtsbereich aktualisiert (beim pdf-erstellen wird die automatisch gemacht) und hast Du schon mal probiert über Drucken und einen entsprechenden virtuellen Drucker ein pdf zu schreiben (z. B. Acrobat Destiller oder einen frei verfügbaren virtuellen pdf-Drucker)? Manchmal hilft das mfg petitbonum
  10. petitbonum

    Schraffuren

    Hallo Lea Ja, Du kannst das Objekt mit der Schraffur anwählen und dann mit dem Konstruktionspaletten Werkzeut Füllung und Material bearbeiten nur die Füllung dieses Objektes drehen. mfg petitbonum
  11. Hallo CyraCy hier läßt sich auch die Dachfläche "missbrauchen" dann stimmen sogar die Anschlüsse, da diese senkrecht abschließen im Gegensatz zu dem einfachen Extrusionskörper. Du zeichnest den Grundriss als Polygon und wandelst diesen in eine Dachfläche um und wenn du Dir vorher noch einen entsprechenden Stil mit den Rampenschalen angelegt hast hast Du die auch gleich gezeichnet. mfg petitbonum
  12. Hallo Manuel danke für Deinen Tip! Nach der Neuinstallation des Updaters hat dann alles geklappt- nun ist auch klar warum die Flächen in den Tabellen aus dem Raumtool so exorbitant groß waren. (noch SP2 !) mfg petitbonum
  13. hallo yj-archteam es gibt auch in Vectorworks die Möglichkeit verkleinert zu drucken - Aber Achtung unbedingt nach Benutzung wieder zurückstellen sonst werden die Kollegen an der Datei verzweifeln! - Gehe im Fenster Plangröße auf Druckereinstellungen und dort kannst Du in Prozent den Verkleinerungsfaktor einstellen. mfg petitbonum
  14. Ja genau das Symbol mit dem Pflaster! das hatte leider nicht geholfen... mfg petitbonum
  15. Hallo Manuel danke, nach der updater.exe hatte ich schon gesucht und mich gewundert dass ich den auf dem Computer nicht gefunden habe. Ich werde es dann am Donnerstag mal mit der updaterinst.exe testen und danach berichten. mfg petitbonum
×
×
  • Neu erstellen...