Zum Inhalt springen

Warum gibt es keine Wunschliste für Vectorworks Architektur?


usermz3

Empfohlene Beiträge

by the way

 

Meine Top Liste wäre:

 

- Inhalt von Symbolen richtet sich nach der Klasse auf der das Symbol gerade liegt. (Wie Layer 0 in Autocad) Auch wenn das Symbol von einer auf eine andere Klasse wechselt.

- Farben von Schraffuren können sich "nach Klasse" richten. HIntergrundfarbe wie auch Stift.

- Einstellungen von Bemaßung- Öffnungsmaße bitte zentral steuerun und vereinheitlichen. Nicht mehrfach einzustellen über Bemaßungsstil und Einstellungen automatischer Wandbemaßung.
- Automatische Wandbemaßung Schnittmethode mit auch assoziativ möglich.
- Höhenkoten Symbol Grundriss mit Verknüpfung der Geschoss-Referenzhöhen.

- Fenster mit geteilten Ober- und Unterlichtern!!!

Link zu diesem Kommentar

Die Liste gibt es bei Computerworks, dem Distributor von Vectorworks im DACH-Raum.

Nennt sich "Feedbackformular" und findet sich HIER.

 

Die Wünsche werden regelmäßig gewichtet und ausgewertet. Die wichtigsten davon werden dann umgesetzt.

 

Viele Grüße,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb usermz3:

Inhalt von Symbolen richtet sich nach der Klasse

macht keinen Sinn, wenn man z.B. einen Baum mit verschiedenen Inhalten (Umriss, Füllung, Stamm, Schatten...) zeichnet. Wenn, dann müsste man das extra anwählen können mit Häkchen...

13900K / 64GB / 4080 / WIN11 / VWX 2024 Landschaft (immer aktuell)

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb c.markus:

macht keinen Sinn, wenn man z.B. einen Baum mit verschiedenen Inhalten (Umriss, Füllung, Stamm, Schatten...) zeichnet. Wenn, dann müsste man das extra anwählen können mit Häkchen...

JA in deinem Fall macht es vielleicht keinen Sinn.

Meiner Meinung nach sollten Symbole, Schraffuren und auch Mosiake aber genau dafür gemacht sein um eine Bestimmte eineitliche Darstellung zu speichern. Farbe und Linienstärke solle aber durch den wechsel einer Klasse immer neu übernommen werden.

Das ist doch das Grundprinzip eines Symbols oder eines Blocks (frühere Bezeichnung Autocad)

 

Bestes Beispiel bei den Schraffuren ist die Abbruch / Neubau Problematik:

Schraffuren müssen extra für jede Stift und für jede HIntergrundfarbe angelegt werden.

Das würde sich komplett erübrigen wenn man einstellen könnte, dass sich die Farben einer Schraffuren nach der Klasse richten könnte. Wie wunderbar wäre das denn?

Ebenso bei Mosaiken.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb usermz3:

Schraffuren müssen extra für jede Stift und für jede HIntergrundfarbe angelegt werden

schau mal den thread Vectorworks Kaizen an, ich glaube da war das schon formuliert.

Es wäre sicher spannend eine rollende Klasse im Symbol zu haben, also per Instanz eingeblendete Klasse. Aber so richtig notwendig erschien mir sie nicht in der Vergangenheit. Ich kenne auch kein AutoCad, daher ist mir die Analogie nicht bekannt. VW hat halt seine Logik.

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar
Am 30.6.2023 um 11:43 schrieb usermz3:

JA in deinem Fall macht es vielleicht keinen Sinn.

Meiner Meinung nach sollten Symbole, Schraffuren und auch Mosiake aber genau dafür gemacht sein um eine Bestimmte eineitliche Darstellung zu speichern. Farbe und Linienstärke solle aber durch den wechsel einer Klasse immer neu übernommen werden.

Das ist doch das Grundprinzip eines Symbols oder eines Blocks (frühere Bezeichnung Autocad)

 

Bestes Beispiel bei den Schraffuren ist die Abbruch / Neubau Problematik:

Schraffuren müssen extra für jede Stift und für jede HIntergrundfarbe angelegt werden.

Das würde sich komplett erübrigen wenn man einstellen könnte, dass sich die Farben einer Schraffuren nach der Klasse richten könnte. Wie wunderbar wäre das denn?

Ebenso bei Mosaiken.

Ich finde die Idee gut. Man könnte das doch einfach über die Attributepalette oder Klassenzuweisung steuern können, z.B. bei Linienart "entspricht übergeordnetem Objekt (Symbol / Gruppe)" Somit wäre es für alle Attribute getrennt steuerbar, differenziert anwendbar und auch keine extra Checkbox erforderlich.

Bearbeitet von j_els

Vectorworks 2023 Architektur

macOS Ventura

Link zu diesem Kommentar

Salü Zusammen,

Am 1.7.2023 um 15:07 schrieb j_els:
Am 30.6.2023 um 11:43 schrieb usermz3:

JA in deinem Fall macht es vielleicht keinen Sinn.

Meiner Meinung nach sollten Symbole, Schraffuren und auch Mosiake aber genau dafür gemacht sein um eine Bestimmte eineitliche Darstellung zu speichern. Farbe und Linienstärke solle aber durch den wechsel einer Klasse immer neu übernommen werden.

Das ist doch das Grundprinzip eines Symbols oder eines Blocks (frühere Bezeichnung Autocad)

 

Bestes Beispiel bei den Schraffuren ist die Abbruch / Neubau Problematik:

Schraffuren müssen extra für jede Stift und für jede HIntergrundfarbe angelegt werden.

Das würde sich komplett erübrigen wenn man einstellen könnte, dass sich die Farben einer Schraffuren nach der Klasse richten könnte. Wie wunderbar wäre das denn?

Ebenso bei Mosaiken.

Ich finde die Idee gut. Man könnte das doch einfach über die Attributepalette oder Klassenzuweisung steuern können, z.B. bei Linienart "entspricht übergeordnetem Objekt (Symbol / Gruppe)" Somit wäre es für alle Attribute getrennt steuerbar, differenziert anwendbar und auch keine extra Checkbox erforderlich.

 

also mit der Datenvisualisierung sind ja bereits solche Sachen möglich. Dort kann eingestellt werden "Originalfüllung beibehalten" (jeweils für Stift und Füllung separat) und anschliessend kann jeweils die Stift- und/oder Füllfarbe der originalen Füllung übersteuert werden. Das funktioniert dann auch für Schraffieren, Mosaike, Muster, etc.

 

Gruss KroVex

 

 

  • Like 1

CADNODE.ch

Lassen Sie uns gemeinsam effiziente und innovative CAD-Lösungen für Ihr Projekt finden!

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar
Am 1.7.2023 um 15:07 schrieb j_els:

Ich finde die Idee gut. Man könnte das doch einfach über die Attributepalette oder Klassenzuweisung steuern können, z.B. bei Linienart "entspricht übergeordnetem Objekt (Symbol / Gruppe)" Somit wäre es für alle Attribute getrennt steuerbar, differenziert anwendbar und auch keine extra Checkbox erforderlich.

JA das geht in die richtige Richtung. Vielleicht ist es auch wirklich ein Thema aus Autocad. Aber es wäre sicher sehr praktisch einem Objekt per Checkbox die Attribute des übergeordneten Objekt geben zu können.

 

Das für den Fall eines Symbols.

 

Weiter wäre es aber sehr hilfreich wenn Schraffuren / Mosaike usw. über die Klasse steuerbar wären.

Dann müssen nicht immer neue Schraffuren erstellt werden nur weil eine andere Farbe benötigt wird.

 

Das könnte ein "Gamechanger" bei der Thematik Abbruch/Neubau (Rot/Gelb) Planung sein.

 

Grafische Überschreibungen sind sicherlich hilfreich und vielfältig. Diese Funktionen möchte ich mir aber eigentlich aufsparen wenn mal wirklich Informatioen visualisiert werden sollen. Denn doppelte Überschreibungen sind nicht so einfach möglich.

Link zu diesem Kommentar

Bei Schraffuren und Mosaiken nur die Farbe zu ändern um damit Abbruch/Neubau zu artikulieren geht meiner Meinung nach zu kurz, das Thema muss ganzheitlich implementiert werden, inkl. Anbindung an Tabellen, Datenbanken. Variationen der Schichten einer Wand usw.

Das ist ja was wir immer mehr machen werden.

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,6Tsd
    • Beiträge insgesamt
      121,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...