Zum Inhalt springen

VW 23 - Renderstil nur sichtbare Kanten


Empfohlene Beiträge

Hi liebes Forum,

 

gibt es eine Möglichkeit beim Renderstil "Nur sichtbare Kanten" die durch Überlappung von Bauteilen entstehenden Kanten auszuschalten?

Diese sind ja an sich nicht "sichtbar", aber VW zeigt sie trotzdem an.

@Marc Wittwer Gibt es hier eine Lösung? oder muss immer alles genau perfekt modelliert sein? Gerade im Vorentwurf, wenn schnell Varianten entstehen sollen, ist das komplett saubere Modellieren erstmal sehr hinderlich, z.b. wenn unterschiedliche Dachformen durchgespielt werden sollen.

... fragt ein macOS Big Sur Nutzer

mit 3,6 GHz Intel Core i9 und Radeon Pro 580X 8 GB

Vectorworks 2022 SP3 R1 (64-Bit) - auf dem aktuellsten Stand 

Link zu diesem Kommentar

Aber auch in der Werkplanung nahezu unmöglich. Ich habe aktuell den Fall, dass Wände vertikale Versprünge haben, diese gehen nur mit 1mm Versatz und gehen nicht exakt senkrecht, was für ein Dilemma. Da entstehen Spalte oder Überlappungen. Denn wer fügt schon an eine sonst gerade Wand ein zusätzlichen Punkt mit 0,001 m Versatz an?

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar

Meine momentane Vorgehensweise ist, ohne Kanten zu Rendern und die Kanten nachzuzeichnen... Geht schon, aber praktisch ist das nicht, v.a. wenn es um mehrere Varianten geht. Wäre schön, wenn die eingebauten Tools hier nutzbar wären.

... fragt ein macOS Big Sur Nutzer

mit 3,6 GHz Intel Core i9 und Radeon Pro 580X 8 GB

Vectorworks 2022 SP3 R1 (64-Bit) - auf dem aktuellsten Stand 

Link zu diesem Kommentar

Das klappt meines Wissens nicht. Man muss schon sehr genau arbeiten. Mir ist natürlich auch klar, dass das nicht so einfach ist...

 

Wenn es um schräge Kanten oder Rundungen geht, dann gäbe es noch den Kantenausblendwinkel. Je nach Einstellungen werden dann Kanten ausgeblendet. Hilft in Deinem Fall aber wahrscheinlich nicht so viel.

 

Bei Dachformen könntest Du versuchen mit einfach Volumenkörpern zu arbeiten. Gerade im Vorentwurf ist man ja eh mit einer einfacheren / gröberen Darstellung unterwegs.

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Überlappungen gehen nicht. Die Objekte müssen exakt aufeinander passen (bis ca. 7 Nachkommastellen, je nach Projektgrösse/Abstand zum Nullpunkt).

 

Exaktes Zeichnen ist schon möglich. Auch in der Werkplanung. Wir generieren alle unsere Fassaden/Schnitte/3D mit Kantenrenderings direkt aus dem Modell ohne ungewollte Linien. 1mm Abweichung ist Wahnsinn. Bei einem grossen Projekt wo jede Wand +-1mm ist läufst du ja sogar Gefahr über die Bautoleranzen zu schiessen. Gut, für etwas hat man ja noch Achsen. Exaktes Zeichnen ist keine Frage der Geschwindigkeit. Wenn man von Anfang an kontrollierte Achsen setzt, Nullpunkt am richtigen Ort hat und Koordinaten/Dimensionen im Auge behält ist man schneller, als wenn man Schludrigkeiten unkontrolliert immer weiter verschleppt und irgendwann korrigieren muss.

 

Intelligente Objekte mit gleicher Füllung werden generell zusammengesetzt wenn sie exakt übereinander liegen. Bei selbst gezeichneten Objekten muss man die Option in der Objektinfo aktivieren ('im Schnitt mit Objekten mit gleicher Füllung zusammenfügen'). Das funktioniert unter den erwähnten Bedingungen fürs zusammenfügen auch zuverlässig. Einzige mir bekannte Ausnahme sind referenzierte Ansichtsbereiche. Objekte aus unterschiedlichen Files zusammen referenziert fügen sich nicht zusammen.

  • Like 2

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Da gebe ich Dir absolut recht. Bei mir gibts keine Linie(in einer rechtwinkligen Planung) die einfach so auf irgendwelcher Nachkommastelle liegt. Der 1 mm kommt ja von Vectorworks und widerspricht meinem Verständnis von CAD. Nachfolgend ein Bild was ich meine, dieser Wandversatz ist nur mit 1mm Unterschied zw. oberer Punkt und unterer Punkt möglich, zumindest bei mir in VWX2022. Und jetzt stell Dir vor Du hast 30-50 solche Versprünge in deiner Planung und nimmst die Punkte im Grundriss zum Vermaßen oder Weiterzeichnen. Was hat sich der Entwickler dabei gedacht? Bei aller Nachvollziebarkeit der technischen Zwänge(vermutlich die selben wie beim Geländeabbruch).

Wenn man dann eine andere Wand plan dazu zeichnet, dann muss diese auch die schräge nachbilden, damit sich keine Kante gem. Erstposting ergibt. Wenn das ein Ende der Wand ist würdest wahrscheinlich auch Du kein extra Punkt einfügen.

 

image.thumb.png.53f3998c6d749b9b3f6683633fde5a12.png

image.thumb.png.cea986d40601f38f238d09e6c2a23722.png

Bearbeitet von L00S
  • Like 3

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb herbieherb:

Ich mach da jeweils zwei Wände.

habe ich auch zuerst gemacht, da war dann irgendwas anderes 🙂 komm nimmer drauf, aber zB. Fenster einsetzen, dann geht die andere Wand über dem Fenster drüber oder so... muss dann eine Wand auf eine andere Ebene usw...

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,6Tsd
    • Beiträge insgesamt
      121,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...