Zum Inhalt springen

Publish - PDF vs JPEG - Stricharten/Stärken


zoom

Empfohlene Beiträge

Ist es normal wenn man ein Layout mit Ansichtsbereichen als Bilddatei

(JPG oder PNG) ausgibt,

dass die Linienarten (gestrichelt) ignoriert werden ?

 

Auf gut deutsch musste ich Fensteröffnungsrichtungspfeile im Anmerkungsbereich

nachmalen.

 

Erstens bin ich erst mal erschrocken dass in den Rasterbildern nur durchgezogene

Linien aufgetaucht sind,

Zweitens dass die Stricharten so dick kommen.

Ich musste im 1:100 die kleinste Strichdicke 0,005 o.Ä. wählen !?

Das passt einigermassen im PDF, aber im JPG/PNG, ausser dass die Linien durchgezogen

sind, sind sie auch immer noch dicker als im PDF.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hi zoom,

gestrichelte Linien werden bei mir auch gestrichelt exportiert und die Liniendicke hängt mit der Auflösung des Bildes zusammen. Wenn Du die Auflösung in der Exporteinstellung von der Standardeinstellung 72dpi auf 300dpi oder noch höher stellst, sollten auch die Ergebnisse bei den Liniendicken besser werden.

  • Like 1

es grüßt der Hans

 

 

Windows 11 Pro 22H2, VW 2024 SP3.1 Architektur

Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank.

Dann muss ich da noch mal rein gucken.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hmmh,

 

Blattgrösse 1,40 x 0,89 m,

Alles alles überall 300 DPI, auch für Raster, auch innerhalb des PDFs.

Die Rasterbilder haben dann knapp 4000 Pixel in der Breite.

 

Ist das immer noch zu wenig ?

 

 

Hab nur Renderstil hinten, OpenGL mit Linienanzeige.

Kein Vordergrundstil.

Bedeutet wohl dass auch das PDF eigentlich nur Rasterbildinfo hat.

Gut könnte schon noch eine Kleinigkeit schärfer sein (600 DPI)

 

 

Aber ich sehe bei 100% Ansicht im PDF die Linien gestrichelt und scharf,

im Rasterbild durchgezogen und dick.

Dann sind meine Linien im Anmerkungsbereich wohl als Vektordaten

im PDF. Aber von der Auflösung der OpenGL Kanten wäre da eigentlich

schon genug Platz für das Gestrichelte (?)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

hab das bei mir auch nochmal mit einem Ansichtsbereich mit OpenGL-Darstellung getestet. Gestrichelte Linien werden auch gestrichelt dargestellt. Die tatsächliche Auflösung scheint jetzt aber auch von der Einstellung der Layoutebene abzuhängen, erst wenn man für die Layoutebene die DPI-Zahl erhöht wird auch das exportierte Ergebnis besser - das wirkt sich aber genauso auf den PDF-Export aus.

es grüßt der Hans

 

 

Windows 11 Pro 22H2, VW 2024 SP3.1 Architektur

Link zu diesem Kommentar

Nur um das auszuschliessen,

Du machst deine gestrichelten Linien auch im Anmerkungsbereich,

nicht über die KE direkt im Ansichtsbereich ?

 

Meine Layoutebene hat 300  DPI.

Ich finde aber im Publish noch mal eine extra Einstellung für die DPI

des PDFs (auch 300 DPI) und für die Raster DPIs.

Bin nicht sicher ob die die DPI der Layoutebene übersteuern kann.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

gestrichelte Linie funktioniert bei mir als Ergänzung im Ansichtsbereich genauso wie z.B. automatisch generierte Öffnungslinien vom Fenster.

 

Die DPI-Zahl der Layoutebene definiert die maximal mögliche Auflösung. Die kannst Du über die Exporteinstellung verringern (um z.B. die Dateigröße zu verkleinern) wenn Du beim Export eine Höhere Auflösung einstellst wird das Ergebnis nicht besser, weil die Zusätzlichen Pixel dann nur interpoliert werden.

 

Hier ein Beispiel (habe ich nur mal schnell generiert um das zu testen): Schnitt auf Layoutebene OpenGL, Layoutebene mit 300dpi, Export als JPG mit 300 dpi, Papierformat A4 quer

Linkes Fenster mit Öffnungslinie vom Fenstertool, rechtes mit ergänzter im Ansichtsbereich. 

 

1072589925_2-VP20200220ING-19_3.thumb.jpg.a012ebd2fb5911987eeacf65c08ace2f.jpg

es grüßt der Hans

 

 

Windows 11 Pro 22H2, VW 2024 SP3.1 Architektur

Link zu diesem Kommentar

So sieht es bei mir derzeit definitiv nicht aus :)

 

Was hast Du für eine Strichstärke im Anmerkungsbereich benutzt ?

Du bist im Masstab 1:200 wenn ich das richtig sehe.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

das ist Strichstärke 0.13, die Öffnungslinie des Fenstertools liegt auf der gleichen Klasse mit der gleichen Strichstärke.

Ist eine frühes Vorentwurfsstadium - deshalb 1:200 - hier das ganze nochmal im Maßstab 1:100 - sonst gleiche Einstellungen. 

 

502615567_2-VP20200220-1-100.thumb.jpg.2f978aaf68f166714a8a61c613af94e4.jpg

es grüßt der Hans

 

 

Windows 11 Pro 22H2, VW 2024 SP3.1 Architektur

Link zu diesem Kommentar

Danke,

da muss ich wohl noch weiter rumprobieren ...

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Stunden schrieb zoom:

Blattgrösse 1,40 x 0,89 m,

Alles alles überall 300 DPI, auch für Raster, auch innerhalb des PDFs.

Die Rasterbilder haben dann knapp 4000 Pixel in der Breite.

 

Ist da nicht etwas schief gelaufen? Annahme, dass 89 cm die Breite ist, dann sollte das doch 89/2.54*300 = 10'511 Pixel sein, oder?

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar

Gute Idee :)

 

Breite ist 140 cm also gut 16000 pix.

Das waren die früheren Ansichten auch mal. Die sind auch knack scharf

und 10 fache Dateigrösse.

 

Das sieht mir ganz so aus als wäre da irgendwo was schief gelaufen.

(Schaut eher nach derzeit 72 DPI aus)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo Zoom

sind auf der Layouteben gerenderte Darstellungen oder welche in der Darstellung 2D-Plan?

Bei mir spielt die Auflösungseinstellung der Layoutebene bei 2D Zeichenelementen gar keine Rolle, da zählt nur die Einstellung im Bildexport. Meine Erfahrung ist, beim Bildexport "ganze Zeichnung" wählen (es nimmt dann die Boundingbox um alle Zeichenelemente, nicht die Blattgröße) und bei Schwarzweißzeichnungen stelle ich auf Tiff und 1200 dpi das gibt dann saubere und scharfe Darstellungen(selbst aus Layoutebenen mit der 72dpi Einstellung!) bei Farbe werden die Dateien dann sehr groß da sollte man dann mit den dpi runtergehen, solange es Linienzeichnungen und keine Renderings sind, sollten die aber meiner Erfahrung nach nicht weniger als 600 dpi haben. Um dann die Dateien kleiner zu Rechnen ist bei Tiff und vielen Weißflächen die LZW-komprimierung besser als jpg oder png.

Ich habe nur noch nicht ganz herausgefunden warum Photoshop diese Datei dann beim öffnene mit senkrechten Streifen versieht, in anderen Bildbetrachtern (Irfanview) sieht alles super aus. Wenn ich die Datei in IrfanView als Tiff speichere öffnet sie Photoshop dann auch richtig.

mfg

petitbonum

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar

Das liegt sicher in den (furchtbaren) Bildeinstellungen.

Da ist ja immer DPI angegeben und die "Grösse".

Statt Pixel, diese kann man nur im Kleingedruckten ablesen.

Wenn man dort eines hochstellt, macht VW ggf. das andere dafür kleiner.

 

Da muss ich generell noch mal genauer reingucken.

 

Komischerweise zeigen die PDFs auch eine (die selbe niedrige) Pixelanzahl

im Finder an. Da habe ich für PDF und Rasteranteil je 300 DPI.

Und der komische Bildeinstellungsdialog taucht bei PDF da gar nicht auf (?)

 

 

Ich nehme an die PDFs und Bilder sind im Prinzip gleich, also nur Rasteranteil,

da sie pures OpenGL mit aktivierten Linien waren und wohl als Rasterimage

gespeichert werden.

Nur meine Letzten hatten, mit den gestrichelten Öffnungslinien im Anmerkungsanteil

und einem winzigen Anteil an geschnittenen Bauteilen, einen Vektoranteil.

 

Ich hatte verschiedene Ansichtsdarstellungen angeboten, man hat sich halt für diese

reine OpenGL Darstellung entschieden.

(HiddenLine dauert aber genau so lange zu berechnen)

Ausserdem hatte ich mich bisher noch nie um die Strichstärken gekümmert.

Soweit ich sehe stehen die meisten Klassen auf 0.18.

 

Bearbeitet von zoom

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo zoom

da kommen wir ja der Sache näher. Im Renderstil OpenGL werden zwar die 2D-Anteile dargestellt aber dermaßen schlecht, selbst bei 1200 dpi werden Schraffuren ungleich dargestellt, die Strichpunkt-Linie wird zwar dargestellt aber viel zu dünn das sieht alles nicht gut aus (im Vergleich zur Gitternetzdadrstellung!). Vielleicht hilfst Du Dir in dem du die Ergänzungen in auf eine 2te Konstruktionsebene legst und dann deinen Ansichtsbereich am Ort duplizierst und dann diesen auf Drahtmodell stehen läßt dann sind diese 2D-Elemente im Pixelbild scharf und in der richtigen Dicke, darf halt keine Flächen mit Füllungen enthalten.

mfg

petitbonum

Link zu diesem Kommentar

Ich checke es einfach nicht.

Beim Publish als Bilddatei gibt es diesen furchtbaren Bildeinstellungen Dialog.

Der selbe wie wenn man ein Rendering von der Zeichnungsansicht speichern möchte.

 

Da standen meine 300 DPI,

aber natürlich hatte VW sich eine kleinere Bildgrösse ausgedacht.

Daher die wenigen Pixel.

Oben mit "all Pages as single Image" bekomme ich meine erwarteten

16000 Pixel in der Breite.

Also "nahezu" meine Blattgrösse.

Aber warum z.T. kann ich nicht die Aspect Ratio meines gewählten

Custom Blattformates auswählen !?

(Soll : 140x89 cm, Ist : 140x80 cm)

Weil er nur die Ansichtsbereiche statt meines Papierformates nimmt ?

In anderen Optionen gar nur die unsägliche virtuelle Druckergrösse ?

 

Und was ist das für ein Blattgrösseneinrichtungsdialog !?

Warum kann ich da nicht irgendein Format einstellen.

Ich bin auf nichtverfügbares Format : 140x89 cm (weil A0 zu kurz ist)

Warum kann ich die Anzahl an Seiten nicht auf Null stellen ?

Wo nimmt VW die sticky Seitengrösse her ?

Der nimmt mir von irgendeinem Standarddrucker ein A4 oder US Letter Format.

Was hab ich davon (?)

Wenn ich den auf den MS XP stelle habe ich auch nur ungenügende Formatvorgaben

zu Auswahl. Muss ich erst einen Plotter kaufen und installieren ?

 

Wie auch immer ...

Aber warum bedingt dieses unsägliche Verhalten auch meine PDFs ?

die haben doch mal gar nichts mit diesem Bildeinstellungen Dialog

zu tun. Warum ignoriert VW hier meine 300 DPI ?

 

Bearbeitet von zoom

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

OK, hatte Zeit reinzuschauen.

 

Der Preis geht an @Luke und @petitbonum

Es war die Auflösung.

 

Ich hab den Bildexport wieder hoch gedreht

(bei 300 DPI aber nun händisch die richtige Bildgrösse)

Jetzt passt die Ausgabe als Bild ...

und komischerweise auch der PDF Export !?

(W ..... arum auch immer)

Bearbeitet von zoom

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb zoom:

und komischerweise auch der PDF Export !?

 

Nicht ganz richtig, konnte ich unter Windows nicht richtig sehen.

 

Das PDF hat zwar 300 DPI,

aber eben von weniger Fläche,

(wahrscheinlich wieder standardmässig Druckergrösse statt Blatt/Layoutgrösse)

also noch immer noch die wenigen 4000 Pixel.

 

Ich nehme an in Publish PDF muss ich "All Pages" wählen.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo Zoom

falls Du Acrobat (nicht Acrobat Reader) auf deinem Rechner hast dann gehe doch mal auf Plangröße und stelle dann unter dem Button Drucker und Seite einrichten das gewünschte Blattformat für den pdf-Drucker ein. Wähle dort Acrobat-pdf und stelle dann bei Eigenschaften die gewünschte Seitengröße ein. Falls Du Sondergrößen magst kannst Du die dort unter Ausgabegröße auch einstellen und danach kannst Du dann dieses eigene Format unter Papierformat in den Druckereinstellungen auswählen. Stelle nun bei Plangröße in Vectorworks auf Horizontal und Vertikal auf 1 dies bezieht sich nämlich immer auf die eben eingestellte Blattgröße des gewählten Druckers (kann also natürlich auch eine anderer mit der geeigneten Blattgröße sein) nun sollte der graue Rahmen im Layout die richtige Größe haben und auch ein pdf sofort die richtige Seitengröße.

mfg

petitbonum

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar

Danke petitbonum.

 

Ich habs gefunden, kapiert und bin jetzt in der Lage eine Wunschseitengrösse anzulegen !

(Ohne Druckrand etc.)

Viel besser.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb zoom:

Danke petitbonum.

 

Ich habs gefunden, kapiert und bin jetzt in der Lage eine Wunschseitengrösse anzulegen !

(Ohne Druckrand etc.)

Viel besser.

 

 

OK,

das war am Mac.

 

Unter Windows scheine ich wohl wirklich einen Plotter Treiber installieren zu müssen.

Mit VW Bordmitteln bekomme ich kein Blatt grösser als A2 hin  .....

Bearbeitet von zoom

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Bei Plangrösse Breite und Höhe eingeben und die Horizontal/Vertikal-Werte ignorieren. Beim PDF-Export dann 'Druckbereich als eine Seite' und je nachdem PDF gerastert exportieren und die Auflösung über die Geometriegenauigkeit steuern. Oder dann beim Bild-Export 'Alle Seiten als ein Bild' wählen. Sollte eigentlich funktionieren..

image.png.eea9cea08d13a51875510ed5617de60f.png

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb herbieherb:

Beim PDF-Export dann 'Druckbereich als eine Seite' und je nachdem PDF gerastert exportieren und die Auflösung über die Geometriegenauigkeit steuern. Oder dann beim Bild-Export 'Alle Seiten als ein Bild' wählen. Sollte eigentlich funktionieren..

 

So mache ich das eigentlich.

Und beim Bildexport kann ich dann 300 DPI angeben un bekomme meine 16000 Pixel Breite.

 

Beim PDF habe ich ja nur die DPI Einstellungen von Layout, PDF und Rasterinhalten.

Alles auf 300 DPI.

 

vor einer Stunde schrieb herbieherb:

Bei Plangrösse Breite und Höhe eingeben und die Horizontal/Vertikal-Werte ignorieren

 

Da bin ich mir jetzt nicht 100% sicher.

(Obwohl das jetzt irgendwie nicht wirklich Sinn ergibt dass die Pixelanzahl bei einer

DPI Einstellung von der Druckseitenfläche statt der gesamten Druckfläche abhängen kann)

 

Jedenfalls.

Die PNG oder JPEG publishe ich nun mit den 16000 Pixeln.

Aber die PDFs sind komisch.

Das im PDF enthaltene OpenGL Rasterbild hat trotzdem eher nur um die 4000 Pixel.

So sagten es mir die Finder Details.

 

Wenn ich beide in Vorschau öffne und bei 1:1 bzw. 100% Zoom nebeneinander

betrachte sind die Linien gleich scharf, so wie es sein sollte, aller dings ist der

Abbildungsmasstab wegen der unterschiedlichen Auflösungen unterschiedlich.

Sprich ich bin im PDF weiter ausgezoomt.

 

Wenn ich das mit dem Geodreieck nachmesse ist das aber komischerweise

nicht um den Faktor 1:4 (16000 zu 4000), sondern eher ca. 2,46.

Was mir doch eher nach 1/Zoll ausschaut.

 

Ich hab aber noch mal im Page Setup überall nachgeschaut, alle Angaben in Millimeter.

Noch mal exportiert, PDF Info gibt die Richtige Blattgrösse an, sagt aber 4000 Pixel !?

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb herbieherb:

PDF-Export dann 'Druckbereich als eine Seite'

 

Ne, habs grad mit standard A4 versucht.

 

Dann bekomme ich nur einen A4 Ausschnitt.

"Hole printable Area" ist dann nicht der gesamte Layoutlayer sondern

wirklich nur der Druckbereich des angegebenen Druckers.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,4Tsd
×
×
  • Neu erstellen...