Zum Inhalt springen

dwg export aus vwx erzielt beim import in pytha anscheinend unsaubere ergebnisse


am stgt

Empfohlene Beiträge

ich hatte zuletzt die problemstellung, das ein cnc betrieb - welcher mit der cad-software pytha arbeitet - beim import von dwgs (von mir erstellt, bzw. aus vectorworks 2016 exportiert) behauptet, dass darin enthaltene polylinien als grobe, eckige polygone "ankommen". wenn ich die dwgs selbst in vw "reimportiere" kommen diese aber als korrekte polylinien (wie im originaldokument) an.

kennt jemand dieses problem in der praxis - und kann entsprechend was nützliches dazu sagen? ich kann ja keine besseren dwgs ertsellen - die sind ja eigentlich genaus so, wie sie sein sollen...

VW2024 Architektur Update 3.1 • Artlantis 2021 • macOS 14.3.1

Link zu diesem Kommentar

Hallo am stgt

 

Wähle beim Export mal die Version 12. Meines Wissens gibt es einen Unterschied beim Format / bei der Art der Polylinien zwischen den alten und neuen DXF-Formaten.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

jetzt habe ich mal einen onlineviewer benutzt, um das dwg mal ganz ohne vectorworks zu öffnen und zu beurteilen.

 

das exportierte polylinien-ergebnis ist beim dwg export in den online dwg-viewer sowohl bei version "2011/2012" als auch bei version "2013/2014/2015/2016" immer gleich gut - da seh ich eigentlich keine kanten und ecken...

 

aber da stellt sich quasi nebenbei für mich gleich auch noch erschreckenderweise heraus, dass alle ebenen des ursprungsdokuments exportiert wurden - ohne dass dies aber weder a) im exportdialog so ausgewählt und von mir beabsichtigt war noch b) dies bei einem reimport in vectorworks gezeigt werden würde.

 

und auch bei von mir - mit dem kostenlos verfügbaren dxf viewer edrawingsviewer - getesteten exportierten dxf versionen (auch jeweils mit der 2011/2012 und der neuesten version), habe ich festgestellt, dass auch hier alle ebenen mitexportiert werden. allerdings bei diesem viewer ohne inhalt der anderen ebenen. beim test mit einem weiteren alternativen viewer de-caff dxf viewer sind aber alle anderen ebenen mit den inhalten beim öffnen zu sehen. und hier wurden dann auch die polylinien stark vereinfacht dargestellt, also tatsächlich eckig - dargestellt.

 

mhm, man kann bei den viewern ja nicht die vektoren anfassen und/oder editieren, daher ist das alles ja nur eine optische beurteilung...

 

aber grundsätzlich geht das ja echt gar nicht, dass alle ebenen eines dokuments exportiert werden, obwohl man nur eine ebene exportieren möchte. und man als vectorworknutzer diesen vorgang noch nicht einmal mitbekommt!

VW2024 Architektur Update 3.1 • Artlantis 2021 • macOS 14.3.1

Link zu diesem Kommentar

Hallo am stgt

 

Version 12, nicht 2012. Viele CNC-Programme arbeiten noch mit der Version 12.

 

Ebenen und Klassen die exportiert werden, sind in einem Ansichtsbereich oder im Dokument auf sichtbar gestellt und werden darum auch exportiert.

In der Version 2016 ist eine der Neuerungen, dass die Klassen des Dokumentes nicht mehr relevant sind, wenm man aus dem Layout exportiert.

 

Du kannst dies auch ganz einfach testen mit zwei Rechtecken in zwei Klassen, welche du von der Konstruktionsebene exportierst. Ist eine der beiden Klassen unsichtbar und du hast im Export die entsprechende Option "Unsichtbare Klassen nicht exportierten" gewählt, dann wird das Rechteck auch nicht exportiert.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Marc,

wobei das dxf Format nur das Übergabeformat ist.

Vor dem Einlesen für CNC Bearbeitung muss die dxf Datei in ein für die Maschine lesbares Format umgewandelt werden

- bei der Weeke Holzbearbeitung ist das eine mpr Datei.

Hier ist sicherlich auch das Alter des Postprozessors entscheident, ob eine dxf Datei in der Version 12 erforderlich ist.

 

Viele Grüße Hirnholz

Link zu diesem Kommentar

hallo marc, danke für deine tipps. das problem der unbeabsichtigt "mitexportierten" ebenen und inhalte bekomme ich so ja in den griff.

 

um die problematik der unsauber interpretierten polylinien (von z. b. dieser seltsamen software "pytha") zu eleminieren muss man aber wohl doch weiterführende vorarbeiten leisten - auch wenn die quasi ja uralte exportversion 12 (und nicht 2011/2012 oder neuer) benutzt wird.

 

radien, bzw. radiuspunkte werden von dieser software anscheindend tatsächlich einfach nicht erkannt und müssen entsprechend vorher in "lesbare, bzw. richtig interpretierbare" polygone oder nurbskurven umgewandelt werden.

 

es könnte einfacher sein... am besten wäre es wohl, wenn alle an projekten "cad-beteiligten" nur mit vectorworks arbeiten würden/könnten...

VW2024 Architektur Update 3.1 • Artlantis 2021 • macOS 14.3.1

Link zu diesem Kommentar

aber grundsätzlich geht das ja echt gar nicht, dass alle ebenen eines dokuments exportiert werden, obwohl man nur eine ebene exportieren möchte. und man als vectorworknutzer diesen vorgang noch nicht einmal mitbekommt!

 

Ich stelle den Export immer so ein dass ich je eine DWG Datei pro Ebene/Layer generiere.

(Ich benutze aber keine Ansichtsbereiche, nur Geometrie)

Die unsichtbaren Klassen lasse ich in der Regel aktiviert, weil ich sie brauche.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

hallo zoom, danke für deine produktive info. diese erwähnte option ist schon klasse, wenn man alles (also jede ebene) auf einmal exportieren möchte. ich muss aber manchmal schon einzelne teile in die cnc-produktion schicken, ohne dass alle elemente schon fertig gezeichnet sind, damit die reale produktion fristgerecht erfolgen kann. daher exportiere ich eher oft einzelne seiten aus einem dokument, andere sind aber schon enthalten oder noch nicht fertiggezeichnet etc. das kann dann bei ungewollten exporten zu verwirrung oder sogar fehlproduktionen bei den beteiligten führen.

VW2024 Architektur Update 3.1 • Artlantis 2021 • macOS 14.3.1

Link zu diesem Kommentar

Ich verstehe nicht ganz was mit dem CNC gemeint ist.

Ich dachte da geht es um 3D Daten.

Bekommen die CNCler nur 2D Ansichten die sie in die Maschinen manuell eingeben ?

 

 

Trotzdem denke ich dass man das Teilexportproblem mit Ebenen lösen kann.

Also die Klassen wie üblich mit dem "WAS", z.B. Stuhlbeine/Wände-Innen/...

Die Ebenen das "WO", wie EG/OG/Umgebung/....

 

Dann für den Teilexport eine extra Ebene(n) anlegen wie z.B. TEMP-Teilexport-01 etc.

 

Darauf werden die derzeit gewünschten Elemente ausgelagert, per Kopie oder nur verschoben.

Diese Ebene(n) können ja auch für (temporäre) Ansichtsbereiche verwendet werden und

die unerwünschten Arbeitsebenen dort ausgeblendet werden.

 

Exportiert werden je nach Anforderungen die Ansichtsbereiche,

oder bei 3D Export, per "je Ebene einzelne DWG", aus dem Exportordner eben nur die eine

"TEMP-Teilexport-01.dwg" weitergegeben.

 

 

 

Das mit der Kreisunterteilung ist seltsam.

Eine DWG Datei ist in der Lage geometrische Kreise/Bögen zu enthalten. Die sind auflösungsunabhängig.

Eine CAD App wie VW kann diese in der Regel wieder als Kreise/Bögen einlesen, also auch ohne Ecken.

 

Normale 3D Programme (C4D etc.) haben in der Regel keine Kreise/Bögen, sondern nur Polygone mit

einer variablen Anzahl an Eckpunkten, je nach gewünschter Auflösung.

Deshalb gibt man beim Import die gewünschte Auflösung an, z.B. 32 "Ecken" pro Kreis/360° Bogen.

 

D.h. die Kreisauflösung ist eigentlich eine Sache des Imports, nicht des Exports.

diese Kreisauflösungseinstellungen gibt es schon immer. Da sollte es keinen Unterschied zwischen den

DWG Versionen sein.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

daten für die cnc fertigung können in 2D oder in 3D übermittelt werden. die grundsätzliche problematik ist eben, dass die dwg- und dxf-daten immer unterschiedlich von unterschiedlicher software interpretiert werden können. einen eins zu eins austausch kann es daher nur innerhalb der gleichen software geben. so gibt es offensichtlich software, die einen radiuspunkt als solchen erkennt und eine andere software erkennt diesen eben nicht als solchen. dann wird dieser zu z. b. einem eckpunkt "uminterpretiert". vectorworks kann dies ja nicht vorhersehen - daher ist es immer besser kritische objekte vor dem exportvorgang in z. b. nurbskurven umzuwandeln, die dann beim export - nach aussage des vw-supports - in relevante daten konvertiert wird. cad ist eben eine anspruchsvolle sache.

VW2024 Architektur Update 3.1 • Artlantis 2021 • macOS 14.3.1

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Jahr später...

..

es könnte einfacher sein... am besten wäre es wohl, wenn alle an projekten "cad-beteiligten" nur mit vectorworks arbeiten würden/könnten...

 

das wünsche ich mir bei jedem zweiten datenaustausch... =)

 

wobei es auch da noch viel hintergrundwissen braucht, damit nicht "jede chabis" zu den fachplaner gelangt.

vwx seit 2ool | vwx 2ol3-2ol7 | arch | lo.lo.5 (ma: lo.9-lo.ll)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...