Zum Inhalt springen

Visualisierung Landschaft


nfedl

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

hat jemand Erfahrung mit Visualisierung von Landschaftsthemen. Mich würde interessieren was da am Besten wäre.

Da gibt es verschiedene Anbieter für Bäume und Pflanzen wie z.B.: Laubwerk, XFrog, VB Visual, Tonytextures usw.

Natürlich sind die einen 3D und die anderen "nur" freigestellte Fotos. Die Qualität von freigestellten Fotos kommt mir persönlich besser vor...

Was ist eure Meinung/Erfahrung!?

Danke!

Nik

Nikolaus Fedl

VW 2024 Designer, Win 11, i9, 32GB,  www.fedl.eu; www.gartenplanung-fedl.at; www.freiraumarchitektur.at; www.schattenbild.at; www.gartenarchitekten.at

Link zu diesem Kommentar

Also ich persöhnlich mache zwar keine Landschaftsvisualisierungen, aber Außenansichten von Gebäuden. Wenn ich dann Vegetation haben will mache ich diese generell mit Photoshop im Nachtrag. Es ist zwar deutlich mehr Arbeit, aber das Ergebnis ist auch am besten...Kann natürlich auch einfach mit meinem gewohnten Workflow zusammen hängen ;-)

Vectorworks 2022
PC: Windows7 64bit | Intel® Core i7-8700 CPU @ 6x 3.20GHz / 16 GB RAM | Asus GeForce GTX 770 (2GB)
Laptop: Windows10 64bit | Intel® Core i74720HQ CPU @ 2.6GHz 3,60GHz / 16 GB RAM | NVIDIA® GeForce GTX 860M (4GB)

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nik

 

Der Vorteil der freigestellen Bilder ist tatsächlich, dass die Qualität sehr hoch ist und gleichzeitig die Renderzeit tief bleibt. Für mich wirken die "echten" 3D-Bäume oft eher künstlich.

Schwierig ist es mit den freigestellen Bildern bei kleinen Objekten wie "Blumen" oder "Rabatt".

 

Viele Grüsse, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Ich hab Laubwerk (C4D) VB Visual (C4D, Microstation, Modo) und XFROG (Modo)

 

VB sind mir am liebsten, weil sie einigermassen schnell rendern, wenn man sie

explizit auf Monte Carlo stellt. Ausserdem bleibt die Dateigrösse schlank.

 

Laubwerk und XFROG sind meiner Meinung nach exakt die selben Modelle.

Haben je eine Polygonanzahl die die der eigentlichen Architektur weit überschreitet.

 

Laubwerk hat den Vorteil dass man sie auf 3 verschieden Arten anzeigen lassen kann.

Das blockiert wenigstens nicht die Arbeit am Bildschirm unter OpenGL.

Zum Ausrichten braucht man doch eine höhere Auflöung. Das kann dann schnell mal

zu viel sein. Beim Rendern selbst sind die Milliarden von Polygonen gar nicht so schlimm.

 

Ansonsten sind die echten 3D Bäume in der Architektur viel zu dicht.

Ich arbeite da z.B. mit einem 0,8 m VBVis Jungbaum den ich auf 18 m hoch skaliere und

nur die transparentere Frühlingsversion verwende.

Instanzen sollte man verwenden, die kann man je nach Programm, beim verteilen zufällig

skalieren und rotieren. So kommt man mit weniger "Arten" aus.

 

Ich finde diese Polygonhaufen schrecklich.

Ich will ja nicht die Natur nachahmen sondern Etwas mit optimierter Polygonanzahl haben

das den Eindruck eines bestimmten Baumes erweckt.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Danke euch allen für euren Input!

 

Prinzipiell möchte ich alles mit VW abdecken. Wobei ich beim Layouten schon noch gerne zu InDesign greife (ist bei großen Dateien einfach problemloser).

Ich werde einmal mit png Dateien arbeiten und diese für die Visualisierung einfügen. Da ist die Qualität dann ganz passabel und der Rechner nicht gleich überfordert.

 

An "zoom" hätte ich noch die Frage ob sich Laubwerk problemlos in VW mit C4D integrieren lässt?

 

Danke

 

Nik

Nikolaus Fedl

VW 2024 Designer, Win 11, i9, 32GB,  www.fedl.eu; www.gartenplanung-fedl.at; www.freiraumarchitektur.at; www.schattenbild.at; www.gartenarchitekten.at

Link zu diesem Kommentar

Nein, ich glaube Laubwerk gibt es nur für C4D (und Max ?)

Wenn man VW und C4D hat kann man sie natürlich in C4D reinstellen und dort rendern.

Alles aus einer Software ist natürlich das Optimum (> Änderungen)

 

Ich hab die Photobäume bisher noch nie versucht weil ich vorher keine Software hatte

die die Planen immer zu ALLEN Kameras ausrichtet.

Das geht ja in VW und C4D. Wenn das gut aussieht wäre es natürlich am einfachsten.

 

Über VBV Bäume haben sich VW user aber auch schon aufgeregt, weil da bei mehreren

eingefügten Pflanzen auch schnell die Dateigrösse ansteigt.

Das ist bei XFROG und Laubwerk aber mit Sicherheit nicht besser ....

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,9Tsd
×
×
  • Neu erstellen...