Jump to content

Jacksen

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    580
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

 Inhaltstyp 

Profile

Forum

Downloads

Kalender

Galerie

Support-Tipps und Kurzanleitungen

Support-Tipps interiorcad und Kurzanleitungen

Support-Tipps interiorcad - Erstes Starten

Support-Tipps interiorcad - Grafikkarte und Hardware

Support-Tipps interiorcad - Tech Tipps

Support-Tipps interiorcad - Einfacher Korpus

Support-Tipps interiorcad - VSSM Vorgabe

Support-Tipps interiorcad - Küchen

Support-Tipps interiorcad - Eckmöbel

Support-Tipps interiorcad - 3D Objekte

Support-Tipps interiorcad - 3D Möbel modellieren

Alle erstellten Inhalte von Jacksen

  1. Ich habe damit auch hin und wieder Probleme. Bei mir hat es (meistens) geholfen VW neu zu starten und das Fenster neu einzusetzten.
  2. Ich muss gestehen ich weiß nicht warum hier alle so auf die DIN gehen. Das ist tatsächlich nicht meine Absicht. Aber am Ende haben wir hier im Büro unseren Zeichenstile der sich auf der Baustelle bewehrt hat. Und entsprechend soll das auch fortgeführt werden. DIN hin oder her 😉 Ich mag mich mal aus dem Fenster lehnen und behaupten das unsere Pläne sehr gut lesbar sind. Zumindest gab es noch nie Probleme. Und den von mir geschilderten Fall hatten wir im 2D schon X-Fach. Bis jetzt wurde nie eine Wand komplett hoch gemauert 😉
  3. Naja, unabhängig von Euren Meinungen, würden wir es im Büro dennoch weiterhin "korrekt" Darstellen. Kann doch nicht sein dass das absolut nicht Möglich ist? Ich werde das ganze jetzt mal an meinen Vertriebspartner weiter geben.
  4. Dafür schreibe ich das im Grundriss textlich dran das es eine BRH gibt 😉 Und die Bauleitung (Die wir machen) gibt es ja auch noch 😜
  5. Nein, leider nicht. Dadurch das es 3 Wände sind funktioniert das leider nicht so mit den Schalen wie ich mir das vorstelle. Aber evtl. bin ich auch einfach zu doof dafür? 😅 War auch eine Idee, aber dann passt die Schraffur nicht exakt überein. Ist zwar nur ein kleiner Mangel aber naja ^^
  6. Sie ist 1,20m hoch. Wird also geschnitten. Ansonsten hätte ich einfach en Rechteck drüber gezeichnet. In dem Fall geht das leider nicht. Mir würde es für den Anfang Reichen wenn 2D und 3D richtig aussehen und auch die Schalen korrekt verbunden sind.
  7. Das ist Stand wie es in 2D aussehen soll und in 3D aussieht: Und das ist wie es in 3D aussehen soll und in 2D aussieht (Mit deiner Variante):
  8. Hallo Zusammen, ich habe eine Gebäudeecke an die noch eine halbhohe Wand anschließt. Dabei erhalte ich immer in der 3D Darstellung eine seltsame Verbindung. Ich habe schon alles möglich versucht und finde nicht die richtige "Kombination" wie ich die verbinden muss damit dass im 2D und 3D richtig aussieht. Bis jetzt hatte ich immer den Fall das es thermisch getrennt war. Diesmal leider nicht. Hat jemand eine Idee für mich? Anbei noch die Datei. Danke und LG Grüße Wandverbindung.vwx
  9. Jacksen

    Innen-Eckfenster

    Hallo Zusammen, vermutlich ist das Problem total einfach zu lösen, aber ich hänge jetzt schon den halben Tag daran und finde einfach nicht die richtige Einstellung. Ich hab ein Innen-Eckfenster. Wie bekomme ich das hin? Entweder ist bei mir immer Außen Innen, oder die Verbindung funktioniert nicht mehr. Ich steh hier echt auf dem Schlauch. Anbei noch eine Datei mit den aktuellen Einstellungen. Danke im Voraus. Eckfenster.vwx
  10. Das ist für mich zwar auch nicht die optimale Lösung (Evtl. muss VW hier noch Nacharbeiten), aber für die Mmmentane Zwecke die beste Lösung. Danke dafür!
  11. Ja, aber das müsste ich ja dann wirklich um das gesamte Gebäude machen. Das ist tatsächlich zu viel Aufwand 😉 Und auch bei Fenstern und Türen ist das meines erachtens nach sehr poblematisch weil ich dann immer zusätzliche Wandöffnungen einfügen müsste...
  12. Ja das würde ja dann genauso aussehen wie auf Bild 3. Irgendwo hätte ich dann diese Kante die ich gerne vermeiden möchte...
  13. Jacksen

    Schräger Wandabschluss

    Hallo Zusammen, ich stehe vor folgendem Problem: Ich habe ein Wandstück, welches einen schrägen Wandabschluss (Parallel zur Leitwand) erhalten soll. Dazu habe ich die Wand erst einmal schräg "abgeschnitten" (Bild 1) und bin dann über das Tool "Wandabschluss" an das Ende gegangen. Jedoch wird die Wand anschließend wieder gerade ausgerichtet (Bild 1). Hat jemand eine Idee wie ich das machen kann? Ich möchte vermeiden die Wand mit einem manuellen Abschluss zu versehen weil man dann überall die Linien sehen würde (Bild 3). Bild 1 Bild 2 Bild 3
  14. Das mit dem Gefälle ist tatsächlich immer etwas doof. Ich nehme mir hier immer eine 2D Linie und Ermittle dann den Höhenunterschied durch die Vorgabe 1 oder 2% Gefälle. Anschließend übertrage ich die Höhe ins 3D-Polygon. Ich hatte hier auch schonmal ein Wunschformular ausgefüllt mit der selben Argumentation wie bei dir. Bei einem EFH kann man das noch irgendwie machen, wobei ich den Aufwand hierzu einfach zu extrem finde. Bei einem großen Projekt kann man die Zeit durchaus mal investieren, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass ein "einfaches" Tool so extrem schwer zu programmieren sein kann. Man trägt einfach das Gefälle ein und klickt von Punkt A zu Punkt B. Evtl. kann man noch die Ecken mit einem Radius abrunden und fertig. Das würde für viele Vorhaben schon völlig ausreichen.
  15. Ich habe das ganze als Pfadkörper gezeichnet. Ist reletvi einfach zu gestalten und man sieht es auch im 2D Grundriss.
  16. Wurde das Problem mittlerweile gelöst? Wir haben auch das Problem dass sich Stellenweise die Verbindungen lösen sobald wir ein Tür einsetzten.
  17. Wir haben den Wettbewerb leider nicht gewonnen. Somit kann ich die Frage leider nicht beantworten.
  18. Das ist zwar super dass es da funktioniert, aber für mich auch eher supoptimal. Das ist wieder ein Ansichtsbereich mehr (Pro Grundriss) den ich auch ständig aktualiseieren muss. Mit einem klassischen Ansichsbereich habe ich ja meine Grundrisse "live" aktualisiert. Hier müsste VW die Funktion noch in den normalen Grundrisschnitt einpflegen. Das es geht zeigt ja der Schnitt mit der Schnittbox.
  19. Ich habe bis jetzt einfach eine Fläche drüber liegen, aber auch die Lösung mit einem Symbol ist eigentlich mehr als unbefriedigend. Das gehört doch zur standart Plangrafik. Eigentlich erwarte ich von einem Programm wie Vectorworks sowas schon wenn ich ehrlich bin....
  20. Hallo zusammen, ich habe einen Raum unterhalb einer Treppe. Dieser wird bis zur Treppe selbst durch eine Wand beschränkt. Demnach läuft die Wand schräg nach oben. Nun kommt irgendwo der Punkt, wo diese Wand überhalb der 1m Schnittebene liegt. Im Grundriss sieht es so aus, als ob die Wand durchlaufen würde. Um hier die Plangrafik korrekt darzustellen, suche ich die Funktion, das Wände oder Objekte, welche überhalb der 1m-Schnittebene nicht oder z.B. gestrichelt dargestellt werden. Gibt es dafür eine Lösung für die ich alleine zu doof bin um sie zu finden? LG Sven Noch 2 Bilder zum besseren Verständnis:
  21. Hallo Marc, ja, der Filter ist zwar richtig, aber die Fehlermeldung verhindert das ich den Filter ändern kann. Ich muss jetzt nach dem bestätigen mit OK den Filter in der zeile Löschen und kann erst anschließend wieder eine Objektliste mit Filter anlegen. Erst dann kann ich diese wieder bearbeiten. Wie der Fehler zustande kam habe ich mittlerweile auch herausgefunden: - Ich habe in einer anderen Datei eine gerade und eine runde Wand. - Anschließend habe ich meien Tabelle erstellt. - Die Tabelle habe ich in ein neues Dokument importiert. - Im neuen Dokument habe ich jedoch keine runde Wand gehabt. Dadurch kam der Fehler zustande. Evtl. kann man das noch ändern dass hier nicht direkt ein Fehler ausgegeben wird? LG Sven
  22. Hallo KroVex, danke für dein Feedback. Das könnte eine Lösung sein. Zwar immer noch nicht die befriedigenste aber evtl. eine gute Alternative zum Überbrücken der Zeit bis VW das selbst kann Ich werde aber definitiv mal kommende Woche den Vertriebspartner anrufen. Etvl. hat er ja noch eine Lösung. LG Sven
  23. Hallo Zusammen, ich habe in meinem Dokument eine Tabelle für den materialauszug. Das hat immer alles wunderbar funktioniert. Die Tabelle habe ich länger nicht mehr benutzt, da der Fokus auf dem Entwurf lag. Jedoch haben sich die Bezugsparameter eigentlich nicht geändert. Lediglich das Aussehen des Gebäudes. Nun wollte ich mir die Flächen ausgeben lassen, und erhalte folgenden Fehler: Der "Scriptcode" (Also mein Filter) sieht jetzt überall so aus wie oben. Ich hatte vermutet das mir evtl. das Script der Kostenermittlung nach DIN 276 irgendwas zerschossen hat. Jedoch betrifft das selbst die alten Dateien, welche ich noch lange vor der Kostenermittlung erstellt habe. In diesen Dateien hat die Ausgabe damals auch einwandfrei funktioniert. Gibt es eine Lösung woran das liegen könnte? Ich habe jetzt eigentlich keine Lust in allen Tabellen neue Filter zu erstellen. Ich hoffe jemand weiß Rat. Vielen Dank und LG Sven
  24. Salü KroVex, Habe ich das damit nicht gemacht? Das "manuelle" anpassen der Datenbank mit den jeweiligen Einträgen möchte ich ja eigentlich vermeiden und durch den Stile optimieren. Auch das anpassen der Tabelle (Filter) ist eigentlich nicht der Weg nach dem ich suche. Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit die Datenbank über den Stile direkt zuzuweisen? Sonst sehe ich jetzt schon das gerade bei größeren Projekten Fehler passieren werden und Bauteile vergessen werden... LG Sven
  25. Hallo Zusammen, ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Kostenermittlung nach DIN 276. Hierzu habe ich mir das Whitepaper und die Beispieldateien angeschaut. Zuerst verknüpfe ich die Datenbank "Bauteil-ID" z.B. mit meiner Außenwand. Anschließend kann ich die entsprechenden Kostengruppen eintragen. Wenn ich die Tabellen "DIN 276 KG 100-800 3.Ebene" und "DIN 276 KG 330 Außenwände - Vertikale Baukonstruktionen außen" aus der Beispieldatei kopiere werden die Werte auch wunderbar übernommen. Nun möchte ich das Ganze jedoch etwas einfacher und "intelligenter" gestalten. Daher habe ich meinen Wandstile geöffnet, und unter dem Reiter "Daten" -> "IFC" die Datenbank "Bauteile-ID" aktiviert und die Werte entsprechend eingetragen. Leider wird - in diesem Falle - die "Wand 2" nicht in der Tabelle berücksichtigt. Wo kann hier der Fehler liegen? Mein Wunsch ist es, dass sich die Leute hier im Büro nicht mit Skripten, Datenbanken, etc. zu intensiv beschäftigen müssen, sondern das die Verknüpfungen standartmäßig entsprechend der jeweiligen Stile hergestellt werden und die Berechnungen ein "Abfallprodukt" der BIM-Planung sind. Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken Liebe Grüße Sven Beispiel.vwx
×
×
  • Neu erstellen...