Jump to content

Jacksen

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    580
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Jacksen hat zuletzt am 24. April 2019 gewonnen

Jacksen hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

53 Exzellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Jacksen

  • Rang
    Vectorworks-Experte

Letzte Besucher des Profils

597 Profilaufrufe
  1. Das mit dem Gefälle ist tatsächlich immer etwas doof. Ich nehme mir hier immer eine 2D Linie und Ermittle dann den Höhenunterschied durch die Vorgabe 1 oder 2% Gefälle. Anschließend übertrage ich die Höhe ins 3D-Polygon. Ich hatte hier auch schonmal ein Wunschformular ausgefüllt mit der selben Argumentation wie bei dir. Bei einem EFH kann man das noch irgendwie machen, wobei ich den Aufwand hierzu einfach zu extrem finde. Bei einem großen Projekt kann man die Zeit durchaus mal investieren, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass ein "einfaches" Tool so extrem schwer zu programmieren sein kann. Man trägt einfach das Gefälle ein und klickt von Punkt A zu Punkt B. Evtl. kann man noch die Ecken mit einem Radius abrunden und fertig. Das würde für viele Vorhaben schon völlig ausreichen.
  2. Ich habe das ganze als Pfadkörper gezeichnet. Ist reletvi einfach zu gestalten und man sieht es auch im 2D Grundriss.
  3. Wurde das Problem mittlerweile gelöst? Wir haben auch das Problem dass sich Stellenweise die Verbindungen lösen sobald wir ein Tür einsetzten.
  4. Wir haben den Wettbewerb leider nicht gewonnen. Somit kann ich die Frage leider nicht beantworten.
  5. Das ist zwar super dass es da funktioniert, aber für mich auch eher supoptimal. Das ist wieder ein Ansichtsbereich mehr (Pro Grundriss) den ich auch ständig aktualiseieren muss. Mit einem klassischen Ansichsbereich habe ich ja meine Grundrisse "live" aktualisiert. Hier müsste VW die Funktion noch in den normalen Grundrisschnitt einpflegen. Das es geht zeigt ja der Schnitt mit der Schnittbox.
  6. Ich habe bis jetzt einfach eine Fläche drüber liegen, aber auch die Lösung mit einem Symbol ist eigentlich mehr als unbefriedigend. Das gehört doch zur standart Plangrafik. Eigentlich erwarte ich von einem Programm wie Vectorworks sowas schon wenn ich ehrlich bin....
  7. Hallo zusammen, ich habe einen Raum unterhalb einer Treppe. Dieser wird bis zur Treppe selbst durch eine Wand beschränkt. Demnach läuft die Wand schräg nach oben. Nun kommt irgendwo der Punkt, wo diese Wand überhalb der 1m Schnittebene liegt. Im Grundriss sieht es so aus, als ob die Wand durchlaufen würde. Um hier die Plangrafik korrekt darzustellen, suche ich die Funktion, das Wände oder Objekte, welche überhalb der 1m-Schnittebene nicht oder z.B. gestrichelt dargestellt werden. Gibt es dafür eine Lösung für die ich alleine zu doof bin um sie zu finden? LG Sven Noch 2 Bilder zum besseren Verständnis:
  8. Hallo Marc, ja, der Filter ist zwar richtig, aber die Fehlermeldung verhindert das ich den Filter ändern kann. Ich muss jetzt nach dem bestätigen mit OK den Filter in der zeile Löschen und kann erst anschließend wieder eine Objektliste mit Filter anlegen. Erst dann kann ich diese wieder bearbeiten. Wie der Fehler zustande kam habe ich mittlerweile auch herausgefunden: - Ich habe in einer anderen Datei eine gerade und eine runde Wand. - Anschließend habe ich meien Tabelle erstellt. - Die Tabelle habe ich in ein neues Dokument importiert. - Im neuen Dokument habe ich jedoch keine runde Wand gehabt. Dadurch kam der Fehler zustande. Evtl. kann man das noch ändern dass hier nicht direkt ein Fehler ausgegeben wird? LG Sven
  9. Hallo KroVex, danke für dein Feedback. Das könnte eine Lösung sein. Zwar immer noch nicht die befriedigenste aber evtl. eine gute Alternative zum Überbrücken der Zeit bis VW das selbst kann Ich werde aber definitiv mal kommende Woche den Vertriebspartner anrufen. Etvl. hat er ja noch eine Lösung. LG Sven
  10. Hallo Zusammen, ich habe in meinem Dokument eine Tabelle für den materialauszug. Das hat immer alles wunderbar funktioniert. Die Tabelle habe ich länger nicht mehr benutzt, da der Fokus auf dem Entwurf lag. Jedoch haben sich die Bezugsparameter eigentlich nicht geändert. Lediglich das Aussehen des Gebäudes. Nun wollte ich mir die Flächen ausgeben lassen, und erhalte folgenden Fehler: Der "Scriptcode" (Also mein Filter) sieht jetzt überall so aus wie oben. Ich hatte vermutet das mir evtl. das Script der Kostenermittlung nach DIN 276 irgendwas zerschossen hat. Jedoch betrifft das selbst die alten Dateien, welche ich noch lange vor der Kostenermittlung erstellt habe. In diesen Dateien hat die Ausgabe damals auch einwandfrei funktioniert. Gibt es eine Lösung woran das liegen könnte? Ich habe jetzt eigentlich keine Lust in allen Tabellen neue Filter zu erstellen. Ich hoffe jemand weiß Rat. Vielen Dank und LG Sven
  11. Salü KroVex, Habe ich das damit nicht gemacht? Das "manuelle" anpassen der Datenbank mit den jeweiligen Einträgen möchte ich ja eigentlich vermeiden und durch den Stile optimieren. Auch das anpassen der Tabelle (Filter) ist eigentlich nicht der Weg nach dem ich suche. Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit die Datenbank über den Stile direkt zuzuweisen? Sonst sehe ich jetzt schon das gerade bei größeren Projekten Fehler passieren werden und Bauteile vergessen werden... LG Sven
  12. Hallo Zusammen, ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Kostenermittlung nach DIN 276. Hierzu habe ich mir das Whitepaper und die Beispieldateien angeschaut. Zuerst verknüpfe ich die Datenbank "Bauteil-ID" z.B. mit meiner Außenwand. Anschließend kann ich die entsprechenden Kostengruppen eintragen. Wenn ich die Tabellen "DIN 276 KG 100-800 3.Ebene" und "DIN 276 KG 330 Außenwände - Vertikale Baukonstruktionen außen" aus der Beispieldatei kopiere werden die Werte auch wunderbar übernommen. Nun möchte ich das Ganze jedoch etwas einfacher und "intelligenter" gestalten. Daher habe ich meinen Wandstile geöffnet, und unter dem Reiter "Daten" -> "IFC" die Datenbank "Bauteile-ID" aktiviert und die Werte entsprechend eingetragen. Leider wird - in diesem Falle - die "Wand 2" nicht in der Tabelle berücksichtigt. Wo kann hier der Fehler liegen? Mein Wunsch ist es, dass sich die Leute hier im Büro nicht mit Skripten, Datenbanken, etc. zu intensiv beschäftigen müssen, sondern das die Verknüpfungen standartmäßig entsprechend der jeweiligen Stile hergestellt werden und die Berechnungen ein "Abfallprodukt" der BIM-Planung sind. Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken Liebe Grüße Sven Beispiel.vwx
  13. Ich bekomme es einfach nicht hin. Die eine Tabelle Druckt er mir, die andere nicht. Ich weiß nicht mehr was ich noch einstellen soll. Es ist zum verzweifeln...
  14. Danke für den Tipp! Leider wird die Schrift nicht "gedruckt". Hast du dazu auch noch eine Idee? Liebe Grüße und schönes Wochenende
  15. Hallo zusammen, ich habe eine Tabelle für die Berechnungen und Nachweise zum Bauantrag erstellt. Diese ist je nach Projekt natürlich in ihrer Größe bzw. Länge variabel. Wie kann ich die Tabelle jetzt "einfach" exportieren. Bis jetzt haben meine Tabellen auf eine eigene Layoutebene gepasst. Aber alles zu verschieben macht für mich jetzt auch wenig Sinn. LG Sven
×
×
  • Neu erstellen...