Zum Inhalt springen

Druckbare 3D Oberflächen / Texturen


S.Ziehl70

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

 

Ist es mit Vektorworks möglich echte 3D Oberflächen auf Nurbsflächen oder Vollkörper zu projizieren?

zb. Rändelung - Texte - Muster..... auf eine aus Nurbs Kurven erstellte Vase ?

 

die danach auf dem 3D Drucker gedruckt werden können? Auf U-Tube höre ich immer wieder von Blender,

würde aber gerne in meiner vertrauten Vektorworks Umgebung arbeiten.

 

Ich habe die Vektorworks Basic 2021. Gibt es ein Modul das ich nachkaufen kann?

 

Viele Fragen, sorry..... ich hoffe Ihr Profis könnt mir wie schon oft weiterhelfen.

 

Vielen Dank für jeden Tipp 🙂

Link zu diesem Kommentar

Müsste gehen.

Die VW NURBS Funktionen beinhalten eine Projektion.

Die kann eine flache NURBS Fläche auf eine Freiformfläche projizieren.

 

Aber es ist jetzt eben eine Projektion kein Aufkleber wie ein Weinflaschenetikett.

Daher, je spitzer der Winkel, desto verzerrter.

(Dafür ginge der Aufkleber nur auf einfach gekrümmten Flächen)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo Zoom, vielen Dank 😀

 

Ja, bei der Projektion schneide ich in den Bildschirm hinein. Das bedeutet bei gewölbten Flächen leider

völlige Verzerrung und ist zudem aufwendig. Ich benötige halt eine 3D Textur die auf der Oberfläche

jedes beliebigen Vollkörper gleichmäßig verteilt wird. Bei der Projektion kann ich auch nur den sichtbaren

Bereich schneiden. Ich brauche aber eine 360° Projektion um den gesamten Vollkörper.

 

Scheint echt nicht leicht zu sein...

 

Link zu diesem Kommentar

Verstehst Du unter "3D-Texturen" Displacement? Das kann VW scheinbar. Allerdings stelle ich mir das Texturmapping in VW sehr schwer vor. Nächste Hürde wird sein, die hochaufgelöste Geometrie mit Displacement aus VW rauszukriegen - im STL und OBJ Format wird dieses nicht exportiert. Da bist Du tatsächlich in Blender oder Cinema 4D besser aufgehoben, inkl. UV-Unwrapping

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb S.Ziehl70:

Ich benötige halt eine 3D Textur die auf der Oberfläche

jedes beliebigen Vollkörper gleichmäßig verteilt wird.

 

Da gibt es erst mal das Werkzeug "create surface array" unter Menü Modeling.

(Weiss nicht wie das auf deutsch heisst)

Damit kann man 3D Objekte über eine Freiformfläche verteilen.

(Z.B. Träger unter einer Freiform Glasfläche etc.)

 

Zweitens gibt es ja noch das normal 3D Verbiegen Werkzeug,

Damit könnte man z.B. diagonale Kordeln zeichnen und dann über einen Zylinder

"biegen". Geht aber nur in einer Krümmung.

Danach könnte man noch mit ein paar Schritten mit dem Bulge Mode (Aufblaswerkzeug (?)

im Deformierenwerkzeug (?) das Ganze an die bauchige Form eines Vasenkörpers

anschmiegen, etc.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb zoom:

 

Da gibt es erst mal das Werkzeug "create surface array" unter Menü Modeling.

(Weiss nicht wie das auf deutsch heisst)

Damit kann man 3D Objekte über eine Freiformfläche verteilen.

(Z.B. Träger unter einer Freiform Glasfläche etc.)

 

Zweitens gibt es ja noch das normal 3D Verbiegen Werkzeug,

Damit könnte man z.B. diagonale Kordeln zeichnen und dann über einen Zylinder

"biegen". Geht aber nur in einer Krümmung.

Danach könnte man noch mit ein paar Schritten mit dem Bulge Mode (Aufblaswerkzeug (?)

im Deformierenwerkzeug (?) das Ganze an die bauchige Form eines Vasenkörpers

anschmiegen, etc.

Hallo Zoom, nochmals Danke für deine Bemühungen 😀

 

Das Tool das Du meinst nennt sich ,,Flächenunterteilung,, und ist kein Werkzeug der Basic Version sondern nur Designer 😉

deshalb falls jemand vom Vektorworks Support mitliest....kann ich meine Software einmalig auf Designer upgraden?

Ein Servicevertrag ist für mich wirtschaftlich ausgeschlossen weil es keinen Sinn machen würde.

 

Vielen Dank für jeden Tipp 

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Stunden schrieb L00S:

Verstehst Du unter "3D-Texturen" Displacement? Das kann VW scheinbar. Allerdings stelle ich mir das Texturmapping in VW sehr schwer vor. Nächste Hürde wird sein, die hochaufgelöste Geometrie mit Displacement aus VW rauszukriegen - im STL und OBJ Format wird dieses nicht exportiert. Da bist Du tatsächlich in Blender oder Cinema 4D besser aufgehoben, inkl. UV-Unwrapping

Sorry Loos, gerade erst gelesen......

scheint leider echt so zu sein, was ich nur immer nicht verstehe ist das es Free Ware gibt die Vektorworks überlegen ist.

Der Haken ist jedoch das ich Freeware nicht gewerblich nutzen kann und mir auch die Zeit fehlt mich da reinzudenken.

Irgendwo beißt sich der Hund immer in den Schwanz 🤔

Link zu diesem Kommentar
vor 28 Minuten schrieb S.Ziehl70:

was ich nur immer nicht verstehe ist das es Free Ware gibt die Vektorworks überlegen ist.

FreeWare in Bezug auf was? VectorWorks ist in erster Linie ein Planungswerkzeug in der Bau- und Eventbranche. Es hat zwar integrierte 3D Modellierwerkzeuge, auch für Freiformen, aber der Fokus liegt verständlicherweise nicht auf diesen Tools. Dafür gibt es Programme wie Blender und Cinema4D die exakt für sowas geschaffen sind. Im Gegenzug können diese aber genau so viele Sachen wiederum nicht die VectorWorks und andere CAD Programme bieten für einen exakten Planungsprozess. Das fängt schon bei ganz simplen Sachen wie Massstäbe, Layoutdarstellungen, usw. an.

VW2023 SP8 R1 (Build 733832) Architektur

 

iMac 5K i5-6500 16GB R9 M390 2GB macOS 12.7

Ryzen 9 7900X 64GB RX 7800XT 16GB Win11

Link zu diesem Kommentar
vor 49 Minuten schrieb temp676:

Das fängt schon bei ganz simplen Sachen wie Massstäbe, Layoutdarstellungen, usw. an.

 

Für Blender gibt es viele AddOns.

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Naja, Werkplanung würde ich mit Blender nicht anfangen, aber ich neige immer öfter entwurfliche Themen mit Blender zu prüfen, zu entdecken oder zu hinterfragen. Blender ist sicherlich eine Ausnahmeerscheinung im gesamten Softwarekosmos - kostenlos und erstklassig. Und vieles was es erstklassig macht, ist ja nicht weil es eine 3D-Software ist, das ganze UI ist dermaßen fein, da stimmt die Aussage von S.Ziel 100%ig - ist besser als Vectorworks 🙂

 

@S.Ziehl70 also überlege es dir nochmal, Software muss man immer wieder lernen und so wird es bleiben. Blender ersetzt nicht VW, aber es bereichert dich. Ran an die Donuts 😇

  • Like 1

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Stunden schrieb zoom:

Für Blender gibt es viele AddOns.

Da hast du natürlich absolut recht, aber aus meiner Sicht bleibt dies dann nicht nativ bzw. es ist kein vollständiger Ersatz dafür. Ich sehe das so wie @L00S, das richtige Programm für die richtige Aufgabe. Ansonsten würde es nur eine einzige Software auf dem Markt für alles geben 😉

VW2023 SP8 R1 (Build 733832) Architektur

 

iMac 5K i5-6500 16GB R9 M390 2GB macOS 12.7

Ryzen 9 7900X 64GB RX 7800XT 16GB Win11

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Stunden schrieb L00S:

Naja, Werkplanung würde ich mit Blender nicht anfangen,

 

Ich jetzt auch nicht.

 

Bin ja auch in VW eingearbeitet und arbeite eigentlich sehr gerne mit parametrischen PIOs

à la VW oder Archicad. 2D ist VW eh super.

 

Nur gefällt mir BlenderBIM als BIM/IFC Organisationswerkzeug vom Aufbau her schon sehr gut.

Und die Dokumentationswerkzeuge machen auch Fortschritte. Für das was ich normalerweise

an Kontrollschnitten und Grundrissen brauche wäre das schon ausreichend.

Bei Interface und Benutzbarkeit gibt es natürlich auch noch Luft nach oben.

 

Aber der Gedanke irgendwann alles in einem Programm erledigen zu können ist schon angenehm.

Im Moment ist aber Bricscad BIM oder VW + USD oder Datasmith Export für mich doch noch

interessanter.

 

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
Am 20.7.2023 um 14:07 schrieb temp676:

FreeWare in Bezug auf was? VectorWorks ist in erster Linie ein Planungswerkzeug in der Bau- und Eventbranche. Es hat zwar integrierte 3D Modellierwerkzeuge, auch für Freiformen, aber der Fokus liegt verständlicherweise nicht auf diesen Tools. Dafür gibt es Programme wie Blender und Cinema4D die exakt für sowas geschaffen sind. Im Gegenzug können diese aber genau so viele Sachen wiederum nicht die VectorWorks und andere CAD Programme bieten für einen exakten Planungsprozess. Das fängt schon bei ganz simplen Sachen wie Massstäbe, Layoutdarstellungen, usw. an.

Da hast Du völlig recht, war auch dumm ausgedrückt von mir....ich bin mir ja im klaren was diese Software leistet 😉

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Am 20.7.2023 um 22:17 schrieb L00S:

Naja, Werkplanung würde ich mit Blender nicht anfangen, aber ich neige immer öfter entwurfliche Themen mit Blender zu prüfen, zu entdecken oder zu hinterfragen. Blender ist sicherlich eine Ausnahmeerscheinung im gesamten Softwarekosmos - kostenlos und erstklassig. Und vieles was es erstklassig macht, ist ja nicht weil es eine 3D-Software ist, das ganze UI ist dermaßen fein, da stimmt die Aussage von S.Ziel 100%ig - ist besser als Vectorworks 🙂

 

@S.Ziehl70 also überlege es dir nochmal, Software muss man immer wieder lernen und so wird es bleiben. Blender ersetzt nicht VW, aber es bereichert dich. Ran an die Donuts 😇

ich denke auch, man(n) ist halt immer auf der Suche nach der Eierlegendenwollmilchsau..(oder bequem,lol)

Frage an Dich: Wenn ich in Blender zB. auf einem Zylinder Text und/oder Grafik 3D einpräge bleibt dann beim Export STL oder OBJ

die super hohe Auflösung die ich aus Vektorworks heraus exportiert habe erhalten? Bei zB. Windows 3D Builder ist das nicht so. Dafür das Prägen sehr einfach. (mit selbst erstellten Font....und da kann ich alles reinpacken was ich will) Danke

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb S.Ziehl70:

man(n) ist halt immer auf der Suche nach der Eierlegendenwollmilchsau

 

Also wenn in Beleuchtung, Bühnenbild, usw. tätig,

ist VW Spotlight wohl Marktführer und state of the art.

Ich denke da ist man mit VW nicht so ganz falsch.

 

Wenn man viel 3D drucken muss geht das normalerweise auch problemlos

mit VW und Export zu Cura.

Wenn man aber ständig komplexe Freiformen drucken will,

ist es sicher besser sich zusätzlich, in entweder ein 3D Mesh Modeler wie

Blender, Modo, C4D, .... oder wenn es präzise sein soll, Rhino etc.,

einzuarbeiten.

Zusätzlich zu VW.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Stunden schrieb zoom:

 

Also wenn in Beleuchtung, Bühnenbild, usw. tätig,

ist VW Spotlight wohl Marktführer und state of the art.

Ich denke da ist man mit VW nicht so ganz falsch.

 

Wenn man viel 3D drucken muss geht das normalerweise auch problemlos

mit VW und Export zu Cura.

Wenn man aber ständig komplexe Freiformen drucken will,

ist es sicher besser sich zusätzlich, in entweder ein 3D Mesh Modeler wie

Blender, Modo, C4D, .... oder wenn es präzise sein soll, Rhino etc.,

einzuarbeiten.

Zusätzlich zu VW.

Vielen Dank Zoom,

 

Ich denke auch...das wichtige erzeuge ich in Vektorworks (denn hier fühle ich mich wohl und weiß was ich tue)

die Texturen in 3D werde ich in Blender erzeugen. Man(n) lernt nie aus 😉

Link zu diesem Kommentar
Am 22.7.2023 um 18:11 schrieb S.Ziehl70:

bleibt dann beim Export STL oder OBJ

die super hohe Auflösung die ich aus Vektorworks heraus exportiert habe erhalten?

Ich weiß ja nicht was du in VW als Objekt hast, aber für das Displacement in Blender benötigst Du eine hochaufgelöste und saubere Geometrie, ich vermute da ist das, was aus Vectorworks heraus kommt, typologisch nicht brauchbar. Das bedeutet dieses Ur-Objekt müsstest Du in Blender erst aufräumen, so dass es nur rechteckige Polygone hat, alle Kanten und Ecken geschlossen sind, dann ggf. unterteilen oder mit Modifikatoren die Unterteilung herstellen.

 

Mit dem Displacement Modifier kannst Du dann die Textur drauf mappen und den Modifier anwenden. Die Geometrie ist dann hochaufgelöst deformiert und kann so gedruckt werden.

 

https://docs.blender.org/manual/en/latest/modeling/modifiers/deform/displace.html

MacOS 10.15.7 - VWX2022 SP6

Link zu diesem Kommentar

Salü Zusammen,

 

durch ein privates Projekt wo ich beauftragt wurde, "Cyberpunk-Helme" modellieren und 3D-Drucken zu dürfen, habe ich einiges ausprobiert, um die Meshes eines Modells mittels Texturen verformen zu können und einen sauberen Druck zu bekommen. 

Was sich als einiges flexibler als der Displacement Modifier herauskristallisiert hat, wäre das Sculpting (in Cinema4D und Blender3D vorhanden) in Kombination mit einem Textur-Pinsel. Ich kenne den Vorgang nur bei C4D ausführlich, aber in Blender scheint es nicht anders zu sein. Mit dem Sculptingtool kann die Mesh-Auflösung passend hochskaliert und mit dem Pinsel können dann die Texturen frei auf dem Modell platziert und kombiniert werden - ohne ein fixes Material (Displacement Textur) auf eine Auswahl an Meshes platzieren zu müssen. Ich empfand diese Methode als weitaus einfacher und flexibler in der Anwendung.

Allerdings sollte dies der letzte Schritt vor der Druckvorbereitung sein - mein Modell bestand danach aus +4 Millionen  Flächen 😅 (ein weiterer Grund, wieso VW die falsche Software für sowas wäre, wo bereits bei 1k Polygonen Schluss mit lustig ist...).

 

Aber wie @L00S korrekt schreibt, müssen die Modelle dafür sauber und frei von Löcher sein, sowie eine korrekte Ausrichtung der Normalen aufweisen (erst recht für den 3D-Druck) - aber gerade dieser Säuberungsprozess ist in einer dedizierten Modellierungssoftware wie C4D oder Blender viel einfacher und schneller - VW hat leider noch immer keine Tools, um Meshes bereinigen zu können.

Gruss KroVex

  • Like 2

CADNODE.ch

Lassen Sie uns gemeinsam effiziente und innovative CAD-Lösungen für Ihr Projekt finden!

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb KroVex:

VW hat leider noch immer keine Tools, um Meshes bereinigen zu können.

 

 

Damit könnte man ja auch gleich noch die Geometrie der Treppen reparieren 🙂

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb zoom:

Damit könnte man ja auch gleich noch die Geometrie der Treppen reparieren 🙂

Und alle anderen parametrische Objekte 😅

  • Like 1
  • Lachen 1

CADNODE.ch

Lassen Sie uns gemeinsam effiziente und innovative CAD-Lösungen für Ihr Projekt finden!

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,6Tsd
    • Beiträge insgesamt
      121,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...