Zum Inhalt springen

Frage vor dem Kauf


xco

Empfohlene Beiträge

Moin, liebe Leute. 

 

Weiß jemand, wo man die genauen Unterschiede zwischen Vectorworks und Vectorworks Architektur sehen kann? Die volle Portion BIM brauche ich gar nicht und komme als Architekt vielleicht auch erstmal mit der kleineren Version aus. 

Link zu diesem Kommentar

Eine gesamte Übersicht, mit allen Funktionen welche in welcher VW-Ausführung enthalten sind, kenne ich leider nicht. In den jeweiligen Jahres-Updateprospekte werden auf den letzten Seiten des Prospektes immer nur die Neuheiten zumsammen mit den Versionen aufgelistet. Dies ist dann aber ein zusammensuchen.

 

https://ebooks.computerworks.eu/vectorworks/updateprospekt/2020/

https://ebooks.computerworks.eu/vectorworks/updateprospekt/2019/

etc.

 

Aber vielleicht kennt sonst hier jemand eine Seite mit allen Auflistungen oder ein CW Mitarbeiter hilft weiter.

Bearbeitet von temp676

VW2023 SP8 R1 (Build 733832) Architektur

 

iMac 5K i5-6500 16GB R9 M390 2GB macOS 12.7

Ryzen 9 7900X 64GB RX 7800XT 16GB Win11

Link zu diesem Kommentar

Danke für die Antworten, es wird die Version "Architektur".

 

Kleine Zusatzfrage... die Systemvoraussetzungen des Herstellers sind relativ allgemein gehalten. Gibt es da was Konkreteres? Haben bestimmte Modelle sich besonders bewährt?

Link zu diesem Kommentar

 

Am 10.3.2020 um 12:45 schrieb herbieherb:

Momentan würde ich bei der CPU auf AMD setzen, weil die den besten Kompromiss zwischen vielen Kernen und hoher Taktrate bieten bei sehr günstigen Preisen. Ein AMD Ryzen 7 2700 ist Preis-Leistungsmässig am besten aufgestellt. Je nachdem wieviel man rendert kann sich aber auch eine Ryzen CPU mit mehr Kernen lohnen, oder gar ein Threadripper. Die Singlecore-Leistung find ich nicht mehr so ausschlaggebend. Selbst der 64-Kern Threadripper hat mittlerweile eine krasse Boost-Leistung, so dass man da kaum mehr Abstriche machen muss. Rechnets euch einfach aus. Doppelt so viele Kerne bedeuten bei gleicher Taktrate etwa halbe Renderzeit. Also quasi die gesparte Renderzeit über den Einsatzzeitraum des Rechners mit dem Stundenansatz der Arbeitszeit verrechnen. Dann merkt ihr, wieviele Kerne sich da lohnen.

Beim RAM würde ich mich mal orientieren, wieviel da bereits gebraucht wird in typischen Plänen, zum Beispiel beim Renderworks rendern oder Schnitte aktualisieren. 16GB würd ich mal als Minimum sehen, wenn die bei deinem momentanen Rechner öfters knapp werden, nimmst du 32GB. Bei Ryzen CPU's nimmst du zwei Riegel, bei Threadripper vier. So nutzt du die volle unterstützte Bandbreite und hast die Hälfte der Slots frei um später nachzurüsten. Schaut beim Ram nicht nur auf die Taktrate, sondern auch auf die Timings. Also lieber nur Mittelschnellen zum Beispiel 3000er RAM, dafür mit CL15 oder CL16 Timings.

Bei der GPU ist im Grunde nur der Grafikkartenspeicher ausschlaggebend. Die AMD Radeon Vega 8 bietet für den Preis krass viel Speicher. Eine günstigere Variante die auch sehr viel Speicher hat ist die AMD Radeon RX 5700xt. Wenns Nvidia sein soll, würd ich zum Beispiel eine Geforce RTX 2060 Super oder 2070 Super empfehlen. Im Grunde könntet ihr aber auch gut die Grafikkarten, die ihr schon in Betrieb habt weiter benutzen. Schaut einfach mal ob ihr Situationen habt, bei denen der Speicher bei der GTX 1060 vollläuft oder nicht.

Die Fractal Design Gehäuse sind zwar teuer, aber absolut genial aufgebaut und auch sehr gut schallgedämmt. Die benutze ich selber gern.

Das ganze gilt ganz allgemein für Vectorworks Rechner auf denen in 3D gearbeitet wird. Für reines 2D sind die Anforderungen etwas anders.

 

Bei der Festplatte setzt du am besten auf eine schnelle M.2-Festplatte, weil die Vectorworks-Dateien schnell mal 1 GB und grösser werden können. Wenn man dann alle 5 Minuten ein Backup speichert, ist die schnelle Festplatte ihr Geld wert.

  • Like 1

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,2Tsd
×
×
  • Neu erstellen...