Zum Inhalt springen

Zwischenstand Zeichnung fixieren I Qualitätsmanagement workflow


ad büro

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

 

uns interessiert wie ihr sicherstellt das bereits eingpflegte Stände der Zeichnung gesichert sind!

Z.B. Statik ist im 3D Modell hinterlegt, eigepflegt, Unterzüge Durchbruche, Modifikatoren für Aufkantungen an Böden sowie Öffnungen im Beton sitzen für den Rohbau, oder man hat einen unveränderbaren Bestand.

Danach müssen zB. die Schalen der Wände wegen Änderung Wärmeschutz in Fassade geändert werden, inkl. Fensteranschläge. Bei großen Änderungen mit Schalen Fensteranschlägen kann bei wechselnden Bearbeitern im Büro, mit unterschiedlichem Wissensstand schnell etwas verschoben werden.

Unseres Wissens nach ist fixieren nicht möglich da sich bei Änderungen am Wandstil Verbindungen lösen! Schon gar nicht können Schalen fixiert werden z.B. Rohbau oder Bestandsbau....

 

Gibt es Möglichkeiten die wir nicht kennen!?

 

 

Bearbeitet von ad büro
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar

Die Bestandteile deines Planes die definitiv sind, kann man in separaten Dokumenten abspeichern und diese dann in das Hauptdokument wieder reinreferenzieren. Hat zwei Vorteile: Einerseits ist der Stand "fixiert" und man reduziert die Dokumentgrösse des Hauptdokuments.

 

Tipp: Wenn du den Bestand einmal fertig modelliert hast, würde ich ein Backup davon speichern bevor du mit weiteren Planarbeiten fortfährst. Dann kannst du immer wieder auf den Ursprung zurück greifen, falls doch mal was verloren geht.

 

Freundliche Grüsse

 

Manuel

Win 10 / Vectorworks 2019 SP6 R1 - Architektur / Vectorworks 2020 SP4 R1 - Architektur

Link zu diesem Kommentar
vor 21 Minuten schrieb mdreier:

Die Bestandteile deines Planes die definitiv sind, kann man in separaten Dokumenten abspeichern und diese dann in das Hauptdokument wieder reinreferenzieren.

 

Gut für große Projekte.

Bei kleineren Sachen reicht es denke ich die zu fixierenden Teile auf eine eigene Ebene zu legen. Bei Projektsharing kann man diese Bereiche dann auch als Masterebenen definieren. Alle die da nix ändern sollten bekommen dann eine entsprechende Berechtigung.

 

Ansonsten liegt's hauptsächlich an der Disziplin vorm Rechner...

 

Grüße

Burkard

 

Bearbeitet von b.illig
  • Like 1

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb mdreier:

Die Bestandteile deines Planes die definitiv sind, kann man in separaten Dokumenten abspeichern und diese dann in das Hauptdokument wieder reinreferenzieren. Hat zwei Vorteile: Einerseits ist der Stand "fixiert" und man reduziert die Dokumentgrösse des Hauptdokuments.

Uns geht es nicht um endgültige Planzwischenstände! 

Vielmehr währe es wichtig zb. Die Rohbaumasse eines Projektes zu sichern. Aber einzelne Schalen z.b. Ortbeton und Mauerwerk sind nicht zu fixieren, vielmehr wird an schon vermassten Bauteilen weiter überformt, keine Frage das mit Sorgfalt am Modell gearbeitet werden muss, jedoch kommt man bei langen Projektlaufzeiten und wechselnden Bearbeitern schon in die Gefahr, das etwas verschoben werden kann. Und Position Vordergrund und Hintergrund in falscher Reihenfolge dargestellt werden ohne das es beim Print gleich gesehen wird ....

 

Link zu diesem Kommentar

Moin,

 

also wenn es z.B. um die Sicherung des Rohbaus geht, könntet Ihr auch Rohbau und Fassade getrennt modellieren (wenn es ans IFC geht könnte es da auch Sinn machen). Den Rohbauteil dann wie oben beschrieben referenzieren oder auf eine Masterebene legen. Das hat dann natürlich ein wenig mehr Modellieraufwand bei Fenstern, Türen, Durchdringungen etc., schon klar. Da müsst Ihr euch dann entsprechend entscheiden.

 

Gruß,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar
Am 23.10.2019 um 08:44 schrieb b.illig:

Das hat dann natürlich ein wenig mehr Modellieraufwand bei Fenstern, Türen, Durchdringungen etc., schon klar. Da müsst Ihr euch dann entsprechend entscheiden.

ein wenig mehr Modellieraufwand ist sehr nett ausgedrückt   ;-D

 

Wenn die Wandöffnungen von Symbolen nicht nur eine Wand schneiden könnten wäre das evtl. eine Option...

Link zu diesem Kommentar

Wir machen extra Layouts aus dem Bestand mit nur den Massen von den Bestandesplänen ohne Assoziativität. Wenn man dann das Gefühl hat, dass eine Wand verschoben ist, kann man das da nachverfolgen. Notfalls holen wir die Originalpläne noch einmal hervor. Es kann ja auch mal vorkommen, dass etwas falsch digitalisiert wurde. Schlussendlich sind Achtsamkeit beim Zeichnen und das Misstrauen gegenüber der eigenen Arbeit das beste Werkzeug zur Fehlervermeidung. Ein fixierter "korrekter" Planstand kann einem in falscher Sicherheit wiegen.

  • Like 1

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb herbieherb:

Ein fixierter "korrekter" Planstand kann einem in falscher Sicherheit wiegen.

 

Hallo Herbieherb,

 

klar muss man im endeffekt sich die Zeichnung noch wachsam durchsehen ob es passt.

Aber es wäre schon der Vorteil z.B. beim überformen eines Bestandsbaus, die alten Bestandswandschalen mit Öffnungen aus Bestand ab einem Zeitpunkt  einpflegen Bestand festsetzen zu können.

Ist eh schade, dass man auf Wänden keine weiteren Schalen extrahieren -hinzufügen kann und sich dann z.B Türen an die neue Dicke anpassen....

Manchmal braucht man Schalen halt nur abschnitts oder raumweise.... und dann geht nur wenn wir das richtig sehen, Wand schneiden und neuen Wanststil erstellen oder damit leben daß eine Zargentüre die hinzugefügte Wand halt nicht schneidet .

Ich mag aber in einer durchlaufenden Wand keine 5 Wände haben nur weil der Aufbau sich im Verlauf der Wand ändert, ist ja auch bei der Mengenermittlung dem Rohbauer schwer zu übergeben begreiflich zu machen....  

Man wird bei Allplan neidisch, daß eine Materialbibliothek mit IFC Daten der Baustoffe erstellt werden kann und man diese wenn ich es richtig versatnden habe zu Wänden zusammenfügt. Bei uns muss man ja jede Schale extra füttern nix drin mit eine Bibliothek echter Baustoffe schaffen, die man dann wahlweise zusammenfügen kann wäre doch BIM technisch eigentlich logischer oder....  so muss mann Wandstil für Wandstil mit infos füttern, auf dem Bau bekommt man ja auch nicht alle Schalen von einem Lieferanten als Paket zumindest selten......

 

Dann wäre auch Festsetzen / Fixieren einzelner Schalen ggf. möglich.

Bearbeitet von ad büro
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,4Tsd
×
×
  • Neu erstellen...