Zum Inhalt springen

Plankopf - Falt- und Schnittmarken


mamo111

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Arbeit mit dem Plankopf und den Möglichkeiten von Falt- und Schnittmarken.

Meine Vorgehensweise zum Ausdruck von Dokumenten ist folgende:

1. Plan zeichnen

2. Layout im gewünschten Format erstellen (Plangröße ==> Seite einrichten ==> Druckerformat mit gewünschtem Papierformat auswählen)

3. Anschließend wird Layoutebene im gewünschten Format dargestellt. Der bedruckbare Bereich bzw. der Bereich, der am Rand "freibleibt" (hellgrauer Rahmen), ist je nach verwendetem Drucker unterschiedlich groß.

4. Plankopf einfügen, an Blatt und Druckbereich anpassen ==> Plankopf verschiebt sich so, dass der Planrahmen genau auf den bedruckbaren Bereich ausgerichtet ist. So weit so gut.

 

Jetzt kommt meine Frage:Wenn ich jetzt z.B. Falt- oder Schnittmarken einblenden möchte, sind diese nicht auf die eigentlichen Blattränder ausgerichtet, sondern beziehen sich auf den um den nicht bedruckbaren Bereich eingerückten Planrahmen inkl. Plankopf. Das bedeutet, dass z.B. die erste Faltmarke statt bei 18,5 cm beginnt, weiter nach links eingerückt wird. Und zwar um den Betrag des nichtdruckbaren Randes (z.B. 0,5 cm).

Das gleiche Problem tritt bei den Schnittmarken auf. Auch diese werden auf den bedruckbaren Bereich eingerückt, so dass bei einem Schnitt entlang dieser Marken das Papier nicht mehr das gewünschte Din-Format aufweist, sondern zu klein wäre.

Mache ich irgendetwas falsch, oder kann mir jemand einen Tipp zur richtigen Handhabung geben?

Weil so ist das ansich hilfreiche Tool nicht nutzbar.

Ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe.

Vielen Dank

  • Like 1

Martin

 

vectorworks 2023/SP 7 - windows 11

Link zu diesem Kommentar

Hallo

beim Plotten dürfte das Problem nicht auftreten, da es keinen nichtbedruckbaren Bereich gibt und bei den Größen benötige ich unbedingt die Falt- und Schnittmarken. Beim Drucken auf A4 ist es unnötig und bei A3 falte ich nach Plankopf, der bei mir für A3 quer 16,5 cm breit ist. Der Rest wird dann zum A4 gefalltet ist also daher auch unabhängig von unterschiedlichen Druckern bzw deren nichtdruckbaren Randbreiten.

Es gibt sicher eine Kombination aus eigenem Papierformat und Druckereinstellungen und versetztem Plankopf so dass die Faltmarken wieder richtig sitzen das ist dann bei den verschiedenen Einstellmöglichkeiten und Automatismen eigentlich nicht händelbar und Schnittmarken sind auf einem A4 oder A3 Drucker auch nicht unbedingt nötig da ja auf geschnittenes Papeir gedruckt wird.

mfg

petitbonum

Link zu diesem Kommentar

Hallo petitbonum,

vielen Dank für die schnelle Reaktion.

Aber zwei Verständnisfragen habe ich noch.

1. Welche Papiergrößeneinstellungen muss ich denn beim Plotten bzw. verwendeten Plotter vornehmen. Ich dachte, dass man auch hier die Papiergröße für sein geplantes Layout im Vorhinein einstellen muss. Und wenn ich da irgendeinen Plotter auswähle, habe ich wieder einen angezeigten, nichtdruckbaren Bereich.

Oder sollte ich die Schaltfläche "An Druckbereich anpassen" nicht einschalten und nur die Schaltfläche "An Blatt anpassen". Dann ist der Plankopf inkl. evtl. Rahmen bis zur Blattgrenze eingestellt. Wenn ich dann aber den Plankopf etwas nach innen versetze, damit er nicht genau auf dem Blattrand sitzt, stimmen Faltmarken und Schnittmarken schon wieder nicht.

????

2. Wie handhabe ich denn das Verfahren, wenn ich im Plotter eine Einzelblattzufuhr durchführe. Wir nutzen nämlich auch diese Möglichkeit, da wir noch Restbestände sehr hochwertigen Papiers im DinA1-Format haben. Und da wäre es schön, wenn die Faltmarken an den richtigen Stellen wären.

 

Vielen Dank

Martin

 

vectorworks 2023/SP 7 - windows 11

Link zu diesem Kommentar

Hallo Martin

 

Wenn du ein Planformat ohne Rand wählst und beim Plankopf manuell einen Rand (der dem Druckrand entspricht) eingibst, sind die Marken aus meiner Sicht an der von dir gewünschten Stelle.

 

Gruss, Marc

1600867846_Bildschirmfoto2015-12-08um22_45_57.png.095f7c02066685dab3ab90c938d0e4d5.png

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,1Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,6Tsd
×
×
  • Neu erstellen...