Zum Inhalt springen

Masstabsgetreuer Rasterbildimport in Zubehör


Skoczylas

Empfohlene Beiträge

Hallo

 

Ich möchte Rasterbiilder in die Zubehörpalette masstäblich importieren. Nach welchem Prinzip rechnet

Vectorworks die Grösse der importierten Bilder um?

 

Beim import eines Bildes von 10x10cm auf eine Konstruktionsebene 1:1 wird die Bildgrösse in der Atributpalette / Bildzuweisung mit 998.918 angegeben. Wird dieses einem Objekt von 1000x1000 zugewiesen entsteht ein unerwünschter dünner weisser Streifen.

Bei einem Bild von 20x5cm wird dieses als 1332.047 x 333.012 importiert. Ich erkenne hier kein mathematisches Prinzip. Gibt es eins?

 

Danke im Voraus für die Hilfe.

 

Grüsse,

Ula.

Link zu diesem Kommentar

Hallo Ula

 

In der Zubehörpalette kennt das Bild aus meiner Sicht noch seine Pixel. Beim Zuweisen auf eine Objekte erhält es dann die "Grösse" im Plan. Dies ist meines Wissens abhängig vom Masstab und evtl. auich Bildschirmauflösung. Beim jedem Objekt hängt dann eine "Grossenwert" dran, welcher bleibt, wenn man die Bildfüllung austauscht.

 

Daher musst die Bildfüllung beim Objekt angpassen.

 

Gruss. Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Danke für die Antwort. Dann müsste es an der Bildschirmauflösung liegen, da ich die Bilder im Mst. 1:1 und in verschieden grosse Objekte (kleiner, gleich gross und grösser als Rasterbild) eingefügt habe. Die Pixel sind immer gleichviele. Schade und komisch, dass der Bildschirm einen Einfluss darauf hat. Leider kann ich dies im Moment nicht ausprobieren.

 

Vieleicht wird ja eine genaue Steuerung der Bildgrösse (über Klasseneinstellung oder Zubehörelement) in einer zukünftigen Vectorworks-Version möglich?

 

Grüsse,

Ula.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Jahr später...

Hallo zusammen

 

ich habe mich in anderem Zusammenhang mit diesem Thema rumgeschlagen, aber vielleicht hilft das:

 

Mein Ziel war: eine 2D-Bildfüllung erstellen, die global im ganzen Dokument, d.h. unabhängig vom Objekt bzw. dessen Einstellung in der Attributpallette eine ganz bestimmte (Kachel-)Grösse in Meter hat - analog wie man es auch bei einem 3D-Material in Vectorworks einstellen kann (wie auch z.B. in SketchUp).

 

Meine Feststellung ist: das geht nicht. Man muss die Kachelgrösse in jedem Objekt mit der Attributpallette übersteuern:

Vectorworks setzt für Bildfüllungen die globale "physische" Grösse (z.B. in Meter) eines jeden importierten Bildes beim Import des allerersten Bildes in ein jungfräuliches Dokument fest. Diese Grösse (Kachelgrösse) ist abhängig davon, welchen Massstab die Konstruktionsebene hat, in die man Importiert. Je grösser der Massstab, je grösser auch die (Kachel-)Grösse in Meter der importierten Bilder - unabhängig von der Bildauflösung. Sämtliche später erstellte Bildfüllungen werden die selbe (relativ zufällige, nicht nachvollziehbare) Kachelgrösse haben, die sich nicht mehr beeinflussen lässt. In der beiliegenden Datei ist der Wert bei quadratischen Bildern 254x254m. Dass man die Kachelgrösse immer objektspezifisch übersteuern muss, hat gravierende Nachteile: will ich z.B nur auf einer Layoutebene Bildfüllungen darstellen und auf der Konstruktionsebene nicht, habe ich keinen Einfluss auf die Darstellung im Layout. Umgekehrt, wenn ich auf einer Konstruktionsebene Bildfüllungen mit übersteuerter Grösse habe, kann ich sie im Layout ebenfalls nicht ein zweites Mal übersteuern, d.h. auch keine normalen Farbfüllungen daraus machen!

 

Die Lösung - ein Workaround:

a) ich erstelle ein 2D-Quadrat mit dem Rechteckwerkzeug in der gewünschten Kachelgrösse

b) ich setze in der Attributpallette die Bildabmessungen auf die gleiche gewünschte Kachelgrösse

c) ich mache daraus eine Mosaikfüllung, worin ich die Quadrte nahtlos aneinanderfüge

 

Die Kachelgrösse global steuerbar zu machen wie bei den 3D-Materialien müsste aus meiner Sicht dringend in VW eingebaut werden.

 

Markus

Auflösungstest1.zip

Landschaftsarchitekt, Zürich, Schweiz

VW 2020 Landschaft Deutsch neuestes SP

Win10 / 32GB DDR3 RAM / Intel Core i7-4770 3.4 GHz / AMD Radeon R9 M275X / 2GB VRAM

Link zu diesem Kommentar

Sämtliche später erstellte Bildfüllungen werden die selbe (relativ zufällige, nicht nachvollziehbare) Kachelgrösse haben, die sich nicht mehr beeinflussen lässt. In der beiliegenden Datei ist der Wert bei quadratischen Bildern 254x254m.

 

Das sind Inch, /1:100, die einem da untergejubelt werden.

(1" = 2,54 cm)

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Hallo

Die Ungenauikeiten liegen sicher in der unterschiedlichen Datenstruktur von Pixeldateien und Vektordateien. Bei Pixelbildern wird das Bild eben durch eine Anzahl von Pixeln in Breite und Höhe definiert. Wenn dann eine Maßangabe in cm inch oder sonstwas für das Bild angegeben wird rechnet das Bearbeitungsprogamm die Pixel eben größer oder kleiner. Meist werden die Programme dann in Inch rechnen und dies in cm umrechnen, es wird dann also mehrmals gerundet und somit nie genau der gewünscht Wert in Vectorworks ankommen, es wird dann vermulich der fehlende Pixelbereich durch eine weiße Fläche ergänzt. Ich arbeite öfters mit Rasterbildern die ich dann in Vektorworks nachzeichne und die Maße beim Direktimport (Datei Import Bild) ensprechen genau der Bildgröße die ich in Photoshop in cm angegeben habe bezogen auf den Darstellungsmaßstab der Zeichnung (also wie Liniendicken oder Schriftgößen) für meine Nutzung mehr als genau genug. Bei den Rasterbildfüllungen funktioniert eine Probedatei aus Photoshop mit 100 Pixel breit und Höhe mit der Auflösung 100 pix/cm und 10 cm Größe dann auch ganz passabel es ist also sicher ein mathematisch zu lösendes Problem.

mfg

petitbonum

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      119,1Tsd
×
×
  • Neu erstellen...