Zum Inhalt springen

Symbole verschwinden


twieden

Empfohlene Beiträge

Hallo. Ich habe folgendes Problem bei Vectorworks 2020. Und zwar habe ich verschiedene Symbole in eine Datei hineingeladen (alle auf derselben Klasse und derselben Ebene und auch der Inhalt der Symbole liegt dort (Bilder). Nach Neustart des Programms ist immer alles in Ordnung - alle Symbole sichtbar und auch bearbeitbar. Nach einiger Zeit verschwinden dann aber optisch einige Symbole. Mal eins komplett, mal ein anderes und mal auch nur Teile von einem Symbol. Wenn man alles auswählt, zeigt er aber die gesamte Anzahl der Symbole an, aber, sie sind eben nicht sichtbar. In dem Moment zeigt er aber auch teilweise Symbole an, die definitiv nicht auf der Ebene liegen (auch, wenn man nur aktive Ebene auswählt). Das macht das Arbeiten etwas mühsam.

In einer weiteren Datei ist dies erneut passiert. Symbole werden teilweise dargestellt, obwohl die entsprechenden Ebenen komplett ausgeschaltet sind. Ausählbar sind bei aktiver richtigen Ebene und Klasse, auf der Symbol und Symbolinhalt liegen, auch nur die, die vorher nicht sichtbar waren (bei ausgeschalteter Ebene).

Der Grafikkartentreiber ist aktualisiert und bis vor 1 Woche ist dies bei allen Vorgängerversionen nie passiert (davor Vectorworks 2019).

Was könnte das Problem sein? Vielen Dank an alle potentiellen Helfer!

 

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Minuten schrieb twieden:

Hallo

 

Ich habe folgendes Problem bei Vectorworks 2020. Und zwar habe ich verschiedene Symbole in eine Datei hineingeladen (alle auf derselben Klasse und derselben Ebene und auch der Inhalt der Symbole liegt dort (Bilder). Nach Neustart des Programms ist immer alles in Ordnung - alle Symbole sichtbar und auch bearbeitbar. Nach einiger Zeit verschwinden dann aber optisch einige Symbole. Mal eins komplett, mal ein anderes und mal auch nur Teile von einem Symbol. Wenn man alles auswählt, zeigt er aber die gesamte Anzahl der Symbole an, aber, sie sind eben nicht sichtbar. In dem Moment zeigt er aber auch teilweise Symbole an, die definitiv nicht auf der Ebene liegen (auch, wenn man nur aktive Ebene auswählt). Das macht das Arbeiten etwas mühsam. In einer weiteren Datei ist dies erneut passiert. Symbole werden teilweise dargestellt, obwohl die entsprechenden Ebenen komplett ausgeschaltet sind. Ausählbar sind bei aktiver richtigen Ebene und Klasse, auf der Symbol und Symbolinhalt liegen, auch nur die, die vorher nicht sichtbar waren (bei ausgeschalteter Ebene). Der Grafikkartentreiber ist aktualisiert und bis vor 1 Woche ist dies bei allen Vorgängerversionen nie passiert (davor Vectorworks 2019). Was könnte das Problem sein?

 

Vielen Dank an alle potentiellen Helfer!

 

Ist die Zeichnung sehr weit vom Nullpunkt entfernt?

 

Ist die Grafikkarte stark genug? VW muss zwingend eine dedizierte Grafikkarte haben, ansonsten kann es selbst mit aktuelem Treiber zu Fehlern in der Darstellung kommen. (Auch wenn ich noch nie gesehen habe, dass Objekte von ausgeblendeten Ebenen dargestellt werden.

Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

_________________________________________________
Vectorworks 2022 SP3 | Architektur | Windows 10

Link zu diesem Kommentar

Hallo twieden

 

Eventuell liegts noch an der Objektausrichtung (Bildschirmebene/Konstruktionsebene).

 

Aber vorher unbedingt Manuels Tips prüfen. Darstellungsprobleme tauchen oft auf, wenn der VW Nullpunkt weit weg ist.

 

Bei den Treibern gibts spezielle Versionen, die wichtig sind, da findest Du hier im Forum oft die Angabe dazu (QNF? Oder so ähnlich?)

 

Schreib doch auch mal Deine Hard- und Software Daten in die Signatur, dann kann oft schon ganz schnell geholfen werden.

 

Grüße,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für die Antworten:

 

Also: Zum Thema Nullpunkt: Es kann sein, dass dieser relativ weit entfernt liegt. Allerdings sind unsere Projekte in der Regel georeferenziert, so dass sie eben an diesen Positionen liegen sollten, um auch einen optimalen Datenaustausch mit z.B. Spartenträgern, etc. zu haben. Zudem tauchte das Problem auch bei Dateien auf, die unter VWX 2020 keine Probleme gemacht haben und die Dateien wurden auch nicht verschoben.

 

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 760 (mir sagt das relativ wenig, allerdings hiess es immer, dieser Rechner hätte eine ziemlich gute Grafikkarte/ und unter 2019 gabs hier eben auch keine Probleme)

 

Objektausrichtung: Da weiß ich jetzt nicht genau, was damit gemeint ist. Die Symbole liegen auf einer oder mehreren Konstruktionsebenen und in entsprechenden Klassen (und auch deren Inhalt).

 

Hier noch meine Hard- und Software Daten:

Betriebssystem:
Windows 10 Pro/ 64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor
Prozessor: Intel(R) Core (TM) i5-4570 CPU @ 3.20GHz
RAM:16GB
Grafikkarte:NVIDIA GeForce GTX 760 
Vectorworks 2020 SP1/ R1 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

Beim Nullpunkt / Georeferenzierung ist zu Beachten, dass Du nahe am Vectorworksnullpunkt zeichnest. Der Benutzernullpunkt ist für die Georeferenzierung zuständig und kann auch ganz weit weg liegen (Gauß Krüger, UTM,...).

 

Viele Objekte können auf der Bildschirmebene oder der Konstruktionsebene gezeichnet werden. Wenn man dann in einer 3D-Ansicht ist, werden die Bildschirmebenen-Objekte bei Symbolen nicht angezeigt.

 

Hardware schaut soweit ganz gut aus, die Grafikkarte hat 2GB Speicher? Schreib das doch am besten in deine Signatur, so wie ich und andere hier.

 

Gruß,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Da war jemand schneller. ?

 

Ich denke, dass das Problem beim Nullpunkt liegen wird. Versuche einmal den Befehl Extras>Nullpunkte>Zeichnung zum Vectorworks-Nullpunkt verschieben auszuführen. Wenn dort eine riesen grosse Distanz zum weitesten Objekt herauskommt, hast du ein Nullpunktproblem. Achtung, wenn du mehrere Dateien für ein Projekt verwendest, musst du mit diesem Befehl sorgfältig umgehen, da ansonsten die Objekte in verschiedenen Files unter Umständen nicht mehr an der selben Stelle liegen.

 

PS: Die Objektausrichtung kannst du in der Infopalette einstellen. Je nachdem verhält sich ein Objekt unterschiedlich.

image.png.39d4445f3b9d4e7700b9ae5c653526cf.png

Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

_________________________________________________
Vectorworks 2022 SP3 | Architektur | Windows 10

Link zu diesem Kommentar

Danke erneut.

 

Ich habe mir mal den Vectorworks-Nullpunkt anzeigen lassen und der liegt mitten in der Zeichnung.

 

In 3D wurde da jetzt gar nichts gezeichnet oder angesehen. Von daher denke ich nicht, dass es daran liegt. Die betroffenen Symbole liegen alle auf der Konstruktionsebene (Anzeige bei Anklicken).

 

Den Vorschlag mit der Kompatibiliät werde ich mal probieren - eventuell hilft das ja.

 

Wieviel GB meine Grafikkarte hat, weiß ich nicht. Wo kann ich das denn sehen?

 

Und ja...wir/ ich bin früh umgestiegen, weil es vorher ein anderes wesentliches Problem gab, was mich ziemlich genervt hat. Und zwar stürzte VWX 2019 oft ab, wenn eine 2. Datei geöffnet wurde (aus der man gerne verschieden Obejkte kopieren wollte). Dann war es oft so, dass wenn man in die erste Datei wieder hineingeht, dort die Klassen und Ebenen der 2. Datei angezeigt wurden und ein bearebiten nicht mehr möglich war. Somit konnte man nur ein Element kopieren, die Datei schliessen, in die 1. Datei einfügen usw. Blöd, wenn es mehrere Objekte auf verschiedenen Ebenen und/ oder Klassen waren. Dieses Problem scheint es bei VWX 2020 nicht mehr zu geben.

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,4Tsd
×
×
  • Neu erstellen...