Jump to content

Manuel Roth

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    395
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von Manuel Roth

  1. Wie versprochen noch diese Woche die neue Version 1.1 zu den Werkzeugen um die Ansichtsbereichstile. Masteransichtsbereich V1.1.zip Die wichtigsten Änderungen sind. - Die Möglichkeit auch Klassenüberschreibungen zu übertragen. - Ein neues Skript zum Löschen von Stilen. Mit diesem ist allerdings noch Vorsicht geboten, da der Abbrechen-Button noch nicht funktioniert. Wenn jemand weiss wie ich das Skript nach einem Klick auf diesen Button auch wirklich abbrechen kann, wäre ich um eine Lösung sehr dankbar. Wenn noch weitere Verbesserungsvorschläge oder Fragen auftauchen, bin ich da.
  2. Ist bei uns auch bekannt. Das Problem trifft allerdings erst auf wenn mehr als zwei Pläne geöffnet sind und kann dadurch behoben werden, dass alle bis auf ein Plan geschlossen werden. Und der Fehler tritt nicht so häuffig auf. 1-2 Mal im Monat.
  3. Wenn du nun das Aktualisieren-Skript ausführst werden vom Masteransichtsbereich die Sichtbarkeiten aufgenommen und auf jeden Nichtmasteransichtsbereich übertragen. Je nachdem welche Einstellungen beim Nichtmasteransichtsbereich (furchtbares Wort aber mir fällt nichts besseres ein.😊 Für Vorschläge bin ich offen.) getätigt wurden, werden nur Klassen- oder Ebenensichtbarkeiten übertragen. Oder eben beide. Das Ganze funktioniert aber nur innerhalb von einem Dokument. Das heisst du musst in jedem Dokument zu jedem Stil einen Master haben. Referenzierbar in andere Dokumente ist das Ganze leider nicht. Im Moment funktionieren nur die Sichtbarkeiten. Klassenübersteuerungen und einige kleine Fixes dürften allerdings schon vor Ende Woche kommen.
  4. Um Klassensichtbarkeiten fast wie bei einem Stil übertragen zu können habe ich ein Script geschrieben. Mit der Version 1.0 funktioniert nur der Übertrag von Sichtbarkeiten. In V2 wird es aber auch eine Möglichkeit geben, Klassenübersteuerungen zu übertragen. Da musst du aber noch ein wenig Geduld haben. Sollte aber nicht mehr lange dauern. Und natürlich noch der Link dazu.
  5. Das müsstest du bei verschiedenen Wandstilen aber auch.
  6. Hast du die Richtige Arbeitsumgebung aktiviert? Unter Extras>Arbeitsumgebung kannst du wählen, auf was für einer Arbeitsumgebung du arbeiten möchtest. Wenn dort Basic aktiv ist, kann ich auch keine Dächer erstellen, da das entsprechende Werkzeug nicht eingeblendet ist.
  7. Nein, eine Möglichkeit Paletten zu trennen gibt es nicht. Der Wunsch die Navigationspalette in eine Klassen-, eine Konstruktionsebenen- und eine Layoutebenenpalette teilen zu können gibt es aber schon länger. (Wenn es dass ist, was du tun möchtest.) Du kannst ihn aber in einem Wunschformular gerne noch einmal abgeben.
  8. Und wie fügst du dann die Plattenbeläge bis zu einer Höhe von 2.20 ein? Per neue Wandschicht oder neue Wand? Oder erstellst du einfach ein Material, bei dem die Darstellung gewechselt wird? Dieser Weg könnte sehr umständlich werden, damit die Kante genau getroffen wird. Zudem ist sie nicht fangbar.
  9. In etwa so? Wände.vwx Auf die Idee, eine Wand so zu zeichnen wäre ich ohne dich nie gekommen. Die Wände haben denselben Stil, liegen aber in einer anderen Klasse. Durch die Materialien, welche in der Klasse definiert werden bekommt die Wand eine andere Darstellung.
  10. Was für Objekte meinst du?
  11. Wir werden dich beim Wort nehmen. Und wehe dir. 😊 Aber der Spruch gefällt mir.
  12. Die Wandanschlüsse würde ich ja nicht mit einem separaten Wandaufbau zeichnen. Verbinde stattdessen eine Wand mit der Innenwand. So kannst du schon auf drei Wandstile reduzieren. Oder die Option mit separaten Objekten und einem Wandstil.
  13. Ich bin dran. Die Übersteuerung funktioniert bereits. Allerdings möchte ich noch weitere Details ausbessern. Kennst du da die Befehle, mit welchen diese Eigenschaften ausgelesen werden können? Mich würde vorallem die Hintergrunddarstellung interessieren. Dies weil ich bei der Aktualisierung nicht jedes Rendering neu rechnen möchte.
  14. Wünsche sollten über das Wunschformular geäussert werden. Je häufiger ein Wunsch geäussert wird, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass er umgesetzt wird. Bei den Raumbelägen könnte ich mir allerdings vorstellen, dass es schwierig wird so etwas programmatisch umzusetzten. Aber ich lasse mich gerne durch Neuerungen überraschen.
  15. Auch hier gibts wieder den selben Tipp Und wahrscheinlich wird die Antwort so lauten. Das Problem hängt wahrscheinlich mit den unterschiedlichen Sprachversionen zusammen. In der deutschen SP4-Version wurde es gefixt. In der englischen nicht. SP5 kommt (erstellt aus der englischen Version) und wird ins Deutsche übernommen. Resultat -> Der Fix ging verloren.
  16. Wird das PDF ja auch. Es ist einfach so, dass die angegraute Darstellung vom PDF aus einem Rahmen mit einem Kreuz besteht. Wäre mit keine bekannt. Habe ich mit aber auch schon gewünscht. Hier das Wunschformular.
  17. Kenn ich auch. Ich vermute, dass dies einen Zusammenhang damit hat, dass bei Windows mit ALT auch Menübefehle ausgeführt werden können und dass anschiessend nach einem Menübefehl gesucht wird, anstelle das Werkzeug aufzurufen. Kenn jemand, der auf Mac arbeitet das Problem auch?
  18. Nein, nicht ganz. Der Text im Textblock wird der Farbe zugewiesen, die im Textstil festgelegt ist. Das bedeutet, dass diese Farbe nicht mehr der Klassenfarbe entspricht. Die Farben können aber trotzdem den selben RGB-Wert aufweisen. Oder anders gesagt, wenn du die Farbe der Klasse ändern möchtest, wird die Text(stil)farbe nicht geändert. Dafür musst du den Stil seperat auch noch ändern.
  19. Wenn du nicht jedem Textblock einzeln die Klassenattribute zuweisen möchtest gibt es beim Zauberstab die Option alle Objekte mit dem selben Schriftstil (keine Ahnung, wesshalb es dort plötzlich anders heissen muss.) zu aktivieren. Dann kannst du alle Textblöcke auf einmal bearbeiten. Den Wunsch, dass Textstile auch eine Klassenfarbe unterstützen habe ich übrigens vor längerer Zeit schon einmal geäussert. Doch wie es so ist, gab es dafür wohl zu wenig Interesse (von der Community oder von den Entwicklern, wer weiss). Aber das Wunschformular findest du hier.
  20. Das liegt daran, dass ein Textstil bereits eine Farbe hat. (Einstellbar im Zubehörmanger>Textstil>Bearbeiten...) Wenn du nun deinem Textblock einen Textstil zuweist, bekommt der Text im Textblock die Farbe von diesem Textstil. Der Textblock selbst hat aber weiterhin die Farbe der Klasse. Dieser Unterschied kann sehr verwirrend sein. Wenn nun der Textstil wieder entfernt wird, bleibt die Farbe des Textes bestehen (sowie alle anderen Einstellungen auch). Wiederherstellen kannst du die Farbzuweisung der Klasse indem du dem Textblock einfach nocheinmal alle Klassenstile zuweist. (Attributenpalette>kleiner Pfeil darunter>Klassenstile zuweisen) PS: Wenn Texte einer Klasse immer mit demselben Stil erstellt werden sollen, kannst du den Stil in den Klasseneinstellungen festlegen.
  21. Mit Ebenenübersteuerungen habe ich für ein anderes Projekt bereits einmal gekämpft und dabei leider verloren. 😢 Werde es mit den Klassen aber auch noch einmal versuchen. Vieleicht geht es dort besser. Fast gefällt mir nicht. Was müsste denn sonst nocht rein?
  22. Manuel Roth

    Masteransichtsbereich

    Hallo zusammen Hier (und ziemlich sicher noch anderen Orten) wurde der Wundsch nach einem Ansichtsbereichstil geäussert. Desshalb habe ich nun ein Tool gebastelt, welches die Sichtbarkeiten von Klassen und Ebenen von einem Masteransichtsbereich auf einen untergeordneten Ansichtsbereich überträgt. (Mir ist bewusst, dass die Lösung über eine Datenbank nicht ein wirklicher Stil erzeugt, ich befürchte allerdings, dass eine Realisierung per Objekt im Zubehörmanager sehr schwer bis unmöglich wird.) Viel Spass beim Ausprobieren. Falls ihr irgendwelche Verbesserungsvorschläge habt, bin ich offen, wenngleich ich nicht garantieren kann, dass sie in den nächsten 5 Minuten gelöst werden.😊 Masteransichtsbereich V1.0.zip
  23. Bei geschlossenen Polylinen kam das auch schon vor. Zum lösen bin ich meist so vorgegangen. - Alle felerhaften Objekte gruppieren - Rechteck zeichnen (muss grösser sein als alle Objekte) - Rechteck duplizieren - Beide Rechtecke in den Hintergrund - Einstellungen von den fehlerhaften Objekten aufnehmen (Pipette) - fehlerhafte Objekte aus einem Rechteck ausschneiden (CTRL+ SHIFT + ,) - Objekte löschen (bleiben aktiviert nach dem Schnittfläche löschen) - Alles aktivieren - Schnittfläche löschen - aktive Objekte löschen - Einstellungen auf restliche Objekte übertragen Das ganze sieht nach einem riesenlangen Workflow aus, geht aber relativ schnell.
  24. Daran habe ich nicht mehr gedacht. In diesem Fall funktioniert das ganze mit einem Plankopf sehr gut. Wenn du beim neuen Plankopf ein Feld in den Projektdaten belegst oder erstellst, wird dieses Feld automatisch in alle Planköpfe übertragen.
  25. Und wie kann man einstellen, wie das Layout bei der automatischen Zeichnungskoordination bennant werden soll. Meines Wissens nach, ist es nicht möglich als Layoutname etwas anderes als den Plan(kopf)namen einzutragen.
×
×
  • Neu erstellen...