Zum Inhalt springen

Datenaustausch Vectorworks zu Microstation und zurück


sh-angel

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

 

in meinem Büro arbeiten praktisch alle mit Microstation (Architektur), nur ich arbeite, aber auch erst seit kurzem, mit Vectorworks (Innenarchitektur). Wir haben nun zwangsläufig ein Schnittstellenproblem. Gibt es da einen empfehlenswerten Workflow bezüglich Datenaustausch von Vectorworks zu Microstation und zurück, so dass möglichst viele, weiterverwertbare Daten bzw. Elemente (2D + 3D, Raumstempel, Bemaßungen, etc.) auf der jeweils anderen Seite ankommen?

 

Gruß Sonja

Vectorworks 2019 SP1 - Architektur (Innenarchitektur)

iMac Ende 2015, 32 GB RAM, Intel Core i7-4790K CPU 4.00GHz, AMD RADEON R9 M295 X (Treiber aktuell)

Windows 10 Pro via Boot Camp

Einzel-Lizenz als Angestellte - autorisiert als Support Managerin, keine Adminrechte[/size]

Link zu diesem Kommentar

Ich glaube es wird schwierig da einen Workflow zu finden der auf die Dauer Spass macht.

Die Schnittstelle wird wohl DWG sein.

Microstation gibt sehr gute DWG aus und ein. VW, na ja.

Die MS Architekturobjekte müssen zu dummen Solids zerfallen.

 

Gilt jetzt hauptsächlich für 3D, mit 2D hab ich zu wenig zu tun.

 

Generell sollte man sich wohl auf das Referenzieren der jeweiligen Daten beschränken,

eine Seite hat die Datenhoheit und importiert das Andere, um die Konvertierungsarbeit

nur auf einer Seite auszuführen zu müssen.

 

 

Müsste man aber im Detail anschauen, wie die genauen Arbeitsabläufe und

Aufteilungen aussehen sollen bzw. was genau an Daten von wo nach wo fliessen

soll.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

In erster Linie geht es darum, dass ein Projekt dass in Mikrostation begonnen wurde als Architekturprojekt dann von mir weiter bearbeitet werden kann sobald es an den Innenausbau geht und dann wieder zurück exportiert werden kann. Das heißt dann wohl sämtlich Einstellungen durchprobieren und gucken was am besten funktioniert.

Vectorworks 2019 SP1 - Architektur (Innenarchitektur)

iMac Ende 2015, 32 GB RAM, Intel Core i7-4790K CPU 4.00GHz, AMD RADEON R9 M295 X (Treiber aktuell)

Windows 10 Pro via Boot Camp

Einzel-Lizenz als Angestellte - autorisiert als Support Managerin, keine Adminrechte[/size]

Link zu diesem Kommentar

Das heißt dann wohl sämtlich Einstellungen durchprobieren und gucken was am besten funktioniert.

 

Das heisst es eigentlich immer.

 

Es ist schon mal gut dass nicht von allen Seiten gleichzeitig bearbeitet wird.

Also Architektur fertig, Projekt wird zu Dir exportiert bis Du deinen Teil fertig hast

und am Ende zurück in die MS, damit das Projekt vollständig ist ?

 

Bei DWG kann man viele Einstellungen durchtesten.

Hängt davon ab ob man Pläne oder 3D austauscht. Ich muss vor allem immer

mit diesen Elemente : 2D/3D Einstellungen herumexperimentieren.

Dann auf gleiche Einheiten achten. Wenn die daneben liegen, z.B. mm zu m,

dann wird es in VW nicht nur ungenau wie man erwarten würde, sondern

VW lässt dann auch einfach mal Geometrie weg und verschiebt Einzelteile in

nicht nachvollziehbarer Weise.

Wenn die Geometrie nicht am Ursprung liegt muss man sich auch bei der Platzierung,

User- oder Programmursprung usw., ziemlich konzentrieren.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Ja das wäre der übliche Weg, wobei es auch mal umgekehrt sein könnte aber sicherlich seltener.

 

Ich persönlich würde auch gerne die 3D-Daten haben, notfalls geht aber auch 2D. Es wird wahrscheinlich eh kaum möglich sein, dass z.B. Bemaßung auch als Bemaßung importiert wird und entsprechend bearbeitbar ist, oder Raumstempel oder Türen, etc.?

 

Also bisher mache ich es immer so, dass ich egal was ich importiere es erst mal in einer neuen Datei importiere und dort erst mal ausmiste und skaliere, etc. So dass ich in meiner eigentlichen Datei nur noch das habe was ich auch haben will.

Vectorworks 2019 SP1 - Architektur (Innenarchitektur)

iMac Ende 2015, 32 GB RAM, Intel Core i7-4790K CPU 4.00GHz, AMD RADEON R9 M295 X (Treiber aktuell)

Windows 10 Pro via Boot Camp

Einzel-Lizenz als Angestellte - autorisiert als Support Managerin, keine Adminrechte[/size]

Link zu diesem Kommentar

Hallo Sonja

 

Bemassungen werden üblicherweise in einem DWG oder DXF auch als Bemassung übergeben. Bei 3D-Daten emfpiehlt sich am Ehesten das Format "IFC", damit können sowohl die Geometrie als auch Eigenschaften des Objektes übergeben werden.

 

Die DWG-Schnittstelle von Vectorworks haben wir übrigens bei der Organisation cadexchange überprüfen lassen:

Test der DWG-Schnittstelle

-> Der damals fehlende Punkt war eine Neuerung der Version 2015. :D

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Ok, dann müssen wir da noch mal rum experimentieren, denn die Bemaßungen aus MS kamen bei mir als Linien und Text an.

Vectorworks 2019 SP1 - Architektur (Innenarchitektur)

iMac Ende 2015, 32 GB RAM, Intel Core i7-4790K CPU 4.00GHz, AMD RADEON R9 M295 X (Treiber aktuell)

Windows 10 Pro via Boot Camp

Einzel-Lizenz als Angestellte - autorisiert als Support Managerin, keine Adminrechte[/size]

Link zu diesem Kommentar

Ich habe für mich ein wenig mit dem DWG Export experimentiert, nur 3D.

 

Da das, was woanders wieder rein kam, nicht so schön war,

hab ich es einfach mit verschiedene Exporteinstellungen aus VW heraus

und allen möglichen Einstellungen wieder zurück ins VW versucht.

Das war aber auch nicht schön.

 

Ich bekomme fast nur lose Flächen zurück, nicht mal zusammenhängende Meshes.

Wenn ich ACIS Solids erzwinge bekomme ich diese in VW gut rein, in anderen

Software sind alle Flächen dieser Solids je 5x unterteilt (?)

Symbole und Gruppen auflösen lassen darf man auch nicht, sonst fehlen alle

Instanzen der Symbole.

Bei Tiefenkörpern ist die Deckfläche verdreht, davon dann auch die Treppen

betroffen und von Decken kommen nur die Seitenflächen an, ähnlich bei den

Fenstern, die Vorder- und Rückseitenflächen der Rahmen fehlen.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 13 Ventura

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2022 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,6Tsd
×
×
  • Neu erstellen...