Zum Inhalt springen

CPU nicht ausgelastet beim Plotten


chahn

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

als ich eine Zeichnung mit ca. 70 MB drucken wollte (was wirklich nicht groß ist) im Layout A0, hat VW ca. 10 Minuten gerechnet. Zur Info ich drucke über ein Netzwerk und nein die Rasterbild Option hatte ich nicht angeklickt, da 70 MB ja wirklich nicht viel ist.

Mir ist aufgefallen das VW nur auf einem Kern der CPU beim Plotten arbeitet. Ist das bei euch auch so?

Kann man das eventuell umstellen oder ist das z.B. ein Installationsfehler?

Vielen Dank schon mal für eure Erfahrungen und Infos.

VW 2017 L & RW

Windows 10 64bit / Intel Xeon CPU E3-1231 v3 @ 3.40 GHz / SSD 850 EVO 250 GB / 20 GB RAM / NVIDIA GeForce GTX 960

Link zu diesem Kommentar

Hallo chahn

 

Beim Plotten / Drucken geht es vorallem um die Umrechnung der Vektoren vom Druckertreiber in die Sprache des Ausgabegerätes (PCL, PS, HP-GL, usw.).

 

Wenn du sehr viele Transparenzen hast, kann es schneller sein, ein PDF zu erstellen und dieses wie Adobe Reader zu drucken (dort gibt es zusätzlich die Möglichkeit von "Als Bild drucken", damit die Transparenzen von Adobe Reader "vorberechnet" werden.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Chahn,

 

Ich unterrichte in mehreren Unterrichtsräumen mit unterschiedlich alten Plottern.....

Bei einem alten Plotter war der interne Zwischenspeicher für die großen Dateien ungeeignet.... der Druck dauerte 20 - 25 Minuten.

Vielleicht ist das bei Dir auch ein Ansatzpunkt.....

 

Grüße aus Köln

Matthias Elbracht

Link zu diesem Kommentar

Hallo Mattes2008,

"leider" hängt es nicht am Plotter das habe ich alles von unserer IT durchprüfen lassen. Wenn es so wäre könnte ich auch eine .prn erstellen und dann müsste es schneller gehen.

 

@Marc

Das es um das Umrechnen in die Druckersprache geht beim Plotten, dass ist mir bewusst, aber warum macht VW das nur mit einem CPU Kern wenn mein PC doch genügend zur Verfügung stellt? Kann VW sich "verrechnen" wenn es zu schnell geht und der Ausdruck ist dann fehlerhaft? Und PDFs erstellen dauert auch etwas länger als bei einer Zeichnungsdatei mit 70 MB im durchschnitt.

Transparenzen habe ich fast keine in der Zeichnung, aber Objektfüllungen ;)

VW 2017 L & RW

Windows 10 64bit / Intel Xeon CPU E3-1231 v3 @ 3.40 GHz / SSD 850 EVO 250 GB / 20 GB RAM / NVIDIA GeForce GTX 960

Link zu diesem Kommentar

Hallo Chahn

Woran siehst Du die Dateigrösse? Wenn Du das im Explorer meinst ist das sehr schwierig auf die effektive Grösse zu schliessen. z.b. Symbole Schraffuren usw. werden sehr schlank abgespeichert wenn ich aber so ein Symbol eine Million mal einsetzte muss das beim Drucken auch eine Million mal berechnet werden abgespeichert wird so ein Symbol aber nur einmal... Ich habe nun einen Test gemacht mit einem relativ Grossen plan und bei mir werden alle Kerne (die Echten nicht die Hyperthreading) verwendet. Es kann natürlich daran liegen dass das mit einem recht neuen Plotter getestet ist T2500 mit aktuellem Treiber...

 

Was ich immer wieder als Tempokiller sehe sind DXF Dateien die importiert worden sind (evtl. noch mit falschem Linientypfaktor (LT-Scale))... Aber eben ich denke einerseits von der Dateigrösse auf "der darf doch nicht so lange drucken" zu schliessen ist evtl. nicht ganz richtig und andererseits denke ich Vectorworks nimmt sich da beim Drucken was es bekommt (der Druckertreiber ist da ja auch noch beteiligt) an Prozessorkernen...

 

Gruss Adrian

Windows 10

Intel i7 8086K, Nvidia GTX 1080, 64GB Ram, SSD

ASUS ROG Zephyrus Duo 15 SE, R9-5900HX, 32GB, 2x1TB SSD, RTX3080

Vectorworks 2022 Designer

Link zu diesem Kommentar

Hallo herbieherb,

nein Muster verwende ich sogut wie nie, in dieser Datei sind keine.

Meine Schraffuren sind überwiegen von mir selbst erstellt.

 

Hallo Adrian,

ja ich meinte die Dateigröße im Explorer, gibt es sonst noch eine Anzeige über die Datei größe?

Ich habe einige DXF Dateien importiert, allerdings sind diese im "betroffenen" Layout/Ansichtsfenster nicht eingeschaltet. Bei 10 von 12 Layouts dauert das drucken eben für mein Gefühl zu lange.

Wir haben einen Canon IPF 710 und der Treiber ist glaube ich von 2011, wobei es keinen aktuelleren gibt :-( den habe ich erst vor ca. 2 Monaten von der Herstellerseite geladen.

VW 2017 L & RW

Windows 10 64bit / Intel Xeon CPU E3-1231 v3 @ 3.40 GHz / SSD 850 EVO 250 GB / 20 GB RAM / NVIDIA GeForce GTX 960

Link zu diesem Kommentar

Hallo chahn

 

Es gibt übrigens auch ein Firmware Update zu diesem Modell.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...