Zum Inhalt springen

Umbau Sanierung Wandstile Klassen


EDA

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen 

 

Ich bin gerade dabei eine CAD Struktur für unser Büro zu erstellen, hierfür habe ich die Klassen nach eBKP-H erstellt und als Hilfestellung einige Wand-,Fenster-und Türstile, damit man auch direkt mit dem zeichnen starten kann.

Dazu möchte ich eure Meinung und Erfahrung wissen:  

Ob meine Überlegung so funktionieren würde, wenn ich die Baustoffklassen bei den Schichten (Nr.2) mit Neu, Abbruch, Bestands-Klassen erstelle. Danach die Wandattribute (Nr.3) mit Aussenwandkonstruktion, Abbruch und Neu, aber dann das gesamte als Aussenwandkonstruktion (Nr.1) speichere. 

 

Falls nötig möchte ich die Abbruch-Klassen ein und ausschalten.

 

Das gleiche mache ich mit den Türen und Fenster ebenfalls. 

 

Ich danke euch für eure Rückmeldungen. 

 

LG Erva 

 

 

 

Wandaufbau Umbau.png

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Hallo Erva

 

Wir empfehlen für die Umbauplanung eher ein System mit einer Datenbank und Datenvisualisierungen zu verwenden. Abzubrechende Objekte würde ich auf eine eigene Ebene legen, damit man sie bei fortlaufendem Bau ausblenden kann. Sie sind ja nur am Anfang relevant, bis sie mal weg sind 😉

 

Du kannst als Test mal einfach eine Wand anklicken und in der Infopalette bei Daten auf "Datenbank verknüpfen" klicken. In der Datenbank "Bauteildaten_Allgemein" findest du dann ein bereits definiertes Feld "Phase/Status".

 

Gruss, Marc

  • Like 1

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Salü Zusammen

vor einer Stunde schrieb Marc Wittwer:

Abzubrechende Objekte würde ich auf eine eigene Ebene legen, damit man sie bei fortlaufendem Bau ausblenden kann.

 

Interessante Methode. Praxisbeispiel: Du hast ein Durchbruch in einer Wand, welcher vergrössert werden soll. Modellierst du dann einmal den Abbruchteil, legst ihn auf die Abbruch-Ebene und dann das Gleiche nochmals, damit du den korrekten Ausschnitt in der Wand bekommst? 

Umbau im 3D/BIM: Erstellst du dann für die Abbruchebenen eigene Referenzhöhen und somit auch eigene Wand/Bodenstile?
Oder soll dann mit "Ebenenhöhen" gearbeitet werden?

Gruss KroVex

  • Like 1

CADNODE.ch

Lassen Sie uns gemeinsam effiziente und innovative CAD-Lösungen für Ihr Projekt finden!

Have you tried to turn it off and on again?
Vectorworks | Architektur | macOS/Windows

Link zu diesem Kommentar

Hallo KroVex

 

Bei einer Umbauplanung sollte aus meiner Sicht immer der Fokus auf dem Resultat liegen. Der Abbruch ist ja nur am Anfang relvant und auch oft nur für wenige Fachbereiche relevant. Jeder Handwerker der nach dem Abbruch auf die Baustelle kommt, hat ja eigentlich nur noch Bestand vor sich.

 

Im konkreten Fall würde ich wie folgt vorgehen:

- Neuer grösserer Durchbruch = das Resultat wird in die Wand modelliert.

- Der Teil der abgebrochen wird, ist nicht in die Wand eingefügt und liegt z.B. als gelb materialisierter Extrusionskörper auf der Ebene Abbruch.

 

Gruss, Marc

  • Like 1

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

@Marc Wittwer

Gibt es zu der Datenbank "Bauteildaten_Allgemein" auch schon eine vorgefertigte Datenvisualisierung?

Konkret das Problem: In der Detaillierten Darstellung sieht das gut aus. In der vereinfachten Darstellung leider nicht, da die Wände im Hintergrund schwarz sind und nur die Umrandung die entsprechende Farbe bekommt. Hast du da einen besseren Vorschlag?

Bildschirmfoto 2023-06-20 um 11.17.36.jpg

Bildschirmfoto 2023-06-20 um 11.18.20.jpg

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar

Hallo Reimund Houska

 

Die Kombination "Originalfüllung beibehalten" und "tiefe Detaillierung" geht aus meiner Sicht nicht, da durchs Ausblenden der Schalen (tiefe Detaillierend) die Originalfüllung wegfällt. 

 

Falls Abbruch & Neu immer die gleiche Schraffur bzw. den gleichen Datenbankeintrag betreffen, könntest du es wie im Anhang einstellen und sonst einfach mit "Solid" statt "Originalfüllung beibehalten".

 

Gruss, Marc

Bildschirmfoto 2023-06-21 um 23.33.41.jpg

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar
Am 16.6.2023 um 12:18 schrieb Marc Wittwer:

Abzubrechende Objekte würde ich auf eine eigene Ebene legen, damit man sie bei fortlaufendem Bau ausblenden kann.

So ist auch unser Vorgehen. Leider gibt es hierbei aber immer wieder mal ein paar Probleme, wenn man einen Abbruchplan erstellen möchte: Die Objekte, die auf der Abbruchebene liegen werden von den verbleibenden Bestandsbauteilen verdeckt. Beispiel: Ein Fenster, das ich auf die Abbruchebene lege, wird von der verbleibenden Brüstung verdeckt.

VW 23 SP6 R1 - Architektur

12th Gen Intel(R) Core(TM) i7-12700K 3.60 GHz | 80 GB RAM | Windows 11 Pro

 

Link zu diesem Kommentar

Habe für den Abbruch mehrere Klassen mit soliden bzw. transparenten Schraffuren.

Damit kann man schon viel erreichen. Dann den Abbruch, wie empfohlen, auf eine

separate Ebene. Auf den Layoutebenen kannst du dann, unabhängig von der Ebenen-

reihenfolge im Konstruktionsmodus, im Ansichtsbereich die Abrissebene so anordnen,

dass sie z.B. oben liegt.

Gruß

Jörg

Windows 11 Pro 23H2

Intel Core i9-13900KF 8x 3,0 GHz + 16x E

64 GB RAM

Nvidia GeForce RTX 4090 24 GB

VW 2022 SP6

VW 2023 SP8

VW 2024 SP4.1

Link zu diesem Kommentar

Hallo ruwa7

 

Hier ein paar Beispiel mit möglichen grafischen Lösungen fürs 2D und / oder 3D. Alle Darstellungen sind mit der Datenvisualisierung gemacht.

 

Gruss, Marc

Bildschirmfoto 2023-06-24 um 12.35.36.jpg

Bildschirmfoto 2023-06-24 um 12.39.35.jpg

Bildschirmfoto 2023-06-24 um 12.41.41.jpg

Bildschirmfoto 2023-06-24 um 12.43.42.jpg

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,6Tsd
    • Beiträge insgesamt
      121,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...