Zum Inhalt springen

Sicherung Extren Festplate Time machine


moguls

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

wie macht Ihr Eure Sicherung - ich mit einer externen Festplatte mit Time Machine

Welche Ext. Festplattte empehlt Ihr ?

SSD?

wieviel TB?

Danke für Tipps

Gruss Mog

__________________________________

Mac Studio 2022 M1 Max macOS Ventura version 13.5.2 | VW Arch 2024 Update2

Link zu diesem Kommentar

SSD ist nicht notwenig, da reicht eine konventionelle rotierende Festplatte. Ich empfehle eine Platte mit mind. doppelter Kapazität, besser vierfacher Kapazität.

Die Marke ist ziemlich egal - denn irgendwann fallen sie sowieso aus. Ich kann Toshiba empfehlen, WD, Seagate, Intenso (wobei da meistens WD oder Seagate drin ist). Nur von supergünstigen Schnäppchen würde ich abraten.

 

 

  • Like 1

Apfelwerk GmbH & Co. KG • Bahnhofstraße 82 • 70806 Kornwestheim
Apple Autorisierter Service Provider • Apple Consultants Network • Jamf Now Partner • Securepoint UTM Certified Engineers
Minicad 5 bis Vectorworks 2024

Link zu diesem Kommentar

Tipp:

Jedes Backup funktioniert irgendwann nicht mehr, weil die Festplatte voll ist, ausfällt, nicht angeschlossen ist oder weil die Backup-Software Probleme macht. Das passiert auch mit Time Machine. Wenn es wichtig ist, dass ein Backup IMMER funktioniert, rate ich zu einer zweiten Festplatte mit Carbon Copy Cloner als Backup, das dann parallel läuft. 

  • Like 3

Apfelwerk GmbH & Co. KG • Bahnhofstraße 82 • 70806 Kornwestheim
Apple Autorisierter Service Provider • Apple Consultants Network • Jamf Now Partner • Securepoint UTM Certified Engineers
Minicad 5 bis Vectorworks 2024

Link zu diesem Kommentar

1.

Je nach Dateiverkehr, aber mindestens einmal im Monat mit CarbonCopy Cloner eine

Spiegelung der lokalen System- und der Datenplatte. Auf externe USB SSDs.

 

2.

Quartalsweise jeweils noch mal auf ein anderes externes Laufwerk mit mehreren

alten 3,5" Platten

 

3.

Time Machine Backup von System- und Datenplatte.

Falls man mal aus Versehen mal was von einem anderen Rechner auf dem shared drive löscht ....

(Man sollte ab und zu mal checken ob das Time Machine Backup auch noch funktioniert.

Bei mir waren die Daten zwar da aber irgendwann nicht mehr von Time Machine aus zugänglich !)

  • Like 2

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für die guten Tipps

Könnt Ihr mir das mit dem Carbon Copy Clonen und der 2.Festplatte genauer erklären - wie geht das - was ist zu tun?

D.h. ich benötige eine konventionelle Platte mit 4-5TB und eine SSD zum Spiegeln - wie auch immer das geht??

Danke für Tipps

Gruss Mog

__________________________________

Mac Studio 2022 M1 Max macOS Ventura version 13.5.2 | VW Arch 2024 Update2

Link zu diesem Kommentar

Carbon Copy Cloner (https://bombich.com/de) ist ein Programm dass sehr viel mehr kann als TimeMachine. Unter anderem kann es eben auch die oben erwähnte Spiegelung, was nichts anderes ist als eine "vollständige 1:1 Kopien" von einem Datenspeicher (egal ob HDD, SSD).

 

vor einer Stunde schrieb moguls:

D.h. ich benötige eine konventionelle Platte mit 4-5TB und eine SSD zum Spiegeln

Was du dazu brauchst ist eigentlich egal. Der Vorteil einer externen SSD ist die Geschwindigkeit. Wenn eine 1:1 Kopie angelegt wird kann das mit einer konventionellen Platte je nach Grösse deiner Daten und des Systems mehrere Stunden bis sogar Tage dauern.

Ich rechne bei (externen) HDDs meist mit durchschnittlich 80 MByte/s (da man nicht nur wenige Grosse Dateien hat). Bei SSD's über USB 3 (viele unterstützen maximal 5 GBit/s = theoretische 625 MByte/s) wirst du wohl durchschnittlich so um die 500 MByte/s erreichen.

VW2023 SP8 R1 (Build 733832) Architektur

 

iMac 5K i5-6500 16GB R9 M390 2GB macOS 12.7

Ryzen 9 7900X 64GB RX 7800XT 16GB Win11

Link zu diesem Kommentar

Früher konnte man mit CCC einfach seine Systemplatte als bootfähiges Laufwerk spiegeln.

Wenn die interne Platte kaputt geht oder der Rechner nicht mehr bootet,

einfach die Kopie per USB anhängen und damit weiterarbeiten etc.

 

Das geht leider seit Big Sur, T2 chip etc. so direkt nicht mehr.

Heute hat man nur noch ein normales Backup, das man beim reparieren/installieren

von macOS einspielen kann.

 

 

 

Aber nach wie vor ist CCC absolut high end was Backup, Clonen,  Kopieren etc. angeht.

Also das nur das kopiert wird was benötigt wird oder byteweises kopieren etc.

Der Vorgang wurde über die Jahre immer schneller und von SSD zu SSD ist es eine wahre Freude.

 

Und es ist zuverlässige und komfortabel weil mein man seine Plattenkombinationen ein mal

einstellt und dann nur noch Laufwerke anschliesst und auf Start drückt.

AFAIK kann man auch Backuppläne/Timer Einrichten oder bei anschliessen des Laufwerks.

(Ich mache immer alles manuell)

Man kann beim Synchronisieren auch veraltete Dateien auf dem Ziel vorab löschen lassen.

Wenn der Platz auf dem Ziel knapp wird gelingt das synchronisieren damit dann trotzdem.

 

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...