Zum Inhalt springen

Import von Koordinaten


mdreier

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Der benutzernullpunkt ist ja immer relativ zum VW Nullpunkt. Wie macht ihr dass wenn ihr Koordinaten in ein Dokument importiert.

 

Da ich die "rohen" Koordianten nicht verschieben möchte, sondern diese möglichst genau importieren will.

 

-Schiebt ihr den Vectorwroks Nullpunkt so dass eine Gebäudeecke genau darauf liegt

-Und wie macht ihr dass mit dem Winkel? Messt ihr den aus amtlichen Vermessungsplänen?

 

Wie überwindet ihr die Distanz vom Benutzernullpunkt zum VW Nullpunkt?

 

Grüsse

 

Manuel

Win 10 / Vectorworks 2019 SP6 R1 - Architektur / Vectorworks 2020 SP4 R1 - Architektur

Link zu diesem Kommentar

Ganz wichtiges Thema!!!

 

Der Vectorworks-Nullpunkt muss immer in der Nähe der Zeichnung liegen.

Wir handhaben es so, dass die Situation in ein separates Dokument importiert wird. Wichtig beim Import ist Option Nummer 1. Mit dieser bleiben die Objekte in der Nähe vom VW-Nullpunkt und sind trotzdem georeferenziert, da der Benutzernullpunkt verschoben wird. Die Situation wird nicht abgedreht.

Im Hauptplan des Projekts wird der Nullpunkt nicht verschoben. Die Grundrisse werden orthogonal gezeichnet. Die Situation wird per Ansichtsbereich referenziert und an der korrekten Stelle unter das Gebäude geschoben. Schnitte und Fassaden lege ich persönlich gerne so an, dass sie mit ±0.00 auf der X-Achse liegen. So kann ich Höhen praktisch an den Koordinaten auslesen. Dies muss aber nicht sein. Sie sollten jedoch alle auf der selben Höhe liegen, damit Objekte hin und her kopiert werden können und die Höhe beibehalten.

 

Zusätzlicher Vorteil ist, dass das Klassensystem sauber gehalten werden kann.

Bearbeitet von Manuel Roth
  • Like 1

Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

_________________________________________________
Vectorworks 2022 SP3 | Architektur | Windows 10

Link zu diesem Kommentar

Manuels Version ist sicher die universellste und vernünftigste.

 

Ich hatte mir immer die Vorlagedateien testweise vom Dateiursprung aus importiert,

deren Lage untersucht, aber nicht von VW zufällig zum Dateiursprung legen lassen,

sondern manuell einen zukünftigen Achsenschnittpunkt als Referenzpunkt gewählt,

dessen Koordinaten ausgelesen und in negativer Form als Nutzerursprung in die

Projektdatei eingetragen.

Dann können die endgültigen Importe immer zum Nutzerursprung erfolgen,

Cinema4D Exporte liegen nahe des Ursprungs aber DWG Exporte bleiben lagerichtig.

Bei benötigter Drehung würde man wohl die Planansicht drehen.

 

Allerdings mag ich wie Manuel auch nie in willkürlichen Weltkoordinaten, sondern

am Dateiursprung = Achsrasterursprung arbeiten, um Zeichenungenauigkeiten leichter

ausschliessen zu können.

Also kommt für mich ein verschobener Nutzerursprung auch nicht in Frage.

 

Würde ich lagerichtig exportieren müssen, würde ich ebenfalls das Referenzieren

der Umgebung in die Projektdatei bevorzugen.

Da ich es meistens nie muss, mache ich meist vorher die Umgebungsgeometrie

so weit fertig und richte sie mir an mein Grundrissraster aus.

Hat den Vorteil dass ich auf die Umgebung von innerhalb meiner Arbeitsdatei

für Änderungen zugreifen kann, ausserdem bekomme ich die folgenden

Planungsdaten dann auch eher bereits am Achsraster ausgerichtet.

Bearbeitet von zoom

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

@Manuel Roth

Wenn ich das richtig verstehe dann importierst du die Koordinaten immer in eine anderes Dokument, setzst da einen Benutzernullpunk. Im Hauptdokument arbeitest du ganz normal mit x:0 y:0 ohne Benutzernullpunkt und legst/drehst die Situation dann per Referenz passend unter dein Objekt.

 

Das Referenzieren scheint mir die eleganteste Lösung zu sein, falls man Geländemodell und Projekt nicht in einer Datei haben muss.

 

@zoom

Bei deiner Variante werden die ursprünglichen Koordinatenwerte um diesen Wert + oder - gerechnet? Musst du, falls du neue Koordinaten importierst diese dann nicht auch immer um diesen Wert wieder schieben?

 

 

Win 10 / Vectorworks 2019 SP6 R1 - Architektur / Vectorworks 2020 SP4 R1 - Architektur

Link zu diesem Kommentar

Genau, du hast es erfasst. Früher hatten wir alles lagerichtig in einer Datei. Zum Orthogonalzeichnen haben wir dann den Plan abgedreht. Mit kleinen Drehungen wirst du aber wahnsinig, da es dir ständig die Planrotation fängt (dass man diesen Fang ausschalten kann habe ich erst später bemerkt). Zudem leidet die Zeichnungsgenauigkeit sehr stark, da unabsichtlich oftmals ohne Drehung gearbeitet wird. Von daher empfiehlt es sich, das Gebäude orthogonal zu zeichnen.

 

Trotzdem empfinde ich es als sehr praktisch, wenn Umgebung und Gebäude in einer Datei vorhanden sind. Desshalb bleibt es in der Situationsdatei oftmals bei der Situation und die Umgebungselemente werden im Gebäudedokument angelegt. Einzige Ausnahme ist, wenn mehrere Gebäude auf einem Grundstück bearbeitet werden. Dann hat jedes Gebäude eine eigene Hauptdatei und die Umgebung liegt in der Situationsdatei. Da wir bis anhin im Büro "nur" 2 - 2,5D zeichnen weiss ich nicht genau, wohin ich das Geländemodel legen würde. Für die Schule ist die Lagerichtigkeit nicht wichtig und das Geländemodell liegt im selben Dokument. Korrekter wäre aber schon die Situationsdatei. Zumal dort auch Höhenlinien importiert werden.

 

Nur zu meiner Definition

Umgebung = Auf dem Grundstück Mst 1:50-1:100

Situation = Über die Grundstückgrenzen hinaus Mst 1:500

  • Like 1

Freundliche Grüsse

 

Manuel Roth

_________________________________________________
Vectorworks 2022 SP3 | Architektur | Windows 10

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb mdreier:

Bei deiner Variante werden die ursprünglichen Koordinatenwerte um diesen Wert + oder - gerechnet? Musst du, falls du neue Koordinaten importierst diese dann nicht auch immer um diesen Wert wieder schieben?

 

Ja,

nicht einfach von VW beim Import irgendwo (Mitte der Geometrie zentriert)

hin schieben lassen, sondern einen brauchbaren Referenzpunkt bestimmen.

Dessen Lage lese ich aus der Testimportdatei aus (copy+paste) und trage

die Werte in meine endgültige Importdatei "mit umgekehrtem Vorzeichen" als

Benutzerursprung ein.

In der kann ich dann alle gelieferten Dateien einfach mit der

"auf Benutzerursprung ausrichten" Methode lagerichtig importieren,

habe dann meinen Referenzpunkt (Rasterursprung) auf dem Dateiursprung

liegen.

Durch den verschobenen Benutzerursprung wird bei einem DWG Export

alles wieder in Weltkoordinaten ausgegeben.

(Aber C4D Export orientiert sich zum Glück trotzdem einfach am Dateiursprung.

Mit weit entfernter Geometrie hätte C4D nämlich ebenfalls arge Probleme)

 

Allerdings bleiben dann auch die Lineale und alle Koordinatenangaben in

krummen Weltkoordinaten. Das finde ich hässlich, aber wenn die korrekte

Lage, auch für die eigene Geometrie wichtig ist, wäre das eben so angebracht.

 

Aber ich brauche eigentlich nie einen Export meiner Geometrie und die

meine Auftraggeber entwerfen ja letztendlich auch am Gebäuderaster als

Ursprung.

Von daher versuche ich auch immer den Umgriff so schnell wie möglich

"am Gebäude" auszurichten. Grundstücksgrenzen o.ä. können beim Ausrichten

helfen.

 

  • Like 1

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Also generell würde ich mich an Manuel Roths ersten Beitrag halten.

Das mit dem Referenzieren mit Hilfe einer Containerdatei ist schon das vernünftigste.

 

Über die ausgerichteten Referenzen kann man dann auch Elemente, die man irgendwann

doch in der Projektdatei haben möchte, kontrollierter hereinholen.

📦 Mac Mini M1 16 GB M1  macOS 14 Sonoma PB

🗑️ Mac Pro 6c 24 GB D700  macOS 12.5 Monterey, in Rente ...
📺 PC RYZEN 3950X 64 GB RX6800 16 GB  🐧 Manjaro + OpenSUSE Tumbleweed + ElementaryOS
VW 2023 ARCH US
🇪🇺 Europe

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,3Tsd
×
×
  • Neu erstellen...