Zum Inhalt springen

Klassensteuerung in Ansichtsfenstern


Mhld

Empfohlene Beiträge

Liebe Community,

 

wir haben Ansichtsfenster mit Schnitten und Ansichten aus dem 3-D-Modell generiert.

Im 3-D-Modell gibt es 2-D-Elemente, die auf entsprechenden Klassen liegen, z.B. Bemaßungen auf der Klasse "Bemaßung" oder Indexwolken auf der Klasse "Index".

Wenn nun also der Schnitt für die o.g. Zeichnungen durch eine Maßkette oder eine Indexwolke schneidet, wird in den Ansichtsfenstern ein Strich gezeigt, wo das Element geschnitten wird.

 

Ich könnte ja die Darstellung von 2-D-Elementen deaktivieren.

Die Darstellung von 2-D-Elementen möchte ich aber aktiviert lassen, damit z.B. die Öffnungsarten von Fenstern dargestellt werden.

 

Ich könnte im Ansichtsfenster die betroffenen Klassen auf 'nicht sichtbar' stellen.

Dann werden aber auch alle Ergänzungen des jeweiligen Ansichtsfensters, die auf diesen Klassen liegen, deaktiviert.

Ich möchte aber ggfs. auch in Schnitten und Ansichten bemaßen und Änderungen markieren.

 

Ansonsten müsste man separate Klassen anlegen für die Ansichtsfenster, aber ist das dann wirklich die Lösung???

 

Wie handhabt ihr das? Gibt es einen eleganten Weg, den ich nicht kenne?

Link zu diesem Kommentar

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

Klassensichtbarkeiten/Ebenensichtbarkeiten mit extra Klassen und Ebenen für die jeweiligen Elemente.

Beschriftung/Bemaßungselemente können auch auf die Bildschirmebene gelegt werden, die können dann automatisch ein- und ausgeblendet werden (z.B. mit Modellansicht )

Oder eben mit der Option 2D Elemente nicht anzuzeigen (was hier anscheinend nicht gewünscht ist).

Vectorworks Design Suite 2024 Update 5

MacOS 12.7

www.unlimited.co.at www.livingpool.at

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Stunden schrieb b.illig:

Also bei mir liegen z.B. die Bemaßungen auf einer andere Ebene, dann muss man die Bemaßung nicht ausschalten

 

Ich habe aber die Schnitte und Ansichten direkt auf einer Layoutebene liegen. Eine zusätzliche Ebene anzulegen würde bedeuten, die Schnitte und Ansichten in einem Ansichtsbereich auf einer Konstruktionsebene anzulegen, oder?

 

vor einer Stunde schrieb unlimited:

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

Klassensichtbarkeiten/Ebenensichtbarkeiten mit extra Klassen und Ebenen für die jeweiligen Elemente.

Beschriftung/Bemaßungselemente können auch auf die Bildschirmebene gelegt werden, die können dann automatisch ein- und ausgeblendet werden (z.B. mit Modellansicht )

Oder eben mit der Option 2D Elemente nicht anzuzeigen (was hier anscheinend nicht gewünscht ist).

 

Danke, aber das sind doch die Möglichkeiten, die ich bereits aufgezählt habe. Ich arbeite jetzt, bis ich vielleicht neue Erkenntnisse erlange, mit zusätzlichen Klassen, die z.B. Indexwolken in Ergänzungen enthalten.

Link zu diesem Kommentar
vor 23 Stunden schrieb Mhld:

Wenn nun also der Schnitt für die o.g. Zeichnungen durch eine Maßkette oder eine Indexwolke schneidet, wird in den Ansichtsfenstern ein Strich gezeigt, wo das Element geschnitten wird.

 

Das ist mir bei unseren Schnitten noch nie aufgefallen. Die liegen ja alle auf Höhe "0" der jeweiligen Ebene und werden denke ich von der Linie des Rohbodens verdeckt. Und die Bemaßungen der Grundrisse liegen eben auf einer separaten Ebene (Wie auch zum Beispiel die Räume. Wir bearbeiten meist große Projekte mit ProjektSharing, da hilft das Aufteilen auf mehrere Ebenen bei mehreren Bearbeitern viel). 

 

vor 44 Minuten schrieb Mhld:

Ich habe aber die Schnitte und Ansichten direkt auf einer Layoutebene liegen. Eine zusätzliche Ebene anzulegen würde bedeuten, die Schnitte und Ansichten in einem Ansichtsbereich auf einer Konstruktionsebene anzulegen, oder?

 

Nö, es handelt sich ja um die Bemaßungen der Grundrisse.

 

Aber wie Schnitte und Ansichten angelegt werden ist eh mittlerweile eine philosophische Sache...Bzw. beide Varianten haben Ihre Vor- und Nachteile, bzw. ist es denke ich auch ein Stück weit Gewohnheitssache.

 

Gruß,

Burkard

VW 23 SP7R1

AMD Ryzen 7 3700X 8Core - 3,6GHz - 32GB RAM - NVIDIA Quadro P4000 - Win 10

ARP-Stuttgart

Link zu diesem Kommentar

Es lohnt sich alle 2D-Sachen auf einem separaten Layer zu haben. Schriften etc. kratzen nämlich extrem an der Renderzeit, weil sie viele Rundungen enthalten. Will man nun in einer Ansicht/Schnitt 2D-Elemente einblenden (z.B. wegen den Fensteröffnungsarten), kann man den ganzen Rest an 2D-Objekten einfach über den Layer ausblenden.

Man könnte das auch über Klassen machen, mit Ebenen kann man aber auch zusätzlich zwischen verschiedenen Beschriftungen umschalten (Werkplan/Baueingabe etc.) ohne dass man viele neue Klassen braucht.

Bearbeitet von herbieherb
  • Like 1

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,4Tsd
×
×
  • Neu erstellen...