Jump to content

Mhld

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Mhld hat zuletzt am 5. März gewonnen

Mhld hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

8 Neutral

Über Mhld

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Den Ansatz verstehe ich nicht ganz. Das Paneel soll mehrfach in einer Wand vorkommen - es handelt sich aber um ein mehrschaliges VectorWorks-Wandobjekt. Das Fensterobjekt in ein Symbol zu packen, habe ich versucht. Aber auch hier kann ich nicht bestimmen, dass das Symbol nur bis zu einer bestimmten Tiefe das Wandbauteil ausspart. Oder geht das irgendwie?
  2. Kann ich es auf diese Art auch schaffen, dass ein Fenster nur bestimmte Wandschalen durchschneidet? Ich möchte gerne Paneele vor einer Wandscheibe vorbeiführen - am elegantesten wäre es, wenn ich das bereits verwendete Paneel so ändere, dass es sich nur in die Dämmebene einfügt und die Massivwand bestehen lässt... Man scheint aber nicht einstellen zu können, wo sich das Fenster einfügt (Innen, Mitte, Außen). Hat jemand eine einfache Lösung parat?
  3. Verliere ich dann nicht die "Intelligenz" des Bauteils, das z.B. selbst erkennt, dass es immer von Rohboden zu Rohdecke verläuft und sich bei Änderungen dementsprechend anpasst? Weil mich die Tatsache, dass ich die Darstellung von Wänden mit einem Knopfdruck von vereinfachter Darstellung auf detaillierte Darstellung ändern kann, aber die Stützen diese Umstellung nicht mitmachen können, ärgert, überlege ich, die Stützen aus einschaligen Wänden zu bauen, die halt genauso lang wie breit sind. Verliere ich da irgendeine wichtige Funktion, die ich mit dem Stützentool gehabt hätte? Selbst die Massenermittlung müsste noch funktionieren, da ich die Stützen auf einer eigenen Klasse habe.
  4. Hallo zusammen, nachdem wir unsere Plankopfvorlagen für das neue Plankopf-Tool angelegt haben, würden wir sie auch gerne aus der Arbeitsgruppenbibliothek heraus verwenden. Das funktioniert auch auf die gewohnte Weise (Ordnerbaum der VW-Bibliothek auf zentralem Serverlaufwerk nachempfinden), solange ich sie als Symbol einfügen möchte und sie unter 'Attribute und Vorgaben' liegen. Möchte man sie aber über das Plankopf-Tool einfügen, wird offensichtlich auf Dateien im Ordner 'Objektvorgaben' zugegriffen. Wenn ich dort einen Unterordner 'Plankopf' und darin eine entsprechende Datei mit Planköpfen anlege (also gleiches Vorgehen wie bei Symbolen), verweigert das Tool aber, diese anzuzeigen (es tut so, als sei der Arbeitsgruppenbibliothek-Ordner leer). Kann mir jemand den entscheidenden Tipp geben, wie man das bewerkstelligen kann? Grüße! Mhld
  5. Mhld

    Plankopf 2019

    Hallo Hanswurst, hast Du inzwischen herausgefunden, wie man die Darstellung der Faltmarken steuern kann? Stehe vor dem selben Problem. Grüße, Mhld
  6. Danke, Herr Bender. Ich habe mir inzwischen wie folgt beholfen: Ich habe im Türstil den Einfügepunkt auf 'Mitte' gestellt, die betroffenen Türen gelöscht und neu in die Fassaden eingefügt. Die Änderung des Einfügepunkts bei bereits eingesetzten Türen scheint (zumindest bei mir) keine Auswirkung auf die Lage der Tür in der Pfosten-Riegel-Fassade zu haben.
  7. Hallo zusammen. Türen in Pfosten-Riegel-Fassaden werden bei mir immer falsch in die Fassade eingesetzt. Die Türart steht auf 'Für Pfosten.Riegel-Fassaden'. Ich arbeite mit VW 2019 SP3 R1 auf dem Mac. Eigentlich sollte sich die Tür automatisch auf das Feld anpassen, in das sie gezogen wurde. Stattdessen wird sie so ausgerichtet, dass die Türmittelachse auf dem Pfosten liegt, nicht in Feldmitte. Wenn ich die Tür manuell an die richtige Stelle schiebe, verschiebt VW die Lage der Tür bei jeder Aktualisierung der Fassade wieder an die falsche Stelle. Leider wird der Datenaustausch mit der Projektdatei ebenfalls als Aktualisierung gewertet, so dass die Türe stets falsch sitzt. Sehr ärgerlich. Weiß jemand, an welchen Einstellungen ich korrigierend eingreifen muss, damit die Tür korrekt eingefügt wird?
  8. Super, Danke! Dabei hab ich auch noch die Funktion 'Autoturn Online' entdeckt... Mal sehen, wie das funktioniert.
  9. Laut Newsletter ist die Funktion im Menü 'Architektur' zu finden: Obwohl bei mir SP3 SR1 installiert ist, gibt's den Menüpunkt bei mir nicht und ich kann die BuildUp-Funktion nirgends sonst finden. Weiß jemand Rat?
  10. Hallo SCB. Bei mir hat es wie folgt funktioniert: 1. Türstil im Zubehör-Manager finden 2. Im Zubehör-Manager Rechtsklick auf den Türstil, dann Menüpunkt 'Mit Datenbank verknüpfen' auswählen... 3. Im Fenster 'Symbol verknüpfen' die gewünschten Datenbanken, die sich in der Datei befinden müssen, auswählen... Wo genau lässt Dich VectorWorks nicht?
  11. Hallo Ingenieurd und Danke für die Unterstützung. Ja, lfcWall ist verknüpft. Ich habe inzwischen den Datenstempel von Grund auf neu erzeugt, dann hat's wieder funktioniert. Sehr merkwürdig, da hat's wohl irgendetwas "zerschossen"...
  12. Hallo Apfelbeere / Klaus und Danke für Deine Unterstützung! Ich hab inzwischen noch eine andere Methode gefunden und tatsächlich eine Pfosten-Riegel-Fassade zweckentfremdet. Die "Wand" ist dadurch ein Objekt, aber elementiert. Ich kann durch den Befehl "Fassade bearbeiten" Riegel, Pfosten und Füllungen komplett flexibel ändern. Ich kann die Verglasung frontbündig mit den Profilen setzen oder innenliegend, kann einzelne Felder als Vollwand ausbilden. Türen kann ich auch noch einsetzen. Und wenn's sein muss, kann ich auch noch eine gebogene Wand zeichnen und die Fassadenfunktion elementiert die Wand für mich. Jetzt muss ich noch die gewünschten IFC-Eigenschaftensets mit der Wand verbinden und dann bin ich glücklich. Folgende Einstellungen hab ich dafür gewählt: Das Ergebnis sieht dann so aus:
  13. Liebe Community. Ich möchte gerne elementierte Wände, z.B. Systemtrennwände, anlegen. Idealerweise intelligente Objekte in 2- und 3-D mit den gewohnten Attributen und IFC-Daten. Dabei wäre es gut, wenn die gezeichnete Wand tatsächlich elementiert wäre, also aus vielen Einzelelementen bestünde, die vorgegebene Abmessungen haben und ein anpassbares Aussehen (verglast, Vollwand, etc.). Die Elemente könnten ja einem Pfad, z.B. einem Polygon oder einer Polylinie folgen. Zu Guter Letzt wäre es noch wichtig, dass in diese Wand Türen eingesetzt werden könnten. Vielleicht kann man etwas ähnliches mit Marionette "basteln", aber ob man in so ein Marionette-Objekt Türen einsetzen kann??? Wie könnte man noch Systemtrennwände erstellen? Als Pfosten-Riegel-Fassade, die halt zweckentfremdet im Gebäude liegt? Aber da sind die Pfosten und Riegel ja sichtbar... Oder gibt es gar eine Art gut zu bedienendes BIM-Objekt in den weiten des Internets?
  14. Ich habe einen Datenstempel angelegt, der einige Daten von Wänden anzeigt. Erstellt habe ich ihn auf Grundlage eines bestehenden Datenstempels, wie im Handbuch beschrieben. Ich habe diesen Datenstempel auch schon erfolgreich auf ein paar Wände angewendet und die Daten wurden wunschgemäß angezeigt. Seit neuestem kann ich den Stempel aber nicht mehr einsetzen, weil er nur als Einzelstempel, also ohne Objektbezug, verwendbar ist. Möchte ich ihn als Objektstempel einsetzen, kommt folgende Fehlermeldung: Der ganze Stempel besteht aber aus Variablen, die korrekt verknüpft sind, siehe zum Beispiel hier: Übersehe ich eine Möglichkeit, dem Stempel zu sagen, dass er ein Objektstempel ist?
  15. Hallo pappadam1984 und Danke für die Antwort. Inzwischen funktioniert es bei mir auch. Aber es liegt nicht am *, denn die DB heißen immer noch so und jetzt geht's. Folgende Formel habe ich eingegeben: Ich habe aber noch folgende wichtige Einschränkungen herausgefunden: Das Hochkomma (') darf weder im Datenbanknamen noch in den Feldern vorkommen --> doof für R'(w) --> Workaround: Statt Hochkomma lieber einen Accent aigu mit Leerzeichen (´) verwenden, dann klappt's auch mit der IFC-Eintragung. Das IFC-Entity ThermalTransmittance erwartet die folgende Formatierung: 0.10 und nicht 0,10 (Punkt statt Komma, der internationalen Schreibweise geschuldet). Also entweder entsprechend eingeben oder durch Formelbefehl Kommas ersetzen lassen.
×
×
  • Neu erstellen...