Zum Inhalt springen

Das erste Mal: 3D


PfArchi

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe User,

 

ich habe mich dazu entschlosse, unser neuestes Projekt größtenteils in 3D anzulegen. Nach vielem Probieren und Rumklicken habe ich mittlerweile ein (für mich) bisher zufriedenstellendes Ergebnis erhalten.

 

EInige Stolpersteine/Fragen sind noch da und hoffe, das ein oder anderen klären zu können:

 

1) Gespeicherte Fenster Tool: Wenn ich ein gespeichertes Fenster ändere und diese Änderungen mit "Mehrere anpassen" auf alle Fenster mit der gleichen Bezeichnung anwende, dann werden die Änderungen korrekterweise übernommen. Nur werden auch die Anschläge der Fenster wieder auf die Ursprungsversion gestellt und ich muss die Fenster erneut Spiegeln was immer eine kleine WEile dauert.

 

2) 3D-Pdf. Mein exportiertes Ergebnis ist immer komplett schwarz. Nach Umschalten der Beleuchtung von "Beleuchtung aus Datei" auf eine andere Beleuchtungsart werden die Wandfarben angepasst. (Adobe)

 

3) Rohdecke und Fertigfußboden habe ich als jeweils eine Klasse abgelegt. Wie macht ihr das, Klasse oder Ebene hierfür?

 

4) Zeichnet ihr auf den Ebenen nur 3D Bauteile und macht die Beschriftung im Ansichtsbereich über Ergänzungen oder habt ihr gespeicherte Darstellungen oder andere Lösungen?

 

5) Beispiel: Treppe der Ebene 5 hab ich per "oberes Geschoss" Funktion des Treppentools in Ebene 6 zeichnen lassen. Wenn ich mir nur das Geschoss 6 ansehe wird die Treppe, die in diese Ebene führt, nicht mit angezeigt. Gibt es da eine Lösung?

 

6) Meine angelegten Schnittmarkierungen werden auf den Konstruktionsebenen angezeigt leider nicht in den Ansichtsbereichen. Klassen sind alle angeschalten. Die Schnittmarkeirungen habe ich mit der Funktion Schnittverlauf in den Ebenen anzeigen lassen.

 

7) Schiebefenster: Angehängtes Schiebefenster würde ich gerne mit dem Fenster erstellen. Habe das Problem, dass der äußere Rahmen nicht dreiseitig einzustellen geht und die Dicken der beiden Schiebeelemente scheinbar gleich der Dicke des äußeren Rahmens betragen muss.

 

8) Es wäre super wenn man die Klassen auf die Objekte ziehen könnte, anstatt sie mit 2-3 Klicks einer anderen Klasse zuzuweisen.

 

Viel Text, viele Fragen, ich weiß, wäre aber sehr froh wenn das ein oder andere geklärt werden könnte.

 

MfG

1048036380_Bildschirmfoto2016-01-14um14_02_34.png.af0bb071d80c34fedbc6df08c2e049ef.png

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

Hallo PfArchi

 

Hier ein paar Tipps:

 

Nur werden auch die Anschläge der Fenster wieder auf die Ursprungsversion gestellt und ich muss die Fenster erneut Spiegeln.

Hast du die Fenster von innen nach aussen gespiegelt? Bei der Wand sollte ja die äusserste Schale zuoberst gezeichnet sein, dann passen sich die Fenster automatisch an. Oder meinst du was anderes?

 

3D-Pdf. Mein exportiertes Ergebnis ist immer komplett schwarz.

Bei mir klappt es, wenn das Modell in der Darstellung "OpenGL" ist, wenn ich den Befehl aufrufe.

 

Rohdecke und Fertigfußboden habe ich als jeweils eine Klasse abgelegt.

Klasse.

 

Zeichnet ihr auf den Ebenen nur 3D Bauteile und macht die Beschriftung im Ansichtsbereich über Ergänzungen oder habt ihr gespeicherte Darstellungen oder andere Lösungen?

Soviel wie möglich direkt in der Konstruktion. Gespeicherte Darstellungen helfen beim Arbeiten und sind sehr effizient.

 

Treppe der Ebene 5 hab ich per "oberes Geschoss" Funktion des Treppentools in Ebene 6 zeichnen lassen. Wenn ich mir nur das Geschoss 6 ansehe wird die Treppe, die in diese Ebene führt, nicht mit angezeigt.

Auch nicht in der Darstellung "2D-Plan". Die Idee ist, dass die Treppe im Geschoss 6 nur als 2D-Aufsicht sichtbar ist.

 

Meine angelegten Schnittmarkierungen werden auf den Konstruktionsebenen angezeigt leider nicht in den Ansichtsbereichen.

Du kannst du Sichtbarkeit der Schnittmarkierungen verändern und dort gibt es das Register "Layoutebenen"

 

Habe das Problem, dass der äußere Rahmen nicht dreiseitig einzustellen geht und die Dicken der beiden Schiebeelemente scheinbar gleich der Dicke des äußeren Rahmens betragen muss.

Die Dicke der Schiebeelement und des Rahmens sind gekoppelt.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Marc,

 

vielen Dank für die Rückmeldung.

 

Hast du die Fenster von innen nach aussen gespiegelt? Bei der Wand sollte ja die äusserste Schale zuoberst gezeichnet sein, dann passen sich die Fenster automatisch an. Oder meinst du was anderes?

 

Nein, mit spiegeln meine ich von Rechtsband zu Linksband zu wechseln, quasi in welche Richtung die Fenster geöffnet werden. Nach einem Klick auf Mehrere Ändern, werden alle Fenster wieder zu "Linksband-Fenstern".

 

Schade, dass Rahmen und Schiebeelement gekoppelt sind, das sieht im Plan schon recht seltsam aus.

 

Darstellung des 3D-PDFS funktioniert jetzt auch wie gewünscht.

 

 

Danke für die Hilfe.

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

Hallo PfArchi

 

Bei "Mehrere Ändern" spiegelt er bei mir das Fenster nicht. Ich verwende Vectorworks 2016 SP2.

Welche Einstellung hast du bei "Mehrere Ändern"gewählt?

 

Ich habe folgendes getestet:

- Bei der Einstellung "Nur identische Fenster" wird das gespiegelte Fenster nicht verändert, was ja korrekt ist.

- Wenn ich wähle Suche nach "Grundwerten" und Ändere "Anschlag", dann erhalten auch die gespiegelten Fenster den neuen Anschlag, bleiben aber korrekt gespiegelt.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Marc,

 

ich verwende auch Vektorworks 2016 SP2 R1 mit Architektur-Modul auf dem Mac.

 

Ich habe testweise mal die Brüstungshöhe verändert. Über den Button "mehrere ändern" passiert gar nichts, auch nicht bei geänderten Einstellungen im Dropdown Menü daneben.

 

Nur über den Button alle mit Bezeichnung: ändert er die Brüstungshöhen bei den anderen Fenstern, aber eben auch den Anschlagstyp.

 

Werde mal noch probieren, ob das sich in einer Testdatei genauso verhält.

 

Ein weiteres Problem mit den Fenstern ist, dass ich die Glasreflexion sowie die Öfffnungslinien in der Ansicht nicht angezeigt bekomme. In der Vorschau des Fenstertools ist es aber korrekt dargestellt.

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

Hallo PfArchi

 

Wenn du mehere Ändern wählst, kannst du mit einem eigenen Suchkriterium definieren nach welchen Fenstern "gesucht" werden soll (z.B: Suchen nach identischen "Brüstungshöhen"). Meines Wissens wird im Moment die Brüstungshöhe noch mit der Stürzhöhe "verglichen" und deshalb werden Fenster mit unterschiedlicher Sturzhöhe nicht im gleichen Rusch geändert. Dies sollte aber in einem zukünftige Update korrigiert werden.

 

Die Öffnungslinien musst du beim Fenster im Bereich Rahmen -> 3D aktivieren. Diese legst du am Besten in eine eigene Klasse ab, damit du sie im Rendering ausschalten und in der Ansicht (Schnitt) einzublenden. In den BIM-Vorgaben findest du Fenster wo die Öffnungslinien bereits eingeschalten sind.

 

Gruss, Marc

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Marc,

 

also wenn ich Änderungen mit Hilfe der Suchkriterien übertrage funktioniert es wie gewünscht.

 

Ich hab mal eine Testwand in der BIM-Architektur Vorlage erstellt um das Öffnungslinienproblem rauszufiltern. Als erstes hab ich aus den Dokumentvorlagen natürlich das Fenster gegriffen, welches keine voreingestellten Öffnungslinien hat :D

 

Nachdem ich andere Fenster eingesetzt habe, wurde ich auch fündig in Sachen Öffnungslinien.

Öffnungslinien bekomme ich nur, wenn ich Ansichten über die Funktion "Mehrere Standardansichten erstellen" anlege. Ich habe meine Ansichten jedoch mit Schnitt erstelllen angelegt und dort den Typ auf Ansicht gestellt. Nun frag ich mich wozu es die Typeinstellung gibt, wenn die Ansicht dann doch nicht als Ansicht verarbeitet wird?

 

Bis hierher erst einmal vielen Dank für die Geduld.

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

Ich muss doch noch einmal auf dieses Fenster- / Ansichtenthema zurück kommen. Wie im Vorpost erwähnt kommen die Öffnungslinien nur, wenn ich die Ansicht mit "Standardansicht erstellen" anlege und nicht wenn ich die Ansicht mit "Schnitt" Typeinstellung: Ansicht erstelle.

Jetzt wollte ich noch Schatten in der Fensteransicht hinzufügen die mir in der Vorschau, aber nicht im Ansichtsbereich angezeigt werden (gleiches gilt für die Glasreflexionslinien). Eventuell gibt es da ja auch noch eine weitere Checkbox die noch aktiviert werden muss :huh:

 

WIe sind die Ansichten generell zu handhaben? Scheinbar sind sie ja 3D-Perspektiven von vorne/hinten/Seite.

GIbt es eine Möglichkeit eine 2D-Ansicht zu erstellen? Es gibt ja beim Fenstertool die Einstellungsmöglichkeiten für 2D-Ansichten, dann müssen diese ja auch irgendwie erstellt werden können?

 

Gehe ich das Thema vielleicht grundsätzlich falsch an?

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

Hallo PfArchi

 

Öffnungslinien bekomme ich nur, wenn ich Ansichten über die Funktion "Mehrere Standardansichten erstellen" anlege.

Du musst beim Schnitt die Option "Im Raum liegend 2D-Objekte anzeigen" einschalten.

 

Jetzt wollte ich noch Schatten in der Fensteransicht hinzufügen

Dann solltest du im Grundriss einen Sonnestand setzen und die Ansicht "Render" z.B: in der Darstellung:

Hintergrund: Renderworks

Vordergrund: Nur Kanten

 

Glasreflexionslinien

Diese werden nur angezeigt, wenn du das Fenster als "flache" Ansicht verwendest. Siehe Anzeigeart in der Infopalette

 

WIe sind die Ansichten generell zu handhaben?

Als Schnitte vor dem Gebäude. Schnittmarkentyp: Ansicht. Sinnvollerweise würde ich die Tiefe des Schnittes begrenzen.

 

Gruss, Marc


Screenshot

1966445135_Bildschirmfoto2016-02-02um21_57.14Kopie.thumb.jpg.198a58a58618b0275e7f26f0c9b4c00b.jpg

Leiter BIM Consulting

ComputerWorks Schweiz

________________________________________

Vectorworks - Führende BIM-Spitzentechnologie und Flaggschiff der Nemetschek Gruppe

Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Marc,

 

jetzt habe ich es. Da ich kein Renderworks habe, habe ich Hintergrund auf "Flächen und Kanten" gestellt und Vordergrund auf "Nur Kanten".

 

Mit Schatten meinte ich den Schatten den man im Fenstertool bei 2D-Ansicht einstellen kann. Den kann ich zur Not aber auch händisch einfügen. So weit vielen Dank

Arbeit: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | macOS High Sierra 10.13.4 | 2,6 GHz Intel Core I5, 8GB, Intel Iris 1536 MB

Privat: Vektorworks 2019, Architektur, immer aktuell | Windows 7 64 Bit | Intel Xeon 4x 3,3 GHz | RAM 8 GB | Palit GTX 750 TI (2013 war das up to date ;))

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,2Tsd
    • Beiträge insgesamt
      118,8Tsd
×
×
  • Neu erstellen...