Zum Inhalt springen

Vectorworks 2014 - displacement mapping


haunserin

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Kurze Frage:

Habe bei den Neuheiten zu Vectorworks 2014 gesehen, dass VW 2014 nun auch über täuschend echte Oberflächenstrukturen verfügt.

Dies habe ich nun aber mal versucht und meine Ergebnisse sind in keinster Weise vergleichbar mit den Ergebnissen die in dem Vorschau Video dargestellt werden.

Mache ich etwas falsch oder sind die "displacement mapping"-texturen gar nicht mitgeliefert und ich muss mir diese selbst beschaffen?

Wenn ja wo bekomme ich solche Texturen?

 

Grüße

und vielen Dank schonmal

Link zu diesem Kommentar

Hallo haunserin,

 

leider ist es sehr schwierig auf Deine "kurze Frage" eine Antwort zu geben, da Du nicht genauer beschrieben hast wie Du vorgegangen bist.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du ein "3D Material" erstellt hast und im Dialogfenster "Material bearbeiten" bei "Farbe" eine Textur ausgewählt hast. Um nun ein displacement mapping zu erzeugen, musst Du unter dem Punkt "Relief" ein sogenanntes "bumpmap" laden und zwar von der Textur die Du bei "Farbe" geladen hast. Die bumpmaps sind i.d.R. Graustufenbilder bei denen die weißen Pixel Erhebungen erzeugen und schwarze Pixel Vertiefungen.

Im Einstellungesfenster des Reliefs kann man dann noch einige Feineinstellungen vornehmen inwieweit sich das Displacement auswirken soll.

Es ist auch möglich die bereits verwendete Textur nochmal als Relief zu laden (invertiert), allerdings sind Graustufenbilder besser geeignet, da man das Displacement damit besser steuern kann.

Ich mache es immer so, dass ich von einer beliebigen Textur mit Photoshop ein passendes bumpmap erzeuge und die Graustufen anpasse.

Damit dann auch tatsächlich das Displacement beim Rendern Auswirkung zeigt, musst Du noch zu guter Letzt in den Rendereinstellungen die Displacement Funktion aktivieren und die Qualität einstellen.

 

Gruß

Kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

in der mitgelieferten vw-bilbliothek finden sich selbstverständlich auch 3d materialien inklusive den "relieftexturen" > diese lassen sich dann entsprechend auch individuell weiter editieren (also z. b. mehr oder weniger "bump"). einfach im pulldownmenü "favoriten" (im zubehörfenster) "vectorworks bibliotheken" auswählen > dann im sich öffnenden dialogfenster den ordner 3d-materialien auswählen > das gewünschte material in das offene dokument importieren > 3d material auf ein objekt vergeben und eventuell das 3d matarial wunschgemäß editieren > 3d material im zubehör aktivieren und pulldown-option (siehe pfeisymboll an zubehör) "bearbeiten" auswählen...

VW2022 Architektur SP5.0.1 R1 • Artlantis 2021 • macOS 12.6

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,5Tsd
×
×
  • Neu erstellen...