Zum Inhalt springen

Darstellung von Tiefenkörpern im 2D-Plan


OttLadenbau

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

wir bauen unsere Grundrisse in 2D mit Rechtecken, etc. auf. Diese werden mittels Füllfarbe auch eingefärbt. Macht man aus den 2D Flächen Tiefenkörper, so verliert man die Füllfarbeinstellung der zugrunde liegenden 2D-Fläche. Um die eingestellen Füllfarben wieder zu erhalten, muß ich aus dem 3D Tiefenkörper ein Autohybridobjekt machen. Das möchte ich mir gerne sparen.

 

Gibt es eine Einstellung, bei der im 2D-Plan von Tiefenkörpern immer die zugrunde liegende 2D-Fläche angezeigt wird?

VW-Tiefenkoerper.jpg.55fbbace735f4ac7d66b1cb3c37c2b7c.jpg

VectorWorks Architektur 2015 SP4 R1 auf Windows 7 64bit prof. und Windows 8.1 64bit prof.

VectorWorks Architektur 2014 SP4 R1 Windows 7 64bit prof.

Link zu diesem Kommentar

Ja, das stimmt. Danke für die Idee. In meinem Fall ist es leider nicht zielführend, da es sich um die Grundrißzeichnungen für Einrichtungen handelt. Die 2D-Darstellung sollte eher schematisch mit Farben sein. Hierzu werden auch hybride Symbole eingesetzt. Wenn ich auf Open GL umstellen, wir immer die 3D statt der benötigten 2D der Symbole gezeichnet.

Im Grunde brauche ich einen Möglichkeit mit der im 2D-Plan bei dem

- Von Tiefenkörpern die 2D-Grundobjekte inkl. Farben und Linienstilen gezeichnet werden, nicht nur der Umriss des 3D-Objektes.

- von hybriden Symbolen die 2D Version verwendet wird.

 

Gibt's das?

VectorWorks Architektur 2015 SP4 R1 auf Windows 7 64bit prof. und Windows 8.1 64bit prof.

VectorWorks Architektur 2014 SP4 R1 Windows 7 64bit prof.

Link zu diesem Kommentar

Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, dann muss wohl das Autohybrid herhalten. Es ist halt ein zusätzlicher Arbeitsschritt beim Erstellen und beim Bearbeiten eine zusätzliche "Containertiefe" wenn man die zugrunde liegende 2D-Geometrie bearbeiten möchte.

Vielleicht kann mir auch jemand einen Tipp geben, wie ihr das so macht. Wir bauen halt den Grundriß im ersten Schritt aus 2D-Geometrien auf. Wenn der Kunde mehr sehen will, dann werden Tiefenkörper draus. Es ist dann immer schade, dass der 2D-Plan damit "zerlegt" wird und am Ende der "3D-isierung" nur noch aus schwarz/weißen Linien besteht und nicht mehr aus farbigen Flächen.

VectorWorks Architektur 2015 SP4 R1 auf Windows 7 64bit prof. und Windows 8.1 64bit prof.

VectorWorks Architektur 2014 SP4 R1 Windows 7 64bit prof.

Link zu diesem Kommentar

Hallo Ottladenbau

wenn es nur um eine Präsentationszeichnung geht müssen ja nicht alle Details und Änderungen mitgeführt werden dann könnte es eventuell ja auch reichen die 2D-Objekte die in 3D gewandelt werden sollen auf eine neue Ebene zu duplizieren und dann dort extrudieren- dann hat man einen 2D-Plan der auch weiter entwickelt wird und eine 3D Darstellung die bei weiterer Planung bei Bedarf durch kopieren und extrudieren der geänderten Objekte aktualisiert wird. Es kommt halt darauf an ob 2D und 3D immer in der gleichen Detailtiefe und aktualität benötigt wird. Nach meiner Erfahrung lohnt es sich auch nicht alles was in die Konstruktionszeichnung hinengehört auch im 3D Darstellen zu lassen. Wenn ein CAD jeden Verbinder auf verdecket Kanten rechnet braucht man eine Top Hardware und viel Zeit beim rendern - meine Tip weniger ist mehr und Präsentationszeichnungen dürfen ruhig einen höheren Abstraktionsgrad haben! Und gerade das schätze ich an VW, dass man nur die Objekte die man im 3D benötig als Autohybridobjekte oder hybride Symbole anlegt und den ganzen Detailkram nur im 2D sieht.

mgf

petitbonum

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20,4Tsd
    • Beiträge insgesamt
      101,4Tsd
×
×
  • Neu erstellen...