Zum Inhalt springen

VW 2012 - Verschieben,Messen und Bemaßen umständlich


Pierre

Empfohlene Beiträge

Hallo Vectorworks-User!

 

Seit Vectorworks 2011 ärgere ich mich über manche Dinge, weil sie meiner Meinung nach schlechter geworden sind.

Betrifft überwiegend die Werkzeuge Messen, Bemaßen, Duplizieren Plus und Verschieben.

Alles Bearbeitungen, die ich meistens in einer planen Ansicht, wie z.B. Vorne, verwende.

Beispiel:

Ich möchte einen Abstand in meinem 3d-Modell messen oder bemaßen. Klicke ich zwei Eckpunkte an, bekomme

ich Maße, die eher dem Abstand entsprechen, wenn ich das Modell in der Tiefe messen würde. VW nimmt dann z.B. den unteren vorderen Punkt und den oberen hinteren Punkt. VW misst dann also in der Tiefe obwohl ich in einer planen Ansicht bin.

Ich muss dann oben als Objektausrichtung "Bildschirmebene" wählen. Zeichne ich dann in der Perspektive weiter, muss ich die Objektausrichtung wieder umstellen.

 

Ähnlich verhält es sich auch beim Verschieben. Früher gab es noch ein "Verschieben CW". Mit dem Werkzeug habe ich dann auch wirklich nur auf der Bildschirmebene verschoben.

 

Mein Wunsch wäre, dass VW erkennt, dass ich in einer planen Ansicht arbeite und Bearbeitungen auch nur auf Bildschirmebene durchführt. In welchem Fall möchte ich dies denn nicht? Ich hab ja keine Kontrolle darüber welchen, von möglicherweise 50 übereinander liegenden Eckpunkten, VW nimmt.

 

Es ist zwar schön, dass ich in der Perspektive nun auch Objekte aneinander ausrichten kann, aber es muss auch in der planen Ansicht gehen.

 

Viele Grüße

Pierre

Link zu diesem Kommentar

ja ist schon komisch!!! ,, aber objekt fang geht wiederum nicht für eine koordinate "punkt" sprich einfach x, y auf der arbeitsebene mit einer statischen z richtung obwohl diese von der user seite gar nicht anders angegangen sein würde wollen., ist mann halt der willkühr ausgesetzt.

die bildschirm ebene ist von der 2d besetzt und wird hier ein bischen viel miteinander vermängt und bla bla bla. bei vw müssen sich halt die user dem unvermögen der programmierer anpissen damit es logisch bleibt. niemand kann etwas dafür, alle geben ihr besstes besonders die werber, die bekommen wahrschewinlich auch ihr budget(machen ihren job aber auch wirklich gut) das dann halt an einem anderem ort fehlt.

geduld geduld es wird schon gut kommen. aussagen wie früher war es bessen sind aber eben nicht förderlich damit vw im 3d so gut wird wie im 2d

Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Link zu diesem Kommentar

Der Freudsche Vertipser in der 4. Zeile ist ...

.... nun für immer unabänderlich. :blush: (MyBBoard ist doch toll,)

 

Ansonsten bin ich von dem geklebe von Elementen am Bildschirm schon immer eher "irritiert".

Ich schalte das immer nur ein, um beim positionieren von Elementen in Seitenansichten unübersichtlichen 3D Gebilden, zu verhindern, daß VW die Elemente völlig wird in der Gegend rumschleppt.

 

Es ist mir ein Rätsel, wieso in der Seitenansicht, in der man eigentlich nur die Höhe und eine Raumrichtung sinnvoll ändern kann und will, die Elemente auch in der tiefe der Ansicht verschoben werden ..... :(

 

 

 

 

VW 2023 VWX2024 Designer; deutsch; aktueller SP

Macbook ProM1max

OS: Ventura, auch aktuell.

C4D Studio R26

 

Link zu diesem Kommentar

Herrlich .......eine Unterhaltung auf höchsem Niveau ! Wenn's nicht so zum heulen wäre dann doch so zum lachen ! Klasse, weiter so. Da kann man dem ganzen noch was abgewinnen.

Jedes Jahr die selbe Sch... !

Der Messenfaktor ist die Krönung ! Klasse wenn man in der Ansicht planar gleich die Tiefe messen kann. Auch bin ich mir nicht sicher welche der bedroffenen Berufsgruppen am meisten leidet.

Die Archis können, und das tun Sie ja schon seid Jahren, "Maße sind am Bau zu prüfen" auf jede Zeichnung schreiben. Aber die anderen ???????

 

 

:cool:

immer noch TopSolidWood und ganz früher mal Interiorcad ....

Link zu diesem Kommentar

verschieben CW kannst du aus der arbeitsumgebung anpassen herausholen.

 

komisch ist das genannte thema nicht mehr präsent. meiner meinung nach sollte die problematik absolut primär weiterentwickelt werden.

z.b. die palette ansichten und ein arbeitsebenen werkzeug das vieles mehr kann. momentan kann man mit 2 methoden diese setzten und nachher umständlich um die eine und die zweite achse drehen. soweit wäre es auch schon mit einem arbeitsschritt wenn es noch 3 zusätzliche methoden gebe. wieso kann man nicht zuerst beim setzten der arbeits ebene (werkzeug 3 klicks) die z richtung definieren, da sich fast alle werkzeuge primär um diese achse definieren, die x und y werden ja erst sekundär über das jeweilige werkzeug definiert (drehen, spiegeln, ect.). ja wir zeichnen immer noch 2d auch wenn ums 3d geht. schade dass das werkzeug arbeitsebene so vernachlässigt wird, wenn es der schlüssel ins 3d wäre.

 

die palette ansichten sollte in der jetzigen form abgeschafft werden, es ist schade um die tasten-belegung. denn wenn diese eine gewisse steuerbare intelligenz mit der arbeitsebene aufweisen würde (nicht nur rosarot und hellblau) könnten auch gezielt ein punkt referenziert/projeziert werden der ausserhalb der arbeitsebene liegt.

 

soviel ich gehört habe haben die 80 programmierer von nemetschek in washington die 4 arbeitsfenster, wie schon in anderen cads vorhanden, in angriff genommen. ob sie diese besserung selbst programmieren oder auch dazukaufen weiss ich nicht.

 

wäre es besser geweissen ein neues thema "arbeitsebene über z richtung definieren" zu eröffnen???:dodgy:

Topsolid Wood, Rhino, Interiorcad 2013, Win7 64 bit

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,6Tsd
    • Beiträge insgesamt
      121,9Tsd
×
×
  • Neu erstellen...