Zum Inhalt springen

Gelände auffüllung


rborer

Empfohlene Beiträge

bin an einem Geländemodell das ich komplett auffüllen möchte. nur die äusseren Höhenkoten sollten als Modifikator genutzt werden und vom höchsten Punkt bis zum tiefsten eine einheitliche Geländefläche bilden. ich versuchte dies mit dem ànderungsmodifikator aber bekomme keine schiefe Ebene. möchte wissen wieviel ein Geländeauftrag möglich ist!

um jede Hilfe angewiesen, da ich Neuling bin!

 

 

Gelände Weihermatt Meltingen 2012.vwx

Link zu diesem Kommentar

Hallo rborer,

 

Ich hoffe ich habe richtig verstanden, was die Aufgabe ist!

 

Folgendes Vorgehen:

 

3D-Polygon zeichnen oder normale Polylinie entlang des Umrisses des Geländemodells zeichnen und über das Menu 3D-Modell in ein 3D-Polygon umwandeln. Dem 3d_Polygon kann ein z-Wert zugeordnet werden. Im Beispielfall wären das +14m, da die Referenzebene auf - 14 m eingestellt ist.  Dieses Polygon auf die Klasse der Modifikatoren legen. Liegt es hier kann es wie ein Modifikatoren wirken. Dann noch das Geländemodell aktualisieren und die Berechnung des Auftrag / Antrag aktualisieren.   

Gelände Weihermatt Meltingen 2012_GeländeabtragCWD.vwx

Gruß


Sebastian Löw

ComputerWorks GmbH

http://www.computerworks.de

Link zu diesem Kommentar

Hallo rborer,

 

Habe die Punkte aus Deinem Geländemodell in eine neue Zeichnung überführt, ein neues Modell gerechnet.

Dann die Geländeaußenkante auf das DGM gelegt und ein Duplikat nach innen versetzt. Das innere Polygon habe ich mit Z-Werte anpassen (Menü Landschaft Geländemodell) auf die Oberfläche gehoben. Die äußere Kante habe ich zu einem Änderungsbereich (in intelligentes Objekt umwandeln) gemacht.

 

Ist es das was Du möchtest?

 

DGM.vwx

Liebe Grüße

Klaus

Mac OS Ventura, Mac Studio M1 Ultra, 64GB, Vectorworks 2022-2024 Designer

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Sebastian Löw:

Hallo rborer,

 

Ich hoffe ich habe richtig verstanden, was die Aufgabe ist!

 

Folgendes Vorgehen:

 

3D-Polygon zeichnen oder normale Polylinie entlang des Umrisses des Geländemodells zeichnen und über das Menu 3D-Modell in ein 3D-Polygon umwandeln. Dem 3d_Polygon kann ein z-Wert zugeordnet werden. Im Beispielfall wären das +14m, da die Referenzebene auf - 14 m eingestellt ist.  Dieses Polygon auf die Klasse der Modifikatoren legen. Liegt es hier kann es wie ein Modifikatoren wirken. Dann noch das Geländemodell aktualisieren und die Berechnung des Auftrag / Antrag aktualisieren.   

Gelände Weihermatt Meltingen 2012_GeländeabtragCWD.vwx 6 MB · 0 downloads

 

besten Dank für iher Rückmeldung.

wenn ich das IST-Modell mit Gips modelliere und anschliessend mit weiterm Material auffülle von unten nach oben ergibt sich eine geneigte Fläche, das möchte ich darstellen und das Auffüllmaterial eruieren!

das Endergebniss sollte eine geneigte Fläche sein, vom höchsten bis zum tiefsten Punkt.die geländebegrenzungsfläche ist zugleich die schiefe ebene. einfacher gesagt, wenn ich auf dem höchsten Punkt Material einführe und dann bis nach unten auffülle sollte es eine Fläche sein. das vorliegende ist alles auf der Höhe von 14 m und nicht geneigt:

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,3Tsd
×
×
  • Neu erstellen...