Jump to content

Apfelbeere

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    730
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

Apfelbeere hat zuletzt am 26. März gewonnen

Apfelbeere hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

82 Exzellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Apfelbeere

  • Rang
    Vectorworks-Experte

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Landschaftsarchitektur
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. In der 2D Aufsicht kannst Du Start und Endpunkt über Modifiaktionspunkte festlegen.
  2. Hallo, - alle Modifikatoren auf eine eigene Eben legen => dann kann man das besser sehen - die Gefälle Grundriss überschneiden sich mit den Modifikatoren - Der Modifikator des Vorplatzes ist in der oberen linken Ecke nicht sauber gezeichnet - In den Einstellungen des DGM diese Ebene für die Berechnung einstellen => Damit fallen die Konflikte mit den Gefälle Grundriss schon weg Auf dem Bild ist zu sehen, dass der Modifikator nicht sauber gezeichnet ist und damit einen KOnflickt verursacht und der Gefälle Grundriss, der zusätzlich darüber läuft.
  3. Hallo, scheint ein Problem zu sein. Kann zwar die anderen Seiten ausblenden, aber die Darstellung der übergebliebenen Kante ist nicht korrekt. Sie verliert sofort die Füllung. Es bringt auch nichts, dem Kantenstein nur 10 cm länge zu geben. Schick das bitte an den Support. https://serviceselect.vectorworks.net/support-de/supportformular/supportform
  4. Das hatte bei meinem funktioniert. Kannst Du den Belag Weg posten (als eigene Zeichnung). Dann probiere ich es bei mir.
  5. Du kannst einzelne Kanten ausblenden. Funktioniert wie bei einer Polylinie.
  6. Hallo, habe gerade etwas mit gespielt. Verwende Gefälle Grundriss und zeichne sie um das ganze Objekt herum. Da wird quasi eine Fläche geneigt, auf der der Belag Weg liegt. Habe im Anhang eine Zeichnung, die das verdeutlicht. An diese Fläche konnte ich weiter BelagWeg Objekt angleichen. Belag Weg Gefälle.vwx
  7. Hallo, im Anhang liegt eine Plant Database, in die ich den Brunskatalog mit eingelesen habe. Die Datenbank entpackt ihr bei Euch in den Benutzerordner zum Pflanzenkatalog: /Vectorworks/2020/Pflanzenkatalog/Vectorworks-Pflanzen/Plant Database.usr Über die Programmeinstellungen könnt ihr in der Dateiablage den Benutzerordner öffnen. Sichert ggf. Euren Katalog, falls ihr da eigene Daten gespeichert habt. Normalerweise ist das nur eine Kopie der Datenbank aus dem Programmordner. Im Vectorworks könnt ihr über Landschaft => Pflanze => Pflanzendatenquelle wählen den Dialog öffnen, indem die Pflanzendatenbank gewählt werden kann. Dazu einfach in dem oberen Listenfeld "Vectorworks Pflanzendatenbank" wählen. Dabei wird der Pfad auf den Benutzerordner gesetzt. Die Daten enthalten keine Blüh- oder Herbstfarben. Es ist der einfache Bruns Pflanzenstamm enthalten. Da die Datenbank damit sehr umfangreich ist solltet ihr bei der Suche immer den Zusatz "Bruns" eingeben: Beispiel: Lirio Bruns => Liriodendron Brunskatalog Ich kann keine Garantie der Datenkonformität geben. Habe bei mir ein paar Pflanzen eingesetzt und die Daten wurden richtig an den Stil im Vectorworks übermittelt. Viele Spaß damit. Plant_Database.usr.zip
  8. Ich wollte nachher mal versuchen, den Katalog 2019 in die Version 2020 zu importieren. Ob die Datenbank der 2019 Version direkt funktioniert kann ich nicht sagen, da da noch Scripte dranhängen, die die Übertragung steuern.
  9. Hallo Blume 123, so weit ich weiß, sind sie in Lörrach dran. Das Datenformat passt noch nicht in die Datenbank, so dass die Informationen nicht vollständig wären.
  10. Hallo, die Konflikte kommen durch die Gefälle Grundriss. Verschieb die langen Kanten um 1 mm nach rechts. Oder Du musst die abgehenden Quergefälle auf den angrenzenden Gefälle Grundriss fangen, so dass an der Stelle ein neuer Punkt (52,41) entsteht, der von beiden Gefälle Grundriss Objekten verwendet wird..
  11. Ich erstelle mir immer mit den Gefälle Grundrissen die Höhenplanung. Als Modifikatoren verwende ich sie aber nur selten. Wie Du schon schreibst, müssen dann sehr viele erzeugt werden. Ich zeichne mir die Flächen mit 3D-Polygonen, die ich auf die Klasse "GM-Modifikationen" schiebe. Diese Klasse wird automatisch angelegt, wenn Du einen Modifikator zeichnest. Alle 3D Objekte, die auf dieser Klasse liegen, werden als Modifikatoren im Sollmodell verwendet. Zusätzlich lege ich die Modifikatoren auf eigene Ebenen. Du musst zwar wirklich sauber zeichnen. Aber die Steurmöglichkeit ist auch besser. Durch die visuelle Kontrolle des Modells kannst Du meines erachtens auch schnell sehen, ob Modifikatoren fehlen. In der Vectorworks 2020 kannst Du auch gut den Belag Weg nehmen, der als angepasstes Objekt sehr gut verformbar ist. Frag den Vermesser, ob er Dir die Punkte geben kann. Am besten als DWG mit Bruchkanten (wenn er die aufgenommen hat). Ich habe sie noch immer bekommen. Dann kannst Du daraus sofort ein IST Modell erstellen. Ich versuche meine Modell für die Mengenberechnung immer mit möglichst wenigen Modifikatoren zu erstellen, um sie übersichtlich zu halten. Wenn man die Funktionsweise des DGM verstanden hat, dann ist es ein relativ übersichtliches Werkzeug. Ich kenne andere Programme mit DGM Funktionen, die zwar mehr können, aber auch deutlcih komplexer in der Bedienung sind. Wir haben im Büro gute Erfahrungen mit der Erdmassenberechung gemacht. Das Modell konnten wir auch schon dem Erdbauer geben, der damit seine Maschinensteuerung befüllt hat. Vielleicht hilft es Dir, erstmal ein kleineres Modell zu modellieren. Im Service Select Portal finden sich auch einige Tipps und Aufzeichnungen von Webinaren, die das DGM behandeln. Oder Du buchst bei Deinem Fachhändler eine Onlineschulung, und erstellst ein Projekt gemeinsam. Dann kannst Du Schritt für Schritt die Punkte besprechen, beim Arbeiten festigen und dann in einer neuen Sitzung die nächsten Schritte besprechen. Und natürlich steht das Forum auch zur Hilfe bereit😉. Ich schaue mir nachher Dein neues Modell mal an.
  12. In der Werkzeuggruppe Bemaßung und Beschriftung befindet sich das Werkzeug Plankopf. Wenn Du es damit einsetzt, dann kannst Du den Bearbeiten Dialog für die Eingaben öffnen. Das Symbol dient dem Werkzeug für die Darstellung.
  13. Wird es in einer Tabelle aufgelistet und kann von dort vielleicht aktiviert werden?
  14. Deine beiden Geländemodifikatoren sind beides Änderungsbereiche. Das heisst es liegt ein Änderungsbereich in dem anderen. Das macht für die Berechnung keinen Sinn. Innerhalb des äußeren Modifikators müssen Modifikatoren liegen, die die Höhe beeinflussen, z.B Bruchkanten. Außer sie liegen auf unterschiedlichen Ebene und steuern die Berechnung für diese Ebenen. Die Gefälle Grundriss Objekte scheiden sich mit dem Änderungsbereich und verursachen die Konflikte. Wählen in den Einstellungen aus, welche Modifikatoren Du berücksichtigen möchtest (Ebene). Die dürfen sich nie überlagern. Die Frabe des Änderungsbereichs kommt aus dem Werkzeug heraus. Dieser ist immer intern mit der Klasse GM-Modifikatioen verbunden
  15. Hallo Luigi, was passt Du in der Pflanzfläche an? Den Text oder ein anderes Attribut? Was machst Du genau?
×
×
  • Neu erstellen...