Zum Inhalt springen

Geländemodell


Liechti

Empfohlene Beiträge

Guten Tag

 

Ich möchte gerne ein Gelände erstellen für die Fassaden + 3D + ... erstellen.

Ich habe ein Ist-Modell und ein Soll-Modell erstellt.

Ich habe eine Parzellengrenze und auf der Parzellengrenze habe ich den Änderungsbereich (Polygon) gezeichnet.

ca. 1m nach innen versetzt habe ich die neue Bruchkante (Fläche), die das neue Terrain ist.

Und jetzt möchte ich innerhalb dieser Bruchkante (Fläche), das Gebäude ausschneiden mit einer Senkrechten Bruchkante.

(Ich möchte nur das Volumen des Gebäudes ausschneiden und keine Böschung erhalten, ich vermute dies hängt mit dem Änderungsbereich zusammen)

Wie kann ich das generieren, ohne das dies so aussieht (ohne Böschung) siehe Beilage.

 

Besten Dank ?

 

Freundliche Grüsse

Liechti

 

Unbenannt.PNG

Link zu diesem Kommentar

Der Trick ist, zwei 'Bruchkante Fläche-Modifikatoren' ganz nah beieindander zu zeichnen, aber so dass sie sich noch nicht überschneiden. Einer markiert dann die obere Kante, der andere die untere. Das muss man so machen, weil beim GM jeder Punkt nur eine Höhe haben kann (sonst wäre es nicht eindeutig definiert). Wenn die obere Kante ganz eben ist, kannst du auch einen 'senkrechte Bruchkante-Modifikator' nehmen. Sobald verschiedene Gefälle oben, bzw ein Gefälle unten ist, ist es einfacher mit mehreren 'Bruchkanten-Modifikatoren' zu arbeiten.

  • Like 2

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb herbieherb:

Der Trick ist, zwei 'Bruchkante Fläche-Modifikatoren' ganz nah beieindander zu zeichnen, aber so dass sie sich noch nicht überschneiden. Einer markiert dann die obere Kante, der andere die untere. Das muss man so machen, weil beim GM jeder Punkt nur eine Höhe haben kann (sonst wäre es nicht eindeutig definiert). Wenn die obere Kante ganz eben ist, kannst du auch einen 'senkrechte Bruchkante-Modifikator' nehmen. Sobald verschiedene Gefälle oben, bzw ein Gefälle unten ist, ist es einfacher mit mehreren 'Bruchkanten-Modifikatoren' zu arbeiten.

Super Besten Dank ich werde es gleich ausprobieren ;)

Link zu diesem Kommentar

Verschiedene Höhenmodifikatoren dürfen nicht exakt übereinander liegen. Das GM bekämme von den Modifikatoren nicht genug Input. Das Geländemodell weiss dann nicht, welche Seite mit welcher der beiden Kanten verbunden werden müsste.

Hier ein fiktiver Schnitt durchs Geländemodell zur Veranschaulichung. Blau wäre die senkrechte Bruchkante. Das GM wüsste nicht, ob es gemäss oberer oder unterer Skizze rechnen müsste.

2011044182_GMSchnitt1.thumb.jpg.edcefd1e5447a5ae1e9c796c0444fe72.jpg

185947284_GMSchnitt2.thumb.jpg.9886c4c08aec803e4f1389a9e93d0ab3.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschneidungen sind deshalb nicht erlaubt, weil überall an den Überschneidungspunkten solche wiedersprüchlichen Punkte entstehen, bei denen am gleichen Punkt zwei unterschiedliche Höhen definiert sind.

 

Wenn die beiden sich überschneidenden Höhenmodifikatoren an den Schnittpunkten die gleichen Höhen haben, ist die Überschneidung hingegen kein Problem.

Bearbeitet von herbieherb
  • Like 2

Vectorworks 2024 - Architektur - Win 10

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,7Tsd
    • Beiträge insgesamt
      122,2Tsd
×
×
  • Neu erstellen...