Zum Inhalt springen

Geschosse erstellen


Kate

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich verstehe die (neue) Funktion der Geschosse nicht, konnte dazu auch nichts im Handbuch und auch keine Tutorials finden. Das Thema wurde auch schon hier im Forum angeschnitten, aber nicht wirklich erklärt.

Bisher habe ich es immer so gemacht, das ein Geschoss auf eine Konstruktionsebene kommt. In der kurzen Erklärung, die ich gefunden habe steht, dass man nun Boden, Wände und Decke jeweils auf eine Konstruktionsebene legen kann und diese dann zu einem Geschoss zusammenfügt.

So jetzt will ich das testen, und lege in der Konstruktionsebene das Geschoss "EG" an. Hier fängt es schon an. Ich kann dem Geschoss eine Höhe geben, verstehe aber nicht was "dem Ebenennamen: Vorgestellt oder Nachgestellt" bedeutet und dann lässt sich auch noch eine Zahl eingeben. Wenn ich jetzt einfach bei der Höhe 3 Meter eingebe und den Rest ignoriere, wird bei mir in der Konstruktionsebene die Ebenenbasishöhe direkt auf -3 Meter gestellt. Heißt das, ich soll in dem Geschoss selbst gar keine Höhe angeben? Was sagt diese Höhe denn aus? Ich verstehe den Zusammenhang mit der Höhe in der Konstruktionsebene nicht. Also warum sich diese jetzt ändert.

Auch kann ich jetzt das EG das ich angelegt habe nicht mehr nachträglich ändern, wenn sich meine Geschosshöhe noch ändert?!

 

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, komme nicht wirklich weiter.

 

LG Kate

"As an Architect, you design for the present

with an awareness of the past,

for a future that is essentially unknown”

Norman Foster

Link zu diesem Kommentar

betrifft die frage vw2014? die version arch?

> „Ebenenbasishöhe (z)“ – Der z-Wert in diesem Feld legt die Höhe der Unterkante der Konstruktionsebene in Bezug auf den Vectorworks-Nullpunkt fest. Sie können somit bestimmen, in welcher Höhe die Konstruktionsebene liegen soll. Ist die Ebene einem Geschoss zugewiesen, definiert dieser Wert den Abstand zur Geschosshöhe (z-Wert).

> „Ebenenwandhöhe (Δz)“ – In diesem Feld bestimmen Sie die Höhe (Ausdehnung) der Ebene bzw. die Standard-Wandhöhe, die beim Anlegen einer Wand verwendet wird. Bei einem Gebäudeplan wäre dies im Normalfall die Geschosshöhe. Die Werte, die Sie in die Felder „z“ und „Δz“ eingeben, dienen ausschließlich dem Zeichnen von dreidimensionalen Objekten. Für das Zeichnen reiner 2D-Zeichnungen haben diese Felder keine Bedeutung. Zeichnen Sie z. B. eine Mauer auf einer Konstruktionsebene mit den Werten z = 70 cm und Δz = 280 cm, liegt die Unterkante der Mauer genau auf der Konstruktionsebene; diese befindet sich aber 70 cm über dem Boden. Die Mauer selbst weist automatisch die gleiche Höhe auf wie die Konstruktionsebene, also 280 cm. Die Oberkante der Mauer liegt bei 70+280, also bei 350 cm.

aus vw2014 handbuch grundfunktionen s568

VW2022 Architektur SP5.0.1 R1 • Artlantis 2021 • macOS 12.6

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...