Zum Inhalt springen
  • 14

Korpusgenerator Teil 1 Baugruppen im Generator zu starr


kingchaos

Frage

Hallo,

 

nach den Problemen, welche wir mit der fehlenden Auswahlmoeglichkeit des Speicherns der Korpusvorlagen in der Arbeitsgruppe hatten und der fehlenden getrennten Baugruppenzuweisung fuer OberBoden/Unterboden (und Traversen; diese Traversen sind naemlich in der gleichen Baugruppe, welche man in der Ausfuehrung konfigurieren kann) habe ich mich dennoch daran gewagt Korpusvorlagen zu erstellen.

 

LEIDER ist dies mit einem unsagbar großen Zeitaufwand verbunden. Ich habe diesen jetzt deutlich reduziert, jedoch ist es immer noch ein Grau damit praxisnah zu arbeiten.

 

Probleme:

- Oberboden und Unterboden sind in der gleichen "Baugruppe" koennen also nur gemeinsam in der Ausfuehrung konfiguriert werden. Da wir die Unterschraenkkorpen IMMER mit durchgehendem Unterboden bauen und die Traversen/Oberboeden zwischen den Seiten liegen haben diese eine komplett andere Kantenkonfiguration. Das heisst, wenn ich in der Ausfuehrung dort Kanten einstelle, muss ich haendisch eingreifen und dem Boden links und rechts andere Kanten zuweisen. Was ihn wieder dann nicht mehr ueber die Ausfuehrung (ohne Zusatzaufwand) aenderbar macht. Setze ich den Haken "individuelle Konfiguration beibehalten", kann ich alles universell dort einstellen kann aber keine Dekorwechsel mehr vollziehen. Setze ich den Haken nicht, muss ich jedesmal die Kanten haendisch nacharbeiten und die Infotext modifizieren. ES IST UNMOEGLICH dort 100 % fehlerfrei zu arbeiten.

 

- Traversen und Boeden im Allgemeinen sind in der gleichen Baugruppe. Unsere Traversen sind 120 breit, was sie fuer eine Bearbeitung auf der CNC ungeeignet machen, da man diese nicht mehr gescheit saugen kann. Es braucht also im Infofeld einen Eintrag "Duebelautomat 14 64" damit man die nicht ueber die CNC fahren muss. Damit bekommt der Boden dann aber auch diese Info, was natuerlich Unfug ist.

 

HIERZU BRAUCHT ES entweder variable frei anzulegende Baugruppen, der man dann die Teile zuordnen kann. Also man kann "selbst Baugruppen anlegen, und alle Teile des Generators lassen sich in der AUFTEILUNG ueber ein Pulldownmenue jeder anderen Baugruppe zuordnen". Das wuerde auch bedeuten, dass man zb SchichtstoffOberboeden (Arbeitsplatten, die selbst gepresst werden) oder Schichtstoffendseiten separieren kann und mit einem Uebermaß versehbar macht.

 

Gruß KC

 

image.thumb.png.1612204be0df3e6aa1b8eda461718e9d.png

 

PS: Was mich immer traurig macht, dass so viele total einfach umzusetzende und bahnbrechende Ideen (die nebenbei einen Haufen anderer Probleme mitloesen), die nur den 5 % der User nuetzen, die das Programm zu 100 % und mehr auslasten ueberhaupt nicht auf dem Schirm landen. Ein 3D Programm DARF nicht so starr sein, dass es nur die breite Masse "nicht unzufrieden stellt" sondern muss auch fuer die Poweruser anpassbar sein. Denn an alles kann der Entwickler/Seller einfach nicht denken. Dazu gibt es zuviele Betriebe, die sich nicht auf das Programm anpassen lassen, sondern erzwingen, dass Programm an den Betrieb anpassbar zu gestalten.

 

 

baugruppen zusaetzlich.png

Bearbeitet von kingchaos
  • Like 5

HP Z6 G4  Intel(R) Xeon(R) W-3223 CPU @ 3.50 GHz - NVIDIA Quadro RTX 4000

VWX IC 2023 SP7-F7 R1  Windows 10 64 GB  64 bit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

6 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0
vor 2 Stunden schrieb kingchaos:

Probleme:

- Oberboden und Unterboden sind in der gleichen "Baugruppe" koennen also nur gemeinsam in der Ausfuehrung konfiguriert werden. Da wir die Unterschraenkkorpen IMMER mit durchgehendem Unterboden bauen und die Traversen/Oberboeden zwischen den Seiten liegen haben diese eine komplett andere Kantenkonfiguration. Das heisst, wenn ich in der Ausfuehrung dort Kanten einstelle, muss ich haendisch eingreifen und dem Boden links und rechts andere Kanten zuweisen. Was ihn wieder dann nicht mehr ueber die Ausfuehrung (ohne Zusatzaufwand) aenderbar macht. Setze ich den Haken "individuelle Konfiguration beibehalten", kann ich alles universell dort einstellen kann aber keine Dekorwechsel mehr vollziehen. Setze ich den Haken nicht, muss ich jedesmal die Kanten haendisch nacharbeiten und die Infotext modifizieren. ES IST UNMOEGLICH dort 100 % fehlerfrei zu arbeiten.

Wunsch habe ich auch schon geäußert das Traversen und Böden definitiv eine unterschiedliche Behandlung in der Ausführung benötigen, ich glaube leider nicht mit viel Zuspruch..

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ich kann zum glück teile die kleiner als 120mm sind noch an der CNC ansaugen... Aber auch in der Ausführung dürfte der KG dynamischer sein. Denn vor dem Problem, das Teile die ich auf der CNC anders Handhabe als andere (Boden-Traverse z.B.) in der selben Baugruppe sind, stand ich schon mehrmals.

Mann greift dann vom Woodwop zu und ändert das dort, und muss dann auch in der Werkstoffliste rumbasteln wenn es um Kannten geht.

Ich finde auch das Die Baugruppen etwas weniger Starr sein dürften!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,6Tsd
    • Beiträge insgesamt
      121,9Tsd
×
×
  • Neu erstellen...