Jump to content

kingchaos

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    76
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

6 Neutral

Über kingchaos

  • Rang
    Power-User

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Ladenbau
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hallo Community, mit Bestürzen stellte ich soeben fest, dass Vectorworks bei Bauteilnamen scheinbar nicht in der Lage ist, diese in 3D-Daten einzuschreiben. Mache ich da irgendetwas falsch? Ich habe einen Korpus gebaut und wollte diesen als Step, Parasolid oder Iges an eine andere 3D-Software übertragen. Der Geometrieexport funktionierte auch einwandfrei, leider sind die Bauteilnamen aus dem Vectorworks nicht in anderen Programmen lesbar, oder Vectorworks ist generell nicht in der Lage mit Fremdprogrammen zu kommunizieren. Mir kommt es so vor, als sei es ein generelles Problem von Vectorworks, da auch in Vectorworks importierte keinerlei Geometrie Bauteilnamen mitbringen. Selbst FreeCAD3D kann saemtliche Bauteilnamen und aehnliche auslesen sowie speichern. Wie kann man hier Abhilfe schaffen? gruß KC
  2. Hallo Forum, ich habe hier einen Fehler gemacht und den voreingestellten Maßen des PDF Druckers vertraut. Nachdem ich nun alle Zeichnungen "fertig" habe, wollte ich das auf meinem A3 Drucker ausdrucken, woraufhin vielen durcheinander geriet. Der PDF Drucker war falsch eingestellt und nach dem ich den Echten A3 gewaehlt habe sind natuerlich alle meine 3x6 (18 Stk) Blätter verrutscht, da der echte Drucker natuerlich auf die richtigen Maße eingestellt wurde. Man merkt es auch daran, dass ich beim Drucken des PDF auf dem echten drucker nicht mehr Maßstabsgemäe Ergebnisse bekomme. Kann mir jemand fix helfen, wie ich die Zeichnung dennoch retten kann? Jegliche Versuche den PLan oder das Blatt auf den Echten Drucker anzupassen schlugen fehl. Was mir dabei auch negativ auffiel, dass er meine 6 horizontalen und 3 vertikalen Blaetter immer auf 1 und 1 zurueckstellt. Die Mitte passt, der Rest ist verschoeben beidseitig. gruß kc
  3. Hey, kennt jemand diese Fehlermeldung beim Setzen von Einteilverbindern und kann helfen?
  4. Hallo Herbie, Vielen Dank, also die Ansicht "einfach vorher genau so einstellen und dann den Ansichtsbereich in dieser Ansicht erzeugen" und auf 3D-Ansicht Festlegen gehen. Prima danke KC
  5. Wieviele Hersteller verwenden denn OFML? Ich kenne einige Lieferanten, die haben noch Kopierfräsen und koennen nicht eine einzige Zeichnung liefern, da die Analog in deren Regalen liegt.
  6. Kann man in Solid Works den Export so einstellen, dass die importierte Geometrie im VW genauso "rundgelutscht" und schick ist, wie bei einem Parasolidimport? Dort hatte ich bislang die besten Ergebnisse, alle Volumen waren schon Volumenkoerper und mussten nicht umstaendlich aus Punktkoerpern oder 3D-Polygonen umgewandelt werden. Brep und Tesselation hat mein Datenlieferanten eingestellt, das fuehrte bei einer großen Datei dazu, dass VW den Import bei 33% nicht weiter fortsetzte und in der Schleife eingepennt ist. zumindest waren es dann Punktkoerper und die gingen mit den richtigen Shortcuts auch schnell in Volumenkoerper umgewandelt.
  7. Jetzt hab ich die Keilleisten drin, aus irgendeinem grund hat VW nach dem update die keilleisten Bauteile in vollkoerper umgewandelt. danke
  8. so, nach dem Patch merke ich, die Einhängekeilleisten werden immer noch nicht in die Bauteilableitung übertragen. Vielleicht gehe ich ja auch nicht richtig vor. Ich habe den Korpus ausgewaehlt und die beiden Leisten (rahmen drüber gezogen) und auf Ableitung ins Layout gestellt, aber die Bauteilableitung enthaelt nur die Teile vom Korpus, obwohl die Leisten 3D-Bauteile sind.
  9. jo gleich, wenn mir jemand das adminkennwort sagt, kann ich auch ein update machen.
  10. Danke, das kannte ich noch nicht. Aber wie hilft mir das dabei, senkrecht in der Ansicht auf die Scheibe zu blicken, welche geneigt und gewinkelt im Raum liegt? Ich kann die gesicherte Darstellung nicht in der Auswahl Standardansicht waehlen. Also muss ich wieder das Ansichtsfenster von Hand in der 3D-Darstellung drehen, das wollte ich eig. vermeiden. Natürlich kann ich den Winkel mit der Hand einstellen, aber ein User, der die Theke in den Raum wirft könnte überfordert sein, zwischen von oben und aktueller Ansicht die Winkel so einzustellen, dass er die Scheibe auf bemaßen kann. Der eine User hatte bereits das ganze Ansichtsfenster in der OIP 22.5 ° eingegeben und dann vergeblich versucht die Scheibe senkrecht in seinen Ansichtsbereich zu bekommen und auch ich hatte Probleme dann mit den WInkeleinstellungen der 3D Ansicht die Scheibe Senkrecht zu bekommen. Das ist ja gar nicht moeglich dann, die Scheibe senkrecht zu stellen.
  11. Dass meine beiden Keilleisten als Schrankaufhaenger nicht mit in der Bauteilableitung auftauchen, obwohl ich sie ausgewählt hatte, kann dann auch an der "alten" Version liegen?
  12. Im 3D ist mir das bekannt. Ich hatte nur nicht herausgefunden, wie ich diese senkrechte Ansicht dann waehlen kann bei Standardansichten der 2D-Zeichnung in der Infopalette? Ist das möglich?
  13. allles klar mache ich, danke
  14. aber in den Bildern sehen Sie das auch, nichtwahr? Ich habe die 2019 SP4 F6 R1 hier. wenn ich die Größe der Schrift aendere, bleiben die Zahlen so wie sie waren.
×
×
  • Neu erstellen...