Jump to content

aufmasssystem@gmail.com

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

aufmasssystem@gmail.com hat zuletzt am 10. September gewonnen

aufmasssystem@gmail.com hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

32 Exzellent

Über aufmasssystem@gmail.com

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Schreinerei/Innenausbau
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Letzte Besucher des Profils

151 Profilaufrufe
  1. Hey, einfachste Lösung ist doch das zerschneiden Werkzeug, alle Bauteile die zerschnitten werden sollen auswählen, die schnittlinie zeichnen und den gewünschten Teil des Schnittes behalten. Ist ein 2D Werkzeug deshalb bringt man das meist nicht mit Bauteilen 3D in Verbindung funktioniert aber. Da ist das super beschrieben.
  2. Das es geht weiß ich ja, Allerdings wie schon geschrieben ist die Namensvergabe nicht glücklich, außerdem hört irgendwann das benutzen von Bauteilen und deren eigentlichen Sinn zu manipulieren, Seite wird Mittelseite, Blindfront wird doppelte Rückwand, Mittelseite wird rohrverkastung..... auf effektiv zu sein. Es wäre einfach schön wenn die Bauteile welche ich an einen Korpus ansetze mit diesem interagieren.... Auch um das Auflösen zu verhindern um somit dauerhaft parametrisch zu bleiben. Zum Ziel kommt man immer die Frage ist wie lang der Weg dahin dauert.... Wir haben, wie auch schon erwähnt, in der Produktion oft Probleme mit der Namensgebung der Bauteile, meine Gesellen zwischen 40 und 50 Jahren (soll keine Wertung sein, das sind die, die alles auch noch von Grund auf hinbekommen ohne eine gute AV) aber die sagen halt eine Mittelseite ist eine Außenseite weil das Programm es nicht anders kann...."bekloppt" das muß doch einfach gehen..... Widersprechen kann ich da nur schwer. Wir bauen auch ganze Ladenbaumodule mit dem Korpusgenerator und dort ist nur noch die Rückwand auch wirklich die Rückwand... Blindfront ist Sockel Blindfront ist Auflageleiste Fachboden ist Winkelboden oben Mittelseite ist Verblendung ladenbausystem zur Wand.....
  3. Hi, Oft ist es so das der Korpusgenerator bei speziellen Anwendungen an seine Grenzen stößt. Zum Beispiel kann man nicht ohne zu tricksen doppelte Rückwand, Ausklinkungen für Pfeiler oder ein beidseitig nutzbares Regal erstellen. Ja, man kann mit einer blindfront oder anderen Bauteilen zum Ziel kommen allerdings immer über Umwege. Ich fände es cool wenn es ein parametrisches Bauteil 3D geben würde, dieses fügt man in der 3d Ansicht in ein Korpusmöbel 3D ein und verklebt kanten mit schon bestehenden Bauteilflächen. Dort klebt man zum Beispiel die zwei Kopfseiten des Bauteils an die Seiten und die längsseite an den oberboden. Somit hätte man eine Blende oben. Solange wie die angrenzenden Bauteile existent bleiben verhält sich diese Bauteil dann mit dem korpusmöbel 3D in Abhängigkeit. Man könnte dann sogar den Namen festlegen und das ganze als Vorlage speichern.... Cool wäre auch wenn ein solches Bauteil zum Beispiel eine Kontur erzeugen könnte um eine Ausklinkung für zum Beispiel eine rohrverkastung zu erzeugen. Somit wäre man innerhalb eines 3D Korpus komplett flexibel und in einigen Fällen wesentlich schneller.
  4. Das ist bei uns leider auch ein tägliches Hindernis.... auch wir habe in zwei Workstation investiert welche alle vectorworks Grundvoraussetzung weit übertreffen.... leider ohne Performance Verbesserung. Wir splitten jetzt oft die Zeichnungen (wurde uns so mehrfach empfohlen) um etwas besser arbeiten zu können.... meine Kollegin ist bei uns für den Ladenbau zuständig sie hat oft mehrere ladenbaumodule mit Dübel, Verbinder usw in einer Zeichnung.... da geht oft nicht mehr viel. Die AV -Effektivität leidet darunter maßlos. Wir haben uns damit jetzt irgendwie abgefunden....
  5. Hey kingchaos, Das geht. Du musst in der Aufteilung des korpusgenerators Seiten und Böden auf keine schalten. Dann fängst du mit den Außenmaßen an und kannst ein leeres Fach erzeugen wo die Gestelle als Objekt ihren Platz finden das funktioniert dann auch meistens bei Maß Änderungen recht stabil. Gruß Pierre.
  6. Ich gehe da immer so vor das ich wie ca. Bei 5:30min ich einen Extrusionskörper zeichne der genau die Außenmaße des Korpus hat mit beiden schrägen. Daraus erzeuge ich dann Bauteile und entferne die nicht gewollten gehrungen. Die Bauteile in die passenden längen geändert, schon fertig,geht sehr schnell. Wir messen sowas oft mit flexijet und haben da echt super Erfahrungen gemacht. Die Bauteile werden auf der cnc formatiert (haben noch keine 5achs) und an der Kreissäge auf gehrung geschnitten. Der schnittwinkel kommt aus der bauteilableitung. Die Gesellen sind davon begeistert.
  7. Noch was aus einem anderen Forumsbeitrag von mir: Hier passt es aber gut nochmal rein.🙂 Für mich auch eins der wichtigsten Themen überhaupt. -Raster Sets -Dübel und andere Verbinder MÜSSEN als Sets gespeichert werden können und mit einem Klick zugeordnet werden. -Bei jedem neuen Bauteil im Korpusgenerator sollten automatisch Verbinder gesetzt werden: Mittelseite zu Ober/Unterboden =Raster Dübel Seiten zu Ober/Unterboden = Raster Dübel und Schrauben Konstruktionsboden zu Seite= Dübel Cabineo Rückwand zu Ober/Unterboden = Raster Schraube Fachboden zu Seite = Bohrung für bodenträger(Sekura 6) in Fachboden Das alles am besten über Standards als Sets auszuwählen. Oder man macht es über die oben genannten Raster Sets und spielt diese Raster Sets auf komplette Korpusmöbel auf. Dort muss dann hinterlegt sein welche Verbindung(wie oben aufgeführt) welches Raster bekommt und ich kann mit einem Klick ein ganzes Möbel mit Verbindern bestücken. Man hat dann mehrere Sets und kann auch angewandte Sets überschreiben. Das überschreiben von Raster sollte an sich schnellst möglich angegangen werden. Es kommt schon oft vor das man sich im Standard Möbel auf eine Verbindung festgelegt hat, diese aber nicht immer nutzen kann oder möchte. Jetzt sollte es möglich sein das Raster zu wählen die rasterkante anzuklicken und diese dann zu ersetzen.... Vielleicht mit der Abfrage Raster ersetzen oder hinzufügen... So, ich hoffe das die wünsche bald in Erfüllung gehen. Gruß Pierre
  8. Mir fällt auch noch was ein, globales ändern von Profilen an Fronten. Griffprofil nur oben in alle Korpen zu übernehmen ist sehr aufwendig.
  9. Mir ist dasselbe bei Kruezplatten von Hettich aufgefallen, Typ Sensys habe ich für mich abgeändert, wenn ihr aber schon dran seit könnt ihr da nochmal schauen.... Die Topfbänder waren nicht betroffen. 🙂
  10. Moin, ich gehe da den Weg das ich dem ganzen Fach einen Rücksprung gebe, somit muss ich nicht jeden Einlegeboden einzeln anpacken sondern nur das Fach:
  11. Hey King Chaos, du kannst die Bauteile direkt als 2-D auf Fertigmaß zeichnen und dann ein Bauteil 3-D erzeugen. Dann ist das Fertigmaß so das es direkt passt. Die Formatierung wäre dann auch schon komplett umlaufend ohne noch eine extra Fräsung zu programmieren. Gruß Piere.
  12. Hey, ich habe In einem anderen Beitrag gefunden, das sich viele die Bauteilableitung auf die Konstruktionsebene legen, einen Ansichtsbereich anlegen diesen ins Layout packen und begrenzen. Somit kannst du auch eine Bemaßung machen! Vielleicht hilft dir das weiter 🙂 Gruß Pierre.
  13. Danke an Fred Feuerstein Super Tipp, heute umgesetzt klappt einwandfrei. Danke.
  14. Top das daran gearbeitet wird! wäre schon eine Erleichterung. 🙂 Hoffe das mit dem Punkt auch die Erkennung des Eckbands, Mittelbands usw angepackt wird damit man nicht in eingefügten Korpus-Dummys ein Teil der Bänder setzen muss um diese auf den Original Korpus zu übertragen. Cool wäre zu sehen wann sowas auf der Agenda steht. Ob solche Sachen eher noch lange auf sich warten lassen oder ob man sich schon in kürze darauf freuen kann.
×
×
  • Neu erstellen...