Zum Inhalt springen
  • 9

Reihenfolge der Bearbeitung der Konturzüge


gsedlmeier

Frage

8 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

ich habe gerade versucht herauszufinden, nach welcher Logik die Reihenfolge gemacht wird.

Es ist fuer mich nicht nachzuvollziehen.

 

Manchmal klappt es, wenn man einen Konturzug ausschneidet und ihn an gleicher stelle einfuegt, jedoch nicht immer, dann wandert er "nach hinten".

 

Die Groeße der Konturzuege oder die Lage scheint auch Einfluss zu haben aber ob es im Vordergrund liegt oder nicht spielt scheinbar keine Rolle..

  • Like 1

HP Z6 G4  Intel(R) Xeon(R) W-3223 CPU @ 3.50 GHz - NVIDIA Quadro RTX 4000

VWX IC 2023 SP7-F7 R1  Windows 10 64 GB  64 bit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ja mit Vordergrund oder Erstellreihenfolge habe ich es auch schon versucht, 

für mich hat sich noch keine Logik erschlossen.

Akutelle Antwort vom Support ob eine Reihenfolge festzulegen ist:

.... nein, das geht nocht nicht.

 

Ich habe hier halt Muldengriffe die 6 verschiedene Fräsungen in der richtigen Reihenfolge brauchen.

Das hätte ich halt gern als Symbol angelegt, da der Griff ja dann im Projekt 20 mal vorkommt und ich so jede Griffbearbeitung in CNC aufmachen muss und die Reihenfolge richtig machen muss.

 

(Ich weiß es würde als NC Code gehen)

 

 

 

Vectorworks 2024 interiocad mit Architektur 

Windows 11 64 bit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

@Kinkchaos:

Jetzt muss ich nochmal nachfragen.

Bisher bin ich davon ausgegangen, das ich im NC Makro auf eine Komponente verweisen muss.

 

Ist es auch möglich das ein kompletter MPR (also Woodwop) Code für die Bearbeitung in NC-Code reingeschrieben werden kann.

(Incl. der Konturzüge?)

image.thumb.png.60d5dd38f141b99328f484df3f51ec57.png

Wie machst du das?

Vectorworks 2024 interiocad mit Architektur 

Windows 11 64 bit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Generell ja, richtig.

 

So komplexe Sachen im 3D einzustellen halte ich aber fuer zu kompliziert.

 

Ich glaube auch das Makro ist auch schneller in der Performance im VWX als die einzelnen Bearbeitungen.

 

Ich habe neulich eine Datei mit 500 Konturzuegen gesehen, die selbst nach dem Loeschen noch im Bauteil drin eingefraest waren.

Es ist also auch mit Fehler zu rechnen, denke mal 20 Fronten sind schon 120 Konturzuege. . . .

 

Gruß KC

 

HP Z6 G4  Intel(R) Xeon(R) W-3223 CPU @ 3.50 GHz - NVIDIA Quadro RTX 4000

VWX IC 2023 SP7-F7 R1  Windows 10 64 GB  64 bit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ja das Makro uebergibt dir, wenn du willst,

- die Position

- den Winkel

- Tiefe

- Breite

- Hoehe

 

Also baust du dir im WoodWop deine Bearbeitungen in der richtigen Reihenfolge zusammen, und kopierst den NC Code der Makros aus der MPR da rein.

 

Bei Imawop geht es kinderleicht.

 

Dann ersetzt du alles an Variablen aus oben steht. Dann bekommt der Maschinist GENAU seinen Code aber aus dem 3D.

 

Hier das Beispiel der Rechtecktasche. 

 

{deltay} Breite der Tasche
{deltax} Laenge der Tasche
{thickness} Dicke des Bauteils
{x} Mittelpunkt X
{y} Mittelpunkt Y
{depth} Tiefe
{cangle} Winkel

 

Bei Dir muesstest du dann noch bissl hinrechnen, wo die Bearbeitung ist, weil er nur den Mittelpunkt des Makros uebergibt. Sicherlich brauchst du mehrere Bearbeitungen fuer ausrissfrei mit linkem und rechtem Fraeser wegen Kanten oder Vollholz, richtig?

 

image.thumb.png.c16aae22b330fe781665c030a0c05874.png

 

In Deinem Fall brauchst du aber entweder eine Kontrollgeometrie, wenn du verschiedengroße Griffe brauchst, oder du legst dir fuer jeden Griff ein eigenes NC Makro an und kopierst es in das Griffsymbol.

 

 

gruß KC

HP Z6 G4  Intel(R) Xeon(R) W-3223 CPU @ 3.50 GHz - NVIDIA Quadro RTX 4000

VWX IC 2023 SP7-F7 R1  Windows 10 64 GB  64 bit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Den Programmkopf, die saugaufrufe, das Programmende und die variablendeklaration brauchst du nicht. Du brauchst lediglich die Konturzuege, die du aber in der MPR findest. Und dort ersetzt du eben die x,y,z,winkel und tiefe,breite,hoehe der Bearbeitung

 

Hat den Vorteil, dass du zustellungen im WOODwop eingeben kannst und alles so rauskommt, wie du es brauchst wenn zb verschiedene anfahr und eintauchstrategien bei deinen 6 bearbeitungen sind, ist es muessig, diese alle im VWX einstellen zu wollen, weil schon eine fehlende Einstellung bedeutet nacharbeit im WoodWop

HP Z6 G4  Intel(R) Xeon(R) W-3223 CPU @ 3.50 GHz - NVIDIA Quadro RTX 4000

VWX IC 2023 SP7-F7 R1  Windows 10 64 GB  64 bit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      23,6Tsd
    • Beiträge insgesamt
      121,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...