Jump to content

gsedlmeier

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    38
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

gsedlmeier hat zuletzt am 21. März gewonnen

gsedlmeier hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

25 Exzellent

Über gsedlmeier

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Informationen

  • Anwendungsbereich
    Schreinerei/Innenausbau
  • Land
    Deutschland
  • Ich bin
    Gewerblicher Anwender

Weiteres

  • Website
    www.schreinerei-sedlmeier.de
  • Google
    info@schreinerei-sedlmeier.de

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. @polylignum Danke für den Tipp. Ich wollte das als Verbesserungsvorschlag einbringen. Es kann gut sein dass es nicht oder niemals geht. War nur von mir ein Gedanke mit diese Art irgendwann Mal intuitiver zu arbeiten. Vielleicht sind da meine Gedanken auch zu verkorkst ;) Wie das mit dem Zusammenhang und Zugehörigkeit klappen könnte, dachte ich mir, das sobald Verbinder eingebaut werden( oder als einfachere Lösung: eine Teil mit dem anderen verleimt wird), aus zwei einbringen Bauteilen eine Baugruppe wird. Also Bauteil ist die Seite das andere der Boden. Ich verdüble oder "verleime" die beiden und ich habe eine Baugruppe. Z.b. Korpus ( ja ich weiß dass eine Seite und ein Boden noch kein Korpus sind ;) Das dann aus allem Mal Bibliotheken angelegt werden oder korpen mit dem Korpusgenerator als Baugruppe ( aus oben genannten Bauteilen) erzeugt werden ist eh klar. Gruß Günther Sedlmeier
  2. Hey zusammen, ich hätte auch Verbesserungsvorschläge: 1. Alle Türen/Fronten auf einen Klick öffnen und schließen, bzw. diese als geöffnet in extra Klasse ablegen, damit im Layout ich Ansichten mit offenen und geschlossenen Fronten, den Kunden präsentieren kann. 2. Mir geht die Funktion ab, das ich Möbel aus "Bauteilen" zusammenfügen kann und diese dann auch als "Bauteil" benennen kann, damit z.B. Bänder sich dann an der Seite andocken. Quasi wie in der Werkstatt: a) Ich habe eine Platte mit X,Y Kante und Belag b) Diese Platte nehme ich als z.B. Seite (In Vectorworks sage ich dann dem Bauteil das es eine z.B. Seite ist) c) An Seiten hätte ich gerne Topfbänder, Schublädenbohrungen, Verbinder, Fachreihenbohrung, Rückwandnut..... Wenn das Bauteil eine Front ist, sind dann Griffe, Frontbefestigungen.. möglich aber halt keine Fachreihenbohrung. d) Am Ende sage ich den Bauteilen dann das sie Gesamt ein Korpus mit dem Namen XY sind. Der Korpusgenerator ist toll und mächtig, manchmal finde ich den Sprung in den Konfigurator einfach vom Workflow her umständlich und störend. Gruß Günther Sedlmeier
  3. Hallo, ich hatte es schon mal geschafft, aber jetzt geht's nicht mehr. Ich habe eine Layoutebene auf der ich z.B. 10 Stück DIN A3 Blätter nebeneinander habe. Ich möchte das nicht als einen Plan sondern als 10 einzelne Pläne mit extra Plankopf haben. Wie geht das? Wenn ich 2 Blätter hinzufüge, soll es auch 2 neue Planköpfe geben. Also nicht wie im Anhang
  4. Aber das wäre doch echt gut, eine Unterteilung und dann noch ein Unterforums für Boxobjekte. Mal ehrlich wer nur z.b. Architektur nutzt ist doch von dem Interiorcad Diskussionen nur genervt.. Also los: Unterforum, Bibliothek, Anwenderstammtische, ... Ein Grossteil von uns will sich doch noch mehr mir VW identifizieren und es zu seinem "Lebensgefühl" machen ( okay nie von sich selbst auf andere schließen...) Ich bin dabei
  5. Danke, es gibt doch sicher Meisterschüler die das schon gezeichnet haben
  6. Hey zusammen, hat jemand für meinen Lehrling die Beschläge vom Eberhard als VW Symbole. Gruß Günther Sedlmeier
  7. Hallo zusammen, die Diskussion zeigt doch, das ein Großteil von uns hier nur rumprobiert. Das würde doch für eine Checkliste sprechen. Welche Einstellung muss gemacht werden um Geschwindigkeit zu erhöhen, und welche Auswirkung hat die Einstellung. Eine Tabelle, ein Blatt auf dem alles zu Performance steht. Wer das hier nachvollziehen will, muss es alles recherieren und teilw. wieder ausprobieren. Von Vectorworks muss es doch jemand geben der genau weiß was wo, mit wievielen Kernen gerechnet wird und was wirklich Auswirkungen auf die Performance hat. Was hat es mit der Einstellung zu tun das angeblich mit eingeschlaetem Ebenenmodell, mehr Kerne zum Rechnen benutzt werden. (Habe ich irgendwo in eine Video gesehen) Gruß Günther
  8. Hallo, wenn wir mit Performance kämpfen dann auch immer in Schnitte. Noch schlimmer finde ich HorizontalSchnitt. Wie schon beschrieben rechnen da nur ein Teil der Kerne. Ich würde mir eine Checkliste wünschen in der die Einstellungen stehe, die wirklich Performance Verbesserung bringen. ( Ich habe z.b. jahrelang Grafikkarten aufgemotzt um festzustellen das die Grafikkarte bei mir nie ausgelastet war, oder hätte ich besser einen Rechner mit mehr single Core gekauft ...) Auf jeden Fall liest man den einen oder anderen Tip. Z.b. das oben von interfab, letztens habe ich gelesen das Modellansicht einschalten Auswirkungen hat. Immer wenn der Rechner dann länger als 5 Minuten für mehrere Schnitte braucht, fange ich wieder an, zu suche. Und probieren. Eine Liste mit Einstellungen die Verbesserung bringen( am besten nach Qualität sortiert) wäre hier meinesachtens super und würde nicht tausend Beiträge im Forum benötigen. Es gibt da schon ein " Whitepapier" da war aber nicht alles drauf. Auch eine einstellliste wie die Grafikkarte von Nvidia am besten perfomt wäre cool. Oder was muss ich machen wenn z.b. bei schnitten mit Linien das rendern lange dauert.... Gruß Günther Sedlmeier
  9. Hey zusammen, gibt es keine Datei in der die ganzen Vorgaben für solche Einstellungen gespeichert werden.
  10. Hallo jedes Mal wenn ich einem Objekt eine Textur geben, dann wird es auf Oberfläche gestellt. Ich hätte aber gerne für jede Textur die Grundeinstellung: Auf jede Oberfläche + An Längskante ausrichten. Wo kann ich das ändern.
  11. Vielen Dank, für die Hilfe. Wie immer schnell, kompetent gelöst. Danke. Günther Sedlmeier
  12. Polygon und Pollylinie wird in der CNC nicht als Bohrung erkannt. Hatte ich natürlich als erstes probiert. Ich bräuchte wirklich Kreise. Ich denke es braucht ein Script, aber da bin ich nicht gut genug
  13. Danke für die Antworten. Ja genau, auflösen geht halt leider mit Tiefenkörper nicht. In Symbol umwandeln geht halt nicht für alle Kreise, da zuviel Arbeit. Außer man würde alle Tiefenkörper in ein einziges hybrid Symbol umwandeln. Ein Script bei dem man nur die markierten Objekte oder alle die einer Klasse umwandeln/ersetzen könnte würde ich jetzt besser finden. Gruß Günther
×
×
  • Neu erstellen...