Zum Inhalt springen

Schrankgenerator 2016 seitlicher Sockel undSchrankbeschriftung


badorn

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

nachdem ich mich jetzt einen Tag mit dem neuen Schrankgenerator beschäftigt habe, finde ich ihn grundsätzlich ganz gut, nur finde ich zwei Funktionen auch nach langem Suchen nicht: Wie ändere ich den vorne durchlaufenden Sockel, wenn ich zum Beispiel seitlich auch einen Sockel haben möchte?

Und in den 2D Plänen wird kein Name, oder die Schranknummer mehr angezeigt. Das ist manchmal ganz nützlich.

 

Vielleicht hat einer von euch das schon gefunden

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar

Hallo badorn,

den seitlichen Sockel kann man nur mit Bauteil 3D erstellen.

Bei Küchenmöbeln mit mehreren Korpen und durchgehenden Sockel hat man auch für den

Frontsockel keine andere Wahl außer diesen mit Bauteil 3D zu erstellen.

Auch die Möglichkeit, wie beim alten Korpusgenerator, den Sockel mit der Eingabe von

Negativzahlenwerten nach links und rechts zu verlängern gibt es nicht - leider.

 

Viele grüße Hirnholz

Link zu diesem Kommentar

Hallo badorn,

bis jetzt noch nicht.

Muss allerdings auch sagen, dass ich alles mit Bauteil 3D zeichne und den Korpusgenerator nur ab und an verwende.

Warum? Erstens hat dann jedes Bauteil eine eigene Bauteilnummer- was leichter für die CNC Ausgabe ist und

zweitens bin ich im individuellen Möbelbau frei von den Zwängen des Korpusgenerator -

so kann der neue Korpusgenerator auch NOCH keine Unendlichbauweise.

ODER Schubkästen - es sind 4 Stück in der Vorauswahl und bestimmt an 30 Stück Zargensysteme habe ich aus dem Netz heruntergeladen - siehe Bild. (Eine Supportanfrage deswegen an xg ist seit fast 4 Wochen unbeantwortet)

Es alles NOCH nicht ausgereift, für Omas Nachtschrank und vielleicht für eine Küche - wenn man die 4 Stück Kästen aus der Vorauswahl benutzt - langt es, für mehr aber NOCH nicht.

Da ist - zumindest für meine Person gesprochen - die Nummerierung der Korpen vorerst Nebensache...

 

Viele grüße Hirnholz

437830547_Schubkastenerzeugen.thumb.JPG.d0500e16972007583ca4d64e6363d698.JPG

Link zu diesem Kommentar

Hallo hans,

wir abeiten weder mit den Schubkästen (wenn man sie überhaupt nutzen KANN) noch mit den Bändern von xg.

Wir haben uns die Beschläge selbst angelegt, sehr vereinfacht und nur mit einfachen Geometrien.

Warum - weil die von xg so Detailreich sind, dass die Performance vom Rechner in den Keller geht.

Mit der Zeit ist da eine umfangreiche Bibliothek entstanden, welche alle bei uns gängigen Beschläge abdeckt.

Auch solche die es bei xg bis jetzt noch garnicht gibt - Objektbänder mit außenliegender Rolle in Größe 3+6.

UND alle Beschläge sind ausprobiert und passen - nicht wie die Tandembox Schubkästen von xg wo die Frontbefestigung zu tief sitzt - Vorsicht !

Der neue Korpusgenerator ist für unsere Belange des individuellen Möbelbaus - NOCH lange nicht das Gelbe vom Ei - daher Bauteil 3D.

 

Viele grüße Hirnholz

Link zu diesem Kommentar

Guten Morgen Hirnholz,

 

die Antwort hatte ich befürchtet ...

Ja, der Korpusgenerator ist einstweilen leider noch nicht brauchbar.

Ich fürchte uns wird auch nichts anders übrig bleiben als unsere Beschläge selber anzulegen...

Mein Plan war es eigentlich den Korpus Generator einstweilen nur für die Grundkonstruktion zu verwenden, dann in Bautele 3D zu zerlegen und fertig zeichnen. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass mir dann die Bänder, Schubladen und Reihenlochbohrungen nicht zur Verfügung stehen. Du schreibst immer NOCH - wird das irgend wann gehen? Gibts da einen offiziellen Zeitplan? Dann warte ich nämlich noch mit selber anlegen ;)

Danke und lg

Hans

Link zu diesem Kommentar

Hallo hans,

ob es hier seitens von xg einen Zeitplan für die Weiterentwicklung des Korpusgenerator gibt ist mir nicht bekannt.

Wir sind da sg. bester Hoffnung...

Wir zeichnen noch aus einem anderen Grund mit Bauteil 3D - jedes Bauteil erhält eine fortlaufende Bauteilnummer welche in der ganzen Zeichnung nur einmal vergeben wird.

Dies ermöglicht eine zweifelsfreie Zuordnung der Teile bei der CNC Bearbeitung und in der Stückliste.

Was hier allerdings noch nicht möglich ist - Gleichteile kommulieren.

Das weitaus größere Problem ist die fehlende Möglichkeit einem Bauteil unterschiedliche Kantenbelegungen zuzuordnen.

So zB von 2,0mm ABS an der Vorderkante und die restlichen Kanten mit 0,4mm ABS.

Also werden die Kanten erst in der Holzliste zugeordnet, da wir die Schmalflächen beim Bekanten fügen- ist dies kein Problem.

Man muss schon NOCH einiges improvisieren um mit Interiorcad Praxisgerecht arbeiten zu können.

 

Viele grüße Hirnholz

Link zu diesem Kommentar

ja das mit den Kanten hab ich auch schon festgestellt. Mir wurde gesagt, dass das aber am Plan steht und bis VWI 2017 umgesetzt wird.

Das mit der Nummerierung ist ein guter Hinweis! Ich auch noch nicht gecheckt wie wir das praxisgerecht in unser System integrieren können.

Vor allem fehlt mir eine Möglichkeit die Beschläg den einzelnen Bauteilen zuzuordnen. Ich müsste die jetzt (genau so wie die Kanten) in unserem Bearbeitungsprogramm extra ergänzen.

Hast Du da eine Möglichkeit gefunden?

lg

Hans

Link zu diesem Kommentar

Hallo hans,

unsere "selbst angefertigten" Beschläge bringen die Bearbeitungen gleich mit.

So ist beim Schrankaufhänger automatisch beim Einsetzten der Ausschnitt in der Rückwand und die Befestigungsbohrungen in die Seite.

Die Schubkästen bringen alle Bohrungen in der Seite, für die Frontbefestigung und Rückwandhalter mit.

Die Drehstangenschlösser bringen bei 2 Türen die Schlagleiste, die Bohrungen für Schloß, Führung und Schließhaken sowie dem Stehbolzen im Boden mit.

Wenn die Bearbeitungen nicht passen sieht man dies sofort - diese werden dann rot dargestellt.

Diese Bearbeitungen sind fest mit dem Bauteil verbunden und werden so auch zur Ausgabe an die CNC mitgenommen.

Jedoch habe ich mir jetzt schon angewöhnt bei vielen Bearbeitungen diese mit dem Bauteil zu Gruppieren.

 

Viele grüße Hirnholz

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Jahr später...

Guten Morgen Hirnholz,

nach gut einem Jahr starten wir wieder mal einen Versuch die 3D Bauteile zu nutzen.

 

Ich hätte dazu eine Frage: Du schreibst, dass Du Dir die Beschläge selber anlegst. Ich hab nun festgestellt, dass die Bearbeitungen (z.B. Bohrungen) nicht erkannt werden solange diese innerhalb einen Symbols sind. Erst wenn ich das Symbol in eine Gruppe zerlege werden die Bearbeitungen schwarz.

 

Get das nur so - oder hast Du da einen Trick?

 

Danke für Deine Hilfe

 

lg

Hans

Link zu diesem Kommentar

Hallo Hans,

sicherlich liegt das Symbol in einer anderen Klasse oder Konstruktionsebene, daher werden die Bearbeitungen nicht vom 3D Bauteil übernommen. Oder erst nach der Auflösung des Symbols...

Bitte das nächste mal neues Thema hier im Forum eröffnen.

 

Viele grüße Hirnholz

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,5Tsd
×
×
  • Neu erstellen...