Zum Inhalt springen

Layoutbereich <= Ansichtsbereich anlegen


kauni05

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

 

habe ein Problem mit meiner DXF-Datei vom Schinkelentwurf. Habe diese in Vectorworks 2010 importiert. (BIld A) Die Einstellung beim Importieren habe ich auf 1:500 gelegt, da ich gerne auf einen etwas kleineren Maßstab zeichne, aber soweit ich weiss hat dies keine Auswirkungen auf das Layoutblatt. Hab es schon einmal ausprobiert im Maßstab 1:1 zu importieren (kein Unterschied). (Bild B)

Leider habe ich beim erstellen eines Ansichtsbereichs im Maßstab 1:1000 auf einem A0 Blatt einen zu kleinen Ausschnitt. (Bild C) Jetzt bin ich mir nicht sicher ob vielleicht das Layoutblatt im A0 - Format einen Fehler beherbergt. Leider habe ich diesen Fehler nicht gefunden. Könnt ihr mir da vielleicht helfen? Wie ich ein Layoutblatt genau einrichten muss? (Bild D)

Bild E zeigt noch einmal mein Problem.

 

Danke Kai

 

Bildschirmfoto_vec_01.jpg (Bild A)

Bildschirmfoto_vec_02.jpg (Bild B)

Bildschirmfoto_vec_03.jpg (Bild C)

Bildschirmfoto_vec_04.jpg (Bild D)

Bildschirmfoto_vec_05.jpg (Bild E)

Link zu diesem Kommentar

Hallo kauni05,

 

ich verstehe immer nicht warum so viele Anwender Probleme mit dem Maßstab in VW haben :?:

Zum Verständnis: In VW ist auf der Konstruktionsebene immer alles 1:1 :!: :!: :!:

Es ist völlig wurscht welchen Maßstab man beim Import angibt. Der Maßstab beeinflusst einzig und allein die Darstellung auf dem Bildschirm im Verhältnis zur Plangröße (hellgrauer Blattrand) bzw. die Darstellung der Schraffuren und Texte (je nach Einstellung).

 

Zum Import von DXF/DWG (dein Bild A):

Du solltest in den meisten Fällen den Befehl "Import DXF/DWG-Einzeldatei" verwenden. Den Befehl den du verwendet hast ist eigentlich ein Batch-Befehl um mehrere Dateien zu importieren.

 

Bild B:

Wenn es um die Einheit geht solltest du tunlichst nicht die Einstellung "Automatisch" wählen. Da Autocad i.d.R. dimensionslos ist (es sei denn der Anwender hat eine Einheit definiert), solltest du wissen in welcher Einheit die DWG Zeichnung erstellt wurde.

In der Zeile darunter kannst du erkennen welche Umrechnung VW annimmt (s. Bild). Du siehst das 39,37 Zeicheneinheiten im DWG zu 1,0m im VW konvertiert werden. Das heißt wenn in der DWG in Metern gezeichnet wurde, dann verkleinert sich alles um den Faktor 39,37.

Nach dem Import sollte man immer überprüfen, ob die Einheit auch passt. Miß also eine bekannte Größe in VW. Falls der gemessene Wert nicht passt, wiederhole den Import mit einer anderen Einheiten-Einstellung.

 

Was deine Seiteneinrichtung betrifft (Bild D), so solltest du immer "Eigenes Format -> Format -> Druckerformat" auswählen. Der Horizontal- und Vertikalwert sollten immer auf 1 stehen.

:!: Achtung :!: Die Breite und Höhe die dann angezeigt wird, entspricht immer dem druckbaren Bereich (druckerspezifisch). Der nichtdruckbare Bereich wird automatisch abgezogen.

Wenn du ausschließlich den PDF-Export verwendest kannst du die Breiten- und Höhenwerte ruhig verändern.

 

Wenn also der Import richtig erfolgt ist, wird auch auf der Layoutebene die Zeichnung, entsprechend dem eingestellten Maßstab, richtig angezeigt.

 

Gruß

Kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

Danke für die Hilfe,

wie du super erklärt hast, lag es genau am Faktor 39,xx sowie an der damit verbunden Einstellung Automatisch. Da leider keine Informationen vorhanden waren die beschrieben in welchem Maßstab die Zeichnung erstellt wurde, bin ich nun von 1m gleich 1m in vw ausgegangen und dieser Wert passt natürlich eher.

Aber welche Importfunktion ich nun nehme ist eigentlich egal, da beide Arten zu dem gleichen Ergebnis führen.

 

Das der Horizontal- und der Vertikalwert nicht genau 1 war, lag einfach daran das ich nicht 100% das Format beim A0 kannte. Asche auf mein Haupt.

 

Wie ist es jetzt noch möglich den Faktor zu ändern bzw. wie ist es möglich die Daten auf eine annähernd passende Größe zu ändern/skalieren?

 

Nochmals Danke und eine schöne Restwoche

 

Gruß Kai

Link zu diesem Kommentar

Hallo Kai,

 

im Dialogfenster "Einstellungen dxf/ dwg-Import" hast du die Möglichkeit einen eigenen "Umrechnungsfaktor" zu bestimmen (falls die anderen Vorgaben zu keinem brauchbaren Ergebnis führen). Wähle hierzu im Pulldown-Menü "Eigen" aus und trage einen Wert für die Zeicheneinheit in der dxf/ dwg-Datei oder für VW ein.

Falls auch dieses alles nicht helfen sollte kannst du nach dem Import die gesamte Zeichnung skalieren.

Klicke hierzu im Menü "Ändern" auf "Skalieren". Im darauffolgenden Dialogfenster wählst du "Symmetrisch mit Referenzlänge" aus und klickst rechts auf das Messsymbol. Jetzt kannst du in der Zeichnung eine Referenzlänge messen. Danach gibst du den Wert für die neue Länge ins Eingabefeld ein. Weiter unten solltest du das Häkchen bei "Text anpassen" setzen und das die "Ganze Zeichnung" skaliert werden soll.

:!: Achtung :!:

Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass unter Umständen die Linienendzeichen und Bemaßungslinien nach dem Skalieren so groß sind, dass man von der restlichen Zeichnung kaum noch etwas sieht.

 

Gruß

Kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      20Tsd
    • Beiträge insgesamt
      98,7Tsd
×
×
  • Neu erstellen...